PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Bundesliga im Pay-TV (Sky & Liga total!)


Seiten : [1] 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13

the-fan-mario
08.10.2005, 22:56
Aufgeregte Suche nach der idealen Lösung im TV-Poker

In drei Wochen beginnt das offizielle Ausschreibungsverfahren für die Fernsehrechte an der Fußball-Bundesliga ab der Saison 2006. Wieviel Fußball verschwindet im Bezahl-Fernsehen? Die DFL bemüht sich um den schwierigen Ausgleich zwischen wirtschaftlichen Interessen und dem Wohl der Zuschauer

Es herrscht ein lebhaftes Treiben dieser Tage in den Geschäftsstellen der Fußball-Bundesligisten. TV-Teams gehören dort zum gewohnten Bild, doch es ist nicht nur das kabel- und kameraschleppende Fußvolk der Sender, das sich derzeit bei den Klubs die Klinken in die Hand gibt. Die führenden Fernsehmacher der Republik, die Intendanten, Chefredakteure und Vorstände werden in nie dagewesener Ballung bei den wichtigsten Entscheidern der Balltreterbranche vorstellig.

Vergangenen Donnerstag zum Beispiel stattete Hans Mahr, Vorstand des Bezahlfernsehsenders Premiere, dem rein sportlich eher minder interessanten Mittelklasseklub Eintracht Frankfurt einen Besuch ab. Am Freitag folgte ihm der Chefredakteur des Deutschen Sportfernsehens (DSF), Axel Balkausky. "Ich fühle mich geehrt", sagt Frankfurts Vorstandschef Heribert Bruchhagen, der vor diesen beiden Abgesandten bereits ein Meeting mit einer vierköpfigen Delegation der ARD hinter sich gebracht hatte. Die hatte den größten Aufwand aller Gäste betrieben.

Bruchhagen wurde "in das nobelste Hotel der Stadt" eingeladen, wo ihm die Zukunftspläne des Senders mittels einer Multimediapräsentation dargeboten wurden. Helmut Reitze, Intendant des Hessischen Rundfunks, Steffen Simon, Redaktionsleiter der ARD-"Sportschau", und Dagmar Brandenstein, Geschäftsführerin der öffentlich-rechtlichen Sportrechte-Agentur SportA, hatten sogar ihre herausgeputzte Topmoderatorin Monica Lierhaus mitgebracht, die durch das Programm führte. Auch Schalke, der FC Bayern und viele andere Klubs haben die Stippvisiten der TV-Mächtigen schon hinter sich gebracht.

Hintergrund der Charmeoffensive seitens der Sender ist eine staubtrockene Bekanntmachung der Deutschen Fußball Liga (DFL). Die von den 36 deutschen Profivereinen mit der Vermarktung ihres Spielbetriebs beauftragte GmbH kündigte an, "die audiovisuellen Verwertungsrechte an den Spielen der Bundesliga und der Zweiten Liga öffentlich zum Erwerb auszuschreiben". Bis zum 25. Oktober können Interessenten sich bei der DFL vormerken lassen, Anfang November beginnt das komplexe Bieterverfahren für eine zweistellige Anzahl von Rechtepaketen für Fußballübertragungen ab Juli 2006.

Um ihre Chancen im offiziellen Bieterverfahren zu erhöhen, betreiben Fernsehsender und Kabelgesellschaften im Vorfeld intensive Lobbyarbeit bei den Klubs. Als besonders wertvolle Hilfen gelten dabei wissenschaftliche Gutachten über Zugkraft und Reichweiten. So ist das Marktforschungsinstitut Sport + Markt aus Köln derzeit gut ausgelastet. "Im Augenblick ist das Interesse an unseren Untersuchungen von allen Seiten sehr groß", sagt Geschäftsführer Hartmut Zastrow, "jeder sucht nach Argumenten für sich." Auch DFL-Geschäftsführer Christian Seifert stellt zufrieden "eine rege Nachfrage" nach seinen Rechten fest, er geht deshalb fest davon aus, daß er den bisherigen Erlös von rund 300 Millionen Euro pro Jahr signifikant steigern kann.

Das muß er auch. Denn aus den Kreisen der Vereine wird ihm immer wieder eine Frage gestellt: Wie kann es sein, daß die Ligen in England, Italien oder Spanien trotz deutlich kleinerer Zuschauermärkte fast oder mehr als das Doppelte der deutschen Erlöse kassieren? Zwar hat Deutschlands Profifußball europaweit die meisten Stadionbesucher, die modernsten Arenen und die mit Abstand höchsten Sponsoring-Einnahmen - aber eben auch die niedrigsten TV-Erlöse. Branchenführer FC Bayern München etwa kann aktuell maximal 16 Millionen Euro aus den Bundesliga-TV-Rechten einnehmen, was nicht einmal zehn Prozent des Etats ausmacht. Wegen der umfassenden Auftritte im Free-TV können die Bayern aber nahezu 70 Millionen Euro Sponsoringeinnahmen verbuchen.

Seifert warnte die Klubs vor Beginn der Ausschreibung deshalb davor, zu sehr auf das Bezahlfernsehen zu setzen, solange die TV-Erlöse nicht die zu erwartenden Ausfälle aus der Vermarktung übersteigen. "Wir dürfen nicht isoliert auf die TV-Erlöse schielen, sondern müssen Gesamtprodukt und -erlöse im Auge haben."

Eine Position, die Jacques Raynaud, General-Manager des Spartensenders Eurosport, unterstützt. Er warnt die Deutschen vor der Annahme, die Verhältnisse zum Beispiel aus Frankreich, wo das Fernsehen 600 Millionen pro Jahr zahlt, einfach auf ihre Verhältnisse übertragen zu können. "Die Pay-TV-Basis in Frankreich ist eine ganz andere", sagt der Deutsch-Franzose. "Canal plus wurde 1984 gegründet, um den Fußball zu professionalisieren und zu finanzieren. In Deutschland hat sich der Fußball im Free-TV etabliert, dadurch existieren hier ganz andere Machtverhältnisse. Französische Verhältnisse wird es in Deutschland nie geben."

Es braucht also eine deutsche Lösung im großen Rechte-Feilschen. Als ein Spielplan-Modell, das möglichst viele Interessen berücksichtigen könnte, gilt die Rückkehr zu einem Flutlichtspiel am Freitag, am Samstag um 15.30 Uhr könnten fünf Partien stattfinden, gefolgt von einem Top-Spiel des Tages um 18.30 Uhr. Die letzten beiden Partien würden am Sonntag ab 17.30 Uhr gespielt. Der Pay-TV-Sender Premiere könnte alles live senden, fraglich ist allein, ob und in welchem Umfang die ARD-"Sportschau" oder eine andere Sendung im Free-TV vor 20 Uhr Zusammenfassungen bringen darf.

DFL-Verhandlungsführer Seifert bezeichnet diese Diskussionen als "verfrüht. Erst wenn wir wissen, wer an welchen Paketen mit welcher Ernsthaftigkeit interessiert ist, können und werden wir die daraus resultierenden Spielplan- und Verwertungsmodelle festlegen." Zumal in der Branche Gerüchte um bislang noch unbekannte, geheimnisvolle Investoren aus der Rechtehandels- oder Kommunikationssparte wabern, die im Bieterwettbewerb mitmischen könnten. "Das Ganze ist eine heiße Sache", sagt Premiere-Vorstand Mahr, auch angesichts aufgeschreckter Fan-Initiativen. "Aber Aufregung lohnt nicht, wir müssen ruhig bleiben und auf die Kraft unserer Argumente vertrauen."

In Frankfurt fanden die allerdings keine offenen Ohren. Heribert Bruchhagen teilte Mahr ganz offen mit, "daß wir unsere Traditionen nicht einfach verschleudern dürfen. Fußballübertragungen im freien Fernsehen darf man nicht nur unter monetären Gesichtspunkten betrachten. Die große gesellschaftliche Akzeptanz des Fußballs ist zum Teil auch dessen öffentlicher Zugänglichkeit zum Beispiel über die ,Sportschau" zu verdanken." Auch viele Politiker, die wie in keinem anderen Land Europas über Verwaltungs- und Aufsichtsräte in den Klubs vertreten sind, setzen sich für eine Art "Bürgerrecht auf freies Gucken" ein, wie es ein Sponsor formuliert.

Abseits aller Unwägbarkeiten des Bieterverfahrens scheint sich die Erkenntnis des Vermarktungsprofis Geert Bittner, Geschäftsführer der Firma Sports Media Entertainment, durchzusetzen. Der sagt: "Ich sehe den deutschen Fußball so konservativ, daß er sich auf eine exklusive Berichterstattung im Pay-TV nicht einlassen wird."


9. Oktober 2005
welt am sonntag

----------------------------------------------------------

Um was es im TV-Rechtestreit geht und was sich zur nächsten Bundesliga-Saison alles ändern könnte

Premiere

-Die Liga möchte für die Übertragungsrechte mehr Geld. Einnahmequelle Nummer eins dabei ist der Pay-TV-Sender Premiere. Bislang zahlen die Münchner rund 180 Millionen. Für mehr Geld will Premiere mehr Exklusivität. Vor allem zeitlichen Vorsprung gegenüber dem Free-TV. In Frankreich bekommt Canal plus 13 Stunden zugesichert, das Free-TV überträgt erste Ausschnitte also erst sonntags. Knackpunkt sind die "Sportschau" (ARD) und "Bundesliga: Der Sonntag" (DSF), die bereits eine Stunde nach Abpfiff senden.

ARD

-Die ARD zahlt bislang rund 46 Millionen. Dafür bekommt sie die Zweitrechte ("Sportschau") sowie zwei Live-Übertragungen am ersten Spieltag der Hin- und der Rückrunde. Der Kampf um die "Sportschau" wird hart. Premiere will nur dann mehr zahlen, wenn die ersten Bilder im Free-TV erst nach 22 Uhr ausgestrahlt werden. Experten glauben: Sollte sich die ARD durchsetzen, wird sie auf rund 60 Millionen erhöhen müssen und dennoch die beiden Live-Begegnungen verlieren. Außerdem fehlen ihr zwei 15.30-Uhr-Spiele am Samstag.

ZDF

-In Mainz schaut man derzeit gespannt auf die Entwicklung. Sollte sich Premiere mit seiner Forderung, erste freie TV-Bilder nach 22 Uhr ausstrahlen zu lassen, durchsetzen, könnte der Pay-TV-Sender dem "Sportstudio" zu einer ungeahnten Renaissance verhelfen. Bislang zahlt das ZDF lediglich 15 Millionen, das würde sich ändern. Auch für den Fall, daß die "Sportschau" erhalten bliebe, kann sich das ZDF als Gewinner sehen. Das geplante Samstagabend-Spiel wird mit großer Wahrscheinlichkeit das Topspiel des Spieltages.

Anstoßzeiten

-Deutsche Fans sind mit zwei Anstoßzeiten im europäischen Vergleich verwöhnt. In Holland, England und Spanien gibt es fünf pro Spieltag, in Frankreich und Italien vier. Premiere möchte den Spieltag ebenfalls strecken. Im Gespräch ist ein Spiel am Freitagabend, sechs Partien am Samstag, eines davon soll erst um 18.30 Uhr angepfiffen werden, zwei Spiele sonntags. Am liebsten hätte Premiere drei oder vier Sonntagsspiele, das werden, heißt es aus internen Kreisen, DFB und DFL jedoch verhindern.

Liga-Name

-Parallel zu den TV-Rechten möchte die Liga ihren Namen verkaufen. Premiere zeigt Interesse. Ob die Aktionäre einen 150-Millionen-Deal für drei Jahre aus reinen PR-Zwecken absegnen würden, scheint hingegen fragwürdig. Vorbild ist England, wo die Premiere League jetzt Barclays Premiership heißt. Andrew Morton von Barclays über den Werbeeffekt: "In Afrika gab es lange Schlangen vor unserer Bank, weil viele Fußballfans dort unbedingt die Barclays-Premiere-League-Card haben wollten."


9. Oktober 2005
welt am sonntag

DangerCC
08.10.2005, 22:57
Und das soll ich mir alles durchlesen? :( :D

the-fan-mario
08.10.2005, 22:59
Und das soll ich mir alles durchlesen? :( :D

zwingt dich ja keiner ;)

ich finde es schon aktuell wichtig, wie der poker ausgeht, schliesslich hängt für die bundesliga viel an der übertragung. auch einige sponsoren machen es davon abhänig wo die vereine gezeigt werden bzw wann und wo...

ich denke der artikel bringt es auf den punkt und spielt viele szenarien durch.

...

peder
09.10.2005, 09:40
Und das soll ich mir alles durchlesen? :( :D

War auch ne halbe Ewigkeit damit beschäftigt. Lohnt sich aber. Ist auch wegen "auswärts fahrn" in der nächsten Saison wichtig. 4 verschiedene Anstoßzeiten pro WE sind echt was krass neues für die BuLi.

Bieten sich aber dadurch evt. auch lustige Fussi Wochenenden an: z.B. Fr. HSV-Frankfurt, dann in Pott Sa 15.30 Uhr Schalke-Hannover(etwas früher gehen), Sa. 18.30 (zum Anstoß in der Schüssel) BVB-Bayern und auf dem Rückweg So. 17.30 Brähmen-Hertha mitnehmen. (Bevor jemand fragt: Nein ich kenne den Spielplan 06/07 noch nicht, auch die Absteiger 05/06 sind mir unbekannt, dieser Spieltag ist rein hypothetisch und soll nur die Möglichkeiten des neuen Modells aufzeigen)
Da ich so eine Tour aber vielleicht ein bis zwei Mal pro Saison machen würde und ich durch den Freitag vermutlich mehr Auswärtsfahrten des HSV nicht wahrnehmen könnte, finde ich das alte Modell besser. Es sei denn wir kriegen ne Sonderregel durch, dass der HSV am Freitag nur Zuhause spielt. Denn Freitags erst Fussi gucken und dann Party machen war ansich immer ganz geil...

DangerCC
09.10.2005, 09:49
So. Hab gerade die Welt am Sonntag aus dem Briefkasten geholt und werde mich jetztauch malmdaran machen, die Synapsen morgens am Sonntag um 11 Uhr in Gang zu bringen. Melde mich dann wieder, wenn ich heute abend mit dem Artikel fertig bin. :D

HSVDennis
09.10.2005, 09:55
Freitag Flutlichspiel finde ich garnicht schlecht! Vorraussetzung wäre natürlich späte anpfiffzeit und Kilometerbegrenzung !!!

Crix
09.10.2005, 09:58
Freitag Flutlichspiel finde ich garnicht schlecht! Vorraussetzung wäre natürlich späte anpfiffzeit und Kilometerbegrenzung !!!Weshalb Kilometerbegrenzung? Gab es früher auch nicht! Also zurück zur Tradition nur wenn es schön bequem ist?

the-fan-mario
09.10.2005, 10:01
So. Hab gerade die Welt am Sonntag aus dem Briefkasten geholt und werde mich jetztauch malmdaran machen, die Synapsen morgens am Sonntag um 11 Uhr in Gang zu bringen. Melde mich dann wieder, wenn ich heute abend mit dem Artikel fertig bin. :D

wie heute abend??? so schnell bist du also ;)

letztendlich geht der artikel noch weiter... wollte bloss hier net alles zubomben. in der wams ist noch ein interview mit hans mahr (premiere). wo er sich fragen stellt. werde das interview gleich noch posten. hinzu kommt noch, dass die sponsoren "pro sportschau" sind - was natürlich aus deren sicht wesentlich mehr aufmerksamkeit bringt.

ich denke über die stückelung des spieltages recht positiv. sicherlich ist es einfach nur eine umstellungssache... man gewöhnt sich an alles.

solang kein spiel am samstag um 12.30 h stattfindet wäre ich mit der lösung recht zufrieden. und es sollte wirklich die auswärtsspiele genau geplant sein - net das ein nordverein im süden antreten muss.... wäre ne fehlplanung!

the-fan-mario
09.10.2005, 10:03
"Diese Heuchelei ärgert mich"

Premiere-Vorstand Hans Mahr greift den Konkurrenten ARD an
von Das Gespräch führte Thorsten Jungholt

Der Österreicher Hans Mahr, 56, ist seit dem 1. September 2005 Vorstand Sport und New Business bei dem Pay-TV-Sender Premiere.

Welt am Sonntag: Herr Mahr, haben Sie schon Ihren Antrittsbesuch beim FC Bayern gemacht?

Hans Mahr: Klar, das liegt ja vor der Haustür.

Konnten Sie den Vorstandsvorsitzenden Karl-Heinz Rummenigge davon überzeugen, daß Sie kein Diktator sind, der den Fußball mißbraucht, um Abos für Premiere zu generieren? Das hat er behauptet, nachdem Sie sämtliche TV-Rechte an der Champions League ab 2006 gekauft haben.

Mahr: Ich nehme in der aktuellen Lage, wo die Ausschreibung der Bundesliga-Rechte ansteht und alle sehr aufgeregt sind, nicht jede Beleidigung ernst. Nein, wir haben in der Regel ein ganz normales Gesprächsklima.

Herrscht das auch bei den anderen Bundesligavereinen, die Sie ebenso wie der ARD-Intendant Günter Struve in diesen Tagen besuchen?

Mahr: Bei uns schon, wir machen ja keine so aufwendige Road-Show wie die Öffentlich-Rechtlichen. Das müssen wir nicht, unsere Partner wissen, welche Qualität sie geboten bekommen. Nein, ich habe ganz informell einige Termine gemacht und gesagt: Guten Tag, ich bin der Mahr, laßt uns zusammenarbeiten.

Was nicht leicht wird. Einerseits fordern die Klubs mehr Geld von Premiere, andererseits wollen sie wohl an einer Zusammenfassung der Liga am Samstag ab 18 Uhr im Free-TV festhalten, um ihre Sponsorenerlöse nicht zu gefährden.

Mahr: Das ist ein Mißverständnis, das ich den Vereinen zu erklären versuche. Wir haben ein wissenschaftliches Gutachten in Auftrag gegeben, das die Auswirkungen der späteren Free-TV-Berichterstattung auf das Sponsoring zeigt. Nach ersten Simulationen kommt ganz klar heraus, daß mit deutlich unter zehn Prozent Veränderungen zu rechnen ist. Das liegt weit unter den düsteren Erwartungen einiger Ligavertreter.

Nicht nur Ligavertreter, auch viele Hauptsponsoren schwören auf Free-TV-Präsenz. Nur die garantiere ausreichende Reichweiten.

Mahr: Man muß dazu wissen, daß das Messen von Kurzkontakten nicht ausreichend ist, es geht auch um die Nachhaltigkeit. Bei uns sehen Menschen zu, die nicht nur wie bei der "Sportschau" einen Sechs-Minuten-Schnipsel erhaschen müssen, sondern 90 Minuten lang ein Spiel verfolgen. Das hat natürlich eine andere Intensität, die für Sponsoren meßbar ist. Wir wollen eine Win-win-win-Situation für alle schaffen: Die Vereine sollen mehr Geld haben, Premiere mehr Exklusivität, und auch die Sponsoringpartner sollen zufrieden sein. Alle können glücklich sein, nur möglicherweise die "Sportschau" nicht. Aber man kann ja nicht auf alle Rücksicht nehmen.

Die "Sportschau" hat bei Zuschauern und Vereinen eine starke Lobby. Glauben Sie, diese Institution ohne Proteste abschaffen zu können?

Mahr: Wieso abschaffen? Sie müßte nur später kommen. In Wahrheit geht es doch gar nicht um vermeintlich liebgewonnene Gewohnheiten. Die meisten Vereine verstehen, daß wir - wenn sie mehr Geld wollen - als Gegenleistung mehr Exklusivität brauchen. Die zentrale Frage ist eine andere: Wieviel Zuschauer wird eine Sendung am Samstag im Free-TV um 22 Uhr weniger haben als eine um 18 oder 19 Uhr? Das kann man ausrechnen und ein System entwickeln, das die eventuellen Nachteile der Sponsoren durch andere Möglichkeiten ausgleicht. Wir haben da einige Ideen. Aber vielmehr ärgert mich eine andere Heuchelei.

Und zwar?

Mahr: Die Kinder, daß die am Samstag um 22 Uhr angeblich keinen Fußball mehr sehen könnten und deshalb ausgeschlossen würden. Dieses Argument ist absurd. Jeder, der Kinder hat - und ich selbst habe vier an der Zahl -, weiß doch, daß 12- oder 13jährige am Samstagabend nicht um acht im Bett sind. Und es ist doch besser, wenn sie dann um zehn Fußball schauen statt Video zu spielen.

Würden Sie es auch als ausreichende Exklusivität ansehen, wenn Sie ein Freitagspiel plus ein Samstagspiel um 18.30 Uhr bekommen, ohne eine Verschiebung der Free-TV-Übertragung auf 22 Uhr?

Mahr: Grundsätzlich gilt: Der Abstand von Live-Übertragung im Pay-TV und Zusammenfassung im Free-TV ist entscheidend für Premiere. Wir erwarten ja gar nicht, daß die Zusammenfassung wie in anderen europäischen Ländern erst am Sonntag früh um zehn Uhr kommt. Aber 22 Uhr abends sollte möglich sein. Auch hier gibt es wieder Heuchelei: Als die Öffentlich-Rechtlichen noch allein berichtet haben, wurden zwei bis drei Spiele exklusiv für das "Sportstudio" des ZDF nach 22 Uhr aufgehoben. Wenn ARD/ZDF so was machen, ist alles in Ordnung. Wenn wir das verlangen, wird ein Skandal daraus gemacht.

Aber das ist 15 Jahre her.

Mahr: Dennoch würde nur der Zustand hergestellt, den es schon mal gab. Die ARD möchte vor 20 Uhr übertragen, damit sie Werbung machen und damit Geld verdienen kann. Das ist legitim, aber dann soll man das doch bitte nicht mit Kindsrechten oder Menschenrechten verbrämen.

Wollen Sie auch die Namensrechte an der Bundesliga kaufen, die demnächst angeboten werden sollen?

Mahr: Eine Premiere-Bundesliga wäre eine spannende Sache, aber ich kenne die finanziellen Erwartungen der Liga nicht. Allein die Reaktion von meinem lieben ARD-Freund Struve hat ja schon gezeigt, daß die Namensrechte für uns sehr interessant sind. Er werde den Teufel tun und eine Premiere-Liga übertragen, hat er gesagt. Also - wir werden uns das wirklich noch mal gut überlegen.


9. Oktober 2005
wams

HSVDennis
09.10.2005, 10:06
Weshalb Kilometerbegrenzung? Gab es früher auch nicht! Also zurück zur Tradition nur wenn es schön bequem ist?

Bequemlichkeit nicht, hinfahren müssen wir ja sowieso irgendwann. Es wäre nur schön nicht für Freitagsspiele Urlaub nehmen zu müssen! :)

DangerCC
09.10.2005, 10:07
wie heute abend??? so schnell bist du also ;)

letztendlich geht der artikel noch weiter... wollte bloss hier net alles zubomben. in der wams ist noch ein interview mit hans mahr (premiere). wo er sich fragen stellt. werde das interview gleich noch posten. hinzu kommt noch, dass die sponsoren "pro sportschau" sind - was natürlich aus deren sicht wesentlich mehr aufmerksamkeit bringt.

ich denke über die stückelung des spieltages recht positiv. sicherlich ist es einfach nur eine umstellungssache... man gewöhnt sich an alles.

solang kein spiel am samstag um 12.30 h stattfindet wäre ich mit der lösung recht zufrieden. und es sollte wirklich die auswärtsspiele genau geplant sein - net das ein nordverein im süden antreten muss.... wäre ne fehlplanung!

Also, ich hab den Artikel noch nicht gelesen, aber hier vernommen, daß es im Grundsatz um die Flexibilisierung der Spieltag von 2 auf 4 Anstoßzeiten geht. Grundsätzlich hätte das wohl den Vorteil, daß mehr TV-Gelder bezahlt würden, was den gesamten deutschen Fussball im Vergleich zu England, Spanien und Italien konkurrenzfähiger machen dürfte.

In England gibt es bis zu 7 oder 8 Anstoßzeiten aufgrund der dezentralen Vermarktung. In Italien gibt es 4, soweit ich weiß, und in Spanien 5. Es könnte also wirklich etwas bringen.

the-fan-mario
09.10.2005, 10:19
Also, ich hab den Artikel noch nicht gelesen, aber hier vernommen, daß es im Grundsatz um die Flexibilisierung der Spieltag von 2 auf 4 Anstoßzeiten geht. Grundsätzlich hätte das wohl den Vorteil, daß mehr TV-Gelder bezahlt würden, was den gesamten deutschen Fussball im Vergleich zu England, Spanien und Italien konkurrenzfähiger machen dürfte.

In England gibt es bis zu 7 oder 8 Anstoßzeiten aufgrund der dezentralen Vermarktung. In Italien gibt es 4, soweit ich weiß, und in Spanien 5. Es könnte also wirklich etwas bringen.

genau darum geht es... bloss muss man abwägen. viele sponsoren würden sich zurückziehen von den vereinen... sprich eventuell bandenwerbung, trikotwerbung würde wegfallen bzw net allzuhohe einnahmen dadurch verbuchen (da die free tv übertragung erst gegen 22 h stattfinden würden)!!!

nun muss man halt sehen, was profitabler ist... ob die fehlenden werbeeinnahmen durch die tv gelder auszugleichen sind!

the-fan-mario
12.10.2005, 22:24
Rangeln um die Fernsehrechte

Fußball-Bundesliga denkt an eigenen Bezahlsender - Günter Netzer wirbt für die ARD

Berlin - Noch ist das Bieterverfahren um die Fernsehrechte an der Fußball-Bundesliga gar nicht eröffnet, erst Anfang November können Interessenten ihre Angebote bei der Deutschen Fußball Liga (DFL) einreichen. Doch hinter den Kulissen hat längst ein aufgeregtes Treiben eingesetzt, die TV-Sender und Kabelgesellschaften stellen offensiv ihre Vorzüge zur Schau. Und die DFL, die ihre jährlichen Einnahmen aus den TV-Rechten von bisher 300 Millionen Euro ab der Saison 2006/07 auf mindestens 400 Millionen Euro steigern möchte, fördert diesen Wettbewerb durch immer neue Gedankenspiele.

So versuchte DFL-Aufsichtsratschef Werner Hackmann gestern, den Pay-TV-Sender Premiere unter Druck zu setzen, indem er erneut die Gründung eines eigenen Bezahlfernsehsenders in Betracht zog. "Ich bin überzeugt, daß sich das Geschäft lohnen würde, weil wir höhere Einnahmen generieren würden als durch den Verkauf der Pay-TV-Rechte an Premiere oder einen anderen Pay-TV-Sender", sagte Hackmann der "Sport-Bild". Damit nicht genug. "Wenn uns Premiere-Chef Kofler ein Angebot macht, daß wir nicht akzeptieren können", könne er sich auch vorstellen, die Pay-TV-Rechte zunächst überhaupt nicht zu verkaufen, sagte Hackmann. Dann würde man zunächst alle Spiele ausschließlich an das frei empfangbare Fernsehen vergeben, um innerhalb eines Jahres einen eigenen Sender aufzubauen. Für den Fall müßten die 36 Profiklubs nach Hackmanns Hochrechungen für eine Saison auf etwa 3,5 Millionen Euro pro Klub verzichten - ein eher unwahrscheinliches Szenario, Premiere zahlt mit einem Betrag von 180 Millionen Euro bislang mehr als die Hälfte der jährlichen TV-Erlöse der DFL.

Auch hinter Hackmanns wohlwollenden Äußerungen über den Netzbetreiber Kabel Deutschland steckt die Absicht, Premiere zu einem höheren Angebot zu verleiten. "Es muß ja nicht so sein, daß alle Spiele im Pay-TV nur bei einem Sender gezeigt werden", sagte Hackmann mit Verweis auf eine mögliche Bietergemeinschaft aus Kabel Deutschland und dem Rechtehändler Herbert Kloiber. Das hauseigene Abofernsehen des Netzbetreibers, Kabel Digital Home, erreicht bislang allerdings erst rund 150 000 Kunden.

Auch die Sender werben aggressiv für ihre Interessen. So besucht die ARD die Bundesligaklubs, um sie mittels einer aufwendigen Multimediashow von ihren Vorzügen zu überzeugen. Und auch der von der ARD beschäftigte Günter Netzer ergriff im Vorfeld des Länderspiels Deutschland gegen China in Hamburg offen Partei für den öffentlich-rechtlichen Sender. Während der Pay-TV-Kanal Premiere darauf dringt, eine Zusammenfassung der Samstagspiele der Bundesliga erst ab 22 Uhr im frei empfangbaren Fernsehen zu übertragen, sprach sich Netzer dagegen aus. "Ich halte es für ausgeschlossen, daß es Fußball erst ab 22 Uhr im Free-TV gibt, das machen die Deutschen nicht mit." Er sei deshalb für das Fortbestehen der ARD-Sportschau, die bisher ab 18.10 Uhr sendet, "sehr optimistisch."

Was das "rege Interesse", das die DFL bei den Bietern ausgemacht hat, wirklich wert ist, werden erst die Angebote im November zeigen. Netzer, Teilhaber der Rechteagentur Infront, warnt die DFL schon einmal: Einen "Quantensprung" bei den Preisen werde es auf keinen Fall geben.


Do, 13. Oktober 2005
die welt

the-fan-mario
26.10.2005, 22:48
DFL denkt an Änderungen des Spielmodus

Im Rahmen der Vergabe der Fernsehrechte ab der Saison 2006/2007 schließt die Deutsche Fußball Liga (DFL) gravierende Änderungen des Spielmodus nicht aus. Sowohl die Rückkehr zu Relegationsspielen um den Auf- und Abstieg als auch eine Aufstockung der Bundesliga und der Zweiten Liga auf je 20 Mannschaften ist nach einem Bericht der "Sport-Bild" denkbar. "Wir sehen es als Verpflichtung an, möglichst alle Eventualitäten zu berücksichtigen. Das muß nicht heißen, daß die DFL ein Thema aktiv betreibt", sagte DFL-Geschäftsführer Christian Seifert..

Do, 27. Oktober 2005
die welt

Seveninch
27.10.2005, 09:16
DFL denkt an Änderungen des Spielmodus

Im Rahmen der Vergabe der Fernsehrechte ab der Saison 2006/2007 schließt die Deutsche Fußball Liga (DFL) gravierende Änderungen des Spielmodus nicht aus. Sowohl die Rückkehr zu Relegationsspielen um den Auf- und Abstieg als auch eine Aufstockung der Bundesliga und der Zweiten Liga auf je 20 Mannschaften ist nach einem Bericht der "Sport-Bild" denkbar. "Wir sehen es als Verpflichtung an, möglichst alle Eventualitäten zu berücksichtigen. Das muß nicht heißen, daß die DFL ein Thema aktiv betreibt", sagte DFL-Geschäftsführer Christian Seifert..

Do, 27. Oktober 2005
die welt

Villeicht denkt man diesmal an eine Klausel, die mal 3 Sonntagsspiel erlaubt, wenn die Anzahl der UEFA Cup ,Teilnehmer das erfordert. Das wäre eine Sache, die die DFL aktiv betreiben sollte.

Sprinter-HH
27.10.2005, 11:14
Das ist doch alles nicht wahr :mad: Immer mehr Kommerz, nicht zu fassen. Dann haben wir ja bald die "ALDI-Bundesliga" :( Den "wichtigen" Herren stehen doch nur große Euro-Zeichen in den Augen und scheren sich einen Dreck ums Image der Liga. Wartet mal ab, bald gibts auch bei uns wie in Österreich Werbung auf den Hosen der Spieler und wie beim Eishockey ist das Spielfeld mit Werbung versehen. Und dann wird auch noch die Stirn der Spieler als Werbefläche verkauft. Irgendwann haben die Sponsoren so viel Macht, dass sie selber festlegen können wer gewinnt und verliert...
:mad: :( :confused: :rolleyes: :mad: :mad: :mad:

Braze
27.10.2005, 17:57
Das ist doch alles nicht wahr :mad: Immer mehr Kommerz, nicht zu fassen. Dann haben wir ja bald die "ALDI-Bundesliga" :(


Nicht ganz!
Die Liga wird vermutlich Premiere Bundesliga heissen!
Stecken zwar noch in Verhandlungen, ist aber wohl ziemlich konkret! :(

the-fan-mario
31.10.2005, 14:38
Schon 30 Bewerber für die TV-Rechte

Der Wettbewerb um die deutschen Fußball-Fernsehrechte wird zu einem Poker bislang unbekannten Ausmaßes. Wie der kicker erfuhr, haben bereits 30 Unternehmen aus dem TV- und Internetbereich Interesse am Erwerb der Fernsehrechte für die Bundesliga und die 2. Liga ab dem 1. Juli 2006 bei der DFL bekundet.

Morgen, Dienstag, 1. November, beginnt die offizielle Ausschreibung. Die DFL bietet ein Dutzend verschiedene Rechte-Pakete an und mithin eine größere Auswahl, als es die zwischen Ligaverband und EU-Kommission in Brüssel am 19. Januar 2005 geschlossene Verpflichtungserklärung mit einer Ausschreibung in neun Abschnitten vorschreibt. "Es steht der komplexeste TV-Ausschreibungsprozess ins Haus, den es je gab", sagt Christian Seifert, Vorsitzender der DFL-Geschäftsführung. Mit dem Abschluss des neuen TV-Vertrages, der eine Laufzeit bis maximal zum 30. Juni 2009 haben darf, wird frühestens Anfang 2006 gerechnet.

kicker.de

Sprinter-HH
01.11.2005, 17:11
http://onsport.t-online.de/c/59/37/90/5937906.html :rolleyes:

the-fan-mario
01.11.2005, 22:56
Bundesliga im TV total neu: Berichte im Free-TV samstags und sonntags erst um 22 Uhr?

Der Poker hat begonnen – und der Fußball-Fan schon verloren. Gestern startete die DFL ihre Ausschreibung der Bundesliga-Rechte ab 2006. Bis 1. Dezember müssen die TV-Anstalten ihre Angebote abgegeben haben.
Ziel: Mindestens 400 Millionen Euro pro Jahr statt bisher 300 Millionen.

Die DFL bietet drei verschiedene Spielplan-Modelle an. Und 6 verschiedene TV-Modelle.

Für den Fußball-Fan ohne Bezahl-TV ist das ein Schock. Leider sicher: Die guten alten Fußball-Zeiten sind vorbei.

Zwar werden alle Live-Rechte auch fürs Free-TV (z.B. ARD, ZDF, RTL) angeboten, aber der große Favorit ist Pay-TV-Sender Premiere, der jetzt ja auch schon alle Spiele zeigt.

Schon jetzt ist klar: Die Bundesliga wird im Free-TV später laufen als jetzt.

Das gilt definitiv für den Sonntag. Bisher zeigt das DSF sonntags ab 19 Uhr die Zusammenfassung. Ab der nächsten Saison auf jeden Fall erst um 22 Uhr.

Und für den Samstag droht das gleiche:

Bei zwei TV-Modellen (B und E) kommt die Zusammenfassung im Free-TV erst um 22 Uhr.

Premiere-Vorstand Hans Mahr war in den letzten Wochen durchs Land gereist und machte allen Bundesliga-Klubs klar, daß es das große Premiere-Geld (bisher 180 Mio/Jahr) nur mit einer 22-Uhr-Zeit am Samstag geben kann.

Bei den TV-Modellen D und F gibt es zwar eine frühe Zusammenfassung – aber ohne ein Top-Spiel.

Die DFL ist auch bereit, den Spielplan zu verändern.

Gut für den Fan: In den Spielplan-Modellen 2 und 3 kommt das Freitag-Spiel zurück, das die Fußball-Anhänger so lieben.

DFL-Sprecher Tom Bender: „Auch am Freitag soll es gute Paarungen geben. Selbst wenn die Bayern Mittwoch Champions League spielen, können sie auf den Freitag gelegt werden.“

Ganz neu ist das Angebot, ein Spiel des Tages („Match of the day“) einzuführen (Spielplan 3)

http://www.bild.t-online.de/BTO/sport/aktuell/2005/11/02/fan__schock/plan3__475,property=Bild.gif

Das Top-Spiel des Tages würde samstags um 18.30 Uhr stattfinden – allerdings frühestens ab 22 Uhr im Free-TV laufen. Der Poker um die TV-Rechte.

Laut DFL-Geschäftsführer Christian Seifert haben sich 8 TV-Sender beworben. RTL, ARD, DSF und Premiere mischen auf jeden Fall mit. Neu im Spiel ist Pay-TV-Sender Kabel Deutschland, dem allerdings gegen Premiere nur Außenseiterchancen eingeräumt werden.


bild.de

the-fan-mario
01.11.2005, 23:02
http://www.bild.t-online.de/BTO/sport/aktuell/2005/11/02/fan__schock/plan1__475,property=Bild.gif

http://www.bild.t-online.de/BTO/sport/aktuell/2005/11/02/fan__schock/plan2__475,property=Bild.gif

http://www.bild.t-online.de/BTO/sport/aktuell/2005/11/02/fan__schock/plan3__475,property=Bild.gif

AndreK
01.11.2005, 23:25
DFL-Sprecher Tom Bender: „Auch am Freitag soll es gute Paarungen geben. Selbst wenn die Bayern Mittwoch Champions League spielen, können sie auf den Freitag gelegt werden.“

Das geht ja wohl gar nicht... :mad: haben die da oben nichts gelernt?! Ich wüsste jetzt keine Mannschaft in Europa die Mit/Do europ. spielt und schon wieder am Fr/Sa antreten muss. Sollen sie doch den Spielplan so lassen wir er jetzt ist (mit der Option das auch am Sonntag mehr als 2 Spiele sein können ) Free TV ab 22 Uhr (z.b. im ZDF ASS ) und gut ist...

Nina1
02.11.2005, 21:11
Hey liebe HSV-Fans!
Es wird ja schon seit einiger Zeit um die Rechte der Bundesliga diskutiert, aber nun wird es immer konkreter denn bis zum 1. Dezember müssen die TV-Anstalten ihre Angebote abgegeben haben. Fest steht auf jeden Fall, dass für uns Fans die alten Fußballzeiten vorbei sind und wir die Bundesliga erst spät abends (22 Uhr) zu sehen bekommen (außer für glückliche Premierebesitzer). Ich wollte mal eure Meinung dazu hören! hsvklatsch

flensburgerjung
02.11.2005, 21:14
Hey liebe HSV-Fans!
Es wird ja schon seit einiger Zeit um die Rechte der Bundesliga diskutiert, aber nun wird es immer konkreter denn bis zum 1. Dezember müssen die TV-Anstalten ihre Angebote abgegeben haben. Fest steht auf jeden Fall, dass für uns Fans die alten Fußballzeiten vorbei sind und wir die Bundesliga erst spät abends (22 Uhr) zu sehen bekommen (außer für glückliche Premierebesitzer). Ich wollte mal eure Meinung dazu hören! hsvklatsch


Wann es im Fernsehen kommt ist mir persönlich relativ (nicht völlig) egal. Hauptsache, auch Auswärtige können noch zu den Spielen hin (also gegen Spielterminierung an Freitag, Samstag abend, Sonntag (außer wg. Europapokal)).

Mopsel-HH
02.11.2005, 21:15
Hey liebe HSV-Fans!
Es wird ja schon seit einiger Zeit um die Rechte der Bundesliga diskutiert, aber nun wird es immer konkreter denn bis zum 1. Dezember müssen die TV-Anstalten ihre Angebote abgegeben haben. Fest steht auf jeden Fall, dass für uns Fans die alten Fußballzeiten vorbei sind und wir die Bundesliga erst spät abends (22 Uhr) zu sehen bekommen (außer für glückliche Premierebesitzer). Ich wollte mal eure Meinung dazu hören! hsvklatsch


mir egal, weil nur der hsv ist wichtig und wenn man es nicht live sehen kann, dann ebend auf premiere oder videotext anmachen.

the-fan-mario
02.11.2005, 21:16
Hey liebe HSV-Fans!
Es wird ja schon seit einiger Zeit um die Rechte der Bundesliga diskutiert, aber nun wird es immer konkreter denn bis zum 1. Dezember müssen die TV-Anstalten ihre Angebote abgegeben haben. Fest steht auf jeden Fall, dass für uns Fans die alten Fußballzeiten vorbei sind und wir die Bundesliga erst spät abends (22 Uhr) zu sehen bekommen (außer für glückliche Premierebesitzer). Ich wollte mal eure Meinung dazu hören! hsvklatsch


moin, moin... hier findest du alles zu den tv rechten:

http://www.hsv-forum.de/forum/showthread.php?t=39731

:D

locke-spiegel.d
02.11.2005, 21:44
Komisch! Kaum nennt sich Einer Nina1, schon wird er nicht so angemacht wie sonst üblich bei gleichartigen Threaderöffnungen..

Gruß Locke ;)

Comandante Hrubesch
02.11.2005, 22:07
Hey liebe HSV-Fans!
Es wird ja schon seit einiger Zeit um die Rechte der Bundesliga diskutiert, aber nun wird es immer konkreter denn bis zum 1. Dezember müssen die TV-Anstalten ihre Angebote abgegeben haben. Fest steht auf jeden Fall, dass für uns Fans die alten Fußballzeiten vorbei sind und wir die Bundesliga erst spät abends (22 Uhr) zu sehen bekommen (außer für glückliche Premierebesitzer). Ich wollte mal eure Meinung dazu hören! hsvklatsch

Mir ist es recht, wenn wir mehr Geld bekommen. Im Moment muss man sich nach dem Stadion ja immer so abhetzen, wenn man die Sportschau sehen will. (D.h. im Moment nicht, da wir immer zum Schluss gezeigt werden, aber bis letztes Jahr war es halt noch so.).
Früher wäre es mir zu spät gewesen, weil man ja noch auf Piste musste. Aber heute geht man ja eh nicht so früh weg! Und ich eh nicht mehr.

the-fan-mario
02.11.2005, 22:39
Rummenigges Plan: TV-Mehreinnahmen nur für die Reichen

Berlin - Der Vorstandsvorsitzende des FC Bayern München, Karl-Heinz Rummenigge, hat mehr Geld für die deutschen Topklubs aus der Fernsehvermarktung gefordert. Bei der Verteilung der Einnahmen aus den neuen TV-Verträgen, deren Ausschreibung noch bis zum 1. Dezember läuft, könne der bisherige Schlüssel "nicht Bestand haben", sagte Rummenigge dem "Stern". Mehrerlöse, die über die derzeit erzielten 300 Millionen Euro hinausgehen, müßten vor allem an die im Europapokal beschäftigten Vereine gehen.

"Die schwächeren Vereine profitieren sportlich überhaupt nicht von den ihnen zufließenden Millionen", sagte Rummenigge. "Umgekehrt aber fehlen diese Mittel den reichen deutschen Klubs, um sich im Europapokal gegen noch reichere Klubs durchzusetzen." Juventus Turin kassiere 115 Millionen vom TV, Real Madrid über 100 Millionen. "Und wir als FC Bayern stehen da mit unseren 16,2 Millionen. Das ist ein Witz."

Das Solidaritätsprinzip in der Liga sähe Rummenigge durch eine neue Verteilungspraxis nicht gefährdet: "Daß der FC Bayern überhaupt noch in einer zentralen Vermarktung mitmacht, ist die größte Solidarität, die wir der Bundesliga zuteil werden lassen."

Eine Steigerung der Fernseheinnahmen auf bis zu 500 Millionen Euro erhofft sich Rummenigge vor allem durch das Pay-TV. Gleichzeitig zerstreute er Befürchtungen, daß Zusammenfassungen im frei empfangbaren Fernsehen künftig samstags erst ab 22 Uhr gesendet werden könnten. "Ich gehe nicht davon aus, daß es keine "Sportschau' mehr gibt. Wir brauchen sie vielleicht nicht mehr 18.10 Uhr, nur sollte sie vor der Tagesschau 20 Uhr beendet sein." Die Ausschreibung der Rechte ermöglicht je nach Angebot der Fernsehsender Zusammenfassungen der Spiele am Samstag zwischen 18.30 Uhr und 23 Uhr. Sonntags wird es Fußball im Free-TV nicht mehr vor 22 Uhr geben. DW

Do, 3. November 2005
die welt

the-fan-mario
02.11.2005, 22:49
Sportschau um 22 Uhr

Nicht mit uns!

Die deutschen Fußball-Fans sind in großer Sorge.

Schon jetzt steht fest: Die beiden Sonntagspiele werden nächste Saison erst ab 22 Uhr im Free-TV gezeigt.

Aber auch am Samstag droht uns 2006 Fußball erst im Nachtprogramm. In BILD protestieren Bundesliga-Bosse: Sportschau um 22 Uhr? Nicht mit uns!

Bayern-Vorstand Kalle Rummenigge sagt es in einem Stern-Interview (erscheint heute) glasklar: „Die Spiele müssen im Free-TV vor 20 Uhr laufen, weil wir niemanden ausgrenzen wollen und an unsere Sponsoren denken müssen.“ Auch vier weitere Bosse erteilen der Spät-Sportschau eine Abfuhr.

Dortmund-Boss Hans Joachim Watzke: „Jeder Fan soll bis 20 Uhr die Tore seines Klubs im Free-TV sehen.“

Bielefeld-Boss Hans-Hermann Schwick: „22 Uhr ist nicht gut – 19 Uhr wäre zu akzeptieren.“

Duisburg-Boss Walter Hellmich: „Die Sendung muß zwischen 18.30 und 19 Uhr beginnen.“

Köln-Boss Wolfgang Overath: „Ich hoffe, daß es die Bundesliga weiter früh im Free-TV gibt.“

Sieben Verantwortliche sind zwar auch gegen die späte Sendezeit, formulieren es aber nicht so mutig.

Leverkusens Sportdirektor Rudi Völler: „Bilder erst ab 22 Uhr – da muß man abwarten, ob die Fans das akzeptieren.“

Club-Vize Matthias Hofer: „Man darf das Free-TV nicht unterschätzen. In erster Linie für die Fans, in zweiter für die Sponsoren.“

Hertha-Manager Dieter Hoeneß: „Es wird eine vernünftige Berichterstattung im Free-TV geben.“

Lautern-Boß René Jäggi: „Der langjährige treue Fan darf nicht ausgeschlossen werden.“

Wolfsburgs Manager Thomas Strunz: „Am besten, alles bleibt beim alten – und die Liga bekommt 200 Mio mehr.“

Hannover-Manager Ilja Kaenzig: „Wir denken fanorientiert, wollen die Bundesliga trotzdem weiterentwickeln.“

Schalke-Manager Rudi Assauer: „Wir dürfen die Fans auf keinen Fall verprellen, müssen noch mal intensiv diskutieren.“

Zwei Bosse jedoch scheinen zu allem bereit.

HSV-Boss Bernd Hoffmann: „Lösungen, die einen Wegfall der Sportschau einschließen, darf man nicht von vornherein ausschließen. Für mich gibt es keine heiligen Kühe.“

Werder-Sportchef Klaus Allofs: „Wenn Gewohnheiten geändert werden, ist das nicht immer einfach. Der Fan spielt eine große Rolle. Wir müssen aber alle Interessen unter einen Hut bringen.“

Vier Bosse trauen sich nicht, sich eindeutig zu äußern. Feige!

Gladbach-Sportdirektor Peter Pander: „Wir werden bis zum Ende der Verhandlungen keine Wertung abgeben.“

Frankfurt-Vorstand Heribert Bruchhagen: „Ich werde meine Meinung nicht öffentlich mitteilen.“

VfB-Sportdirektor Jochen Schneider: „Wir diskutieren nur intern.“

Mainz-Manager Christian Heidel: „Wir legen uns nicht fest, warten erst mal ab.“


bild.de

SoccaGT
03.11.2005, 08:16
Fest steht auf jeden Fall, dass für uns Fans die alten Fußballzeiten vorbei sind und wir die Bundesliga erst spät abends (22 Uhr) zu sehen bekommen (außer für glückliche Premierebesitzer). Ich wollte mal eure Meinung dazu hören! hsvklatsch

ich weiss garnicht warum man als "glücklicher Premierebesitzer" bezeichnet wird, das kann jeder erwerben, da wird nicht geschaut ob du privilegiert dazu bist.

Wenn die Bundesliga mehr Kohle haben will dann muss man nun auch mal Abstrirche machen können. Oder einfach nen paar € an Premiere überweisen :cool:

Seveninch
03.11.2005, 09:14
Hey liebe HSV-Fans!
Es wird ja schon seit einiger Zeit um die Rechte der Bundesliga diskutiert, aber nun wird es immer konkreter denn bis zum 1. Dezember müssen die TV-Anstalten ihre Angebote abgegeben haben. Fest steht auf jeden Fall, dass für uns Fans die alten Fußballzeiten vorbei sind und wir die Bundesliga erst spät abends (22 Uhr) zu sehen bekommen (außer für glückliche Premierebesitzer). Ich wollte mal eure Meinung dazu hören! hsvklatsch

Das mit dem ab 22 Uhr gilt nur für Sonntags. Samstags gibt es weiterhin Rechte/Optionen für 18:30 - 20:00.

the-fan-mario
03.11.2005, 09:17
Das mit dem ab 22 Uhr gilt nur für Sonntags. Samstags gibt es weiterhin Rechte/Optionen für 18:30 - 20:00.

so schauen die aktuellen modelle aus:

http://www.bild.t-online.de/BTO/sport/aktuell/2005/11/02/fan__schock/plan1__475,property=Bild.gif

http://www.bild.t-online.de/BTO/sport/aktuell/2005/11/02/fan__schock/plan2__475,property=Bild.gif

http://www.bild.t-online.de/BTO/sport/aktuell/2005/11/02/fan__schock/plan3__475,property=Bild.gif

Mohrhuhnpopper
03.11.2005, 09:18
Komisch! Kaum nennt sich Einer Nina1, schon wird er nicht so angemacht wie sonst üblich bei gleichartigen Threaderöffnungen..

Gruß Locke ;)

Warum sollte man in diesem Fall den/die Threaderöffner/in anmachen?

Zum Thema: Ist mir persönlich relativ egal, da ich die HSV-Spiele eh zu 90% im Stadion verfolge. Sollte ich mal ein Spiel nicht sehen können, wie in dieser Saison in Stuttgart, dann gehe ich mit Freunden in ne Premiere-Kneipe und schau mir das dort an.

Die Ausschnitte bekommt man mittlerweile auch im Netz oder man schaut sich diese eben dann gegen 22 Uhr, wenn man wieder zu Hause ist, im TV an.

Ärgerlich ist es natürlich für die kleinen Fans, die nicht bis 22 Uhr auf bleiben können. Da sollte man nicht den Fehler machen und das unterschätzen, denn das sind die Fans von Morgen!

Moeller
03.11.2005, 09:34
Ärgerlich ist es natürlich für die kleinen Fans, die nicht bis 22 Uhr auf bleiben können. Da sollte man nicht den Fehler machen und das unterschätzen, denn das sind die Fans von Morgen!

björn ist doch mittlerweile auch schon über 18 und darf selbst bestimmen, wie lange er aufbleiben will :D

Mohrhuhnpopper
03.11.2005, 09:35
björn ist doch mittlerweile auch schon über 18 und darf selbst bestimmen, wie lange er aufbleiben will :D

:D

OK, dann korrigiere ich mich: Die ganz jungen Fans. ;)

locke-spiegel.d
03.11.2005, 09:39
Warum sollte man in diesem Fall den/die Threaderöffner/in anmachen?

Zum Thema: Ist mir persönlich relativ egal, da ich die HSV-Spiele eh zu 90% im Stadion verfolge. Sollte ich mal ein Spiel nicht sehen können, wie in dieser Saison in Stuttgart, dann gehe ich mit Freunden in ne Premiere-Kneipe und schau mir das dort an.

Die Ausschnitte bekommt man mittlerweile auch im Netz oder man schaut sich diese eben dann gegen 22 Uhr, wenn man wieder zu Hause ist, im TV an.

Ärgerlich ist es natürlich für die kleinen Fans, die nicht bis 22 Uhr auf bleiben können. Da sollte man nicht den Fehler machen und das unterschätzen, denn das sind die Fans von Morgen!

Ganz einfach. Weil das Thema bereits hier (http://www.hsv-forum.de/forum/showthread.php?t=39731) diskutiert wird..

Außerdem bin ich für die Gleichbehandlung des Mannes.. :cool: :D

Ansonsten sehe ich es so wie Du!

Gruß Locke

Bommel
03.11.2005, 10:03
Zum glück wohnen meine Eltern nur 5 minuten von mir entfernt da kann ich mir die premiere karte ausleihen ab in meinen alten dekoder damit und schon kann ich mir die HSV spiele angucken die ich nicht live im stadion sehe :) :D

Frank Schmöller
03.11.2005, 10:06
Danke für die Info-Zusammenstellung, Mario! Jetzt bin ich bestens informiert. Bin mal gespannt, ob es Spielplan 2 oder 3 wird.

Moeller
03.11.2005, 10:11
Rummenigge erwartet Ende des Pay-TV's

Zu Beginn des Pokers um die TV-Rechte der
Fußball-Bundesliga erwartet Karl-Heinz Rummenigge, dass der Sender
"Premiere" bald kein Monopol mehr für den Bereich des Pay-TV haben
wird. In einem Interview mit dem Hamburger Magazin stern sagte der
Vorsitzende des FC Bayern München, er rechne "fest damit", dass es
"mehrere Nachfrager" für die Pay-TV-Rechte der Bundesliga-Saison
2006/07 geben werde.

Er sei "sehr hoffnungsvoll", dass außer "Premiere" auch der
Kabelnetz-Betreiber "Kabel Deutschland" bei den TV-Rechten zum Zuge
kommen werde, sagte Rummenigge zum stern. Darüber hinaus halte er es
für wahrscheinlich, dass es "sogar noch einen dritten Nachfrager"
geben wird. Das sei keine leere Drohung im Poker um die TV-Rechte.
Wenn es mehrere Nachfrager für das Pay-TV gebe, "werden diese auch
berücksichtigt ".

Im stern-Interview kündigte Rummenigge auch an, dass es in der kommenden
Saison vier statt bisher zwei Spieltermine geben werde - außer um 15.30
Uhr am Samstag und um 17.30 am Sonntag könnten Spiele künftig auch am
Freitagabend und am Samstag um 18.30 Uhr ausgetragen werden.

Der Bayern-Chef sprach sich dafür aus, dass auch das frei zugängliche
Fernsehen weiter Bundesliga-Berichte bringen wird. Er gehe nicht davon
aus, "dass es in der Zukunft keine ´Sportschau´ mehr gibt. Wir brauchen
sie vielleicht nicht mehr um 18.10 Uhr, nur sollte sie vor der
>>Tagesschau<< um 20 Uhr beendet sein." Wer sich Pay-TV nicht leisten
könne, dürfe nicht ausgegrenzt werden.

Dabei gebe es auch ein "Eigeninteresse", gestand Rummenigge gegenüber dem
stern ein. Die Sponsoring-Einnahmen beim FC Bayern seien derzeit vier Mal
so hoch wie die TV-Einnahmen. Das gelte für viele Klubs in der Bundesliga,
"da stehen rund 100 Millionen im Feuer. Wenn es die >>Sportschau<< nicht
mehr gäbe, wären die infrage gestellt."

Quelle: ein anderes forum...ohne quellenangabe :D

the-fan-mario
03.11.2005, 10:11
Danke für die Info-Zusammenstellung, Mario! Jetzt bin ich bestens informiert. Bin mal gespannt, ob es Spielplan 2 oder 3 wird.

also ein match of the day würde ich garnet mal so schlecht finden.... ich tendiere stark zu spielplan 3!!!

solang das match of the day net um 12.00 h stattfindet wäre ich durchaus dafür!!! ein flutlichspiel am samstag hat doch wesentlich mehr flair!!!

;)

und wie schon andere sagten... man muss sich schon ein wenig abhetzen um rechtzeitig die sportschau sich anzuschauen. wenn ich ehrlich bin schau ich meistens "bundesliga pur" auf dsf - dort wird alles wesentliche kurz und kanpp zusammengefasst!

Dave
03.11.2005, 10:23
Ich bin für Spielplan 4.

Der sähe so aus:

1 Spiel Freitag 21 Uhr (Zweite Liga endet um 20:45 Uhr)

5 Spiele Samstag 15:30 Uhr

1 Spiel Samstag 20:30 Uhr

2 Spiele Sonntag 17:30 Uhr

flensburgerjung
03.11.2005, 10:38
Ärgerlich ist es natürlich für die kleinen Fans, die nicht bis 22 Uhr auf bleiben können. Da sollte man nicht den Fehler machen und das unterschätzen, denn das sind die Fans von Morgen!


Und für die auswärtigen Fans (Süddeutschland), die nicht mehr vernünftig nach Hause kommen.

the-fan-mario
03.11.2005, 10:47
Ich bin für Spielplan 4.

Der sähe so aus:

1 Spiel Freitag 21 Uhr (Zweite Liga endet um 20:45 Uhr)

5 Spiele Samstag 15:30 Uhr

1 Spiel Samstag 20:30 Uhr

2 Spiele Sonntag 17:30 Uhr

hört sich auch recht gut an ;):D

kannst du ja mal vorschlagen ;)

locke-spiegel.d
03.11.2005, 10:54
Ich bin für Spielplan 4.

Der sähe so aus:

1 Spiel Freitag 21 Uhr (Zweite Liga endet um 20:45 Uhr)

5 Spiele Samstag 15:30 Uhr

1 Spiel Samstag 20:30 Uhr

2 Spiele Sonntag 17:30 Uhr

Für Fans mit weiter Anreise sind die 20:30 und 21:00 Uhr-Spiele allerdings sehr problematisch.

Hier müßte die Bahn noch weitere Züge anbieten.. ..das wird wohl kaum der Fall sein..!

Gruß Locke ;)

Sharky2k
03.11.2005, 11:07
also am schlimmsten finde ich ja die sonntagsspiele, das geht mir mehr auf den sack als wenn samstags erst buli um 22 uhr im tv kommt.
freitag spiel wäre ich nicht abgeneigt, flutlichtspiele haben was.

Stoni
03.11.2005, 11:08
Ärgerlich ist es natürlich für die kleinen Fans, die nicht bis 22 Uhr auf bleiben können. Da sollte man nicht den Fehler machen und das unterschätzen, denn das sind die Fans von Morgen!

Sonntag 9:45 Uhr , Bundesliga Pur im DSF. Da sind die Kleinen auch schon wach. Aber vielleicht hat Papa ja auch Premiere.

Der Waechter
03.11.2005, 11:26
Ich wäre für Spielplan 4 TV F

Freitag 2 Spiele 20:00 Uhr
Samstag 5 Spiele 15:30 Uhr
Samstag 1 Spiel 17:30 Uhr
Sonntag 1 Spiel 17:00 Uhr

TV for Free

Freitag 22:30 Uhr
Samstag 19:00 Uhr die 5 Spiele
Samstag 22:30 Uhr Zusammfassung + Top Spiel 17:30 Uhr
Sonntag 22:00 Uhr bei DSF

Seveninch
03.11.2005, 12:13
Sonntag 9:45 Uhr , Bundesliga Pur im DSF. Da sind die Kleinen auch schon wach. Aber vielleicht hat Papa ja auch Premiere.

Toll, auf DFS kann man die Spiele vom Abend schon vormittags sehen. :eek: :eek: ;)

Dave
03.11.2005, 12:21
Für Fans mit weiter Anreise sind die 20:30 und 21:00 Uhr-Spiele allerdings sehr problematisch.

Hier müßte die Bahn noch weitere Züge anbieten.. ..das wird wohl kaum der Fall sein..!

Gruß Locke ;)

Das muss natürlich gerecht gelöst werden, so dass die Anfahrtsproblematik für die Fans wirklich gleichmäßig verteilt ist. Jetzt, wo die Münchner Bagage ihre zurückgebliebenen Dorftrottel dank neuem Stadion eh motivieren kann, auch abends anzureisen, sollte das ja kein Problem mehr sein...

locke-spiegel.d
03.11.2005, 13:05
Das muss natürlich gerecht gelöst werden, so dass die Anfahrtsproblematik für die Fans wirklich gleichmäßig verteilt ist. Jetzt, wo die Münchner Bagage ihre zurückgebliebenen Dorftrottel dank neuem Stadion eh motivieren kann, auch abends anzureisen, sollte das ja kein Problem mehr sein...

Na, ob das die Dorftrottel sind, die da jetzt hinfahren oder doch die Münchner, die (wie hier ja auch so viele..) unbedingt das neue Stadion begutachten wollen, bleibt offen..

Ich hab mal bei bahn.de für die Verbindung HH-Dortmund gestöbert..:

Freitagsspiele Beginn 21:00 Uhr
Samstag
ab an
04:42 07:33

Samstagsspiele Beginn 20:30 Uhr
Sonntag
ab an
05:46 08:33

..da kommt Freude auf.. :(

Nee, ist für uns Westdeutschen nicht (wirklich) anzustreben..

Gruß Locke ;)

Lauthinho
03.11.2005, 13:55
Also mir kanns egal sein ich hab Premiere.

Nein, es wärs schon sch... wenn es die Sportschau erst ab 22 Uhr oder so geben sollte!

the-fan-mario
05.11.2005, 23:12
Poker um TV-Rechte

„Match of the day“spaltet ZDF und ARD

Nach der Ausschreibung der TV-Rechte (2006 bis 2009) durch die Liga ist ein Rennen wie nie entbrannt. 8 Sender und 16 Medien-Agenturen pokern in den nächsten vier Wochen um unseren Fußball. Ziel der Liga: Mindestens 400 Millionen Euro pro Jahr – statt bisher 300 Mio.

Was wird aus der ARD-Sportschau?

Die „Sportschau“ kämpft um ihre frühe Anfangs-Zeit um 18.30 Uhr. Am Donnerstag haben die ARD-Bosse auf einer Sitzung ihre Strategie festgelegt. BamS erfuhr: Das Ziel lautet 6 + 1. Also die Zusammenfassung aller sechs Samstag-Spiele und exklusiv im freien Fernsehen die Tore vom Freitagabend-Spiel, das eingeführt werden soll und wohl live nur im Pay-TV zu sehen sein wird.

Für die 6 + 1-Lösung würde die ARD auch tiefer in die Kasse greifen. Man munkelt von bis zu 80 Millionen Euro pro Saison (statt bisher 50).

Was wird aus dem „Spiel des Tages“ (sog. „Match of the day“), das nach einem anderen Modell der Liga jeden Samstag um 18.30 Uhr stattfinden soll?

Die Einführung lehnt die ARD kategorisch ab! Ihre Befürchtung: In der „Sportschau“ gibt‘s Wolfsburg gegen Duisburg. Und die Bayern spielen zur gleichen Zeit live auf Premiere.

Auch wenn laut Ausschreibung kein Team häufiger als 8mal beim „Spiel des Tages“ beteiligt sein darf. Falls es eingeführt wird, geht die ARD massiv mit dem Geld runter.

Kann die „Sportschau“ nicht auch um 22 Uhr gesendet werden?

Nein. Die öffentlich-rechtlichen Sender dürfen nur bis 20 Uhr Werbung ausstrahlen. Und die ist nötig, um die hohen Kosten für die Erstverwertung im Free-TV zumindest teilweise zu refinanzieren. Da käme eventuell RTL ins Spiel.

Pikant: Das „Spiel des Tages“ spaltet die Öffentlich-Rechtlichen. Während die ARD dagegen ist, will das ZDF (zahlt bisher nur rund 20 Mio) unbedingt die Einführung des „Spiel des Tages“, um das Sportstudio um 22 Uhr aufzuwerten. Nur dort würde das Spitzenspiel im Free-TV präsentiert.

Kommt es zum „Spiel des Tages“ könnte sich die ARD rächen und zeitgleich attraktive Box-Kämpfe ansetzen...

Was will Premiere?

Alle Spiele live und verschlüsselt – und einen späten Beginn der Zusammenfassung im Free-TV, also möglichst erst um 22 Uhr. Das könnte der Liga vom Pay-TV statt bisher 180 Millionen bis zu 300 Millionen pro Jahr bringen.

Dann müßte die DFL aber in Kauf nehmen, daß für die Free-TV-Sendung um 22 Uhr nicht viel Geld reinkommt. Das ZDF könnte kaum mehr als 25 Mio zahlen, die anderen wollen eigentlich gar nicht. Es bleibt spannend...

bild am sonntag

.................................................. .................................................. ......

wenn man sieht was premiere bereit ist zu investieren 300 mio anstatt 180 mio. ist doch schon ne menge.

scheint aber so, als ob das sogenannte "match of the day" eingeführt wird. als sehr sinnvoll sehe ich an, dass dann ein team net öfters als 8 x als match of the day angesetzt werden kann.

the-fan-mario
28.11.2005, 22:19
T-Online prüft Einstieg

Bundesliga bald live im Internet?

Gibt’s künftig Bundesliga-Spiele komplett und live im Internet zu sehen?

T-Online prüft, ob sie in den Poker um die Übertragungs-Rechte mit einsteigt.

Bis Donnerstag um 12 Uhr können Bieter noch ihre Angebote bei der DFL einreichen.

Firmen-Sprecher Martin Frommhold: „Fakt ist, daß wir interessiert sind.“

Bisher überträgt die Telekom-Tochter nur kurze Spielausschnitte für Mobilfunk und Internet.

Die Deutsche Fußball-Liga hat die Übertragungs-Rechte für maximal drei Spielzeiten ab nächster Saison ausgeschrieben.

bild.de

Maetthy
29.11.2005, 10:16
T-Online prüft Einstieg

Bundesliga bald live im Internet?

Gibt’s künftig Bundesliga-Spiele komplett und live im Internet zu sehen?

T-Online prüft, ob sie in den Poker um die Übertragungs-Rechte mit einsteigt.

Bis Donnerstag um 12 Uhr können Bieter noch ihre Angebote bei der DFL einreichen.

Firmen-Sprecher Martin Frommhold: „Fakt ist, daß wir interessiert sind.“

Bisher überträgt die Telekom-Tochter nur kurze Spielausschnitte für Mobilfunk und Internet.

Die Deutsche Fußball-Liga hat die Übertragungs-Rechte für maximal drei Spielzeiten ab nächster Saison ausgeschrieben.

bild.de


Das und die Mobilfunk-Rechte könnten dann die restlichen Mio. bringen. Wo waren wir noch?
300 Premiere
25 ZDF
10 T-Online
15 T-Mobile
wären immerhin geschätzte 350 Mio. - zwar nicht die erhofften 400 aber immhin 50 mehr als bisher.

René Koch
29.11.2005, 11:37
Na, ob das die Dorftrottel sind, die da jetzt hinfahren oder doch die Münchner, die (wie hier ja auch so viele..) unbedingt das neue Stadion begutachten wollen, bleibt offen..

Ich hab mal bei bahn.de für die Verbindung HH-Dortmund gestöbert..:

Freitagsspiele Beginn 21:00 Uhr
Samstag
ab an
04:42 07:33

Samstagsspiele Beginn 20:30 Uhr
Sonntag
ab an
05:46 08:33

..da kommt Freude auf.. :(

Nee, ist für uns Westdeutschen nicht (wirklich) anzustreben..

Gruß Locke ;)

Bei den Freitagsspiel um 21.00 Uhr muß man auch bedenken, daß man damit die Familien aus dem Stadion ausschließt, denn das Spiel ist erst kurz vor elf zu ende und bis man dann zu Hause ist, ist es Mitternacht!!
Bei 19.30Uhr oder 20.00 Uhr kann man mal eine Ausnahma machen, doch 21.00 Uhr ist für Kinder eindeutig zu spät!!
Die eine Stunde ist zu der Uhrzeit schon sehr entscheidend.

the-fan-mario
01.12.2005, 20:20
Mehr als 500 Angebote für Bundesliga-TV-Rechte

Hannover/Frankfurt - Die Zeit des Bluffens und des Pokerns ist vorbei, die Tage des Zitterns beginnen. Die Ausschreibung der Deutsche Fußball Liga (DFL) ist seit dem 1. Dezember 12.00 Uhr offiziell beendet.

Auch die letzten Angebote für die Fernseh-Rechte der Bundesliga liegen nun also in der Frankfurter Liga-Zentrale auf dem Tisch. Und die Vereine dürfen sich über eine so große rege Nachfrage freuen, dass in den kommenden drei Spielzeiten wahrscheinlich mehr Geld fließt: Für alle 233 Pakete der so genannten audiovisuellen Verwertungsrechte hat die Liga mindestens zwei Angebote erhalten.

«Das große Interesse unterstreicht die Ernsthaftigkeit, mit der die Unternehmen an der Ausschreibung teilnehmen, und ist ein erneuter Beweis für die Attraktivität der Bundesliga», ließ der Vorsitzende der DFL-Geschäftsführung, Christian Seifert, mitteilen. Nähere Angaben machte die Liga nicht. Die DFL muss die verschiedenen Angebote erst sichten und vor allem gewichten. In einem ersten Schritt werden die eingegangenen Unterlagen in den nächsten Tagen «hinsichtlich ihrer Zulässigkeit formal und inhaltlich» geprüft, teilte die DFL mit. Bis Weihnachten sollen die Pakete geschnürt und die Entscheidung verkündet werden.

Während sich die Clubs die Hände reiben, müssen die TV-Anstalten und Agenturen bangen, ob ihr Angebot reicht und sie den erhofften Zuschlag erhalten. Und mit ihnen die Fans, die auf möglichst viel Fußball und möglichst frühe Zusammenfassungen im frei empfangbaren Fernsehen hoffen. «Die ARD hat ein solches Angebot unterbreitet, dass wir hoffen können, auch im nächsten Jahr die Sportschau senden zu können», sagte ARD-Sportkoordinator Hagen Bosdorf.

Auch der neue Innenminister Wolfgang Schäuble sprach sich für eine zeitnahe Übertragung der Fußball-Bundesliga im Free-TV aus. Das bestätigte ein Sprecher des Innenministeriums. Zuvor hatte sich bereits DFB-Präsident Theo Zwanziger als Verfechter einer frühen Fußball-Sendung bezeichnet.

Die Frage für die DFL ist nun: Welche Kombination von Paketen bringt das meiste Geld und den wenigsten Ärger? Die Grundvoraussetzungen bei drei verschiedenen Spieltags-Modellen mit jeweils zwei unterschiedlichen Sendeschemen sind dabei vergleichsweise übersichtlich - eins aus sechs heißt die Rechenaufgabe.

Klar ist schon jetzt: Gibt es die Zusammenfassung der 1. Liga am Samstag zukünftig erst nach 22.00 Uhr im frei empfangbaren Fernsehen und stirbt so die «Sportschau» der ARD, dann wird der öffentliche Aufschrei groß sein. Gibt es hingegen keine deutliche Einnahmesteigerung, werden die lautstarken Bundesliga-Macher um Bayern-Chef Karl-Heinz Rummenigge besonders heftig zetern.

Ob die nun eingegangenen Angebote die erhoffte Summe von 400 oder gar 500 Millionen Euro hergeben, war selbst für die Vermarktungs-Spezialisten der DFL noch nicht zu erkennen. Zudem gibt es eine Art Rettungsanker für die DFL. Erscheinen die Angebote zu gering, kann ein neues Bieterverfahren ausgeschrieben werden.

Dass die derzeitige 7+2-Aufteilung des Erstliga-Spieltages bleibt, ist möglich, aber nicht zu erwarten. Als wahrscheinlich gilt die Einführung eines Freitag-Spiels (20.30 Uhr). Möglich ist auch eine Samstags-Partie (18.30 Uhr) als «Match of the Day». Durch eine solche Zersplitterung verliert der Samstagnachmittag an Bedeutung, aber die Zahl der zu verkaufenden Rechtepakete und die Einnahmen steigen dadurch.

Wesentliche Rahmenbedingungen sind durch die Ausschreibung bereits festgezurrt worden. Kernspielzeit bleibt mit mindestens fünf Partien der Samstagnachmittag um 15.30 Uhr. Und es wird zwei Partien geben, die am Sonntag um 17.00 Uhr beginnen und von denen Ausschnitte im Free-TV erst nach 22.00 Uhr zu sehen sind.

mopo.de

the-fan-mario
01.12.2005, 21:13
Bieterwettbewerb auf der Zielgeraden

Großes Interesse an den Bundesliga-Fernsehrechten - DFL erhält mehrere Angebote für alle 233 Pakete

Frankfurt/Berlin - Die Kuriere der großen Fernsehsender wie ARD, ZDF, Sat.1, RTL oder Premiere trafen gestern vormittag im Minutentakt in der Frankfurter Otto-Fleck-Schneise ein und gaben am Empfang der Deutschen Fußball Liga (DFL) verschlossene Kuverts ab. Genau zwölf Uhr endete die Frist für die an den Bundesliga-Fernsehrechten ab Sommer 2006 interessierten Unternehmen, ein Gebot abzugeben - und niemand wollte seine Offerte zu früh einreichen und damit womöglich Entwicklungen der letzten Stunden verpassen.

Insgesamt 35 Interessenten, darunter auch Sender wie Eurosport und DSF, Rechtehändler wie Herbert Kloiber sowie Mobilfunkfirmen und die Deutsche Telekom meldeten sich bei der DFL, die damit bereits rund vier Millionen Euro verdient hat. Denn jedes Unternehmen mußte allein für die Gebotsabgabe 0,1 Prozent der höchsten Bietersumme, maximal aber 150 000 Euro, als Bearbeitungsgebühr entrichten.

Das soll jedoch nur die Anzahlung für weitaus höhere Erlöse sein. Für jedes der angebotenen 233 Rechtepakete gingen mehrere Anträge ein, so daß DFL-Geschäftsführer Christian Seifert feststellen konnte: "Das große Interesse unterstreicht die Ernsthaftigkeit, mit der die Unternehmen an der Ausschreibung teilnehmen und ist ein erneuter Beweis für die Attraktivität der Bundesliga."

ARD-Sportkoordinator Hagen Boßdorf nannte das Angebot seines Senders so gut, "daß wir hoffen können, auch im nächsten Jahr die ,Sportschau' senden zu können." Dennoch muß die ARD wie alle Interessenten abwarten, ob ihre Offerte tatsächlich ausreicht, den erhofften Zuschlag zu erhalten.

In den kommenden Tagen wird die DFL die eingegangenen Unterlagen zunächst hinsichtlich ihrer formalen Zulässigkeit prüfen, anschließend werden die Inhalte bewertet. Seiferts diffizile Aufgabe wird es dann sein, aus den Geboten das profitabelste Puzzle zu legen. Der Gesamterlös soll von rund 300 Millionen auf mindestens 400 Millionen Euro pro Saison steigen. "Das wirtschaftlich attraktivste Angebot muß nicht das beste und für die Liga sinnvollste sein", hatte Seifert im Vorfeld betont.

Der bislang komplexeste Bieterwettbewerb um die Fernsehrechte ist damit auf der Zielgeraden angekommen, mit einer Entscheidung ist wohl noch vor Weihnachten zu rechnen. Am 21. Dezember sind Vertreter der 36 deutschen Profivereine nach Frankfurt/Main geladen, um die bis dahin ausgearbeitete Empfehlung der Deutschen Fußball Liga zur Rechtevergabe abzusegnen - und anschließend ein frohes, von Geldsorgen ungetrübtes Fest feiern zu können.


Artikel erschienen am Fr, 2. Dezember 2005
die welt

Maetthy
02.12.2005, 09:58
Bei den Freitagsspiel um 21.00 Uhr muß man auch bedenken, daß man damit die Familien aus dem Stadion ausschließt, denn das Spiel ist erst kurz vor elf zu ende und bis man dann zu Hause ist, ist es Mitternacht!!
Bei 19.30Uhr oder 20.00 Uhr kann man mal eine Ausnahma machen, doch 21.00 Uhr ist für Kinder eindeutig zu spät!!
Die eine Stunde ist zu der Uhrzeit schon sehr entscheidend.

Da die Meisten auch am Freitag nicht unendlich lange arbeiten, macht es - abgesehen von den Gästen und deren speziellen Anforderungen (wobei die Rückreise dann auch spannend wird....) - auch wenig Sinn das Spiel so spät zu starten.

the-fan-mario
12.12.2005, 21:55
Vergabe der Fernseh- und Internetrechte für die Bundesliga -

TV: Sensation ist möglich

Countdown im Poker um die Vergabe der Fernseh- und Internetrechte für die Bundesliga. Bis zum Ende dieser Woche können die 35 Bewerber für die Rechte ihre mit dem offiziellen Ablauf des Bieterwettbewerbs am 1. Dezember abgegebenen Angebote noch einmal nachbessern.

Christian Seifert, Vorsitzender der DFL-Geschäftsführung, ist fest entschlossen, die neuen Partner der Liga ab 1. Juli 2006 auf der Vollversammlung der Lizenzvereine am 21. Dezember in Frankfurt zu präsentieren. Obwohl Seifert, der allein mit den Verhandlungen um den neuen Fernsehvertrag beauftragt ist, eisern schweigt, drang am Rande der WM-Auslosung in Leipzig durch, dass es "eine Sensation geben wird".

Die Spekulationen gehen dahin, dass der Pay-TV-Sender Premiere ohne eine deutliche Nachbesserung seines Angebots die TV-Rechte für die Bundesliga nicht mehr erhalten soll. Einiges spricht dafür, dass die Deutsche Telekom einen großen Teil der Rechte erwerben und Sublizenzen an ARD und ZDF veräußern wird.

Das ZDF will offenbar auch die Rechte für die beiden Sonntagsspiele der Bundesliga; das würde auf Kosten des DSF gehen, das derzeit die Free-TV- Rechte dafür hält. Aus dem Bieterstreit dürfte die Liga als großer Gewinner hervorgehen. Statt momentan 300 Millionen pro Saison dürfte der neue Vertrag im Bereich von etwa 500 Millionen Euro liegen.

kicker.de

.................................................. ...........................

na da bin ich mal gespannt was da rauskommen wird und was am 21. de präsentiert wird. nachdem bericht scheint premiere ja nun ganz schlechte karten zu haben....

aber ob die telekom nun mehr verspricht, weiss ich noch net ganz einzuschätzen!

aber wenn wirklich 500 millionen dabei rausspringen, dann sollte man doch recht zufrieden sein!

the-fan-mario
13.12.2005, 11:29
kündigt schonmal eure premiere abos ;):D der laden wird bald dichtmachen :D

tupacmn
13.12.2005, 11:42
kündigt schonmal eure premiere abos ;):D der laden wird bald dichtmachen :D

niemals....ich gehe doch stark davon aus, dass premiere noch gut was auf das bisherige angebot draufpackt, da sie ohne bundesliga exklusiv zwar nicht pleite gehen würden, aber sicherlich um die 60% aller abonnenten verlieren würden (mich eingeschlossen..obwohl ich die filmkanäle auch gut finde..trotzdem würde ich ohne fusseck kündigen)

gruß namensvetter

werni
13.12.2005, 11:48
Ich glaube nicht das Premiere keine Rechte bekommt! In meinen Augen soll das den Preis seitens DFL nur künstlich hochtreiben! Sollten sie doch keine Rechte bekommen kann Premiere einpacken und Herr Kofler schon mal schauen welches Arbeitsamt ähh welche Bundesagentur für Arbeit für ihn zuständig ist! Und im daraufolgenden Jahr gibt es die Rechte für 199€! Und wer hofft Liveübertagungen im free-tv zu sehen, der soll lieber aufhören zu hoffen! Dann eher so was!
http://t-online-vision.de/c/50/41/36/5041362.html
Wird bestimmt besonders lustig für Leute die nicht bei der t-online oder Telekomikern sind!

Aber das ist nur meine bescheidene Meinung!

Gruß Werni!

HBS-Christoph
13.12.2005, 15:15
Ist es überhaupt rechtens, dass ein grosser Hauptsponsor eines Vereines nun die Rechte für die TV-Übertragungen bekommt? Da wird dann das TV noch mehr vom FCB beeinflusst. Ich denke, dagegen sollten sich alle Fans und Vereine zur Wehr setzen.

Das hat dann schon italienische Ansätze, a la Berlusconi und AC Milan. Und Rummenigge hat die hinter den Alpen noch als Mafiosi betitelt.

Vielleicht überziehe ich jetzt, aber beim Spartensender DSF sieht man doch bereits, wie ein Haus- und Hofsender des FCB funktioniert. Wenn nun die ganz grossen Verträge mit den Bayern (indirekt) geschlossen werden, dann gute Nacht Medienberichterstattung.

Ich hoffe Premiere zieht noch einmal so kräftig nach, dass die rosaroten ausgestochen werden. Zumal Premiere in Sachen Fussball-Berichterstattung einen guten Job macht.

63er
13.12.2005, 15:20
Ich hoffe Premiere zieht noch einmal so kräftig nach, dass die rosaroten ausgestochen werden. Zumal Premiere in Sachen Fussball-Berichterstattung einen guten Job macht.


Und mal ganz ehrlich....
Eigentlich kann Premiere ohne Fußball-Bundesliga einpacken.

sitho
13.12.2005, 15:36
Also ich kann mir auch nicht vorstellen, das Premiere nicht den Zuschlag für das Pay-TV bekommt, da aus meiner Sicht momentan kein anderer Anbieter die technischen Voraussetzungen bietet wie Premiere, um alle Spiele live zu übertragen. Und da sich Premiere ja ab nächster Saison auch die komplette CL gesichert hat (inclusive Free-TV Rechte) glaube ich kaum, das sie sich jetzt die Bundesliga von irgendjemand streitig machen werden, weil dann ihre CL Rechte auch nichts mehr Wert wären! Ich halte das momentan nur für Pokerspiele, um den Preis noch ein wenig nach oben zu drücken!

m3
13.12.2005, 15:57
Es ist ganz einfach so, wer die Bundesliga besitzt, hat die Macht.

In meinen Augen passt Fussball perfekt ins Portfolio von T-Online. Da arcor sämtliche Gründe für einen Wechsel zu T-Online genommen hat ist dies eine wirksame Aktion. Fraglich ist allerdings wie die technische Umsetzung geschehen soll. Bundesliga nur übers Internet kann ich mir nicht vorstellen, da DSL nicht Flächendeckend vorhanden ist. Zudem müsste das Sicherheitskonzept sehr ausgereift sein um schwarzseher zu vermeiden. Eine Sicherheitslücke würde sich wie ein Lauffeuer verbreiten. Und an einem PC etwas freizuschalten ist auch für Laien deutlich einfacher als sich ne Dbox mit Neutrino zu flashen und mit den neuesten Premiere-Keys zu bespielen.


In Zeiten von DVD Rekordern ziehen die Filme als Attraktion bei Premiere nicht mehr. Die Dokus gibts bei ZDFInfo oder Doku in anspruchsvollerem Umfang und das Kinderprogamm ist im Freetv auch nicht schlecht. Letztendlich MUSS also Premiere mitbieten. Diese hohen Preise kann Premiere nur mit noch teureren Abopreisen halten. Die Frage ist nur, ob in Zeiten, wo Premiere gehackt ist, große Preissprünge machbar sind.


Egal was kommt, ich glaube nicht das Bundesliga für derzeit 13 Euro im Monat noch möglich sein wird.

Seveninch
13.12.2005, 18:53
Egal was kommt, ich glaube nicht das Bundesliga für derzeit 13 Euro im Monat noch möglich sein wird.

Wo gibt es Bundesliga für 13 EURO???? Aber genau das ist das Problem. Die Bundesliga wird dadurch natürlich auch für den Fan teurer. Hier scheinen sich ja einige zu freuen, dass die Bundesliga mehr Geld bekommt oder Premiere Abonennten verliert. Sowohl Telekom als auch Premiere sind keine Wohltäter des Fussballs, sondern Aktienunternehmen, die mit diesen Rechten Geld verdienen wollen.
Also mehr Geld für die Bundesliga heisst für mich auch, dass Preise für den Kunden auch steigen. :( :(

the-fan-mario
13.12.2005, 18:59
13 euro... durch die hasseröder aktion, kriegt man premiere fussball für 13 euro im monat.

wenn es wirklich die telekom macht, dann kann man sich sicherlich drauf einstellen, dass unsere liga dann bald

t-mobile / telekom bundesliga

naja morgen in einer woche wird es ja bekanntgegeben, wie nun ab 1. juli 2006 verfahren wird!

seien wir gespannt...

m3
13.12.2005, 20:32
Amazon Premiere Start incl. 3 monate Fussball für umgerechnet 3,25/ Monat.
36 Spieltage davon 3 x 4 schon im Fussballpaket mit drin = 24 Fussball-Tagestickets.
Das macht 120 Euro an Tagesticket. Das alles mit dem Startpaket verrechnet macht ... oh sorry ich hab mich wirklich verrechnet, sind 13,25 Euro/Monat.
Achja die Tage in denen ich im Stadion bin berechne ich dann natürlich kein Tagesticket, wäre dann also noch weniger.

P.S. alles ohne Receiver, den ich noch aus einem alten Abo habe.

the-fan-mario
19.12.2005, 14:27
Das "Mittwochs-Lotto" - DFL-Boss Seifert und der Geheimcode -
TV-Poker: 500 Millionen sind drin

Das Procedere erinnert an die Papst-Wahl: Seit dem 1. Dezember haben sich Christian Seifert, der Vorsitzende der DFL-Geschäftsführung, und die Geschäftsführer Dr. Thomas Summerer, Jörg Daubitzer und Tom Bender an einen geheimen Ort in einem Hotel zurückgezogen.

Zwecks Beendigung des Pokers um die Vergabe der TV- und Internetrechte der Liga ab dem 1. Juli 2006. Am Mittwoch um 11 Uhr soll weißer Rauch aufsteigen. Dann wird Seifert der Vollversammlung der 36 Lizenzvereine im Airport-Hotel Frankfurt die neuen Medienpartner der Liga präsentieren und die Verträge zur Abstimmung stellen.

Bis zu seiner Sitzung am Dienstagabend in Frankfurt ist selbst der achtköpfige Vorstand der Liga nicht in den aktuellen Stand des am 1. November eröffneten Bieterwettbewerbs eingeweiht. Durchgedrungen ist bislang nur, dass von den ursprünglich 35 Bewerbern um die Rechte 17 auf der Strecke geblieben sind, weil sie nicht alle Bedingungen erfüllt haben.

Wie vorsichtig Seifert in diesem auch juristisch schwierigen Verfahren vorgeht, beweist folgender Fakt: Der Vorstand der DFL kennt zwar die Angebote und deren Höhe, nicht aber die Namen der TV- Sender, Internet-Anbieter und Agenturen. Jedes Angebot ist von Seifert über einen kombinierten Buchstaben-Zahlencode verschlüsselt worden.

Sicher ist: Der Bieter mit dem höchsten Angebot wird nicht genommen. Gleichwohl darf die Liga im "Mittwochs-Lotto" mit einem Gesamthonorar von bald 500 Millionen Euro (derzeit 300 Millionen) pro Saison rechnen.

Wie werden die Millionen verteilt? Die Spitzenklubs fordern mehr Geld als bisher. Der Vorstand der Liga will am Mittwoch einen Rahmen für die künftige Verteilung vorschlagen; die Entscheidung soll aber erst im Januar fallen. Auch über den Einsatz nichteuropäischer Spieler wird die Liga reden. Wird die Beschränkung (derzeit vier Nicht-Europäer) ganz aufgehoben?

kicker.de

.................................................. ......................................

so übermorgen um 1100 h werden wir alle schlauer sein!!!

Crix
20.12.2005, 08:24
Sicher ist: Der Bieter mit dem höchsten Angebot wird nicht genommen. Was soll das denn heißen? Oder anders: Wie kann man sich da so sicher sein?

Manne1979
20.12.2005, 08:34
Das bedeutet dass das Gesamtpaket stimmen muss und nicht automatisch der die Ausschreibung gewinnt, der das meiste Geld auf dem Tisch legt!

Düwel
20.12.2005, 08:42
Es sollte wohl eher heißen: Der Bieter mit dem Höchstgebot wird nicht ZWANGSLÄUFIG genommen ;)

Crix
20.12.2005, 08:53
Es sollte wohl eher heißen: Der Bieter mit dem Höchstgebot wird nicht ZWANGSLÄUFIG genommen ;)Das widerrum ergibt Sinn ;)

Lorenz76
20.12.2005, 15:09
Premiere hat das Angebot für die Rechte nochmal erhöht, hörte ich gerade. Und morgen gibt die DFL bekannt, wer künftig Fußball zeigt.

Seveninch
20.12.2005, 15:26
Premiere hat das Angebot für die Rechte nochmal erhöht, hörte ich gerade. Und morgen gibt die DFL bekannt, wer künftig Fußball zeigt.

Und dieser Meldung nach scheint Premiere das höchste Angebot nix zu nützen:

Dienstag, 20. Dezember 2005, 15:47 Uhr
Medien: Spannung im "Sportschau"-Poker steigt - Premiere muss zittern

--------------------------------------------------------------------------------
(Michael Rossmann/Andreas Schirmer/pk) Die Anzeichen verdichten sich, dass der Pay-TV-Anbieter Premiere im Poker um die Bundesliga-Rechte leer ausgehen könnte - "Sportschau"-Anhänger könnten in diesem Fall aufatmen.

Die Schatzmeister rechnen für die kommenden drei Spielzeiten mit einer deutlichen Einnahmesteigerung aus der TV-Vermarktung. Mindestens 30 Prozent mehr als bisher wird es auf jeden Fall geben. "Ich gehe davon aus, dass wir 400 Millionen Euro plus X erreichen", sagte Ligaverbands-Vizepräsident Wolfgang Holzhäuser der Deutschen Presseagentur kurz vor der entscheidenden Sitzung mit der Geschäftsführung der Deutschen Fußball-Liga (DFL) am morgigen Mittwoch. Aber auch die Fans scheinen sich freuen zu können, denn die "Sportschau" mit einer frühen TV-Zusammenfassung am Samstag scheint zu bleiben.

"Wir hatten die Aufgabe, die finalen Verhandlungen zu führen, und das haben wir getan", sagte Tom Bender. Der Kommunikationsdirektor der DFL, der keine weiteren Angaben machen wollte, gehörte zur vierköpfigen Verhandlungsgruppe der DFL. Der Vorstand des Ligaverbands entscheidet nun über die möglichen Pakete. "Das wird eine lange Nacht", prophezeite Holzhäuser. Dem Ergebnis der Sitzung muss dann noch die Mitgliederversammlung zustimmen, die am Mittwoch in Frankfurt tagt. Die bisherigen Einnahmen aus der Vermarktung der so genannten audiovisuellen Verwertungsrechte liegen bei 300 Millionen pro Saison.

Wesentliche Rahmenbedingungen sind jedoch schon klar. Zwei von ursprünglich sechs Modellen hat die DFL-Geschäftsführung dem Vernehmen nach ausgearbeitet und unterschriftsreif ausgehandelt. In einem soll es ähnlich wie bisher eine frühe Highlight-Sendung in der ARD geben sowie eine Vergabe der Pay-TV-Rechte an Kabel Deutschland mit dem Partner Unity Media (Ish/Iesy). In diesem Fall würde die gesamte Vermarktung rund 400 Millionen Euro pro Saison für die 36 Profivereine ergeben.

Beim zweiten Modell gäbe es wesentlich mehr Geld - aber lange Gesichter bei den Fans und den Sponsoren. Der Bezahl-Sender Premiere soll nach Informationen aus Branchenkreisen deutlich mehr als die Konkurrenz geboten haben, doch der langjährige Pay-TV-Partner der Liga verlangt immer noch mehr Exklusivität und eine Zusammenfassung im frei empfangbaren Fernsehen nicht vor 22.00 Uhr. Das würde das Aus für die "Sportschau" bedeuten, scheint aber die deutlich unwahrscheinlichere der beiden Varianten zu sein.

Premiere droht trotz des vielen Geldes dieses Mal leer auszugehen. "Vergabe-Kriterien sind auch die redaktionelle Kompetenz, die Zuschauer-Reichweite, die Bonität des Bieters und die Akzeptanz der Fans", lautete die Maxime von DFL-Verhandlungsführer Christian Seifert. Es gehe um ein optimales Ergebnis "im Geflecht zwischen Fans, Clubs und Nachfragern".

Ligaverbands-Vizepräsident Holzhäuser sagte: "Möglicherweise werden wir nicht das höchste Gebot annehmen. Der Verbraucher spielt auch eine große Rolle." Und dass die Fans für die "Sportschau" sind, steht außer Frage. Zudem hatten sich viele Unternehmen, die durch ihr Sponsoring die zweitwichtigste Einnahmequelle der Clubs neben den TV- Sendern sind, gegen eine Free-TV-Zusammenfassung am späten Abend ausgesprochen.

Mehrere Rahmendaten standen bereits vor der Sitzung des Ligaverbands-Vorstandes und der DFL-Geschäftsführung fest. Das so genannte "Match of the day" am Samstag um 18.30 Uhr, das zu einem der drei ursprünglichen Spielplan-Modelle gehörte, wird es auf keinen Fall geben. Kernspielzeit bleibt der Samstagnachmittag um 15.30 Uhr. Und zwei Partien werden am Sonntag um 17.00 Uhr beginnen, von denen Ausschnitte im Free-TV erst nach 22.00 Uhr zu sehen sind.

the-fan-mario
20.12.2005, 15:29
kündigt schonmal eure premiere abos ;):D der laden wird bald dichtmachen :D

tja morgen um 11:00 h wird es dann wohl amtlich sein :D

Lorenz76
20.12.2005, 15:32
Wir weden es ja morgen sehen

the-fan-mario
20.12.2005, 21:44
Profiklubs vergeben heute die Fernsehrechte an der Bundesliga

Berlin/Frankfurt - Im Jahr 1995 hat Christian Seifert (36) sein Diplom in Kommunikation, Marketing und Soziologie an der Universität Essen erworben. Zehn Jahre später soll heute sein berufliches Meisterstück folgen: Auf der Mitgliederversammlung der 36 Profivereine im Frankfurter "Steigenberger Airport-Hotel" wird der seit zehn Monaten amtierende Geschäftsführer der Deutschen Fußball Liga (DFL) seinen Vorschlag zur Vergabe der Fernsehrechte an der Bundesliga von 2006 bis 2009 zur Abstimmung bringen. Die Klubs beschließen damit, wo und wann der Zuschauer künftig seinen Lieblingssport zu sehen bekommt: Weiter ab 18.10 Uhr in der ARD-"Sportschau"? Oder zunächst im Pay-TV und erst ab 22 Uhr frei empfangbar?

Die Vorbereitung dieser Entscheidung war ein kommunikatives Meisterstück. Nach Abschluß des Bieterverfahrens am 1. Dezember waren Seifert und seine Mitstreiter aus der DFL-Zentrale in ein Hotel umgezogen. In der dort eingerichteten Kommandozentrale, die mit Laptops, Schautafeln und Faxgeräten ausgestattet war, wurde jedes eingehende Angebot mittels einer ausgeklügelten Software erfaßt und bewertet. Nach außen drang nichts, mit Ausnahme gezielt gestreuter Informationen und einiger Briefe, die die Gebote der Interessenten wie des Bezahlkanals Premiere nach oben treiben sollten. Erst gestern mittag, zwölf Uhr, lief die Frist für finanzielle Nachbesserungen aus, bereits eine Stunde später traf Seifert mit dem achtköpfigen Aufsichtsrat der DFL zusammen, um ihn umfassend über die eingegangenen Offerten und die sich daraus ergebenden, zu veräußernden Rechtepakete zu informieren. Bis zum Abend war "das Rennen noch offen", sagte Aufsichtsratschef Werner Hackmann. Das Angebot der ARD soll sich zuletzt auf 90 Millionen Euro (bisher 60 Millionen), das von Premiere auf 250 Millionen Euro (bisher 180 Millionen) belaufen haben.

Der Anspruch der Klubs ist hoch. Die bislang jährlich erlösten 319 Millionen Euro sollen auf eine Summe von "400 Millionen plus x" wachsen, so der stellvertretende Aufsichtsratschef Wolfgang Holzhäuser. Allerdings werde sich das höchste Einzelgebot für die insgesamt 233 Rechtepakete nicht automatisch durchsetzen. Entscheidend seien auch Sicherheiten wie Bankbürgschaften, so Holzhäuser, "damit Zusagen nicht später wie eine Seifenblase zerplatzen".

Ein Mitbieter bezeichnete die Ausschreibung als "dreist und unverschämt", weil man nur habe bieten, nicht aber verhandeln dürfen. Für Holzhäuser ist das ein Kompliment an den Verhandlungsführer Seifert, der ein "exzellenter Fachmann" sei, der "exzellente Arbeit" geleistet habe. Diesen Ruf wird Seifert auch nach der Entscheidung über die Rechtevergabe verteidigen müssen: Dann geht es um die Verteilung der Gelder unter den 36 Klubs. tju/laga


Artikel erschienen am Mi, 21. Dezember 2005
die welt

the-fan-mario
20.12.2005, 22:12
Was wird aus der Sportschau?

Millionen-Schlacht um die Liga

Es ist der größte Millionen-Poker, den die Bundesliga je erlebt hat. Wer schnappt sich die TV-Rechte für die nächsten Jahre? Wo sehen wir Bayern, Schalke oder den HSV ab August 2006?
Die Schlacht um die TV-Millionen steht vor der Entscheidung. Christian Seifert, Vorsitzender der DFL-Geschäftsführung, hat sich mit Vertrauten an einen geheimen Ort zurückgezogen, um die Angebote zu prüfen.

Heute wird er seine Empfehlung dem Liga-Vorstand (u.a. Chef Hackmann, Rummenigge, Leverkusens Holzhäuser sowie die Ex-Manager Rettig und Meier) mitteilen. Morgen entscheidet die Vollversammlung der 36 Erst- und Zweitligisten endgültig.

Wie läuft die Bundesliga 2006/07?

Geplant: 1 Spiel am Freitag abend, Samstags 6 Spiele, Sonntags wie bisher 2 Spiele.

Wer überträgt?

Es gibt zwei große Bewerber-Blöcke:

Bezahl-Sender Premiere bietet zwar mehr als die bisherigen 180 Millionen Euro – allerdings unter der Bedingung, daß im frei empfangbaren TV der Fußball samstags nicht vor 22 Uhr (wahrscheinlich im ZDF) gezeigt wird. Das wäre das Aus für die Sportschau.

Konkurrent Kabel Deutschland ist zusammen mit Unity Media in den Poker um die Pay-TV-Rechte eingestiegen und würde die ARD-Sportschau im Vorabend-Programm (gegen 18.30 Uhr) akzeptieren.

BILD erfuhr: Obwohl Premiere mehr zahlen würde als die Konkurrenz, schreckt die DFL aus Angst vor den Fans davor zurück, die Bundesliga am späten Abend verschwinden zu lassen. Also Vorteil Kabel Deutschland.

Die Telekom als dritter Groß-Bieter ist nur Außenseiter und ohnehin hauptsächlich an den Internet-Rechten interessiert.

Wo kriegt man „Kabel Deutschland“?

10 Millionen Haushalte sind ans Kabelnetz angeschlossen. Um „Kabel Deutschland“ (1,04 Milliarden Euro Jahresumsatz) zu empfangen, braucht man einen Digital Receiver und eine Berechtigungskarte.

Wo liegen die Probleme?

Kabel Deutschland hat weder Fußball-Erfahrung noch bisher ein flächendeckendes Netz und erst 300000 Abonnenten. Premiere mehr als zehnmal soviel (3,4 Mio).

Was macht man ohne Kabel-Anschluß?

Ein Empfang über Satellit (und Decoder) ist geplant, aber noch nicht gesichert.

Die Folgen des gigantischen Pokers: Schon jetzt steht fest, daß das Gesamtziel der Liga von 400 Millionen Euro übertroffen wird. Das bedeutet: Über 100 Millionen Euro Mehr-Einnahmen.

Doch nun beginnt die interne Schlacht. Die Spitzenklubs schlagen morgen auf der Vollversammlung vor, daß ein Teil des zusätzlichen Geldes (40 bis 60 Mio) unter den Großen aufgeteilt wird.

Bayern-Manager Uli Hoeneß zu BILD: „Alle bekommen ohnehin ca. 2 Millionen Euro mehr. Aber die Vereine, die in den letzten Jahren international gespielt haben und zukünftig spielen werden, sollen nach einem speziellen Leistungs-Schlüssel zusätzlich profitieren.“

Heißt: Neben den Champions-League-Klubs Bayern, Bremen und Schalke auch die Uefa-Cup-Teilnehmer Hertha, Stuttgart, HSV und z.B. Leverkusen (wegen früherer Euro-Erfolge).

Argument der Großen: Die deutsche Wettbewerbsfähigkeit in Europa wird so gestärkt, damit wir nicht den dritten Champions-League-Platz verlieren. Aber ob die Kleinen aus der Bundesliga und die 2. Liga da mitspielen, ist fraglich...

bild.de

the-fan-mario
20.12.2005, 23:05
Verliert Premiere die Bundesliga?

Sportschau soll bleiben

Die Millionen-Schlacht um die Bundesliga. Heute entscheidet die Vollversammlung der insgesamt 36 Erst- und Zweitligisten, wo der Ball ab der Saison ‘06/’07 rollt.
Gestern stellte Christian Seifert (36), Chef der DFL-Geschäftsführung, im „Raum Saturn“ im Frankfurter Airport-Hotel dem achtköpfigen Liga-Vorstand um Präsident Werner Hackmann die verschiedenen Modelle vor.

Auf der einen Seite das 400-Millionen-Euro-Angebot von „Kabel Deutschland“, der ARD-Sportschau und der Telekom.

Auf der anderen Seite das 450-Millionen-Paket mit Premiere und dem ZDF-Sportstudio.

BILD erfuhr: Als der Liga-Vorstand gestern die Beratungen beendet hatte, war das Modell mit der ARD-Sportschau erste Wahl! In der Premiere-Sportredaktion ging gestern schon die Angst um, die Bundesliga zu verlieren.

DFL-Vize Wolfgang Holzhäuser zu BILD: „Wir wissen, was wir wollen.“

Premiere bietet zwar pro Jahr etwa 50 Millionen Euro mehr als die Konkurrenz, besteht aber darauf, daß Bundesliga im Free-TV erst ab 22 Uhr gezeigt wird.

Die Liga würde zwar am liebsten den bewährten Partner Premiere (die Bundesliga-Konferenz gilt als größte TV-Innovation der letzten 10 Jahre) im Boot behalten. Aber offenbar nicht auf Kosten der Sportschau, die für die Fans eine ganz hohe Bedeutung hat.

Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge hatte schon vor Wochen betont: „Die Spiele müssen im Free-TV vor 20 Uhr laufen, weil wir niemanden ausgrenzen wollen und an unsere Sponsoren denken müssen.“

Hinter den Kulissen ist schon ein Streit über die Verteilung der TV-Millionen entbrannt.

Bayern-Manager Uli Hoeneß hatte in BILD gefordert: „Die Vereine, die in den letzten Jahren international gespielt haben und zukünftig spielen werden, sollen nach einem speziellen Leistungs-Schlüssel zusätzlich profitieren.“

Vor allem die „Kleinen“ meutern dagegen.

Bielefelds Manager Reinhard Saftig: „Wenn die großen Vereine wieder mehr aus dem Topf bekommen, wird die Kluft in der Bundesliga noch viel größer als sie jetzt schon ist.“

Duisburg-Boss Walter Hellmich: „Der Hoeneß-Vorschlag ist völlig realitätsfern. Die Verteilung ist nach dem bisherigen Schlüssel sehr gerecht. Bayern und Co. können sich Gelder über internationale Wettbewerbe oder andere Quellen besorgen.“


Andere haben Verständnis, wie Hoeneß-Bruder Dieter. Der Hertha-Manager: „Es geht ihm darum, daß die im Europacup vertretenen Teams international auch konkurrenzfähig sind.“

Auch Schalke-Manager Rudi Assauer sieht’s so: „Die großen Klubs sollten die Bundesliga-Fahne in Europa hochhalten. Also sollten sie auch mehr Kohle aus dem Topf kriegen.“


bild.de

Smoochy1887
21.12.2005, 04:16
Fans und Vereine Gewinner des TV-Pokers?

20.12.2005


Eines steht schon vor der Vergabe der Fernsehrechte für die kommenden drei Spielzeiten fest: Die 36 Profivereine dürfen sich auf deutlich höhere Einnahmen als bisher freuen.


Wer darf die Bundesliga in Zukunft übertragen? (imago)


Doch auch die Fans können aller Voraussicht nach aufatmen, denn es wird wohl auch in Zukunft eine frühe Highlight-Sendung im Free-TV geben. "Ich gehe davon aus, dass wir 400 Millionen Euro plus X erreichen", sagte Ligaverbands-Vizepräsident Wolfgang Holzhäuser kurz vor den entscheidenden Sitzung mit der Geschäftsführung der DFL. Der Vorstand des Ligaverbands entscheidet nun über die möglichen Pakete.

Dem Ergebnis der Sitzung muss dann noch die Mitgliederversammlung zustimmen, die am Mittwoch in Frankfurt tagt. Die bisherigen Einnahmen aus der Vermarktung der so genannten audiovisuellen Verwertungsrechte liegen bei 300 Millionen pro Saison. Wesentliche Rahmenbedingungen sind jedoch schon klar. Zwei von ursprünglich sechs Modellen hat die DFL-Geschäftsführung dem Vernehmen nach ausgearbeitet und unterschriftsreif ausgehandelt.



In einem soll es ähnlich wie bisher eine frühe Highlight-Sendung in der ARD geben sowie eine Vergabe der Pay-TV-Rechte an Kabel Deutschland mit dem Partner Unity Media. In diesem Fall würde die gesamte Vermarktung rund 400 Millionen Euro pro Saison für die 36 Profivereine ergeben. Beim zweiten Modell gäbe es wesentlich mehr Geld - aber lange Gesichter bei den Fans und den Sponsoren.

Der Bezahl-Sender Premiere soll nach Informationen aus Branchenkreisen deutlich mehr als die Konkurrenz geboten haben, doch der langjährige Pay-TV-Partner der Liga verlangt immer noch mehr Exklusivität und eine Zusammenfassung im frei empfangbaren Fernsehen nicht vor 22.00 Uhr. Das würde das Aus für die Sportschau bedeuten, scheint aber die deutlich unwahrscheinlichere der beiden Varianten zu sein.

Premiere droht trotz des vielen Geldes dieses Mal leer auszugehen. "Vergabe-Kriterien sind auch die redaktionelle Kompetenz, die Zuschauer-Reichweite, die Bonität des Bieters und die Akzeptanz der Fans", lautete die Maxime von DFL-Verhandlungsführer Christian Seifert. Es gehe um ein optimales Ergebnis "im Geflecht zwischen Fans, Clubs und Nachfragern".

Ligaverbands-Vizepräsident Holzhäuser sagte: "Möglicherweise werden wir nicht das höchste Gebot annehmen. Der Verbraucher spielt auch eine große Rolle." Und dass die Fans für die Sportschau sind, steht außer Frage. Zudem hatten sich viele Unternehmen, die durch ihr Sponsoring die zweitwichtigste Einnahmequelle der Clubs neben den TV- Sendern sind, gegen eine Free-TV-Zusammenfassung am späten Abend ausgesprochen.

quelle: sportal.de

XENON
21.12.2005, 08:16
Das würde ich total daneben finden.

Premiere macht qualitativ das mit großem Abstand beste Sportprogramm, was Präsentation und Kompetenz angeht.

Kein Mensch weiß, was Kabel Deutschland kann.

Außerdem bin ich dagegen, dass die Clubs mal eben auf 50 Mio € verzichten. Die 1,5 Mios kann der HSV gut gebrauchen.

King of Gunners Hill
21.12.2005, 09:03
Das würde ich total daneben finden.

Premiere macht qualitativ das mit großem Abstand beste Sportprogramm, was Präsentation und Kompetenz angeht.

Kein Mensch weiß, was Kabel Deutschland kann.

Außerdem bin ich dagegen, dass die Clubs mal eben auf 50 Mio € verzichten. Die 1,5 Mios kann der HSV gut gebrauchen.

So sehe ich das auch. Und Premiere bietet auch noch Fußball und andere Sportarten neben der Bundesliga. Ich schaue z. B. immer sehr gerne die Premier League (mit Original Kommentar) und auch die Primera Division. Ob Kabel Deutschland das auch anbieten wird? Ich habe meine Zweifel.

Seveninch
21.12.2005, 09:09
Das würde ich total daneben finden.

Premiere macht qualitativ das mit großem Abstand beste Sportprogramm, was Präsentation und Kompetenz angeht.

Kein Mensch weiß, was Kabel Deutschland kann.

Außerdem bin ich dagegen, dass die Clubs mal eben auf 50 Mio € verzichten. Die 1,5 Mios kann der HSV gut gebrauchen.

Also, qualitativ traue ich das Kabel Deutschland schon zu. Schliesslich wird die Produktion der Bundesliga-Übertragungen ja auch nicht direkt von Premiere gemacht, sondern eingekauft.

Blöd fände ich nur, wenn der Fussball-Fan jetzt bei 2 Anbietern ABOs abschliessen, um möglichst viel (Bundesliga, Champions-League, England...) sehen will.

Das Argument mehr Geld für Clubs sehe ich eher negativ. Denn sowohl Premiere als auch Kabel Deutschland wollen niemanden was schenken, sondern Gewinn machen. Mehr Geld für die Clubs bedeutet für mich teurere Abos (wobei Premiere das wohl schon vorgezogen hat).

Ich hofe mal, dass es noch ein Angebot von Premiere gibt, welches dem von Kabel 1 entspricht und deshalb den Zuschlag erhält. Gerüchteweise soll Premiere diese Angebot gestern nochmal nachgelegt haben(deshalb steigt auch der Börsenkurs heute morgen).

Lorenz76
21.12.2005, 09:47
Das würde ich total daneben finden.

Premiere macht qualitativ das mit großem Abstand beste Sportprogramm, was Präsentation und Kompetenz angeht.

Kein Mensch weiß, was Kabel Deutschland kann.

Außerdem bin ich dagegen, dass die Clubs mal eben auf 50 Mio € verzichten. Die 1,5 Mios kann der HSV gut gebrauchen.Ganz genau.

Lorenz76
21.12.2005, 10:28
Um 13:30 Uhr ist die Pressekonferenz. N24 überträgt.

Smithers
21.12.2005, 10:38
Hoffentlich bleibt es bei Premiere. Habe mein Abo zwar vorsichtshalber mal gekündigt, da ich es ohne Fussi nicht mehr brauche, aber z.b. Kabel Deutschland
könnte ich noch gar nicht Empfangen da ich am Arsch der Welt wohne und es hier gar kein Kabel gibt.

y5
21.12.2005, 10:39
Wie sieht denn der finanzielle Hintergrund von Kabel Deutschland aus ? Hat die Liga da auch wirklich mal eine vernuenftige Überprüfung der Finanzen durchgeführt, oder kann sich Premiere in 2 Jahren wieder die Hände reiben und die Rechte zu Dumpingpreisen kaufen, weil der aktuelle Partner pleite ist ?

Lorenz76
21.12.2005, 10:44
Wie sieht denn der finanzielle Hintergrund von Kabel Deutschland aus ? Hat die Liga da auch wirklich mal eine vernuenftige Überprüfung der Finanzen durchgeführt, oder kann sich Premiere in 2 Jahren wieder die Hände reiben und die Rechte zu Dumpingpreisen kaufen, weil der aktuelle Partner pleite ist ?Sie hätten Geld genug, aber keine Erfahrung mit Fußball wie Premiere.

z5
21.12.2005, 11:04
Sie hätten Geld genug, aber keine Erfahrung mit Fußball wie Premiere.

Dann holen sie sich die notwendigen Leute von Premiere. Premiere kommt halt nicht zum Zuge, weil sie zu sehr die freien Sender einschränken wollten und das mit den Interessen der Sponsoren kollidiert.

Lorenz76
21.12.2005, 11:10
Dann holen sie sich die notwendigen Leute von Premiere. Premiere kommt halt nicht zum Zuge, weil sie zu sehr die freien Sender einschränken wollten und das mit den Interessen der Sponsoren kollidiert.Wer weißt

the-fan-mario
21.12.2005, 12:29
kabel deutschland hat die rechte erhalten!!!!
ard sichert sich die übetragungsrechte fürs free tv


live ticker n24!!

premiere geht leer aus!!!!

pressekonferenz geht nun gleich los...

m2
21.12.2005, 12:30
Hoffentlich bleibt es bei Premiere. Habe mein Abo zwar vorsichtshalber mal gekündigt, da ich es ohne Fussi nicht mehr brauche, aber z.b. Kabel Deutschland
könnte ich noch gar nicht Empfangen da ich am Arsch der Welt wohne und es hier gar kein Kabel gibt.

Tja, nu is Premiere raus !

Kabel allez!

Nur was mach ich mit meinem Abo? :confused: :mad:

Peteman
21.12.2005, 12:31
http://www.spiegel.de/sport/fussball/0,1518,391639,00.html

the-fan-mario
21.12.2005, 12:32
ein spiel am freitag wird wieder eingeführt!!!

Darklord303
21.12.2005, 12:33
Tja, nu is Premiere raus !

Kabel allez!

Nur was mach ich mit meinem Abo? :confused: :mad:

Das frage ich mich auch, meins läuft noch bis August 2007

y5
21.12.2005, 12:34
Das frage ich mich auch, meins läuft noch bis August 2007

Muesste doch eigentlich die Moeglichkeit einer Aenderungskuendigung geben, oder ?

Darklord303
21.12.2005, 12:36
Muesste doch eigentlich die Moeglichkeit einer Aenderungskuendigung geben, oder ?

Gute Frage :confused: Wenn dann sicher erst zum August 2006

y5
21.12.2005, 12:36
Dem Aktienkurs bekommt das auch nicht gut :D


http://isht.comdirect.de/charts/big.chart?hist=1d&type=CONNECTLINE&ind0=VOLUME&&currency=&&lSyms=PRE.ETR&lColors=0x000000&sSym=PRE.ETR&hcmask=

the-fan-mario
21.12.2005, 12:37
Das frage ich mich auch, meins läuft noch bis August 2007


wer weiss ob es premiere im august 2007 noch gibt.... was haben die denn ausser fussball?!

der laden geht doch ohen fussball pleite...

y5
21.12.2005, 12:37
Gute Frage :confused: Wenn dann sicher erst zum August 2006

Keine Ahnung, aber gut, dann musst Du halt die Monate Juni + Juli noch weiterzahlen. Bis Mai laeuft ja Bundesliga noch auf Premiere.

taka
21.12.2005, 12:37
ein spiel am freitag wird wieder eingeführt!!!

Find ich gut!

Premiere also komplett raus!?! :eek:

Jay
21.12.2005, 12:38
Dem Aktienkurs bekommt das auch nicht gut :D


http://isht.comdirect.de/charts/big.chart?hist=1d&type=CONNECTLINE&ind0=VOLUME&&currency=&&lSyms=PRE.ETR&lColors=0x000000&sSym=PRE.ETR&hcmask=


kein wunder - wer premiere aktien hat ist selber schuld. davor gewarnt hatte damals ja alle

LuchtPomp
21.12.2005, 12:38
Frankfurt/Main - Die Fußballfans können auch in den kommenden drei Jahren die Zusammenfassung der Bundesliga in der „Sportschau” sehen. Der Ligaverband vergab die wichtigsten Free-TV- Rechte erneut an die ARD. Die Pay-TV-Rechte erhält ein Konsortium um Kabel Deutschland, der bisherige Partner Premiere geht hingegen leer aus. Neu im Spielplan ist die Wiedereinführung eines Spiels der 1. Liga am Freitag. Das bestätigte DFB-Präsident Gerhard Mayer- Vorfelder.

mal sehen, vielleicht wird Live-gucken ja jetzt erschinglicher.... :)

Jordan
21.12.2005, 12:38
Find ich gut!

Premiere also komplett raus!?! :eek:

Was ist an Freitagsspielen gut?

Peteman
21.12.2005, 12:39
Was ist an Freitagsspielen gut?

Gegenfrage: Was ist an Freitagsspielen schlecht? ;)

Jordan
21.12.2005, 12:40
Um 13:30 Uhr ist die Pressekonferenz. N24 überträgt.

Gitb es auch bei www.dfl.de

taka
21.12.2005, 12:40
Was ist an Freitagsspielen gut?

Man hat das ganze WE zum Sieg feiern! hsvklatsch

Gibt nun 1 Freitagsspiel.

6Samstagsspiele.

2Sonntagsspiele.

Crix
21.12.2005, 12:40
Was ist an Freitagsspielen gut?Flutlicht ist cool.

Jay
21.12.2005, 12:40
Was ist an Freitagsspielen gut?

direkt nach der arbeit zum "aufwärmtrainig" und dann ins stadion! ich doch ein geiler wochenendbeginn

Uwe1974
21.12.2005, 12:40
Und was machen jetzt die Leute mit neuem Premiere-ABO? Die Pay-TV Rechte liegen jetzt bei Kabel Deutschland, weiß jemand ab wann genau das gilt?

Smithers
21.12.2005, 12:41
Na toll...

Mein Vertrag habe ich zum 01.02. gekündigt.
Diese Kündigung werde ich nun natürlich beibehalten, aber was mach ich dann
in der Rückrunde ?!?!? Kein Spiel mehr gucken ?? Fuck !
Oder einen 1 Jahresvertrag abschließen ?? Auch hinsichtlich der WM !!

Und Kabel Deutschland gibt es bei mir nicht ?!?!?!?!? FUCK !!
Der HSV spielt den geilsten Fußball seit Jahren und ich kanns nicht sehen ?!?!?!
Und der HSV spielt wohl auch Championsleague.. Supi... Premiere dann doch behalten ? Was machen denn die Leute die beides haben können ?? Abos für Kabel und Premiere ! Das doch BULLSHIT !!!

Jordan
21.12.2005, 12:41
Gegenfrage: Was ist an Freitagsspielen schlecht? ;)

Das einige Menschen Freitags arbeiten müssen, das macht das Anreisen schwieriger.

Darklord303
21.12.2005, 12:41
Keine Ahnung, aber gut, dann musst Du halt die Monate Juni + Juli noch weiterzahlen. Bis Mai laeuft ja Bundesliga noch auf Premiere.

Habe aber ein Abo bis 2007. Naja, immerhin läuft ja noch CL

Jay
21.12.2005, 12:41
Und was machen jetzt die Leute mit neuem Premiere-ABO? Die Pay-TV Rechte liegen jetzt bei Kabel Deutschland, weiß jemand ab wann genau das gilt?

ab nächste saison - glaub ich

the-fan-mario
21.12.2005, 12:41
Und was machen jetzt die Leute mit neuem Premiere-ABO? Die Pay-TV Rechte liegen jetzt bei Kabel Deutschland, weiß jemand ab wann genau das gilt?

die rechte sind ab der neuen spielsaison 2006 / 2007

Darklord303
21.12.2005, 12:42
Und was machen jetzt die Leute mit neuem Premiere-ABO? Die Pay-TV Rechte liegen jetzt bei Kabel Deutschland, weiß jemand ab wann genau das gilt?

Ab Saison 2006/2007

Stoni
21.12.2005, 12:42
Man bedenke aber auch das die Championsleague weiter bei Premiere läuft. Und wir sind ja nächste Saison dabei :D

Jay
21.12.2005, 12:43
Na toll...

Mein Vertrag habe ich zum 01.02. gekündigt.
Diese Kündigung werde ich nun natürlich beibehalten, aber was mach ich dann
in der Rückrunde ?!?!? Kein Spiel mehr gucken ?? Fuck !
Oder einen 1 Jahresvertrag abschließen ?? Auch hinsichtlich der WM !!

Und Kabel Deutschland gibt es bei mir nicht ?!?!?!?!? FUCK !!
Der HSV spielt den geilsten Fußball seit Jahren und ich kanns nicht sehen ?!?!?!
Und der HSV spielt wohl auch Championsleague.. Supi... Premiere dann doch behalten ? Was machen denn die Leute die beides haben können ?? Abos für Kabel und Premiere ! Das doch BULLSHIT !!!

seh ich ähnlich :mad: :mad: :mad:

wir habe ne sat-anlage und kein kabel - wat nu :confused: :confused:

taka
21.12.2005, 12:43
seh ich ähnlich :mad: :mad: :mad:

wir habe ne sat-anlage und kein kabel - wat nu :confused: :confused:

Das geht trotzdem, wie gerade bestätigt wurde!

the-fan-mario
21.12.2005, 12:43
laut herrn seifert... angebote unter 20 euro für kabel deutschalnd - für die live begegnungen...

Lorenz76
21.12.2005, 12:43
Naja, Premiere hat selberschuld. Mal gucken, was jetzt Kabel anbieten.

taka
21.12.2005, 12:44
laut herrn seifert... angebote unter 20 euro für kabel deutschalnd - für die live begegnungen...

Das ist jawohl human.

Wobei ARENA die Rechte noch weiterverkaufen kann!

Smithers
21.12.2005, 12:44
Na toll, wenn man UCL und Buli gucken will brauch man beides...
Wie soll ich das denn in meine Frau reinprügeln ?? :eek: :) ;)

Jay
21.12.2005, 12:45
Naja, Premiere ist selberschuld.

das erklär mir mal :confused:

taka
21.12.2005, 12:45
Am Samstag bleibt alles wie gehabt.

Erst Sportsschau, dann Sportstudio.

Jedoch ein Spiel weniger.

y5
21.12.2005, 12:45
kein wunder - wer premiere aktien hat ist selber schuld. davor gewarnt hatte damals ja alle

Naja, kommt ganz darauf an. Beim IPO habe ich als Kunde noch nen netten Gewinn gemacht, dass das ganze keine Langfristanlage ist, war klar.

Aktuell haben die Leerverkaeufer dafuer ihren Spass :D - Xetra-Realtime-Kurs aktuell bei 12,70 € :eek: ....

werni
21.12.2005, 12:47
das erklär mir mal :confused:

Premiere hat am meisten geboten - wollte aber free-tv erst ab 22:00. Das wollte die DFL nicht! Wenn ich es richtig verstanden habe.

Lorenz76
21.12.2005, 12:47
Am Samstag bleibt alles wie gehabt.

Erst Sportsschau, dann Sportstudio.

Jedoch ein Spiel weniger.ARD hat aber auch Zusammfassungsrecht am Freitag.

Paulboah
21.12.2005, 12:47
heißt das Premiere überträgt nicht mehr die bulispiele? oder gibt es noch ne Chance dass da verhandelt wird?

verwirrt...

the-fan-mario
21.12.2005, 12:48
Am Samstag bleibt alles wie gehabt.

Erst Sportsschau, dann Sportstudio.

Jedoch ein Spiel weniger.

ausschnitte von dem freitagsspiel werden bei der ard gezeigt!!!

taka
21.12.2005, 12:48
heißt das Premiere überträgt nicht mehr die bulispiele? oder gibt es noch ne Chance dass da verhandelt wird?

verwirrt...

Das ist DEFINITIV richtig! Keine Buli mehr bei Premiere!

Jay
21.12.2005, 12:48
Naja, kommt ganz darauf an. Beim IPO habe ich als Kunde noch nen netten Gewinn gemacht, dass das ganze keine Langfristanlage ist, war klar.

Aktuell haben die Leerverkaeufer dafuer ihren Spass :D - Xetra-Realtime-Kurs aktuell bei 12,70 € :eek: ....


wohl dem der es sich leisten kann/will bei IPOs zu zocken :p Nix mehr für mich!

Lorenz76
21.12.2005, 12:49
Premiere hat am meisten geboten - wollte aber free-tv erst ab 22:00. Das wollte die DFL nicht! Wenn ich es richtig verstanden habe.Du hast es richtig verstanden.

the-fan-mario
21.12.2005, 12:49
heißt das Premiere überträgt nicht mehr die bulispiele? oder gibt es noch ne Chance dass da verhandelt wird?

verwirrt...

siehst du richtig.... premiere wird die nächsten 3 jahre nischt mehr mti der bundesliga zu tun haben... das ist fix!!!! da kann net mehr verhandelt werden drüber!

taka
21.12.2005, 12:49
Premiere hat am meisten geboten - wollte aber free-tv erst ab 22:00. Das wollte die DFL nicht! Wenn ich es richtig verstanden habe.

Ja.

Man muss schon sagen, dass das Modell recht fanfreundlich gehalten wurde, seitens der DFL.

Paulboah
21.12.2005, 12:50
Das ist DEFINITIV richtig! Keine Buli mehr bei Premiere!


na dann gute Nacht Premiere...

gut dass ich noch von meinem Vertrag abspringen kann ;)

Mompster
21.12.2005, 12:50
Oha, da werden bei Premiere aber ein paar Köpfe rollen...

taka
21.12.2005, 12:51
na dann gute Nacht Premiere...

gut dass ich noch von meinem Vertrag abspringen kann ;)

Jo, da wird es nun Kündigungen hageln!

Jay
21.12.2005, 12:51
Premiere hat am meisten geboten - wollte aber free-tv erst ab 22:00. Das wollte die DFL nicht! Wenn ich es richtig verstanden habe.

schon richtig - mehr exklusivität für die premiere-übertragung. sonst wirds mit der refinanzierung wohl auch etwas schwierig.
mal gucken - ich befürchte kabel-deutschland wird das auch noch schmerzhaft erfahren, erst recht, wenn sie ein abo billiger als premiere auf dem markt werfen wollen

y5
21.12.2005, 12:51
wohl dem der es sich leisten kann/will bei IPOs zu zocken :p Nix mehr für mich!

Bin normal auch kein Zocker (mehr) da ich zu Zeiten des Neuen Markts ein paar mal schoen auf die Schnauze gefallen bin, aber beim Premiere-IPO und den vorboerslichen Kursen war es eine relativ sichere Sache, die musste ich als Kunde einfach ausnutzen.

...aber wir schweifen ab ;)...

Zum Thema : Es soll also ein Angebot von Kabel Deutschland fuer unter 20 € im Monat geben ? Bezieht sich das ausschliesslich auf Bundesliga ? Wenn ja finde ich das teuer.

werni
21.12.2005, 12:51
Du hast es richtig verstanden.

Gier wird immer bestraft! Respekt an die DFL das sie diesmal nicht nur das Geld gesehen haben! Wie lange hat Premiere noch die Rechte an die UCL?

Smithers
21.12.2005, 12:53
Die KabelDeutschland Seite ist leider komplett überlastet.
Weiß man schon was der Spaß da kostet und wie das
alles funzt ??
Man ist das ne Kacke.....
Jetzt sieht es echt so aus, als das ich die Rückrunde nicht sehen kann.
Da ich ab Sommer dann Kabel Deutschland brauch ( wenn es über Sat funzt ) und
ich keine 2 Verträge Paralel laufen lasse.
Oder evtl. einen 1 Jahresvertrag nur mit Premiere Start und dann Spieltagstickets ziehen. Mann... Ätzend

Darklord303
21.12.2005, 12:54
Ja.

Man muss schon sagen, dass das Modell recht fanfreundlich gehalten wurde, seitens der DFL.

Naja, Fanfreundlich bzgl. der Free TV Rechte ja. Was gegenüber 3,5 Mil. Premiere aber etwas anders aussieht.

Jay
21.12.2005, 12:54
Gier wird immer bestraft! Respekt an die DFL das sie diesmal nicht nur das Geld gesehen haben! Wie lange hat Premiere noch die Rechte an die UCL?

Ob das wirklich Gier war, oder eine wirtschaftliche Notwendigkeit wird sich wohl ziemlich schnell herausstellen. Noch hat Kabel-D nicht angefangen Abos zu verkaufen

Lorenz76
21.12.2005, 12:54
Gier wird immer bestraft! Respekt an die DFL das sie diesmal nicht nur das Geld gesehen haben! Wie lange hat Premiere noch die Rechte an die UCL?Glaube bis 2008 oder 2009

the-fan-mario
21.12.2005, 12:56
ligapokal weiterhin auf premiere...

Mompster
21.12.2005, 12:56
Die KabelDeutschland Seite ist leider komplett überlastet.
Weiß man schon was der Spaß da kostet und wie das
alles funzt ??
Man ist das ne Kacke.....
Jetzt sieht es echt so aus, als das ich die Rückrunde nicht sehen kann.
Da ich ab Sommer dann Kabel Deutschland brauch ( wenn es über Sat funzt ) und
ich keine 2 Verträge Paralel laufen lasse.
Oder evtl. einen 1 Jahresvertrag nur mit Premiere Start und dann Spieltagstickets ziehen. Mann... Ätzend

Ich hatte noch die möglichkeit einige Minute auf deren Seite zu surfen, da waren aber noch überhaupte keine Informationen in dieser Richtung...

werni
21.12.2005, 12:56
Ob das wirklich Gier war, oder eine wirtschaftliche Notwendigkeit wird sich wohl ziemlich schnell herausstellen. Noch hat Kabel-D nicht angefangen Abos zu verkaufen

Ich meinte die Gier von Premiere auf Exklusivität! Fur mich hat das eher Nachteile. Wenn ich weiter zusätzlich Champions-League schauen will brauch ich auch das Sport-Abo von Premiere weiterhin!

Raffi
21.12.2005, 12:56
na dann gute Nacht Premiere...

gut dass ich noch von meinem Vertrag abspringen kann ;)




Meiner läuft auch Ende Januar aus. Dann wars das mit Premiere....mal sehen was man bei Kabel Deutschland für das Buli-Abo bezahlen muß.

AIWAN4
21.12.2005, 12:56
Die KabelDeutschland Seite ist leider komplett überlastet.
Weiß man schon was der Spaß da kostet und wie das
alles funzt ??
Man ist das ne Kacke.....
Jetzt sieht es echt so aus, als das ich die Rückrunde nicht sehen kann.
Da ich ab Sommer dann Kabel Deutschland brauch ( wenn es über Sat funzt ) und
ich keine 2 Verträge Paralel laufen lasse.
Oder evtl. einen 1 Jahresvertrag nur mit Premiere Start und dann Spieltagstickets ziehen. Mann... Ätzend
Denk dran, wir spielen nächstes Jahr CL ;)

Lorenz76
21.12.2005, 12:59
KabelDeutschland wird die Bundesliga auch über Sat ziegen.

Jay
21.12.2005, 12:59
Ich meinte die Gier von Premiere auf Exklusivität!


ja schon klar, aber ich bin der meinung, dass ein pay-tv programm exklusivität braucht (!) um sich auch nur annähernd zu refinanzieren. und ich glaube auch , dass kabel-deutschladn früher oder später auch auf den trichter kommt und mehr exklusivität will !

Smithers
21.12.2005, 13:00
Denk dran, wir spielen nächstes Jahr CL ;)
Tja, ich fürchte ich kann mir aber nur ein Abo leisten.

Gibt es die Möglichkeit Premiere Start ( 5 Euro ) alleine zu abonieren?
Das würde dann in Kombi mit einzelnen Spieltagstickets für mich Sinn machen.
Aber auf der Premiere Seite sieht es so aus, als ob es Premiere Start einzelnd nicht gibt.... :eek:

Raffi
21.12.2005, 13:00
Denk dran, wir spielen nächstes Jahr CL ;)




Ach ja, stimmt ja. :D Dann behalte ich wohl doch Premiere, aber mit den Preisen müßen die dann nächste Saison runter gehen. Nur für CL wäre der jetzige Preis viel zu hoch.

the-fan-mario
21.12.2005, 13:00
also nach nachfrage von einem journalisten....

wird es unter 20 euro betragen das abo

Smithers
21.12.2005, 13:01
Meiner läuft auch Ende Januar aus. Dann wars das mit Premiere....mal sehen was man bei Kabel Deutschland für das Buli-Abo bezahlen muß.
Meiner auch, zum Glück habe ich den nicht gleich verlängert, sollte habe gekündigt
um etwas feilschen zu können. aber was mach ich in der Rückrunde ?!"?!


Mal sehen was Premiere für die UCL nimmt und was das Spaß bei Kabel kostet.

fadsor
21.12.2005, 13:04
Hi Leute,

ich habe bei mir gibt es auch keinen Kabelanschluss.
Wo wurde denn das gesagt, dass es es auch das Angebot von Kabel Deutschland über Satelit geben wird?

Gruß fads

Darklord303
21.12.2005, 13:04
also nach nachfrage von einem journalisten....

wird es unter 20 euro betragen das abo

Lassen wir uns überraschen

werni
21.12.2005, 13:04
ja schon klar, aber ich bin der meinung, dass ein pay-tv programm exklusivität braucht (!) um sich auch nur annähernd zu refinanzieren. und ich glaube auch , dass kabel-deutschladn früher oder später auch auf den trichter kommt und mehr exklusivität will !

Aus betriebswirtschaftlicher mag das stimmen! Davon habe ich aber soviel Ahnung, wie Barbarez sicherer Elfmeterschütze ist!

Jay
21.12.2005, 13:05
Aus betriebswirtschaftlicher mag das stimmen! Davon habe ich aber soviel Ahnung, wie Barbarez sicherer Elfmeterschütze ist!
:D :D he he der war gut :D :D

Joern III
21.12.2005, 13:06
...nun mal langsam....ruhig blut

für die meisten in der bevölkerung ist es eine erleichterung, zu wissen
das ihre sportschau weiter senden darf. darauf hat die dfl wert gelegt.
eine studie hat ergeben, das die sponsoren in den stadien abgesprungen
wären, wenn man erst ab 22:00 hätte senden dürfen.

so und nun ? kabeldeutschland und sein konsortium sind kein sender oder
sendeanstallt. sie stellen nur das analoge und digitale kabel zur verfügung.
sie haben nun die rechte auf die bundesliga. das heisst, ähnlich wie damals
mit der champions-league (ein jahr auf tm3), könnten sie die rechte an
ein sender und an eine anstallt verkaufen. premiere ist der einzige sender
der solch ein paket technisch liefern kann.

kann mir vorstellen, das kabeldeutschland, die mit ihrem digitalkabel schon
mit premiere zusammenarbeiten, für einen gewissen betrag premiere die
liveübertragung erlauben.

es ging in erster linie darum: die dfl wollte nicht, dass premiere von der
ankündigung gebrauch macht, den spieltag komplett zu zerstückeln und
erste bilder ab 22:00 uhr im free-tv zu sehen sein dürfen.

wenn premiere die bundesliga zeigen will muss sie an kabeldeutschland
zahlen...

so verstehe ich dass...

im übrigen lässt man einen sender nicht einfach so vor die hunde gehen.
premiere hat noch für 2 spielzeiten die rechte auf die champions-league
und die wm bis 2010...

gruss jörn hsvklatsch

Chakalaka
21.12.2005, 13:06
Bei Ebay kannst du einen Gutschein für 2 Monate Premiere für ca. 30 Euro kaufen. Also 2 gutscheine kaufen im Februar starten lassen und alles ist Bingo. Hab ich auch so gemacht und gibt überhaupt keine Probleme. Du kannst sogar Abos parallel laufen lassen!!!

Die KabelDeutschland Seite ist leider komplett überlastet.
Weiß man schon was der Spaß da kostet und wie das
alles funzt ??
Man ist das ne Kacke.....
Jetzt sieht es echt so aus, als das ich die Rückrunde nicht sehen kann.
Da ich ab Sommer dann Kabel Deutschland brauch ( wenn es über Sat funzt ) und
ich keine 2 Verträge Paralel laufen lasse.
Oder evtl. einen 1 Jahresvertrag nur mit Premiere Start und dann Spieltagstickets ziehen. Mann... Ätzend

Enforcer
21.12.2005, 13:07
Premiere draußen (http://www.kicker.de/content/news/artikel.asp?folder=3100&object=325400&liga=1&saison=2005%2F06&spieltag=17&gruppe=20471)

weiß nicht ob das ich das gut finden soll - schließlich läuft mein Sportabo noch ein Jahr :eek:

KiRiON
21.12.2005, 13:07
wer noch schauen möchte: mms://a10.l1280640693.c12806.e.lm.akamaistream.net/D/10/12806/v0001/reflector:40693

the-fan-mario
21.12.2005, 13:07
...nun mal langsam....ruhig blut

für die meisten in der bevölkerung ist es eine erleichterung, zu wissen
das ihre sportschau weiter senden darf. darauf hat die dfl wert gelegt.
eine studie hat ergeben, das die sponsoren in den stadien abgesprungen
wären, wenn man erst ab 22:00 hätte senden dürfen.

so und nun ? kabeldeutschland und sein konsortium sind kein sender oder
sendeanstallt. sie stellen nur das analoge und digitale kabel zur verfügung.
sie haben nun die rechte auf die bundesliga. das heisst, ähnlich wie damals
mit der champions-league (ein jahr auf tm3), könnten sie die rechte an
ein sender und an eine anstallt verkaufen. premiere ist der einzige sender
der solch ein paket technisch liefern kann.

kann mir vorstellen, das kabeldeutschland, die mit ihrem digitalkabel schon
mit premiere zusammenarbeiten, für einen gewissen betrag premiere die
liveübertragung erlauben.

es ging in erster linie darum: die dfl wollte nicht, dass premiere von der
ankündigung gebrauch macht, den spieltag komplett zu zerstückeln und
erste bilder ab 22:00 uhr im free-tv zu sehen sein dürfen.

wenn premiere die bundesliga zeigen will muss sie an kabeldeutschland
zahlen...

so verstehe ich dass...

im übrigen lässt man einen sender nicht einfach so vor die hunde gehen.
premiere hat noch für 2 spielzeiten die rechte auf die champions-league
und die wm bis 2010...

gruss jörn hsvklatsch

also eines wird sicher sein... kabel deutschland wird mit premiere net zusammenarbeiten!!!

Darklord303
21.12.2005, 13:08
Mal noch was zu Kabel Deutschland, hat zwar direkt mit der Bundesliga nicht zu tun, aber wenn die überall so arbeiten, dann mal gute nacht

http://www.onlinekosten.de/news/artikel/19480

Flambo
21.12.2005, 13:08
Eigentlich müsste ich jetzt mein Premiere-Abo kündigen. Aber da das noch bis Januar 2007 läuft, habe ich noch Zeit. :rolleyes:

Ausserdem ist noch gar nicht raus, ob Kabel Deutschland, die Rechte nicht vielleicht zum höheren Preis noch an Premiere verhökert.

Denn diese Rechte sind für Premiere wirklich lebenswichtig. Bin mal gespannt, was da noch kommt. :cool:

the-fan-mario
21.12.2005, 13:09
Lassen wir uns überraschen

es war bestandteil des vertrages... sprich der beitrag um die 20 euro ist für die 3 jahre fest!!!!

Darklord303
21.12.2005, 13:11
Ich kaufe jetzt erstmal Premiere Aktien

Smithers
21.12.2005, 13:12
Die Pressekonferenz zur Zeit ist von der DFL, oder?
Wird es noch eine von Kabel Deutschland geben ?

Bisher sind die Infos ja noch sehr dürftig und ich müßte das bald mal wissen, da
Premiere bei mir wie gesagt Ende Januar ausläuft....

Darklord303
21.12.2005, 13:13
es war bestandteil des vertrages... sprich der beitrag um die 20 euro ist für die 3 jahre fest!!!!

Gerade gehört, das Premiere die Preis ab Sommer anpassen will, nach unten wohlgemerkt

Und dann sabbelt dieser technische Laie, das man einen neuen Decoder braucht. LOL :mad:

Jay
21.12.2005, 13:13
...nun mal langsam....ruhig blut

für die meisten in der bevölkerung ist es eine erleichterung, zu wissen
das ihre sportschau weiter senden darf. darauf hat die dfl wert gelegt.
eine studie hat ergeben, das die sponsoren in den stadien abgesprungen
wären, wenn man erst ab 22:00 hätte senden dürfen.

so und nun ? kabeldeutschland und sein konsortium sind kein sender oder
sendeanstallt. sie stellen nur das analoge und digitale kabel zur verfügung.
sie haben nun die rechte auf die bundesliga. das heisst, ähnlich wie damals
mit der champions-league (ein jahr auf tm3), könnten sie die rechte an
ein sender und an eine anstallt verkaufen. premiere ist der einzige sender
der solch ein paket technisch liefern kann.

kann mir vorstellen, das kabeldeutschland, die mit ihrem digitalkabel schon
mit premiere zusammenarbeiten, für einen gewissen betrag premiere die
liveübertragung erlauben.

es ging in erster linie darum: die dfl wollte nicht, dass premiere von der
ankündigung gebrauch macht, den spieltag komplett zu zerstückeln und
erste bilder ab 22:00 uhr im free-tv zu sehen sein dürfen.

wenn premiere die bundesliga zeigen will muss sie an kabeldeutschland
zahlen...

so verstehe ich dass...

im übrigen lässt man einen sender nicht einfach so vor die hunde gehen.
premiere hat noch für 2 spielzeiten die rechte auf die champions-league
und die wm bis 2010...

gruss jörn hsvklatsch


sicher eine option die man sich vorstellen kann. allerdings ist dann die art und weise wie soetwas verkündet bzw. kommuniziert wird amateurhaft wie es nicht schlimmer geht.

guck dir den aktienkurs vor premiere mal aktuell an - und du siehst wie schnell man etwas vor die hunde gehen lassen kann.....

Flambo
21.12.2005, 13:13
Ich kaufe jetzt erstmal Premiere Aktien

Wenn die wirklich keine Bundesliga mehr senden dürfen, dann betreibst du damit Geldverbrennung. :eek:

Das ist doch der einzige Grund, sich Premiere zu holen. Alte Serien und Filme die man schon ewig in der Videothek finden kann, sind wohl kaum ein Grund, soviel Kohle dafür hinzulegen.

vierleiner
21.12.2005, 13:14
Eigentlich müsste ich jetzt mein Premiere-Abo kündigen. Aber da das noch bis Januar 2007 läuft, habe ich noch Zeit. :rolleyes:

Ausserdem ist noch gar nicht raus, ob Kabel Deutschland, die Rechte nicht vielleicht zum höheren Preis noch an Premiere verhökert.

Denn diese Rechte sind für Premiere wirklich lebenswichtig. Bin mal gespannt, was da noch kommt. :cool:

genau das glaube ich auch. darauf wird es wohl hinauslaufen.....

Koppi
21.12.2005, 13:14
Premiere draußen (http://www.kicker.de/content/news/artikel.asp?folder=3100&object=325400&liga=1&saison=2005%2F06&spieltag=17&gruppe=20471)

weiß nicht ob das ich das gut finden soll - schließlich läuft mein Sportabo noch ein Jahr :eek:


Was heisst "weiß nicht ob ich das gut finden soll!"???
Premiere wird sich jetzt warm anziehen müssen!

m3
21.12.2005, 13:14
DFL gibt Kabel Deutschland die TV-Rechte

21.12.2005

Großer Schock für den Bezahlsender Premiere. Die Pay-TV-Rechte für die Fußball-Bundesliga für die nächste Saison bekommt ein Konsortium um Kabel Deutschland.


Hier nimmt Kabel Deutschland Platz (imago)


Der Vertag geht über 3 Jahre und beläuft sich auf 1,26 Milliarden Euro. Pro Saison werden sind 420 Millionen Euro fällig. Die Internet-Rechte gehen an die Telekom.

Fußballfans können dann auch weiterhin die Zusammenfassung der Bundesliga in der Sportschau sehen.


Neu im Spielplan ist die Wiedereinführung eines Spiels der 1. Liga am Freitag. Das bestätigte DFB-Präsident Gerhard Mayer-Vorfelder.

werni
21.12.2005, 13:14
Eigentlich müsste ich jetzt mein Premiere-Abo kündigen. Aber da das noch bis Januar 2007 läuft, habe ich noch Zeit. :rolleyes:

Ausserdem ist noch gar nicht raus, ob Kabel Deutschland, die Rechte nicht vielleicht zum höheren Preis noch an Premiere verhökert.

Denn diese Rechte sind für Premiere wirklich lebenswichtig. Bin mal gespannt, was da noch kommt. :cool:

Eben wurde auf n-tv gesagt, das Premiere angekündigt, die Preise im Sommer an das geringere Angebot anzupassen! Das hört sich nicht gerade danach an.

Marcimarc
21.12.2005, 13:15
Goil, endlich wieder ein Freitagsspiel! Ich weiss, Ihr seit alle Pro 15:30
Ich finds gut...

Buff Bagwell
21.12.2005, 13:15
Ich habe zum glück letztes jahr nur für ein jahr geordert. ich glaube der China sender wird bal mein neuer freund sein. Einfach mit dem Handy noch eüber ein komplettes spiel den sound vom stadion aufnehmen und dann gleichzeitig abspielen damit ich den honk nicht hören brauch.

mannikaltz
21.12.2005, 13:15
Premiere draußen (http://www.kicker.de/content/news/artikel.asp?folder=3100&object=325400&liga=1&saison=2005%2F06&spieltag=17&gruppe=20471)

weiß nicht ob das ich das gut finden soll - schließlich läuft mein Sportabo noch ein Jahr :eek:

Man muss sehen, was Kabel Deutschland denn auch für Satnutzer anbieten wird. Und per Internet gefällt mir auch gut. Mir kommt das entgegen und ich kann dann öfter den HSV sehen.

mannikaltz

Marcimarc
21.12.2005, 13:16
Was heisst "weiß nicht ob ich das gut finden soll!"???
Premiere wird sich jetzt warm anziehen müssen!

Laut dem Kicker ist die Premiere Aktie nach der Pressekonferenz gleich um über 38% eingebrochen...

Flambo
21.12.2005, 13:17
Eben wurde auf n-tv gesagt, das Premiere angekündigt, die Preise im Sommer an das geringere Angebot anzupassen! Das hört sich nicht gerade danach an.

Je nun, verhandeln müssen die natürlich noch. Aber ich gehe davon aus, dass Premiere nahezu ALLES tun wird, um die Bundesliga weiterhin ausstrahlen zu dürfen. Warten wir's ab. ;)

Smithers
21.12.2005, 13:19
Und die Zeche zahlen dann wir mit noch teureren Preisen !!

Supi....

Der Liga Dino
21.12.2005, 13:20
Ab nächster Saison, oder ab wann?


hsvklatsch hsvklatsch HSV Forever and Never hsvklatsch hsvklatsch

m3
21.12.2005, 13:20
Was bedeutet es genau? Bei Kabel Deutschland stehen doch SAT-Empfänger doof dar oder sehe ich das falsch?
Das würde bedeuten das nahezu jeder Mietshausbewohner der SAT als Pflicht hat, keine Buli schauen darf.

Ist ein Wegfall von Premiere nicht ein außerordentlicher Kündigungsgrund?

Ich bin irritiert. Vielleicht kann mich ja mal jemand aufklären.

fadsor
21.12.2005, 13:21
Könnte mal jemand die Quelle posten, woraus hervorgeht, dass das ganze auch über Satelit zu Empfangen ist

KiRiON
21.12.2005, 13:22
ich kann mir auch nicht vorstellen, das man demnächst diverse abos bei verschiedenen sendern haben muss.
ligapokal, wm + cl bei premiere und dann noch ein extra abo für die buli bei kabeldigital.
das wäre doch der totale supergau.
nicht nur für premiere (die dann wohl einpacken können), sondern auch für die fans die nicht zu jedem spiel gehen (können).
ein glück endet mein premiere abo nach der wm, aber wo schaue ich dann ligapokal & CL. *kotz*

naja mal abwarten.
ich hoffe immer noch das ich alles bei einem sender geniessen kann und darf.

KingHeiko
21.12.2005, 13:22
Laut dem Kicker ist die Premiere Aktie nach der Pressekonferenz gleich um über 38% eingebrochen...
die letzten tage um die 24,- euro, heute morgen bei 23,40, tiefststand um 13:37 uhr bei 12,55 :eek: , aktuell 14,05!
hammerhart, möchte ich nicht besitzen.... - wette, das geht noch tiefer...

Jay
21.12.2005, 13:23
Könnte mal jemand die Quelle posten, woraus hervorgeht, dass das ganze auch über Satelit zu Empfangen ist

Die Zusammenfassung im Free-TV der Sonntagpartien um 22.00 Uhr strahlt das DSF aus. Das Gesamtvolumen des TV-Vertrages für drei Jahre beläuft sich auf 1,26 Milliarden Euro, pro Saison sind 420 Millionen Euro fällig. Zuletzt hatte der Ligaverband 300 Millionen Euro per annum kassiert. Arena wird seine Bundesliga-Übertragungen auch über Satellit ausstrahlen; dies war Vertragsvoraussetzung.

http://www.spiegel.de/sport/fussball/0,1518,391639,00.html

Flambo
21.12.2005, 13:23
Was bedeutet es genau? Bei Kabel Deutschland stehen doch SAT-Empfänger doof dar oder sehe ich das falsch?
Das würde bedeuten das nahezu jeder Mietshausbewohner der SAT als Pflicht hat, keine Buli schauen darf.

Ist ein Wegfall von Premiere nicht ein außerordentlicher Kündigungsgrund?

Ich bin irritiert. Vielleicht kann mich ja mal jemand aufklären.

Das mit dem Kündigungsgrund könnte stimmen, weil das erworbene Programmpaket ab dem Sommer ja nicht mehr komplett geliefert werden könnte.

Aber ich verweise hier nochmal auf den Kommentar von Joern III:

Zitat von Joern III ...nun mal langsam....ruhig blut für die meisten in der bevölkerung ist es eine erleichterung, zu wissen das ihre sportschau weiter senden darf. darauf hat die dfl wert gelegt. eine studie hat ergeben, das die sponsoren in den stadien abgesprungen wären, wenn man erst ab 22:00 hätte senden dürfen. so und nun ? kabeldeutschland und sein konsortium sind kein sender oder sendeanstallt. sie stellen nur das analoge und digitale kabel zur verfügung. sie haben nun die rechte auf die bundesliga. das heisst, ähnlich wie damals mit der champions-league (ein jahr auf tm3), könnten sie die rechte an ein sender und an eine anstallt verkaufen. premiere ist der einzige sender der solch ein paket technisch liefern kann. kann mir vorstellen, das kabeldeutschland, die mit ihrem digitalkabel schon mit premiere zusammenarbeiten, für einen gewissen betrag premiere die liveübertragung erlauben. es ging in erster linie darum: die dfl wollte nicht, dass premiere von der ankündigung gebrauch macht, den spieltag komplett zu zerstückeln und erste bilder ab 22:00 uhr im free-tv zu sehen sein dürfen. wenn premiere die bundesliga zeigen will muss sie an kabeldeutschland zahlen... so verstehe ich dass... im übrigen lässt man einen sender nicht einfach so vor die hunde gehen. premiere hat noch für 2 spielzeiten die rechte auf die champions-league und die wm bis 2010... gruss jörn


So sehe ich das auch. Da Kabel D weder das Know How noch die Infrastruktur für eine Programmausstrahliung hat, wird letztlich doch wieder Premiere die Rechte "mieten".

m3
21.12.2005, 13:25
Könnte mal jemand die Quelle posten, woraus hervorgeht, dass das ganze auch über Satelit zu Empfangen ist

Gibts da ne Quelle? Ich denke mal das es nicht möglich sein wird. Daran verdient Kabel Deutschland doch. Das du erstens einen gebührenpflichtigen Anschluss brauchst und zweitens noch das Abo.

Jay
21.12.2005, 13:26
Das mit dem Kündigungsgrund könnte stimmen, weil das erworbene Programmpaket ab dem Sommer ja nicht mehr komplett geliefert werden könnte.

Aber ich verweise hier nochmal auf den Kommentar von Joern III:




So sehe ich das auch. Da Kabel D weder das Know How noch die Infrastruktur für eine Programmausstrahliung hat, wird letztlich doch wieder Premiere die Rechte "mieten".

ja, aber zu welchem preis? kabel deutschland ist ja auch keine soziale einrichtung und will ordendlich kassíeren.
- höherer preis für die rechte
- gewinn für kabel deutschlad
- bundesliga für weniger als 20 eur

so ganz passt das alles nicht zusammen

Smithers
21.12.2005, 13:27
So ich probier mich jetzt mal abzuregen und warte auf
bessere Zeiten, bzw. konkrete Infos wie man z.b. UCL und Buli unter einen Hut bringen kann.

m3
21.12.2005, 13:29
Die Webseite von Kabeldeutschland ist jedenfalls tot! Da geht garnix mehr :D

Maceo
21.12.2005, 13:31
Na dann werde ich mal schnell mein Abo bei Premiere kündigen.
Allerdings bin ich gerade nicht ganz sicher, ob ich schon zu spät dran bin.
Ich hab dieses 15Monats-Abo und weiss nicht, ob ich es vor Ablauf der ersten 12 Monate hätte kündigen müssen, da die letzten 3 Monate gratis sind. :confused:

Wer weiss es?

Lorenz76
21.12.2005, 13:32
Die Webseite von Kabeldeutschland ist jedenfalls tot! Da geht garnix mehr :DSie müssen alles sowieso noch aufbauen.

Stoni
21.12.2005, 13:33
ja, aber zu welchem preis? kabel deutschland ist ja auch keine soziale einrichtung und will ordendlich kassíeren.
- höherer preis für die rechte
- gewinn für kabel deutschlad
- bundesliga für weniger als 20 eur

so ganz passt das alles nicht zusammen

Auf der Pressekonferenz wurde gesagt dass der Preis maximal € 20,- monatlich betragen darf. Das ist wohl sogar vertraglich geregelt.

m2
21.12.2005, 13:34
Der neue Rechteverwerter Arena hat zugesichert, dass das PayTV den "TV-Fußballfan" nicht mehr als 20€ kosten wird!
Find ich OK

Jay
21.12.2005, 13:35
Auf der Pressekonferenz wurde gesagt dass der Preis maximal € 20,- monatlich betragen darf. Das ist wohl sogar vertraglich geregelt.

genau. wenn jetzt premiere die buli-rechte von kabel wiederum zu einem höheren preis als vorher mietet und das dann noch billiger verkaufen muss, stellt sich mir die frage wie sich das dann alles rechnen soll?

Koppi
21.12.2005, 13:36
Na dann werde ich mal schnell mein Abo bei Premiere kündigen.
Allerdings bin ich gerade nicht ganz sicher, ob ich schon zu spät dran bin.
Ich hab dieses 15Monats-Abo und weiss nicht, ob ich es vor Ablauf der ersten 12 Monate hätte kündigen müssen, da die letzten 3 Monate gratis sind. :confused:

Wer weiss es?

Ich würde sagen: Arschkarte gezogen! :D

Aber immer ruhig bleiben! Wenn es denn so kommen sollte, dass Premiere die Buli ab der kommenden Spielzeit nicht mehr live austrahlen wird, dann wirst Du als Abonnent ein Sonderkündigungsrecht haben!

mmm
21.12.2005, 13:38
Na ja mein Premierabo läuft noch bis August 2007, wahrscheinlich wird es dann ab Sommer so sein das man ein Abo bei Arena abschließen muss um die Budesliga weiter in dieser Weise sehen zu können, die CL bleibt ja wohl bei Premiere.

SpongeBob
21.12.2005, 13:39
Premiere Raus!

Was soll der Mist? :mad:

Kabel Deutschland ist nicht überall Empfangbar und Erfahrung haben die auch keine :mad:

Das bedeutet noch ein Decoder Für 20Euro im Monat! :mad:

Weil Champions League mit hoffentlich HSV hsvklatsch,gibt es ja

weiterhin auf Premiere!

Und Liga Pokal auch!

Fazit:Alles Teurer und grosser Mist!

Flambo
21.12.2005, 13:41
Der neue Rechteverwerter Arena hat zugesichert, dass das PayTV den "TV-Fußballfan" nicht mehr als 20€ kosten wird!
Find ich OK

Dann bin ich mal auf den Senderaufbau und die Kosten-/Nutzenrechnung gespannt...:rolleyes:


Vielleicht kaufen die im Juli die Konkursmasse von Premiere auf. :D

Stoni
21.12.2005, 13:43
genau. wenn jetzt premiere die buli-rechte von kabel wiederum zu einem höheren preis als vorher mietet und das dann noch billiger verkaufen muss, stellt sich mir die frage wie sich das dann alles rechnen soll?

Das Premiere bei KabelD mietet halte ich für ausgeschlossen. Daher muss man auch nicht fragen ob sich das rechnet.

Darklord303
21.12.2005, 13:43
Na dann werde ich mal schnell mein Abo bei Premiere kündigen.
Allerdings bin ich gerade nicht ganz sicher, ob ich schon zu spät dran bin.
Ich hab dieses 15Monats-Abo und weiss nicht, ob ich es vor Ablauf der ersten 12 Monate hätte kündigen müssen, da die letzten 3 Monate gratis sind. :confused:

Wer weiss es?

6 Wochen vor Ablauf der 12 Monate, wenn ich das richtig weiß.

DangerCC
21.12.2005, 13:45
Spannend wird dabei ja wohl die Frage sein, ob Premiere bei dem voraussichtlichen Ansturm an Rückzahlungsklagen der Zuschauer, die Premiere nur wegen der Bundesliga gekauft haben, etwaigen Abschlagszahlungen auf den monatlichen Preis zustimmen wird.

Mike
21.12.2005, 13:48
21. Dezember 2005 Die an der Fußball-Bundesliga interessierten Fernsehzuschauer müssen sich von der kommenden Saison 2006/2007 an in einem entscheidenden Punkt umstellen: Im freien Fernsehen wird die Liga weiterhin bei der ARD in der „Sportschau” zu sehen sein, zwar nicht mehr um 18.10 Uhr, sondern um 18.30 und auch mit nur noch sechs und nicht mehr sieben Samstagsspielen.


Ansonsten bleibt im Ersten aber alles beim Alten - bis auf den Preis. Die ARD hat dem Vernehmen nach für ihre Rechte fast 100 Millionen Euro geboten, bislang wendete sie 49 Millionen Euro pro Saison für die Erstsenderechte an der Bundesliga auf.

Pro Saison insgesamt 430 Millionen Euro


Im Regen stehengelassen: Fußballübertragung von Premiere
Die große Überraschung der Verhandlungen aber ist, daß sich der Bezahlsender Premiere verspekuliert hat und mit leeren Händen dasteht. Um 13.30 Uhr verkündet DFL-Präsident Werner Hackmann offiziell, daß ein Konsortium dreier Kabelnetzbetreiber (Kabel Deutschland, Ish, Iesy), die als „Unity Media” und Gesellschafter der Firma „Arena” das Rennen um die Bezahlrechte an der Bundesliga für sich entschieden haben.

Ihr Gebot für die Bezahlrechte soll dem Vernehmen nach bei 250 Millionen Euro gelegen haben. Premiere soll zwar 30 Millionen Euro mehr geboten haben als die Kabelkonkurrenten - mehr als 280 Millionen Euro also - bestand aber bis zuletzt auch darauf, daß die ARD-”Sportschau” von ihrem angestammten Platz weichen müsse. Die Gesamtsumme, die die Liga pro Saison aus dem Rechteverkauf erlöst, liegt demnach bei rund 430 Millionen Euro.

Premiere-Kurs bricht ein



Der Liga-Verband mußte sich dem Vernehmen nach zwischen ARD und Premiere entscheiden und votierte für die „Sportschau” mit ihrer großen Zuschauerresonanz, die auch ein wichtiges Argument für die Sponsoren der Vereine ist.

Damit hat die Vollversammlung der Deutschen Fußball-Liga dem Vorschlag des Vorstandes, der nach einer langen Nachtsitzung erarbeitet wurde, gibt es den Bundesliga-Fußball bei Premiere also nicht mehr. Die Aktie des Bezahlsenders befand sich am Mittag im freien Fall (siehe auch: Premiere-Aktie im freien Fall: Kurs stürzt um bis zu 45 Prozent ab ). Premieres Geschäftsmodell hängt wesentlich von der Bundesliga-Übertragung ab.

Telekom bekommt Internetrechte

Das ZDF bleibt auf seinem angestammten Platz am Samstag abend als Zweitverwerter mit dem „Sportstudio”, die beiden Spiele am Sonntag und die 2. Bundesliga werden abermals dem Deutschen Sportfernsehen (DSF) zugeschlagen. Die Telekom, die für sämtliche Rechte mitgeboten hatte, hat den Zuschlag für die Übertragung der Bundesliga im Internet zu bekommen.

Die neuen Inhaber der Bezahlrechte derweil vor der Aufgabe, eine technische Reichweite auf die Beine zu stellen, die der von Premiere mit seinen rund 3,4 Millionen Abonnenten gleichkommt. Dazu haben sie sich der Liga gegenüber offenbar verpflichtet.

Sublizenz könnte Premieres letzte Chance sein

Kabel Deutschland und Unity Media, hinter denen Finanzinvestoren und Hedge Fonds stehen, haben aber auch die Möglichkeit zu einer Sublizenzierung, das heißt, sie können ihre Senderechte auch weiterverkaufen. Das eröffnet Premiere eine letzte Chance, doch noch an die Rechte zu kommen, allerdings nur, wenn sich der Sender in den nächsten Tagen bereit fände, bei seinen härtesten Konkurrenten, gegen die man im eigentliche Bietergefecht unterlegen war, vorstellig zu werden und dort die Rechte zu kaufen.

Möglich ist auch, daß durch die Sublizenz ein weiterer Sender zum Zug kommt. Wenn die Kabelgesellschaften nämlich ein Samstagsspiel um 15.30 Uhr einzeln als „Spiel des Tages” oder „Match of the Day” weiterverkaufen. Hier wird insbesondere der Privatsender RTL als möglicher Interessent genannt.

Rechtlich gesehen sind die Kabelgesellschaften als Programmveranstalter umstritten, sie müssen sich, wollen sie eine eigene Bundesliga-Sendeplattform auf die Beine stellen, zunächst um eine Rundfunklizenz bemühen. Kommt es dazu, heißt das für fußballinteressierte Zuschauer, daß sie künftig auf drei Quellen angewiesen sind: Die ARD mit der „Sportschau”, Premiere mit der Champions League, an welcher der Sender die Rechte bis 2009 besitzt und die Kabelanbieter mit den Live-Bezahlrechten an der Bundesliga.


FAZ Online-Ausgabe 21.12.2005

Maceo
21.12.2005, 13:48
Ich würde sagen: Arschkarte gezogen! :D

Aber immer ruhig bleiben! Wenn es denn so kommen sollte, dass Premiere die Buli ab der kommenden Spielzeit nicht mehr live austrahlen wird, dann wirst Du als Abonnent ein Sonderkündigungsrecht haben!


Wenn's so ist, Pech.
Dann läuft mei Abo halt noch bis Mitte Nov.2006.
So kann ich wenigstens noch die Rückrunde, WM und unsere CL-Vorrunde ;) :cool: sehen.
Ansonsten würde ich wohl sofort kündigen und ab Mitte Feb.2006 ohne Live-Fussball im TV auskommen müssen.

An ein Sonderkündigungsrecht glaube ich noch nicht so recht, dass würde Premiere endgültig das Genick brechen.

Darklord303
21.12.2005, 13:49
Premiere Raus!

Was soll der Mist? :mad:

Kabel Deutschland ist nicht überall Empfangbar und Erfahrung haben die auch keine :mad:

Das bedeutet noch ein Decoder Für 20Euro im Monat! :mad:

Weil Champions League mit hoffentlich HSV hsvklatsch,gibt es ja

weiterhin auf Premiere!

Und Liga Pokal auch!

Fazit:Alles Teurer und grosser Mist!

Wieso noch nen Decoder? Mit der Dbox kann man Premiere und Kabel Deutschland sehen, ich denke das geht mit anderen Receivern auch

Micha LNH
21.12.2005, 13:50
Das ist der Tod von Premiere.
Wayne interessiert den noch Premiere ohne Fußball BL?
Vor allem wer zahlt dann noch Geld dafür.
Mein Beileid an alle die ein langfristig gebundenes Abo haben.

z9
21.12.2005, 13:51
Hoffentlich bereut die DFL diese Entscheidung nicht noch. Bei Premiere wusste man was man hat, nämlich vernünftige Qualität und alles in einem Paket. Nun kann man Buli bei KabelD und CL (nächste Saison mit HSV :) bei Premiere sehen. Unterm Strich also teurer. Bei Premiere hatte der arme Mitarbeiter auch keine Ahnung wie es weitergeht. Hoffe jedenfalls nicht das am Ende die Fans der grosse Verlierer sind :( :confused:

Mike
21.12.2005, 13:51
Siehe FAZ-Oline Bericht: Premiere wird definitiv die Subrechte kaufen, da bin ich mir sicher ...

Darklord303
21.12.2005, 13:51
Das ist der Tod von Premiere.
Wayne interessiert den noch Premiere ohne Fußball BL?
Vor allem wer zahlt dann noch Geld dafür.
Mein Beileid an alle die ein langfristig gebundenes Abo haben.

Eher halbtot würde ich sagen, CL gibt es ja auch noch

Lorenz76
21.12.2005, 13:52
Siehe FAZ-Oline Bericht: Premiere wird definitiv die Subrechte kaufen, da bin ich mir sicher ...Das heißt?

Ein Link wäre auch nett.

KAIFU
21.12.2005, 13:54
An ein Sonderkündigungsrecht glaube ich noch nicht so recht, dass würde Premiere endgültig das Genick brechen.

Ein Sonderkündigungsrecht steht einem immer zu, wenn sich am Vertragsinhalt etwas wesentliches ändert.
Was durch den Wegfall der Bundesliga passiert.
Das ist geltendes Recht und es ist völig egal, ob Premiere da Bock drauf hat, oder nicht.

mmm
21.12.2005, 13:54
Der Bericht aus der FAZ steht auch etwas weiter oben. ;)

Joern III
21.12.2005, 13:55
Vielleicht kaufen die im Juli die Konkursmasse von Premiere auf. :D

...gar nicht so abwägig. denn die meisten abonenten haben premiere wegen
der bundesliga übertragung und nicht wegen dem spielfilmangebot. das
geschäft ist nicht mehr tragbar, dank oder wegen der dvd.

in den ersten minuten ist der kurs derartig eingebrochen, das prmiere mal
eben 800.000.000 mio. € verlohren hat !!! eine unglaubliche summe die
langfristig sich erhöhen wird. ich kann mir auch vorstellen das premiere
dicht machen wird.

errinnern wir uns das es schon mal 2 pay-tv sender gegeben hat. ich weiss
nicht mehr wie der andere heisst. tatsache aber ist, das man in deutschland
nur 1 pay-tv sender braucht und kaum jemand 2 abo´s haben möchte,
geschweige denn bezahlen kann oder will.

also: premiere geht über kurz oder lang pleite. da hilft auch die champions-
league und die wm nichts.

oder: premiere darf weiter übertragen, der gewinn minimiert sich und
sie schalten die frequenzen so um das man ein bundeliga paket aboniert,
ein sport allgemein (usa und eishockey) sowie die wm extra. ergo: liga
zu 20 €, champions-league und wm extra. in meinen augen kann premiere
sich dauerhaft nur so halten. 3 jahre ohne bundesliga werden die nicht
überstehen.

warten wir ab, ich denke ab januar ´06 wissen wir mehr

gruss jörn hsvklatsch

i

SpongeBob
21.12.2005, 13:55
Wieso noch nen Decoder? Mit der Dbox kann man Premiere und Kabel Deutschland sehen, ich denke das geht mit anderen Receivern auch
Echt das geht? :eek:

Ist mir ganz neu!

Da muss mich mal einer richtig schlau machen.

DangerCC
21.12.2005, 13:57
Ein Sonderkündigungsrecht steht einem immer zu, wenn sich am Vertragsinhalt etwas wesentliches ändert.
Was durch den Wegfall der Bundesliga passiert.
Das ist geltendes Recht und es ist völig egal, ob Premiere da Bock drauf hat, oder nicht.

Wie gesagt, die Frage bleibt, ob Premiere auch Abstandszahlungen hinnehmen muss. Wenn die BuLi wegfällt, man aber WM etc. sehen will, müsste das ja ebenfalls möglich sein.

Flambo
21.12.2005, 14:01
...warten wir ab, ich denke ab januar ´06 wissen wir mehr

gruss jörn hsvklatsch

i

Never! Premiere wird die Entscheidung noch diesen Monat suchen MÜSSEN, anderenfalls geht der Kurs noch weiter in den Keller und sie werden mit Kündigungen überschwemmt. Dann haben sie im Januar vielleicht die Rechte, aber keine Kunden mehr. :cool:

Darklord303
21.12.2005, 14:01
Echt das geht? :eek:

Ist mir ganz neu!

Da muss mich mal einer richtig schlau machen.

Zumindest sind in meinem Bouquet auf der DBox die Kabel Deutschland Programme drin und soweit ich das weiß nutzen die auch die Verschlüsselung die Premiere nutzt, man muß halt nur die Karten wechseln wenn man KD oder Premiere sehen will

http://www.digitalfernsehen.de/home/index_6381.html

HUBSI
21.12.2005, 14:05
Endlich!
Wir haben die total verzerrte Liga wieder!
1 Spiel Freitag, 6 Spiele Samstag und weiter 2 am Sonntag.
Nun weiß man überhaupt nicht mehr, wann und ob man mal einen Tag freinehmen muß.
Die Sportschau am Samstag bleibt und Premiere ist raus!
Neuer Verwerter ist "Arena-TV" ??? :mad:

KAIFU
21.12.2005, 14:05
Wie gesagt, die Frage bleibt, ob Premiere auch Abstandszahlungen hinnehmen muss. Wenn die BuLi wegfällt, man aber WM etc. sehen will, müsste das ja ebenfalls möglich sein.

Es wird so ablaufen: Abonnent macht von seinem Sonderkündigungsrecht gebrauch. Daraufhin wird Premiere ihm ein neues Angebot unterbreiten, damit er unter veränderten Bedingungen Kunde bleibt.
Das kann man annehmen, oder einfach ein neues Abo abschließen, welches überall angeboten wird.

m3
21.12.2005, 14:09
Geld regiert die Welt ist nun mal so.

Das einzige Zugpferd von Pay-TV ist nunmal der Livesport. Wer diese Recht hat kann sich König von Deutschland nennen.

Die Frage ist ob mit dem Recht auf gewisse Pflicht fällig wird. z.B.
- Empfangbarkeit für jeden
- gleiche oder bessere Qualität wie Premiere

Aus markttechnischen Gründen wäre Kabel Deutschland blöd die Rechte zu vermieten oder gar weiter zu verkaufen. Das wäre doch DER Zeitpunkt dem einzigen Konkurrenten im Pay TV den Gnadenstoss zu geben bzw. sich mit Premiere so zusammenzuschließen das der Konzern sozusagen übernommen ist.

In meinen Augen hat Premiere mit seiner Preis und Kundenpolitik keinerlei Argumente aufgebaut, die eine Attraktivität auch ohne Bundesliga darstellt. Also ich weine Premiere keine Träne hinterher. Wohl aber der Tatsache das sich die Möglichkeit Fussball live im TV zu sehen nur noch mit mehr finanziellen Mitteln realisieren lassen wird.

SoccaGT
21.12.2005, 14:11
Mal ne ganz dumme Frage:

Kann ich als ISH-Kunde (also Kabelfernsehen in NRW) denn auch irgendwas von KabelDeutschland sehen ?? Bislang ging das jedenfalls nicht ??? Oder gehört ISH auch irgendwie zu den PAY-TV-Rechte-Käufern dazu ???


Und warum geht die Kabeldeutschland Hompage nicht ??? (Wie wollen die denn Bundesliga übertragen, wenn die nicht mal ihre Internet-Seite erreichbar halten können ??? )


Gruß

m2
21.12.2005, 14:12
Es wird so ablaufen: Abonnent macht von seinem Sonderkündigungsrecht gebrauch. Daraufhin wird Premiere ihm ein neues Angebot unterbreiten, damit er unter veränderten Bedingungen Kunde bleibt.
Das kann man annehmen, oder einfach ein neues Abo abschließen, welches überall angeboten wird.


Ma ne andere Frage:
Bei Sonderkündigungen gibt es doch auch Fristen die eingehalten werden müssen.!?!?
Denke da an Zeitpunkt der Änderung von Vertragsinhalten ...

Ansonsten könnte man ja easy die Rückrunde und WM abwarten und dann kündigen, das kann ja nich sein...

Weiß da jemand mehr?

Christoph
21.12.2005, 14:12
Premiere draußen (http://www.kicker.de/content/news/artikel.asp?folder=3100&object=325400&liga=1&saison=2005%2F06&spieltag=17&gruppe=20471)

weiß nicht ob das ich das gut finden soll - schließlich läuft mein Sportabo noch ein Jahr :eek:

Ich denke mal, daß sich daraus rein rechtlich ein Sonderkündigungsrecht zum 01.07.2006 ergeben könnte, da ein wesentlicher Bestandteil der Leistung wegfällt, welche zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses Teil des Angebotes war.

Mir geht es genauso. Ich habe noch vor der Preiserhöhung mein Sportabo für 23 Euro monatlich verlängert. Zum Glück habe ich keine anderen Sparten, wie Premiere Film oder Premiere Thema. ;)

Ackerlatz
21.12.2005, 14:13
So ein Scheiß. Ich habe gerade auch meinen Vertrag bei Premiere um 2 Jahre verlängert. Dann muss man wohl genau die Allgemeinen Geschäftsbedingungen lesen, um aus dem Vertrag nächstes Jahr rauszukommen. Aber was ist mit der Champions League? Das kann doch nicht sein bei Premiere CL und Kabel-Deutschland Bundesliga. Wie weit wollen sie die Fans noch abzocken? :mad:

Lorenz76
21.12.2005, 14:16
Mal ne ganz dumme Frage:

Kann ich als ISH-Kunde (also Kabelfernsehen in NRW) denn auch irgendwas von KabelDeutschland sehen ?? Bislang ging das jedenfalls nicht ??? Oder gehört ISH auch irgendwie zu den PAY-TV-Rechte-Käufern dazu ???


Und warum geht die Kabeldeutschland Hompage nicht ??? (Wie wollen die denn Bundesliga übertragen, wenn die nicht mal ihre Internet-Seite erreichbar halten können ??? )


GrußDie Homepage geht im Moment nicht, weil jetzt alle auf der Homepage zugreifen wollen und der Server ist überlastet. Das hat damit nichts zu tun, wie sie Bundesliga übertragen wollen.

m3
21.12.2005, 14:18
zu wem gehört kabeldeutschland jetzt eigentlich? Telekom?

p.s. www.premiere.de ist auch tot!
Ich wette da werden noch ganz schnell Abos gekündigt! :D

Christoph
21.12.2005, 14:19
Das kann doch nicht sein bei Premiere CL und Kabel-Deutschland Bundesliga.


Na ja, das "Fußball Live-Paket" wird bei Premiere sicherlich um einiges günstiger werden, da die dann nur noch die CL und ein paar andere Spiele europäischer Ligen zeigen werden.

Es wird nur ein wenig stressig, wenn man sowohl bei Premiere, als auch bei Arena einen Vertrag hat. Immer diese Smartcards hin- und herstecken kann bestimmt nervig sein. Oder man muß sich einen neuen Decoder mit 2 Steckplätzen holen. :rolleyes:

Lorenz76
21.12.2005, 14:19
zu wem gehört kabeldeutschland jetzt eigentlich? Telekom?Früher, aber jetzt ein eigenes Unternehmen.

Andre-68erHH
21.12.2005, 14:21
Premiere ist doch selber schuld das sie draussen sind aus der bundesliga :p

Seveninch
21.12.2005, 14:21
Ma ne andere Frage:
Bei Sonderkündigungen gibt es doch auch Fristen die eingehalten werden müssen.!?!?
Denke da an Zeitpunkt der Änderung von Vertragsinhalten ...

Ansonsten könnte man ja easy die Rückrunde und WM abwarten und dann kündigen, das kann ja nich sein...

Weiß da jemand mehr?

Wieso kommt Ihr alle drarauf, dass ihr ein Sonderkündigungsrecht habt?? Steht in den AGBs irgendwas, dass Premiere sich verpflichtet, Bundesliga live zu senden??

rabauke
21.12.2005, 14:22
Ein Sonderkündigungsrecht steht einem immer zu, wenn sich am Vertragsinhalt etwas wesentliches ändert.
Was durch den Wegfall der Bundesliga passiert.
Das ist geltendes Recht und es ist völig egal, ob Premiere da Bock drauf hat, oder nicht.

Hm, hab grade mal im Forum von digitalfernsehen.de gelesen und da heisst es, dass Premiere sich durch seine AGBs dahingehend abgesichert hat, dass eben durch Wegfall der BuLi kein ausserordentliches Kuendigungsrecht Anwendung finden kann.

Naja, verfallen wir mal nicht gleich am ersten Tag in Panik :). Noch haben wir ja die BuLi auf Premiere und in den naechsten Tagen wird es dazu sicherlich verbindliche Aussagen von irgendwelchen Fachleuten/Juristen geben.

Amsterdam2
21.12.2005, 14:23
an Premiere.


Premiere hat bereits reagiert und mitgeteilt, das die Preise ab August 2006 gesenkt werden und das ein wesentlich größerer finanzieller Spielraum für ein attraktives Programm ohne !!! Bundesliga Live Fußball zur Verfügung steht.

Es wird also so aussehen:

CL auf Premiere
Bundesliga auf Kabel (Dann auch über Satellit)

Oder Premiere geht Pleite und wird dann übernommen.

Smithers
21.12.2005, 14:24
Naja, die ganzen Angebote werden ja mit Bundesliga
Live offeriert. Min. 1 Spiel ( Premiere Start ), wenn das nicht mehr
gewährleistet ist, kann man sicher kündigen.

Lorenz76
21.12.2005, 14:24
Was passiert eigentlich mit den Rundfunkrechte?

m3
21.12.2005, 14:24
hat jemand ne Webadresse zu deren Aktienkurs?

Ackerlatz
21.12.2005, 14:24
Ich denke mal, daß sich daraus rein rechtlich ein Sonderkündigungsrecht zum 01.07.2006 ergeben könnte, da ein wesentlicher Bestandteil der Leistung wegfällt, welche zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses Teil des Angebotes war.
;)

Dies ist ein guter Gedanke. Da müsste was zu machen sein. Am besten man fragt da mal einen Rechtsanwelt oder die Verbraucherzentrale.

Horstovic
21.12.2005, 14:24
Mal ne ganz dumme Frage:
Kann ich als ISH-Kunde (also Kabelfernsehen in NRW) denn auch irgendwas von KabelDeutschland sehen ?? Bislang ging das jedenfalls nicht ??? Oder gehört ISH auch irgendwie zu den PAY-TV-Rechte-Käufern dazu ???


Ja, KabelDeutschland hat sich meines Wissens mit ISH und iesy zu einem Konsortium (UnityMedia) zusammengeschlossen.

HamburgerPhil
21.12.2005, 14:27
Laut dem Kicker ist die Premiere Aktie nach der Pressekonferenz gleich um über 38% eingebrochen...
45% laut Frankfuerter Boerse

jusufi
21.12.2005, 14:27
Es kann sicher auch mit Störung der Geschäftsgrundlagen (jetzt in § 313 BGB zu finden) bzw mit § 314 (Kündigung aus wichtigem Grund bei Dauerschuldverhältnissen) argumentiert werden.

Jedoch ist zu bedenken, dass Premiere bis Anfang August (Start BuLi) vertragsgemäß alles anbietet, was verprochen wurde. Eine Kündigung zu einem früheren Termin wäre also unbegründet.

KAIFU
21.12.2005, 14:28
Hm, hab grade mal im Forum von digitalfernsehen.de gelesen und da heisst es, dass Premiere sich durch seine AGBs dahingehend abgesichert hat, dass eben durch Wegfall der BuLi kein ausserordentliches Kuendigungsrecht Anwendung finden kann.


Das diese AGBs vor Gericht bestehen, wage ich zu bezweifeln.

Nun, wir werden sehen und ich hab kein Premiere. ;)

tupacmn
21.12.2005, 14:29
sorry leute ich habe da einfach keinen durchblick mehr...was heisst es jetzt im klartext???

ich habe zuhause ne satelitten-anlage und nen premiere receiver...mein vertrag läuft bis zum 31.07.07......

ab der nächsten saison also kein hsv mehr auf premiere??? und betrifft es nur bundesliga oder auch cl????

brauch man also demnach beides?? kabel und premiere??? kein durchblick mehr sorry...will doch nur weiterhin jedes spiel vom hsv live sehen..also was muss ich dazu beantragen/besorgen????

Seveninch
21.12.2005, 14:30
Naja, die ganzen Angebote werden ja mit Bundesliga
Live offeriert. Min. 1 Spiel ( Premiere Start ), wenn das nicht mehr
gewährleistet ist, kann man sicher kündigen.

Deshalb hast du trotzdem keinen rechtlichen Anspruch, da du den Vertrag zu den AGBs von Premiere geschlossen hast. Und in den AGBs wird kein Bundesliga Live Fussball garantiert.

Aber keine Panik. Wenn Premiere wirklich seine Preise anpassen will, hast du natürlich wieder ein Sonderkündigungsrecht.

rabauke
21.12.2005, 14:30
Premiere hat bereits reagiert und mitgeteilt, das die Preise ab August 2006 gesenkt werden und das ein wesentlich größerer finanzieller Spielraum für ein attraktives Programm ohne !!! Bundesliga Live Fußball zur Verfügung steht.

Es wird also so aussehen:

CL auf Premiere
Bundesliga auf Kabel (Dann auch über Satellit)

Oder Premiere geht Pleite und wird dann übernommen.

Ja, das "attraktive Programm" koennen die sich von mir aus in die Haare schmieren. Ich guck hin und wieder mal Discovery Channel (American Chopper rules ;)) und sonst fast nur Bundesliga bzw. Champions League.

Und bei meinem Vater, Bruder, Freunden und Bekannten ist das ueberall dasselbe. Keine Sau hat Premiere wegen dem tollen Programm, sondern wegen Fussi.

Kabelgebuehren, GEZ, Premiere und jetzt noch Kabel Deutschland... Ich bin restlos begeistert :mad: