PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Beckham ist RAUS


BJH-HAMBURGER-JUNG
11.08.2006, 17:02
„Ich sehe eine Zukunft, zu der er nicht gehört“
Nationalcoach McClaren feuert Beckham!

Gehen ab sofort getrennte Wege: David Beckham und Steve McClaren

Der neue Kapitän der englischen Nationalmannschaft: John Terry (25)

David Beckham (31) ist raus! Englands neuer Coach Steve McClaren räumt auf. Erstes Opfer: Der (Ex-)Kapitän! McClaren plant ohne Superstar Beckham.

Der England-Hammer! Becks ist weg.

McClaren bestätigt: „Ich habe ihm erklärt, dass ich einige Dinge ändern will und in eine andere Zukunft sehe, zu der er nicht gehört.“

Für das Freundschaftsspiel gegen Griechenland am kommenden Mittwoch steht Mittelfeld-Stratege Becks schon nicht mehr im Kader. Obwohl er seine Knie- und Achillesbeschwerden aus WM-Zeiten längst auskuriert hat. Und für seinen Verein Real Madrid schon wieder kräftig getestet hat.

Erst das enttäuschende Aus im WM-Viertelfinale, dann sein Rücktritt als englischer Kapitän (Nachfolger wird John Terry, Chelsea) – und jetzt das Ende seiner Nationalmannschafts-Karriere.

Das sitzt! Das schmerzt! Doch Beckham zeigt Würde.

Becks: „Ich habe mit Steve McClaren gesprochen und kann verstehen, dass ein neuer Teammanager der Mannschaft seinen Stempel aufdrücken und für die nächste WM aufbauen will. Ich bin stolz darauf, zehn Jahre für mein Land gespielt zu haben. Die Leidenschaft, für England zu spielen, ist weiter so groß wie immer. Ich wünsche John Terry alles Gute und werde ihm meine volle Unterstützung zukommen lassen.“

Alles aus und vorbei? Keine Chance mehr für den Superstar?

Neu-Coach McClaren zeigt „großen Respekt“ vor Beckhams Haltung: „David war ein fantastischer Kapitän, war und ist ein großer Spieler. Er hat die Nachricht wie ein ganzer Kerl aufgenommen, auch wenn er enttäuscht war. Das war die Reaktion, die ich haben wollte.“

Und dann macht er Becks und den Fans ein bisschen Hoffnung. McClaren: „Er will weiter um seinen Platz kämpfen, und ich werde ihm die Tür dazu immer offen halten.“

Bye, bye Becks! Chelseas John Terry als Beckham-Nachfolger.

England ohne Beckham – irgendwie ist das wie Fisch ohne Chips. Klar ist: Sein Nachfolger als englischer Kapitän ist gefunden: John Terry vom FC Chelsea. Teamkollege von Michael Ballack und beinharter Verteidiger. Nationaltrainer McClaren berief Terry (29 Länderspiele) gerade erst zum neuen Spielführer. Der 25-Jährige führt das englische Nationalteam zum ersten Mal am Mittwoch gegen Griechenland an.

„Das ist die ultimative Ehre“, erklärte Terry, nachdem McClaren ihm die Entscheidung mitgeteilt hatte. Der Nachfolger von Sven-Göran Eriksson ist sich „sicher, in John den richtigen Mann ausgewählt zu haben. Er hat alle Attribute, die ein internationaler Kapitän braucht: Führungskraft, Autorität, Mut, taktische Ausbildung und eine völlige Abneigung dagegen, einmal nur der Zweitbeste zu sein“. Zu Terrys Stellvertreter war Steven Gerrard vom FC Liverpool ernannt worden.

the-fan-mario
11.08.2006, 18:06
roy makaay
rudd van nistelrooy
mark van bommel

sind auch auch weg!

van Basten: "Ich plane nicht mehr mit ihnen und will in Zukunft anderen Spieern mehr Vertrauen schenken."

BR98 Carsten
11.08.2006, 18:09
Hut ab vor McClaren dass er den Stehgeiger aus dem Team wirft den Mut hätten andere wohl nicht gehabt.

alfa
12.08.2006, 12:27
Hut ab vor McClaren dass er den Stehgeiger aus dem Team wirft den Mut hätten andere wohl nicht gehabt.

Absolut.
Beckham hat das Spiel der Engländer schon viel zu lange negativ beeinflusst.
Der lebt doch schon lange nur noch von seinem Teenie-Schwarm- und Spice-Girl-Ehemann-Hype.

Sicher hat er ab und zu auch mal lichte Momente und wirklich gute Flanken/Freistösse geschlagen, aber ansonsten hat er das Spiel der Engländer doch mehr gehemmt.
(irgendwie erinnert mich das an einen ehemaligen HSVer :D )

Vorne plant McClaren aber weiterhin mit dem wandelnden Skelett als Stürmer? :confused:
Na dann, viel Erfolg! :rolleyes:



-alfa-

xy282
12.08.2006, 17:47
Hut ab vor McClaren dass er den Stehgeiger aus dem Team wirft den Mut hätten andere wohl nicht gehabt.
Jo, freu mich besonders für Victoria Beckham :D

Ameisel
13.08.2006, 09:52
roy makaay
rudd van nistelrooy
mark van bommel

sind auch auch weg!

van Basten: "Ich plane nicht mehr mit ihnen und will in Zukunft anderen Spieern mehr Vertrauen schenken."
Van Spasten ist auch ein Riesenarschloch meiner Meinung nach.....

Ja Beckham raus mhhhhhh naja irgendwie drehen alle Nati-Trainer volle Kanne ab

BJH-HAMBURGER-JUNG
13.08.2006, 13:17
Van Spasten ist auch ein Riesenarschloch meiner Meinung

Manchmal sollte man vielleicht auch mal das Hirn vor dem pinnen einschalten...

Herr Radioven
13.08.2006, 16:17
Manchmal sollte man vielleicht auch mal das Hirn vor dem pinnen einschalten...

das sind erhöhte Anforderungen, die so nicht in den Nutzungsbestimmungen stehen!!

ZS4
13.08.2006, 23:50
Manchmal sollte man vielleicht auch mal das Hirn vor dem pinnen einschalten...
Manchmal haben Frauen auch ein kleines bisschen Haue gern...

the-fan-mario
25.05.2007, 21:59
Comeback in Nationalelf

Beckham soll England retten

„Ich bin schockiert und bestürzt.“

Mit diesen Worten kommentierte Victoria Beckham vor acht Monaten den Rauswurf ihres Mannes aus Englands Nationalelf. Nach der WM-Pleite (Raus im Viertelfinale) war Becks das Opfer von Neu-Nationaltrainer Steve McClaren.

Jetzt das überraschende Comeback des Fußball-Popstars.

David Beckham (32) soll England retten!

Wie das Boulevardblatt „Sun“ berichtet, darf Posh Spice ihren Mann bald wieder im Nationaltrikot bewundern. England spielt am 1. Juni zur Länderspiel-Einweihung des neuen Wembley-Stadions gegen Brasilien und am 6. Juni in der EM-Quali in Estland.

Das Beckham-Comeback.

Nationaltrainer McClaren, Spitzname "Mackie Messer", steht nach seiner Pleiten-Serie bei den Briten plötzlich selbst unter Druck. England liegt nach sechs Spielen in der EM-Quali-Gruppe E nur auf Platz 4 hinter Kroatien, Israel und Russland.

„Ich hatte nie gesagt, die Tür sei zu für David Beckham“, sagt McClaren. Nach Beckhams Leistungs-Explosion mit Real Madrid und dem möglichen Meister-Titel zum Abschied in Spanien steht der Glamour-Boy vor seinem 95. Länderspiel.

Nach seiner Ausbootung vor acht Monaten hatte Beckham noch gesagt: „Ich bin stolz, dass ich zehn Jahre für mein Land spielen durfte. Ich kann verstehen, dass ein neuer Trainer neue Ideen hat.“ Ohne Becks ging Mackie Messer baden...

Die Rückkehr der Real-Stars.

Beckhams Klub-Kollege Ruud van Nistelrooy (30) will wieder für Holland stürmen. Der Torjäger hat den Streit mit Bondscoach Marco van Basten in einem Telefonat beigelegt.

„Nun haben wir wieder eine Basis für eine Zusammenarbeit gefunden. Die Differenzen sind ausgeräumt“, bestätigte van Basten. Van Nistelrooy (28 Tore in 54 Länderspielen) ist in seiner ersten Saison bei Real gleich Spaniens Top-Torschütze (22 Saison-Treffer).

In England plant Manchester United den Mega-Deal mit Dimitar Berbatov. Leverkusens Ex-Stürmer (26 Tore im ersten Jahr) soll für 39 Millionen Euro aus Tottenham kommen. Zusätzlich sollen die Spurs Louis Saha erhalten.

bild.de

Ceddy14
25.05.2007, 22:47
40 millionen für berbatov und dazu saha....

meine fresse....

BJH-HAMBURGER-JUNG
25.05.2007, 22:52
40 millionen für berbatov und dazu saha....

meine fresse....

Falscher Thread :D

xy253
25.05.2007, 22:53
Beckham rein, McClaren raus! hsvklatsch

1988Timo
26.05.2007, 06:16
Falscher Thread :D


:D:D:D:D:D:D







hsvklatschhsvklatschNURDERHSVhsvklatschhsvklatsch

HSV-Fan-Hannes
26.05.2007, 07:44
Beckham rein, McClaren raus! hsvklatsch

hsvklatsch

batmichi
26.05.2007, 09:55
Beckham rein, McClaren raus! hsvklatsch

absolut.

xy205
26.05.2007, 17:36
Beckham rein, McClaren raus! hsvklatsch

so seh ich es auch

the-fan-mario
02.06.2007, 12:30
Starkes Comeback beim 1:1 gegen Brasilien

Hier jubelt Beckham endlich wieder für England

Becks is back! Und wie!

David Beckham hat ein tolles Comeback in der englischen Nationalmannschaft gefeiert. Beim 1:1 (0:0) gegen Brasilien übernahm er gleich das Kommando im englischen Spiel und bereitete den Führungstreffer von Chelsea-Star John Terry mit einem Freistoß vor (68.).

Der 32-Jährige zeigte in seinem 95. Länderspiel bis zu seiner Auswechslung 13 Minuten vor Schluss eine starke Leistung und sorgte vor allem bei Standardsituationen für Gefahr.

Bereits in der ersten Halbzeit hatte „Becks“ per Freistoß die Führung auf dem Fuß (30.).

Der neue Teammanager Steve McClaren hatte Beckham nach der enttäuschenden WM in Deutschland aussortiert. Der Star-Kicker litt sehr unter der Verbannung. Jetzt nach elf Monaten das erlösende Comeback!

Ein Bremer sorgte dafür, dass die Rückkehr für Beckham nicht zum totalen Triumph wurde. Bundesliga-Star Diego erzielte in der Nachspielzeit den Ausgleich für Rekord-Weltmeister Brasilien.

Becks Comeback und Stadion-Premiere!

Es war das erste Länderspiel im neuen Londoner Wembley-Stadion (1,2 Milliarden teuer).

Vor dem Abriss des alten Stadions hatte der Weltmeister von 1966 im Oktober 2000 bei der 0:1-Niederlage gegen Deutschland (Tor: Dietmar Hamann) seinen letzten Auftritt in Wembley.

Bei den Brasilianer gab übrigens der Bremer Naldo sein Debüt. Mit einer Körpergröße von 1,98 m ist der Abwehrspieler damit der längste brasilianische Nationalspieler aller Zeiten.

Außerdem standen Juan, der Bayer Leverkusen verlassen wird, sowie Gilberto und Mineiro (beide Hertha BSC Berlin) in der Startformation.

bild.de

calvin
02.06.2007, 12:35
england - brasilien (http://www.fanartisch.de/fanartisch/index.php?idcatside=33&page=2)

der freistoß war wirklich weltklasse...