PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Helmut Haller - Herzinfarkt


donmh
29.12.2006, 12:46
Weihnachten hatte der Ex-Fußball-Nationalspieler noch mit der Familie gefeiert
Helmut Haller: Herzinfarkt, Intensivstation!


Große Sorge um den früheren Fußball-Nationalspieler Helmut Haller (67): Nach einem Herzinfarkt liegt er seit Dienstag auf der Intensivstation des Augsburger Zentralklinikums.

„Meinem Vater geht es gar nicht gut“, sagte sein Sohn Jürgen am Freitag.

Was war passiert?

Das Weihnachtsfest hatte Haller noch im Kreise seiner Familie verbracht. Dann, am zweiten Feiertag, der Schock: Herzinfarkt!

Schon am Tag vorher hatte der 33-malige Nationalspieler über Druck in der Herzgegend geklagt, unter Schweißausbrüchen gelitten, so Hallers Sohn.

Trotzdem sei die Diagnose für alle überraschend gekommen, denn sein Vater, so Haller junior, „war nie ernsthaft krank und hatte nie Probleme mit dem Herzen“.

Im Krankenhaus habe sich der Zustand des Ex-Fußballers zunächst leicht stabilisiert. Doch in der Nacht zu Donnerstag habe er wegen Herz-Rhythmus-Störungen sogar mit Elektroschocks behandelt werden müssen.

Wegen jahrelanger Hüftprobleme musste der Augsburger, der seine aktive Karriere 1979 beendete, einmal operiert werden, doch danach spielte er hin und wieder in Promi-Begegnungen. Bei dem Heimspielen seines FC Augsburg saß er regelmäßig auf der Tribüne.

Haller ist seinen Fans noch gut in Erinnerung als der Mann, der beim Weltmeisterschafts-Endspiel 1966 gegen England das 1:0 für die deutsche Elf erzielte. Trotz dieser Führung unterlag die Mannschaft dann mit 2:4.

Er war einer der ersten deutschen Kicker, die ins Ausland wechselten. So wurde er 1964 mit AC Bologna italienischer Meister, mit Juve holte er 1972 und 1973 ebenfalls den Titel.

Quelle: www.bild.de

xy245
29.12.2006, 17:05
Weihnachten hatte der Ex-Fußball-Nationalspieler noch mit der Familie gefeiert
Helmut Haller: Herzinfarkt, Intensivstation!
Große Sorge um den früheren Fußball-Nationalspieler Helmut Haller (67): Nach einem Herzinfarkt liegt er seit Dienstag auf der Intensivstation des Augsburger Zentralklinikums.
„Meinem Vater geht es gar nicht gut“, sagte sein Sohn Jürgen am Freitag.
Was war passiert?
Das Weihnachtsfest hatte Haller noch im Kreise seiner Familie verbracht. Dann, am zweiten Feiertag, der Schock: Herzinfarkt!
Schon am Tag vorher hatte der 33-malige Nationalspieler über Druck in der Herzgegend geklagt, unter Schweißausbrüchen gelitten, so Hallers Sohn.
Trotzdem sei die Diagnose für alle überraschend gekommen, denn sein Vater, so Haller junior, „war nie ernsthaft krank und hatte nie Probleme mit dem Herzen“.
Im Krankenhaus habe sich der Zustand des Ex-Fußballers zunächst leicht stabilisiert. Doch in der Nacht zu Donnerstag habe er wegen Herz-Rhythmus-Störungen sogar mit Elektroschocks behandelt werden müssen.
Wegen jahrelanger Hüftprobleme musste der Augsburger, der seine aktive Karriere 1979 beendete, einmal operiert werden, doch danach spielte er hin und wieder in Promi-Begegnungen. Bei dem Heimspielen seines FC Augsburg saß er regelmäßig auf der Tribüne.
Haller ist seinen Fans noch gut in Erinnerung als der Mann, der beim Weltmeisterschafts-Endspiel 1966 gegen England das 1:0 für die deutsche Elf erzielte. Trotz dieser Führung unterlag die Mannschaft dann mit 2:4.
Er war einer der ersten deutschen Kicker, die ins Ausland wechselten. So wurde er 1964 mit AC Bologna italienischer Meister, mit Juve holte er 1972 und 1973 ebenfalls den Titel.
Quelle: www.bild.de


Ich erinnere mich noch gut an seine unnachamliche Art zu jubeln und die Fußballeuphorie die er bei seiner Rückkehr 1974 nach Augsburg auslöste. Gute Besserung!

Universum
30.12.2006, 06:58
Große Sorge um Haller

AUGSBURG -
Der ehemalige Fußball-Nationalspieler Helmut Haller liegt nach einem Herzinfarkt seit Dienstag auf der Intensivstation des Augsburger Zentralklinikums. Nach einer kurzfristigen Stabilisierung hatte sich der Gesundheitszustand des 67-Jährigen in der Nacht auf Donnerstag verschlechtert.
sid erschienen am 30. Dezember 2006

HA (http://www.abendblatt.de/daten/2006/12/30/660948.html)
Gruß

hsvrules
30.12.2006, 11:51
Na ja, mit 67 Jahren heutzutage ja nichts wirklich besonderes mehr! Nichts desto trotz gute Besserung!!!

Nightwing
30.12.2006, 12:36
Schon am Tag vorher hatte der 33-malige Nationalspieler über Druck in der Herzgegend geklagt, unter Schweißausbrüchen gelitten, so Hallers Sohn.

Trotzdem sei die Diagnose für alle überraschend gekommen, denn sein Vater, so Haller junior, „war nie ernsthaft krank und hatte nie Probleme mit dem Herzen“.

ARGS!
Die Vorboten eines Infarktes sind doch bekannt, verdammtnochmal! :eek:

Gute Besserung!!!

xy245
30.12.2006, 17:35
Fußball-Legende Haller geht es besser
An Weihnachten der Schock: Das Augsburger Fußball-Idol Helmut Haller wurde auf der Intensivstation des Zentralklinikums in Augsburg behandelt. Der 67-Jährige hatte einen Herzinfarkt erlitten. Jetzt hat der Sohn des Ex-Fußballers Entwarnung gegeben. Haller geht es offenbar wieder besser.




Er konnte die Intensivstation nach Angaben seines Sohnes wieder verlassen. "Er ist hoffentlich auf dem Weg der Besserung", so Jürgen Haller. Sein Vater werde wohl noch eine Woche im Krankenhaus bleiben und müsse sich vor allem schonen. Danach soll der Augsburger eine Kur antreten. Seit Dienstag lag der 33-malige Nationalspieler Helmut Haller auf der Intensivstation. In der Nacht zum Donnerstag hatte sich der Gesundheitszustand verschlechtert. Wegen Herz-Rhythmus-Störungen habe sein Vater mit Elektroschocks behandelt werden müssen, so Jürgen Haller.

Universum
27.01.2007, 11:19
Fußball: Einen Monat nach seinem Herzinfarkt ist Helmut Haller aus der Reha entlassen worden.Hamburger Abendblatt (http://www.abendblatt.de/daten/2007/01/27/677890.html)
Gruß

Campari
27.01.2007, 23:00
Freu' ich mich auch drüber! Weiterhin still aus der Ferne "Gute Besserung"
Weiß eigentlich jemand, was aus dem Endspielball 1966 geworden ist? Den hat Haller doch geklaut, in seiner Trainingstasche mitgenommen! Ist der mal irgendwo versteigert worden ??? Ich weiß, passte jetzt nicht zur Krankheit, fiel mir aber in Bezug auf Haller wieder ein.....