PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Was macht eigentlich Thomas Doll jetzt?


Seiten : [1] 2

Heidrun
13.02.2007, 23:30
Nach dem Rausschmiss von TD ist es eigentlich sehr ruhig um ihn geworden.
Finde ich gut, dass da keine "schmutzige Wäsche gewaschen wird".
Geht er nach Italien?
Nett auch der Beitrag auf der gestrigen MV, TD doch mal in der HSV Live zu erwähnen.
Wir haben ihm viel zu verdanken.

xy209
13.02.2007, 23:38
würd mich auch interessieren, was er jetzt und demnächst so macht.

ich an seiner stelle würd erstmal sofern das mit seinen kindern möglich is erstmal gepflegt einen mehrmonatigen italienurlaub machen und die seele baumeln lassen, kraft tanken und das eigene schaffen beim hsv inklusive der richtigen ansätze und möglicher fehler versuchen aufzuarbeiten.
vielleicht würde es ihm auch nicht schaden, doch mal ein paar tage oder wochen leuten wie wenger über die schulter zu schauen.

y1
14.02.2007, 00:01
Allerdings, das ist mir auch übel aufgestoßen, dass nicht mal die obligatorischen Dankesworte in der HSV-Live zu lesen waren. Das war echt ganz arm...

yeboah
14.02.2007, 00:01
Ich an seiner Stelle würde mir Gedanken machen, wie ich meine 900000 Euronen gewinnbringend anlege. :eek: :p :D

Nordwind 1887
14.02.2007, 00:13
Die Zeit für seine Familie hat er sich verdient !

Ich sage Danke für alles !!

Bubi Hönig
14.02.2007, 02:18
Allerdings, das ist mir auch übel aufgestoßen, dass nicht mal die obligatorischen Dankesworte in der HSV-Live zu lesen waren. Das war echt ganz arm...

Dank wofür, Mann? Dass er vor die Tür gesetzt wurde, hatte schon seinen guten Grund, wahrscheinlich sogar mehr als einen. Dafür braucht man sich nicht auch noch zu bedanken.

Dummerweise wird er einige Probleme bei der Jobsuche bekommen, weil er versucht hatte, sich in der Öffentlichkeit immer als Rauten-Träger und Intensiv-HSVer zu profilieren.

Seine Ossi-Imagepolitik hat ihm bestimmt 6 Monate den Job gerettet. Sonst hätte man ihm schon viel früher das Handwerk gelegt.

Erinnert ihr euch nicht mehr an sein eitles Eigen-Werbe-Sprüchlein, dass er sofort kündigen würde, wenn er die Mannschaft nicht mehr erreiche?

Nichts davon war wahr - er wollte schön seine 900 Zacken abziehen statt nur 600, wenn er selbst das Handttuch geworfen hätte. Wirklich ganz übel.

Doll war wirklich einer der größten Schaumschläger, die je beim HSV unter Vertrag gestanden haben. Und Abertausende sind auf ihn reingefallen!

Und wollen allen Ernstes, dass man sich jetzt noch bei ihm bedankt? Dass wir zwei Jahre in der Entwicklung verloren haben?

Mann, Mann, Mann!

Mkamph
14.02.2007, 02:51
die anti doll fraktion lebt ^^

eisbaer38
14.02.2007, 03:53
Dummerweise wird er einige Probleme bei der Jobsuche bekommen, weil er versucht hatte, sich in der Öffentlichkeit immer als Rauten-Träger und Intensiv-HSVer zu profilieren.

Seine Ossi-Imagepolitik hat ihm bestimmt 6 Monate den Job gerettet. Sonst hätte man ihm schon viel früher das Handwerk gelegt.


Nichts davon war wahr - er wollte schön seine 900 Zacken abziehen statt nur 600, wenn er selbst das Handttuch geworfen hätte. Wirklich ganz übel.

Doll war wirklich einer der größten Schaumschläger, die je beim HSV unter Vertrag gestanden haben. Und Abertausende sind auf ihn reingefallen!

Und wollen allen Ernstes, dass man sich jetzt noch bei ihm bedankt? Dass wir zwei Jahre in der Entwicklung verloren haben?

Mann, Mann, Mann!

Schon traurig das es immer noch Leute gibt die ständig nach Ost und West unterscheiden. Ich erinnere. Der Bürger Ost kann nix dafür das er im russischen Sektor aufgewachsen oder hineingeboren wurde ebenso wie der Bürger West kein besserer Mensch ist nur weil er in den amerikanisch/englischen Sektor aufgewachsen bzw. hineingeboren wurde.


900000 Euro Abfindung. Was meinst Du was davon nach Abzug übrig bleibt? Frag mal einen Besserverdiener. Wenn er Glück hat bleiben 300000 hängen. Davon hat er in Zukunft eine Familie zu ernähren.

Übrigens bin ich froh wenn es heute noch Angestellte gibt die sich eindeutig mit ihren Unternehmen identifizieren. Frag mal Deinen Chef sofern Du einen hast. Der würde sich freuen wenn er Leute mit dieser Einstellung im Unternehmen hat.

Der HSV hat Deiner Meinung nach zwei Jahre Rückschritt unter Doll gehabt. Das sehe ich nicht so. Wir haben uns unter Doll erst das zweite mal seit über zwanzig Jahren für die Champions-Leaque qualifizieren können.

Nun frage ich mich wo es an Entwicklung fehlt? Sicher bei Dir, der es scheinbar nicht lassen kann ständig die Schuld bei anderen zu suchen. Wenn es eben seine muß mit der leidigen Ossi-Wessi-Schiene.

Verfasst von einen Ossi der schon über dreisig Jahre Fan des HSV ist

Hong Kong
14.02.2007, 04:14
Fakt ist aber mal, das der nette Herr Doll hier gut entlohnt wurde - waere er nicht mit dem Stempel 'er hat die Raute im Herzen' durch Hamburg gelaufen - ja wahrschinlich haette man ihm ab dem 4ten Spieltag in die Wueste gewuenscht.
Selbst unter Jara wurde ansehnlicher gekickt als anno 2006 unter Doll.

Herr Doll hat sich den Namen Pattex Thomas redlich verdient - seine kernigen aussagen er wuerde von selbst das handtuch schmeissen: nicht mehr wert als ne scheisshausparole -hat er doch nachher davon nichts mehr wissen wollen - so 'griffig' hatte er die raute im herzen.

Anderen Trainern, mit vermeintlich weniger Raute im Herzen und weniger standing - wurde sowas auch nicht zuteil - ich fuer meinen teil bin zum beisp. der meinung das einem toppmoeller auch dank gebuehrt, dafuer das er das qualitaetsdenken angestossen hat - welches scheinbar in den letzten wochen unter Doll ggfs wieder gekippt wurde..... aber das wird nun wieder einige auf den plan rufen.....

Ironischerweise ist mit Doll der Held von einst ? - zum Totggraeber von heute ? mutiert - allein ich hoffe es nicht - und hoffe instaendigst das das kleine wunder Klassenerhalt noch geschafft wird und das geht wenn nur ohne Doll. Von daher stellt sich die Frage ob man Ihn ueber die Gebuehren danken sollte zumindest fuer mich nicht..


Er sollte so sympathisch er auch rueber kommen mag froh sein - wenn er nicht als Super Gau in die HSV geschichstbuecher eingeht. Wollen wirs mal hoffen !

freddy2609
14.02.2007, 04:16
Wahrscheinlich ist er weiter auf der Suche nach kernigen Jungs.....bla, bla, bla

Nee, Spaß bei Seite: aber wofür sollte man T. Doll danken? Diese Frage sollte schon erlaubt sein.
Dafür, dass er den HSV wahrscheinlich in die größte Katastrophe der Vereinsgeschichte gestürzt hat????
Oder dafür, dass er fertig gebracht hat, eine Mannschaft in ca. 1,5 Jahren zu einer Horrortruppe, die nur noch Folterfußball zu präsentieren hatte, entwickelt hat?
Oder dafür, dass er alle im Umfeld getäuscht hat?

Thomas Doll ist (war) der größte Blender, der sich je beim HSV aufgehalten hat.
Für mich ist nur noch alarmierender, dass keiner (na ja, fast keiner) der großen Fachleute
im Umfeld nichts davon mitbekommen hat.
Nun ist der Schaden fast so groß, dass es Jahre dauern wird, bis diese Scherben wieder aufgeräumt sind.

Ist es ein Wunder, dasss keiner weiß, wo Doll sich gerade aufhält? Wahrscheinlich kommt jetzt so langsam das schlechte Gewissen.

Ich entschuldige mich nicht für diese harte Kritik. Denn was Doll dem HSV angetan hat, wird man wohl erst in 1-2 Jahren erkennen.

buxtown
14.02.2007, 04:17
die anti doll fraktion lebt ^^

aber wo er recht hat, hat er recht.

Hong Kong
14.02.2007, 04:31
Schon traurig das es immer noch Leute gibt die ständig nach Ost und West unterscheiden. Ich erinnere. Der Bürger Ost kann nix dafür das er im russischen Sektor aufgewachsen oder hineingeboren wurde ebenso wie der Bürger West kein besserer Mensch ist nur weil er in den amerikanisch/englischen Sektor aufgewachsen bzw. hineingeboren wurde.


900000 Euro Abfindung. Was meinst Du was davon nach Abzug übrig bleibt? Frag mal einen Besserverdiener. Wenn er Glück hat bleiben 300000 hängen. Davon hat er in Zukunft eine Familie zu ernähren.

Übrigens bin ich froh wenn es heute noch Angestellte gibt die sich eindeutig mit ihren Unternehmen identifizieren. Frag mal Deinen Chef sofern Du einen hast. Der würde sich freuen wenn er Leute mit dieser Einstellung im Unternehmen hat.

Der HSV hat Deiner Meinung nach zwei Jahre Rückschritt unter Doll gehabt. Das sehe ich nicht so. Wir haben uns unter Doll erst das zweite mal seit über zwanzig Jahren für die Champions-Leaque qualifizieren können.

Nun frage ich mich wo es an Entwicklung fehlt? Sicher bei Dir, der es scheinbar nicht lassen kann ständig die Schuld bei anderen zu suchen. Wenn es eben seine muß mit der leidigen Ossi-Wessi-Schiene.

Verfasst von einen Ossi der schon über dreisig Jahre Fan des HSV ist

wenn du hier schon den vergleich stemmen willst von wegen abfindung und so - frag mal nach, was sagen wir mal ein 08/15 buerger mit zeitvertrag so bekommt wenn der auslaeuft - vorzeitg beendet wird - und du willst hier doch bestimmt nicht allen ernstes anfangen das lied vom am hungertuch nagenden doll zu singen oder ?

dreamboyhh
14.02.2007, 05:28
Wahrscheinlich ist er weiter auf der Suche nach kernigen Jungs.....bla, bla, bla

Nee, Spaß bei Seite: aber wofür sollte man T. Doll danken? Diese Frage sollte schon erlaubt sein.
Dafür, dass er den HSV wahrscheinlich in die größte Katastrophe der Vereinsgeschichte gestürzt hat????
Oder dafür, dass er fertig gebracht hat, eine Mannschaft in ca. 1,5 Jahren zu einer Horrortruppe, die nur noch Folterfußball zu präsentieren hatte, entwickelt hat?
Oder dafür, dass er alle im Umfeld getäuscht hat?

Thomas Doll ist (war) der größte Blender, der sich je beim HSV aufgehalten hat.
Für mich ist nur noch alarmierender, dass keiner (na ja, fast keiner) der großen Fachleute
im Umfeld nichts davon mitbekommen hat.
Nun ist der Schaden fast so groß, dass es Jahre dauern wird, bis diese Scherben wieder aufgeräumt sind.

Ist es ein Wunder, dasss keiner weiß, wo Doll sich gerade aufhält? Wahrscheinlich kommt jetzt so langsam das schlechte Gewissen.

Ich entschuldige mich nicht für diese harte Kritik. Denn was Doll dem HSV angetan hat, wird man wohl erst in 1-2 Jahren erkennen.


Ich bin sehr wohl der Meinung dass Thomas Doll Dank gebührt...für 2 phantastische Jahre...
du hast wohl nicht gejubelt als wir die CL League erreicht haben? oder das Jahr vorher den UEFA Cup? oder als wir als einzige in einer Saison zweimal die Bauern geschlagen haben? Nein du hast gemault weil der Trainer Thomas Doll war oder wie?
Er hat dem Verein Schaden zugefügt??? Klaro nach der letzten Saison ist er zum Beiersdorfer gegangen und hat ihm gesagt " lieber Didi...diese Saison war so spannend, wir haben bis fast zum Ende um die Meisterschaft mitgespielt...noch so eine Saison halten meine Nerven nicht aus..bitte mach meine Mannschaf schlechter...verkauf meine komplette Innenverteidigung und besser auch gleich noch meinen torgefährlichsten Führungsspieler...und bring mir bloss keine Stürmer die das Tor treffen wie z.b. Bojinow oder Farfan sondern hol lieber irgendwelche billigen Graupen vom Grabbeltisch...wie Sanogo Guerrero usw.
Für mich ist das alarmierend dass nur wenige merken dass wir einen völlig überforderten Sportchef haben, der erstmal irgendwo Erfahrungen sammeln müßte wie man seinen Job richtig mach,t und dass wir einen Vorsitzenden haben der nicht weiss dass man einen Fussballverein anders führen muss als ein Einkaufszentrum...der nicht die Spieler auf dem Platz sieht sondern nur ihren Marktwert...
Dolli hat zwei Fehler gemacht er hat nicht auf den Tisch gehauen und sich dagegen gewehrt dass man das dreamteam auseinanderverkauft...und er hat geglaubt dass sich die Spieler so mit dem HSV identifizieren wie er. Eine gewisse Mitschuld trifft ihn insofern schon aber die wirklich Schuldigen...die sind noch da!

xy201
14.02.2007, 05:44
Dank wofür, Mann? Dass er vor die Tür gesetzt wurde, hatte schon seinen guten Grund, wahrscheinlich sogar mehr als einen. Dafür braucht man sich nicht auch noch zu bedanken.

Dummerweise wird er einige Probleme bei der Jobsuche bekommen, weil er versucht hatte, sich in der Öffentlichkeit immer als Rauten-Träger und Intensiv-HSVer zu profilieren.

Seine Ossi-Imagepolitik hat ihm bestimmt 6 Monate den Job gerettet. Sonst hätte man ihm schon viel früher das Handwerk gelegt.

Erinnert ihr euch nicht mehr an sein eitles Eigen-Werbe-Sprüchlein, dass er sofort kündigen würde, wenn er die Mannschaft nicht mehr erreiche?

Nichts davon war wahr - er wollte schön seine 900 Zacken abziehen statt nur 600, wenn er selbst das Handttuch geworfen hätte. Wirklich ganz übel.

Doll war wirklich einer der größten Schaumschläger, die je beim HSV unter Vertrag gestanden haben. Und Abertausende sind auf ihn reingefallen!

Und wollen allen Ernstes, dass man sich jetzt noch bei ihm bedankt? Dass wir zwei Jahre in der Entwicklung verloren haben?

Mann, Mann, Mann!


was mußt du für ein trauriges leben führen, wenn es nur von gestern bis morgen reicht, dein erinnerungsvermögen.

ich an deiner stelle, würde mal anfangen dein leben aufzuschreiben, damit du nicht so eigenartige fragen stellst.

armer mensch !!

Rijeka
14.02.2007, 06:07
Ehrlich gesagt erwische ich mich gerade dabei sehr froh zu sein nichts mehr von ihm zu hören. Ich wünsche ihm zwar seinen Seelenfrieden, aber besondere Dankbarkeit kann ich aufgrund seines Hinauszögerns nicht empfinden...
Keine schmutzige Wäsche waschen ist O.K., mental abklatschen kann ich ihn aber auch noch nicht...auch ich muss die letzten Monate erst mal verdauen, genau wie er. Solange herrscht wohl eher ein "Leben und Leben lassen"-Gefühl vor. Der ihm gebührende Respekt wird wohl erst später wieder zurückkommen.

Für Gedanken um ihn habe ich zur Zeit auch gar keinen Platz...erstmal geht es um den Klassenerhalt. Das bündelt alle Kräfte und Gefühle.

startrec
14.02.2007, 06:23
....
Wir haben ihm viel zu verdanken.

Jo, er ist der Hauptverantortliche für den drohenden Abstieg. Das hat der HSV in seiner über 40 jährigen Bundesligageschichte noch nicht geschafft. Respekt !!!

poehle
14.02.2007, 06:27
900000 Euro Abfindung. Was meinst Du was davon nach Abzug übrig bleibt? Frag mal einen Besserverdiener. Wenn er Glück hat bleiben 300000 hängen. Davon hat er in Zukunft eine Familie zu ernähren.



Selbst wenn da nur 300.000 über bleiben... sollte man sein Leben den gegebenheiten anpassen. Dann wird er 10 Jahre damit hinkommen. Denke das das meiste was ihm gehört abbezahlt ist.

So werden 10 Jahre wohl reichen einen Job zu suchen oder eine Lehre zum erfolgreichen Abschluss zu bringen. :-) In aller größter Not greift ihm dann ja Vater Staat unter die Arme...

Denk mal nach, bevor du so einen Mist schreibst.

y2
14.02.2007, 06:30
Doll danken? Nein, wofür denn? Dass er seinen Job in den letzten 12 Monaten miserabel ausgeführt hat? Nein, dafür danke ich ihm nicht.
Er war Angestellter und wurde dafür entsprechend bezahlt. Das, was er im positiven Sinne geleistet hat, erwartete ich von ihm. Genauso wie ich erwartete, dass er in seiner Fußballphilosophie flexibler agieren würde, wenn es angemessen war. Das war nicht der Fall. Leistungsprinzip? Fehlanzeige, was ist das noch gleich? Und, und, und.... Alles schon mal erwähnt.
Doll ist der Hauptverantwortliche für die Situation, in der wir uns befinden!
Danke? Nein!
Ein kerniges "Auf Nimmerwiedersehen und alles Gute"? Ja, aber mehr auch nicht!

HUBSI
14.02.2007, 06:50
Dank wofür, Mann? Dass er vor die Tür gesetzt wurde, hatte schon seinen guten Grund, wahrscheinlich sogar mehr als einen. Dafür braucht man sich nicht auch noch zu bedanken.

Dummerweise wird er einige Probleme bei der Jobsuche bekommen, weil er versucht hatte, sich in der Öffentlichkeit immer als Rauten-Träger und Intensiv-HSVer zu profilieren.

Seine Ossi-Imagepolitik hat ihm bestimmt 6 Monate den Job gerettet. Sonst hätte man ihm schon viel früher das Handwerk gelegt.

Erinnert ihr euch nicht mehr an sein eitles Eigen-Werbe-Sprüchlein, dass er sofort kündigen würde, wenn er die Mannschaft nicht mehr erreiche?

Nichts davon war wahr - er wollte schön seine 900 Zacken abziehen statt nur 600, wenn er selbst das Handttuch geworfen hätte. Wirklich ganz übel.

Doll war wirklich einer der größten Schaumschläger, die je beim HSV unter Vertrag gestanden haben. Und Abertausende sind auf ihn reingefallen!

Und wollen allen Ernstes, dass man sich jetzt noch bei ihm bedankt? Dass wir zwei Jahre in der Entwicklung verloren haben?

Mann, Mann, Mann!

Schon vergessen, wo wir waren, als er uns übernommen hat???:eek:

Ohne ihn wären wir vor 2 Jahren abgestiegen!!!
Alleine dafür, das er uns davor bewahrt hat sollte jeder HSVer dankbar sein

Schon vergessen, was wir mit ihm erreicht haben???:eek:

Die sensationelle letzte Saison???!!

Klar hat es zuletzt nicht mehr gepasst, aber du solltest mal etwas Weitblick zeigen, als hier so einen Schwachsinn zu posten!:mad:

HUBSI
14.02.2007, 06:52
wenn du hier schon den vergleich stemmen willst von wegen abfindung und so - frag mal nach, was sagen wir mal ein 08/15 buerger mit zeitvertrag so bekommt wenn der auslaeuft - vorzeitg beendet wird - und du willst hier doch bestimmt nicht allen ernstes anfangen das lied vom am hungertuch nagenden doll zu singen oder ?

Neidisch???

Olaf
14.02.2007, 07:08
Dank wofür, Mann? Dass er vor die Tür gesetzt wurde, hatte schon seinen guten Grund, wahrscheinlich sogar mehr als einen. Dafür braucht man sich nicht auch noch zu bedanken.

Dummerweise wird er einige Probleme bei der Jobsuche bekommen, weil er versucht hatte, sich in der Öffentlichkeit immer als Rauten-Träger und Intensiv-HSVer zu profilieren.

Seine Ossi-Imagepolitik hat ihm bestimmt 6 Monate den Job gerettet. Sonst hätte man ihm schon viel früher das Handwerk gelegt.

Erinnert ihr euch nicht mehr an sein eitles Eigen-Werbe-Sprüchlein, dass er sofort kündigen würde, wenn er die Mannschaft nicht mehr erreiche?

Nichts davon war wahr - er wollte schön seine 900 Zacken abziehen statt nur 600, wenn er selbst das Handttuch geworfen hätte. Wirklich ganz übel.

Doll war wirklich einer der größten Schaumschläger, die je beim HSV unter Vertrag gestanden haben. Und Abertausende sind auf ihn reingefallen!

Und wollen allen Ernstes, dass man sich jetzt noch bei ihm bedankt? Dass wir zwei Jahre in der Entwicklung verloren haben?

Mann, Mann, Mann! So ist es, ich stimme Dir zu 100% zu. Bedanken hätte man sich bei ihm können, wenn er selbst lange vorher die Zeichen der Zeit erkannt hätte.
hsvklatsch hsvklatsch hsvklatsch

z1
14.02.2007, 07:11
was mußt du für ein trauriges leben führen, wenn es nur von gestern bis morgen reicht, dein erinnerungsvermögen.

ich an deiner stelle, würde mal anfangen dein leben aufzuschreiben, damit du nicht so eigenartige fragen stellst.

armer mensch !!

wer soviele Namen hat, kann doch kein armer Mensch sein - oder ? :D

Olaf
14.02.2007, 07:13
Ich bin sehr wohl der Meinung dass Thomas Doll Dank gebührt...für 2 phantastische Jahre...
du hast wohl nicht gejubelt als wir die CL League erreicht haben? oder das Jahr vorher den UEFA Cup? oder als wir als einzige in einer Saison zweimal die Bauern geschlagen haben? Nein du hast gemault weil der Trainer Thomas Doll war oder wie?
Er hat dem Verein Schaden zugefügt??? Klaro nach der letzten Saison ist er zum Beiersdorfer gegangen und hat ihm gesagt " lieber Didi...diese Saison war so spannend, wir haben bis fast zum Ende um die Meisterschaft mitgespielt...noch so eine Saison halten meine Nerven nicht aus..bitte mach meine Mannschaf schlechter...verkauf meine komplette Innenverteidigung und besser auch gleich noch meinen torgefährlichsten Führungsspieler...und bring mir bloss keine Stürmer die das Tor treffen wie z.b. Bojinow oder Farfan sondern hol lieber irgendwelche billigen Graupen vom Grabbeltisch...wie Sanogo Guerrero usw.
Für mich ist das alarmierend dass nur wenige merken dass wir einen völlig überforderten Sportchef haben, der erstmal irgendwo Erfahrungen sammeln müßte wie man seinen Job richtig mach,t und dass wir einen Vorsitzenden haben der nicht weiss dass man einen Fussballverein anders führen muss als ein Einkaufszentrum...der nicht die Spieler auf dem Platz sieht sondern nur ihren Marktwert...
Dolli hat zwei Fehler gemacht er hat nicht auf den Tisch gehauen und sich dagegen gewehrt dass man das dreamteam auseinanderverkauft...und er hat geglaubt dass sich die Spieler so mit dem HSV identifizieren wie er. Eine gewisse Mitschuld trifft ihn insofern schon aber die wirklich Schuldigen...die sind noch da!Sorry, wenn ich nur schon höre, es war einer der beiden einzigen Fehler, dass Herr Doll geglaubt hat, die Spieler würden sich mit dem HSV so identifizieren wie er selbst, dann treibt es mir die Kotze in den Rachenraum.
Leider muss mann erkennen, dass gerade dieses gesabbel von Dir die Landessprache in Hamburg gewesen ist, die uns auf den Weg in die 2. Liga geschossen hat.

xy258
14.02.2007, 07:13
wer soviele Namen hat, kann doch kein armer Mensch sein - oder ? :D

ha ha ha....

Den Verdacht hab ich auch ;)

z1
14.02.2007, 07:15
ha ha ha....

Den Verdacht hab ich auch ;)

kein Wunder - haben den gleichen Stallgeruch ;)

Olaf
14.02.2007, 07:19
Schon vergessen, wo wir waren, als er uns übernommen hat???:eek:

Ohne ihn wären wir vor 2 Jahren abgestiegen!!!
Alleine dafür, das er uns davor bewahrt hat sollte jeder HSVer dankbar sein

Schon vergessen, was wir mit ihm erreicht haben???:eek:

Die sensationelle letzte Saison???!!

Klar hat es zuletzt nicht mehr gepasst, aber du solltest mal etwas Weitblick zeigen, als hier so einen Schwachsinn zu posten!:mad:welche Saison meinst Du? Merinst Du den berauschenden Fußball den die Mannschaft gespielt hat oder meinst Du vielleicht die Spiele in Duisburg Köln? Vielleicht meinst Du aber auch die letzten 6 Spiele, die einen sicheren 2. Platz noch weggeplatzt haben. Meinst Du diese Saison? Wann hatte ein Hamburger Trainer einmal soviel Material zur Verfügung? Ach ja, Toppi hatte uns auf den letzten Platz gebracht, stimmt soweit. Wie lange hat man ihm Zeit gegeben im Vergleich zu Hern Pattex ähh Doll?
So sensationell wie hier immer getan wird war diese Saison nun wirklich nicht.

HSVAndi
14.02.2007, 07:19
Dank wofür, Mann? Dass er vor die Tür gesetzt wurde, hatte schon seinen guten Grund, wahrscheinlich sogar mehr als einen. Dafür braucht man sich nicht auch noch zu bedanken.

Dummerweise wird er einige Probleme bei der Jobsuche bekommen, weil er versucht hatte, sich in der Öffentlichkeit immer als Rauten-Träger und Intensiv-HSVer zu profilieren.

Seine Ossi-Imagepolitik hat ihm bestimmt 6 Monate den Job gerettet. Sonst hätte man ihm schon viel früher das Handwerk gelegt.

Erinnert ihr euch nicht mehr an sein eitles Eigen-Werbe-Sprüchlein, dass er sofort kündigen würde, wenn er die Mannschaft nicht mehr erreiche?

Nichts davon war wahr - er wollte schön seine 900 Zacken abziehen statt nur 600, wenn er selbst das Handttuch geworfen hätte. Wirklich ganz übel.

Doll war wirklich einer der größten Schaumschläger, die je beim HSV unter Vertrag gestanden haben. Und Abertausende sind auf ihn reingefallen!

Und wollen allen Ernstes, dass man sich jetzt noch bei ihm bedankt? Dass wir zwei Jahre in der Entwicklung verloren haben?

Mann, Mann, Mann!Den fett markierten Absatz kann man wohl bedenkenlos so stehen lassen.

z7
14.02.2007, 07:19
Unser Trainer heißt Huub Stevens...

z1
14.02.2007, 07:21
Unser Trainer heißt Huub Stevens...

Richtig!

Aber einige lieben es nachzutreten :mad:

dreamboyhh
14.02.2007, 07:23
Sorry, wenn ich nur schon höre, es war einer der beiden einzigen Fehler, dass Herr Doll geglaubt hat, die Spieler würden sich mit dem HSV so identifizieren wie er selbst, dann treibt es mir die Kotze in den Rachenraum.
Leider muss mann erkennen, dass gerade dieses gesabbel von Dir die Landessprache in Hamburg gewesen ist, die uns auf den Weg in die 2. Liga geschossen hat.

zumindest rede ich nicht auf deinem primitiven Niveau was die Ko...sonstwohin betrifft...
in deiner Argumentation kann ich niveaulose Äusserungen erkennen aber nichts was meine Aussagen widerlegt.
Es wird dir immer wieder passieren dass jemand nicht deine Meinung teilt...besser du akzeptierst dieses oder widerlegst es...aber ohne dies untere-Schublade-Niveau..
In der zweiten Liga wären wir schon vor 2 Jahren gelandet wenn Doll nicht Toppmöller abgelöst hätte und wegen Zwangsabstieg vor etlichen Jahren wenn der HSV damals nicht Doll nach Italien verkauft hätte...

AndreK
14.02.2007, 07:25
Wahrscheinlich ist er weiter auf der Suche nach kernigen Jungs.....bla, bla, bla

Nee, Spaß bei Seite: aber wofür sollte man T. Doll danken? Diese Frage sollte schon erlaubt sein.
Dafür, dass er den HSV wahrscheinlich in die größte Katastrophe der Vereinsgeschichte gestürzt hat????
Oder dafür, dass er fertig gebracht hat, eine Mannschaft in ca. 1,5 Jahren zu einer Horrortruppe, die nur noch Folterfußball zu präsentieren hatte, entwickelt hat?
Oder dafür, dass er alle im Umfeld getäuscht hat?

Thomas Doll ist (war) der größte Blender, der sich je beim HSV aufgehalten hat.
Für mich ist nur noch alarmierender, dass keiner (na ja, fast keiner) der großen Fachleute
im Umfeld nichts davon mitbekommen hat.
Nun ist der Schaden fast so groß, dass es Jahre dauern wird, bis diese Scherben wieder aufgeräumt sind.

Ist es ein Wunder, dasss keiner weiß, wo Doll sich gerade aufhält? Wahrscheinlich kommt jetzt so langsam das schlechte Gewissen.

Ich entschuldige mich nicht für diese harte Kritik. Denn was Doll dem HSV angetan hat, wird man wohl erst in 1-2 Jahren erkennen.

vielleicht für knapp 2,5 jahre erfolgreichen fussball ;)

Olaf Ehlke
14.02.2007, 07:28
Dank wofür, Mann? Dass er vor die Tür gesetzt wurde, hatte schon seinen guten Grund, wahrscheinlich sogar mehr als einen. Dafür braucht man sich nicht auch noch zu bedanken.

Dummerweise wird er einige Probleme bei der Jobsuche bekommen, weil er versucht hatte, sich in der Öffentlichkeit immer als Rauten-Träger und Intensiv-HSVer zu profilieren.

Seine Ossi-Imagepolitik hat ihm bestimmt 6 Monate den Job gerettet. Sonst hätte man ihm schon viel früher das Handwerk gelegt.

Erinnert ihr euch nicht mehr an sein eitles Eigen-Werbe-Sprüchlein, dass er sofort kündigen würde, wenn er die Mannschaft nicht mehr erreiche?

Nichts davon war wahr - er wollte schön seine 900 Zacken abziehen statt nur 600, wenn er selbst das Handttuch geworfen hätte. Wirklich ganz übel.

Doll war wirklich einer der größten Schaumschläger, die je beim HSV unter Vertrag gestanden haben. Und Abertausende sind auf ihn reingefallen!

Und wollen allen Ernstes, dass man sich jetzt noch bei ihm bedankt? Dass wir zwei Jahre in der Entwicklung verloren haben?

Mann, Mann, Mann!


Ganz Armer Beitrag !!!!!!!!!!:mad: :mad: :mad:

donmh
14.02.2007, 07:31
er dreht jetzt nen film: "thomas d., aufstieg und fall eines kumpeltyps" ;)

trotzdem bin ich ihm immer noch dankbar für die erfolgreiche zeit die wir hatten... mal ehrlich: wer hätte denn damals als er anfing überhaupt damit gerechnet das wir es irgendwann nochmal in die champions league schaffen ?
leider war es ein unrühmlicher abgang aber man kann nun nicht wirklich davon sprechen das wir durch ihn zwei jahre unserer entwicklung verbaselt haben... das ist einfach unwahr...

früherwaralles...
14.02.2007, 07:32
Wahrscheinlich heuert er bei RTL 2 an, um das Wetter anzusagen:"Ich bin felsenfest davon überzeugt, daß morgen die Sonne scheinen wird". :)
...das mußte jetzt einfach mal raus...dieses "es war ja nicht alles schlecht"-Gerede finde ich ziemlich nervend. Reimann, Schock und Jara haben uns auch aus den Niederungen der Liga ins internationale Geschäft geführt, um danach wieder abzustürzen. Denen wurde auch nicht hinterhergetrauert. Wahrscheinlich weil sie nicht über demagogische die Fähigkeit verfügten die Massen zu blenden.

HUBSI
14.02.2007, 07:43
welche Saison meinst Du? Merinst Du den berauschenden Fußball den die Mannschaft gespielt hat oder meinst Du vielleicht die Spiele in Duisburg Köln? Vielleicht meinst Du aber auch die letzten 6 Spiele, die einen sicheren 2. Platz noch weggeplatzt haben. Meinst Du diese Saison? Wann hatte ein Hamburger Trainer einmal soviel Material zur Verfügung? Ach ja, Toppi hatte uns auf den letzten Platz gebracht, stimmt soweit. Wie lange hat man ihm Zeit gegeben im Vergleich zu Hern Pattex ähh Doll?
So sensationell wie hier immer getan wird war diese Saison nun wirklich nicht.

Und genau DAS ist typisch!!
Lesen, Leute!
Ich habe von einer SAISON im GANZEN!!! geschrieben!
Wenn du was vom Fußball verstehst (unterstelle ich dir mal so, trotz deines Posts...;) ), dann wirst du bemerkt haben, das es noch KEINER Mannschaft je gelungen ist, in einer Saison 34 hevorragende Spiele zu zeigen, an denen es absolut nichts auszusetzen gibt!

Ich habe hier von einer gesamten Saison geschrieben, bei der für uns mehr herausgesprungen ist, als wir uns alle hätten erträumen lassen.

So!
Und hätte man den Toppmöller hier noch weiter wirken lassen, wären wir unter Garantie abgestiegen, weil es mehr als offensichtlich war (auch für dich...?!) das die Mannschaft ihn nicht mehr wollte!!!!:eek: :eek:

Du siehst, ich bin niemandem Nachtragend, sonst hätte ich nicht TOPPMÖLLER geschrieben, sondern dieses Wort mit "F" und -lopp hintendran. Ich meine damit, das du (langsam mal wieder) etwas sachlicher in deiner Schreibweise sein könntest.
Unser entlassener Trainer heißt DOLL und ist kein Klebstoff!

KittyHawk
14.02.2007, 07:45
Doll danken? Nein, wofür denn? Dass er seinen Job in den letzten 12 Monaten miserabel ausgeführt hat? Nein, dafür danke ich ihm nicht.

dann vielleicht wenigstens fuer die 12 monate vor den 12 monaten ??

Er war Angestellter und wurde dafür entsprechend bezahlt. Das, was er im positiven Sinne geleistet hat, erwartete ich von ihm.

d.h. du dankst auch nie einem spieler oder sonst jemandem... die werden auch alle nur bezahlt, fuer ihre dann zu erwartende leistung...

HUBSI
14.02.2007, 07:46
So ist es, ich stimme Dir zu 100% zu. Bedanken hätte man sich bei ihm können, wenn er selbst lange vorher die Zeichen der Zeit erkannt hätte.
hsvklatsch hsvklatsch hsvklatsch


Das du so einem Beitrag zustimmst, zeigt einmal mehr deinen (Fußballerischen) Weitblick!
Hätte ich das vorher gelesen, hätte ich mir den anderen Beitrag gespart:mad:

NilsH
14.02.2007, 07:47
Hm, wenn ich ehrlich sein soll...
Mich würde es auch interessieren, was er jetzt macht. Ob man ihm dankt für seine Arbeit oder nicht, sei mal persönlich so dahingestellt. Was ich aber nicht so stehen lassen möchte, ist die Aussage, dass er den HSV allein wieder da unten hingeführt hat. Da haben noch andere Aspekte mit reingespielt, unter anderem die Transferpolitik. Aber ich glaube, DAS Thema ist jetzt SO ausgelutscht, dass ich da nicht weiter drauf eingehen muss, oder?
Na ja. Er hätte von sich aus früher gehen müssen, warum er es nicht getan hat, wird wohl nur er selber wissen. Sei es aus geldgier, sei es aus Hoffnung in die Mannschaft.
Ich bin jedenfalls guter Dinge, dass uns Huub Stevens da unten rausholt!
In diesem Sinne
Nils

hsv girl
14.02.2007, 07:54
hallo
ja ich finde es auch sehr schade das unser dolli nirgendwo mehr thema zu sein scheint wo er soviel für den hsv getan hat ohne ihn stünden wir vielleicht nit auf dem letzten platz sondern auf dem ersten allerdings nit in der ersten bundesliga.das sollte sich ein herr hoffmann und herr beiersdorfer mal überlegen sowie auch die verantwortlichen für den inhalt in der hsv live.hsvklatsch

Notzen
14.02.2007, 08:00
Dank wofür, Mann? Dass er vor die Tür gesetzt wurde, hatte schon seinen guten Grund, wahrscheinlich sogar mehr als einen. Dafür braucht man sich nicht auch noch zu bedanken.

Dummerweise wird er einige Probleme bei der Jobsuche bekommen, weil er versucht hatte, sich in der Öffentlichkeit immer als Rauten-Träger und Intensiv-HSVer zu profilieren.

Seine Ossi-Imagepolitik hat ihm bestimmt 6 Monate den Job gerettet. Sonst hätte man ihm schon viel früher das Handwerk gelegt.

Erinnert ihr euch nicht mehr an sein eitles Eigen-Werbe-Sprüchlein, dass er sofort kündigen würde, wenn er die Mannschaft nicht mehr erreiche?

Nichts davon war wahr - er wollte schön seine 900 Zacken abziehen statt nur 600, wenn er selbst das Handttuch geworfen hätte. Wirklich ganz übel.

Doll war wirklich einer der größten Schaumschläger, die je beim HSV unter Vertrag gestanden haben. Und Abertausende sind auf ihn reingefallen!

Und wollen allen Ernstes, dass man sich jetzt noch bei ihm bedankt? Dass wir zwei Jahre in der Entwicklung verloren haben?

Mann, Mann, Mann!

Deine Aussge ist ganz ganz schwach du solltest esrstmal darüber nachdenkenwas du schreibst!:mad:

Notzen
14.02.2007, 08:03
Wahrscheinlich ist er weiter auf der Suche nach kernigen Jungs.....bla, bla, bla

Nee, Spaß bei Seite: aber wofür sollte man T. Doll danken? Diese Frage sollte schon erlaubt sein.
Dafür, dass er den HSV wahrscheinlich in die größte Katastrophe der Vereinsgeschichte gestürzt hat????
Oder dafür, dass er fertig gebracht hat, eine Mannschaft in ca. 1,5 Jahren zu einer Horrortruppe, die nur noch Folterfußball zu präsentieren hatte, entwickelt hat?
Oder dafür, dass er alle im Umfeld getäuscht hat?

Thomas Doll ist (war) der größte Blender, der sich je beim HSV aufgehalten hat.
Für mich ist nur noch alarmierender, dass keiner (na ja, fast keiner) der großen Fachleute
im Umfeld nichts davon mitbekommen hat.
Nun ist der Schaden fast so groß, dass es Jahre dauern wird, bis diese Scherben wieder aufgeräumt sind.

Ist es ein Wunder, dasss keiner weiß, wo Doll sich gerade aufhält? Wahrscheinlich kommt jetzt so langsam das schlechte Gewissen.

Ich entschuldige mich nicht für diese harte Kritik. Denn was Doll dem HSV angetan hat, wird man wohl erst in 1-2 Jahren erkennen.

Gleiches gilt für dich versuche mal es zu kompensieren wenn dir allestützen weg genommen werden nur um wirtschaftlich gut dar zu stehen

wohlstandsjüngling
14.02.2007, 08:03
Wahrscheinlich heuert er bei RTL 2 an, um das Wetter anzusagen:"Ich bin felsenfest davon überzeugt, daß morgen die Sonne scheinen wird". :)
...das mußte jetzt einfach mal raus...dieses "es war ja nicht alles schlecht"-Gerede finde ich ziemlich nervend. Reimann, Schock und Jara haben uns auch aus den Niederungen der Liga ins internationale Geschäft geführt, um danach wieder abzustürzen. Denen wurde auch nicht hinterhergetrauert. Wahrscheinlich weil sie nicht über demagogische die Fähigkeit verfügten die Massen zu blenden.


Herrliches Ding :D Der Morgen ist gerettet...ich glaube abgesehen davon, dass es Wichtigeres gibt, als sich darüber Gedanken zu machen, auf welchem Golfplatz Dolly seine Abfindung verspielt...

the-fan-mario
14.02.2007, 08:03
scheissegal - hauptsache er macht in zukunft einen grossen bogen um hamburg!

der ist bestimmt immernoch im champagnerlaune...

hsv-hans
14.02.2007, 08:05
was immer er macht, ich hoffe er nimmt sich Zeit das alles zu verarbeiten und ich hoffe er hat genug Freunde das er nicht abstuerzt.. Ging ja ziemlich schnell, von 0 ganz nach oben und dann ganz nach unten.

Und dann nach ein paar Monaten ein neuer Anlauf als Trainer - vielleicht sogar im Ausland. Wir waren seine erste Trainerstation - das er sich am Ende verannt hat war nicht seine Schuld, da hätten andere die Reissleine ziehen muessen.

Notzen
14.02.2007, 08:10
Wahrscheinlich heuert er bei RTL 2 an, um das Wetter anzusagen:"Ich bin felsenfest davon überzeugt, daß morgen die Sonne scheinen wird". :)
...das mußte jetzt einfach mal raus...dieses "es war ja nicht alles schlecht"-Gerede finde ich ziemlich nervend. Reimann, Schock und Jara haben uns auch aus den Niederungen der Liga ins internationale Geschäft geführt, um danach wieder abzustürzen. Denen wurde auch nicht hinterhergetrauert. Wahrscheinlich weil sie nicht über demagogische die Fähigkeit verfügten die Massen zu blenden.

den wurde aber auch nicht sowas vorgewurfen solchge Äußeungen sind das letzte...
Und für euch war er ein Gott wo es lletzte Saison hieß Cl

dreamboyhh
14.02.2007, 08:12
Doll danken? Nein, wofür denn? Dass er seinen Job in den letzten 12 Monaten miserabel ausgeführt hat? Nein, dafür danke ich ihm nicht.
Er war Angestellter und wurde dafür entsprechend bezahlt. Das, was er im positiven Sinne geleistet hat, erwartete ich von ihm. Genauso wie ich erwartete, dass er in seiner Fußballphilosophie flexibler agieren würde, wenn es angemessen war. Das war nicht der Fall. Leistungsprinzip? Fehlanzeige, was ist das noch gleich? Und, und, und.... Alles schon mal erwähnt.
Doll ist der Hauptverantwortliche für die Situation, in der wir uns befinden!
Danke? Nein!
Ein kerniges "Auf Nimmerwiedersehen und alles Gute"? Ja, aber mehr auch nicht!

Hauptsache dein Cheffe oder deine Kollegen bedanken sich nicht aus Versehen mal bei dir...denn wenn du konsequent bist müßtest du dann ja sagen " ich bin Angestellter in meiner Firma und werde entsprechend bezahlt...was ich tue können Sie von mir erwarten"...und falls dein Cheffe mit dem Dank dir einen Briefumschlag zustecken will mit paar hundert Euro vergiss nicht ihn zurückzugeben...

dicksy
14.02.2007, 08:22
Ich bin sehr wohl der Meinung dass Thomas Doll Dank gebührt...für 2 phantastische Jahre...
du hast wohl nicht gejubelt als wir die CL League erreicht haben? oder das Jahr vorher den UEFA Cup? oder als wir als einzige in einer Saison zweimal die Bauern geschlagen haben?

In der Tat, dafür gebührt ihm Dank. Ich weiß zwar im Nachhinein nicht wirklich, wie er es geschafft hat, mit seiner Art, Fußball spielen zu lassen, vorübergehend soviel Erfolg zu haben. Anyway, danke dafür, das war wirklich eine großartige Saison!

Umso tragischer ist es, dass er nicht rechtzeitig den Absprung geschafft hat. Wäre er im Herbst des vergangenen Jahres von selbst gegangen, wäre ihm ungeteilter Respekt entgegengebracht worden. Zudem wäre sein Ruf als Trainer weitgehend unbeschädigt geblieben, weil damals in der Öffentlichkeit noch allgemeiner Konsens war, dass die Verletzungsmisere und die neue Zusammenstellung der Mannschaft der Grund für den Misserfolg waren. Nun ist er als Trainer in Deutschland eigentlich "verbrannt". Dies hat er sich allerdings selbst zuzuschreiben. Hoffentlich lernt er daraus. Zudem solte er sich eingehend mit Spielsystemen und Taktik beschäftigen. Dann kann aus ihm noch ein sehr guter Trainer werden.

Trotz des ganzen Ärgers : Auch von mir alles Gute, Thomas Doll.

Hsver50
14.02.2007, 08:22
Ich erinnere mich gern an die geile Zeit, als unserer Manschaft unter Doll noch das Glück holt war. Man sollte vor dem Ereichten respekt haben, wir waren doch alle mal froh und glücklich Thomas doll zu haben. Ich würde ihn gern mal wieder sehen.

Nordfriesland HSV
14.02.2007, 08:24
Ich erinnere mich gern an die geile Zeit, als unserer Manschaft unter Doll noch das Glück holt war. Man sollte vor dem Ereichten respekt haben, wir waren doch alle mal froh und glücklich Thomas doll zu haben. Ich würde ihn gern mal wieder sehen.


So sehe ich es auch.

MichaelBlock 27
14.02.2007, 08:45
Mich interessiert es genauso wenig was Doll jetzt macht, wie er sich Gedanken um mich macht ;)

Denke dass es Doll trotz Arbeitsplatzverlustes besser geht als manchem Boardler.
Egal was von seiner Abfindung übrig bleibt, `ne warme Mahlzeit für ihn und seine Familie wird auch in Zukunft gesichert sein.

Ihr wollt das man Doll für seine "Verdienste" dankt und gleichzeitig werden Beiersdorfer und Hoffmann verbal abgewatscht.

Wäre Doll vor Monaten zurückgetreten hätte ich Respekt vor ihm gehabt, schliesslich ging es ihm doch nur um den HSV. Aber das Aussitzen und seine ständigen Phrasen haben ihn einfach unglaubwürdig gemacht.

Hsver50
14.02.2007, 08:48
scheissegal - hauptsache er macht in zukunft einen grossen bogen um hamburg!

der ist bestimmt immernoch im champagnerlaune...


Du bist so arm, ich hab nur noch mitleid mit Dir.

MichaelBlock 27
14.02.2007, 08:53
Und für euch war er ein Gott wo es lletzte Saison hieß Cl

Ganz bestimmt nicht!!! Ich und noch viele Andere hier haben uns schon damals kritisch zu Doll geäussert, trotz CL.

Und noch was, Dolls Arbeitslosigkeit wird ihn nicht ganz so hart treffen wie Otto-Normal-Verbraucher ;)

dreamboyhh
14.02.2007, 08:54
Mich interessiert es genauso wenig was Doll jetzt macht, wie er sich Gedanken um mich macht ;)

Denke dass es Doll trotz Arbeitsplatzverlustes besser geht als manchem Boardler.
Egal was von seiner Abfindung übrig bleibt, `ne warme Mahlzeit für ihn und seine Familie wird auch in Zukunft gesichert sein.

Ihr wollt das man Doll für seine "Verdienste" dankt und gleichzeitig werden Beiersdorfer und Hoffmann verbal abgewatscht.

Wäre Doll vor Monaten zurückgetreten hätte ich Respekt vor ihm gehabt, schliesslich ging es ihm doch nur um den HSV. Aber das Aussitzen und seine ständigen Phrasen haben ihn einfach unglaubwürdig gemacht.


Tja vielleicht sehen viele Doll nicht als Schuldigen...zumindest nicht als alleinschuldigen...
Ich hab jedenfalls den UEFA Cup und die Champleague und die Siege gegen die Bauern genossen...und zwei tolle Saisons erlebt und das ist Verdienst von Doll und dafür danke ich ihm

sugarland
14.02.2007, 08:55
Mich interessiert es genauso wenig was Doll jetzt macht, wie er sich Gedanken um mich macht ;)

Denke dass es Doll trotz Arbeitsplatzverlustes besser geht als manchem Boardler.
Egal was von seiner Abfindung übrig bleibt, `ne warme Mahlzeit für ihn und seine Familie wird auch in Zukunft gesichert sein.

Ihr wollt das man Doll für seine "Verdienste" dankt und gleichzeitig werden Beiersdorfer und Hoffmann verbal abgewatscht.

Wäre Doll vor Monaten zurückgetreten hätte ich Respekt vor ihm gehabt, schliesslich ging es ihm doch nur um den HSV. Aber das Aussitzen und seine ständigen Phrasen haben ihn einfach unglaubwürdig gemacht.

Ganz genauso sehe ich das auch. hsvklatsch

HHerInLeipzig
14.02.2007, 08:56
Mich interessiert es genauso wenig was Doll jetzt macht, wie er sich Gedanken um mich macht ;)

Denke dass es Doll trotz Arbeitsplatzverlustes besser geht als manchem Boardler.
Egal was von seiner Abfindung übrig bleibt, `ne warme Mahlzeit für ihn und seine Familie wird auch in Zukunft gesichert sein.

Ihr wollt das man Doll für seine "Verdienste" dankt und gleichzeitig werden Beiersdorfer und Hoffmann verbal abgewatscht.

Wäre Doll vor Monaten zurückgetreten hätte ich Respekt vor ihm gehabt, schliesslich ging es ihm doch nur um den HSV. Aber das Aussitzen und seine ständigen Phrasen haben ihn einfach unglaubwürdig gemacht.

hsvklatsch hsvklatsch hsvklatsch Sehr guter Post hsvklatsch hsvklatsch hsvklatsch

y2
14.02.2007, 09:07
Tja vielleicht sehen viele Doll nicht als Schuldigen...zumindest nicht als alleinschuldigen...
Ich hab jedenfalls den UEFA Cup und die Champleague und die Siege gegen die Bauern genossen...und zwei tolle Saisons erlebt und das ist Verdienst von Doll und dafür danke ich ihm

Schon lustig, dass viele den Einzug in die CL und die Erfolge gegen Bayern Doll zuschreiben, den Misserfolg der letzten Monate aber allen möglichen Umständen, nur nicht dem Ex-Trainer.
Zweierlei Maß allez. :rolleyes:

Pelu
14.02.2007, 09:11
Neidisch???

Ach komm, fällt dir nichts besseres ein? Ein wenig Leseverständnis, welches du sicher besitzt, verbunden mit dem Willen dies anzuwenden, welcher wohl gerade eingeschränkt war, hätten es dir ermöglicht eine andere Antwort zu bringen.
Es kam de rKommentar, dass von den 900.000 doch vermutlich "nur" 300.000 übrig bleiben werden und Doll davon seine Familie ernähren muss. Es tut mir leid, aber der Hinweis darauf, dass Doll auch weiterhin ne warme Mahlzeit am Tag bekommt ist da durchaus angebracht. Und es hat nichts mit Neid zu tun, wenn man darauf hinweist, dass man von 300.000 ganz sicher eine längere Arbeitslosigkeit überbrücken kann.

vielleicht für knapp 2,5 jahre erfolgreichen fussball ;)

Für 2,5 Jahre Trainertätigkeit. Erfolgreich war das ja nicht die ganze Zeit über und zuletzt musste man sogar fragen, ob es sich dabei um Fußball handelt.


Ich finde mehr als ne kurze Meldung nach dem Motto: "Doll ist weg, vielen Dank für die Mühe, wir wünschen viel Erfolg bei der weiteren Karriere." ist nicht nötig.
Ich sehe keinen Grund ihn in irgendeinerweise zu glorifizieren. Er hat uns vor dem Abstieg gerettet, stimmt, aber es war der 8.Spieltag und wir hatten 1 Punkt Rückstand auf Platz 15 und 6 auf Platz 6. Er hat ein Team übernommen das den Anspruch hatte den Uefa Cup zu erreichen. Er hat seinen Job erfüllt, aber es war keine unvergleichliche Rettungstat. Bis auf die regelmäßigen Einbrüche am Saisonende hat Doll dann einigermaßen Erfolg gehabt und über die Quali die CL erreicht. Das war ein Erfolg, stimmt. Dann hat er aber auch mit Anlauf den Wagen an die Wand gesetzt und mehrfach Möglichkeiten den Job frei zu machen oder seine Arbeit deutlich zu verändern verstreichen lassen. Am Ende war er nicht mal bereit sein völliges scheitern zuzugeben und auf 300.000 zu verzichten. Dann hätte ich wenigstens noch Respekt davor, dass er es letztendlich eingesehen hat. So kann ich nur sagen, er hat sich im Grunde alles wofür er Dank verdient hätte auch ausreichend kaputt gemacht. Also aus reiner Höflichkeit: Danke für die Tätigkeit für den HSV und viel Erfolg in der Zukunft.

Er wird sich nun ne Auszeit nehmen und sich in Italien erholen. Wenn er noch mal den HSV in ferner Zukunft übernehmen sollte, dann hoffe ich, dass er vorher ausreichend dazugelernt hat. Wenn er z.B. zum BVB gehen würde, dann wäre es auch ok, wenn er einige Fehler da wiederholt ;)

y2
14.02.2007, 09:13
Ach komm, fällt dir nichts besseres ein? Ein wenig Leseverständnis, welches du sicher besitzt, verbunden mit dem Willen dies anzuwenden, welcher wohl gerade eingeschränkt war, hätten es dir ermöglicht eine andere Antwort zu bringen.
Es kam de rKommentar, dass von den 900.000 doch vermutlich "nur" 300.000 übrig bleiben werden und Doll davon seine Familie ernähren muss. Es tut mir leid, aber der Hinweis darauf, dass Doll auch weiterhin ne warme Mahlzeit am Tag bekommt ist da durchaus angebracht. Und es hat nichts mit Neid zu tun, wenn man darauf hinweist, dass man von 300.000 ganz sicher eine längere Arbeitslosigkeit überbrücken kann.



Für 2,5 Jahre Trainertätigkeit. Erfolgreich war das ja nicht die ganze Zeit über und zuletzt musste man sogar fragen, ob es sich dabei um Fußball handelt.


Ich finde mehr als ne kurze Meldung nach dem Motto: "Doll ist weg, vielen Dank für die Mühe, wir wünschen viel Erfolg bei der weiteren Karriere." ist nicht nötig.
Ich sehe keinen Grund ihn in irgendeinerweise zu glorifizieren. Er hat uns vor dem Abstieg gerettet, stimmt, aber es war der 8.Spieltag und wir hatten 1 Punkt Rückstand auf Platz 15 und 6 auf Platz 6. Er hat ein Team übernommen das den Anspruch hatte den Uefa Cup zu erreichen. Er hat seinen Job erfüllt, aber es war keine unvergleichliche Rettungstat. Bis auf die regelmäßigen Einbrüche am Saisonende hat Doll dann einigermaßen Erfolg gehabt und über die Quali die CL erreicht. Das war ein Erfolg, stimmt. Dann hat er aber auch mit Anlauf den Wagen an die Wand gesetzt und mehrfach Möglichkeiten den Job frei zu machen oder seine Arbeit deutlich zu verändern verstreichen lassen. Am Ende war er nicht mal bereit sein völliges scheitern zuzugeben und auf 300.000 zu verzichten. Dann hätte ich wenigstens noch Respekt davor, dass er es letztendlich eingesehen hat. So kann ich nur sagen, er hat sich im Grunde alles wofür er Dank verdient hätte auch ausreichend kaputt gemacht. Also aus reiner Höflichkeit: Danke für die Tätigkeit für den HSV und viel Erfolg in der Zukunft.

Er wird sich nun ne Auszeit nehmen und sich in Italien erholen. Wenn er noch mal den HSV in ferner Zukunft übernehmen sollte, dann hoffe ich, dass er vorher ausreichend dazugelernt hat. Wenn er z.B. zum BVB gehen würde, dann wäre es auch ok, wenn er einige Fehler da wiederholt ;)

Sehr guter Beitrag! hsvklatsch

Zwar mit einem Hang zur Blasphemie, aber das passt schon. :D

mulde
14.02.2007, 09:14
Ich finde mehr als ne kurze Meldung nach dem Motto: "Doll ist weg, vielen Dank für die Mühe, wir wünschen viel Erfolg bei der weiteren Karriere." ist nicht nötig.
Ich sehe keinen Grund ihn in irgendeinerweise zu glorifizieren. Er hat uns vor dem Abstieg gerettet, stimmt, aber es war der 8.Spieltag und wir hatten 1 Punkt Rückstand auf Platz 15 und 6 auf Platz 6. Er hat ein Team übernommen das den Anspruch hatte den Uefa Cup zu erreichen. Er hat seinen Job erfüllt, aber es war keine unvergleichliche Rettungstat. Bis auf die regelmäßigen Einbrüche am Saisonende hat Doll dann einigermaßen Erfolg gehabt und über die Quali die CL erreicht. Das war ein Erfolg, stimmt. Dann hat er aber auch mit Anlauf den Wagen an die Wand gesetzt und mehrfach Möglichkeiten den Job frei zu machen oder seine Arbeit deutlich zu verändern verstreichen lassen. Am Ende war er nicht mal bereit sein völliges scheitern zuzugeben und auf 300.000 zu verzichten. Dann hätte ich wenigstens noch Respekt davor, dass er es letztendlich eingesehen hat. So kann ich nur sagen, er hat sich im Grunde alles wofür er Dank verdient hätte auch ausreichend kaputt gemacht. Also aus reiner Höflichkeit: Danke für die Tätigkeit für den HSV und viel Erfolg in der Zukunft.
hsvklatsch

Maetthy
14.02.2007, 09:15
Schon eine komische Entwicklung, die dieser Thread genommen hat. Auch wenn man mit dem Tabellenstand und der Entwicklung in dieser Saison kaum zufrieden sein kann, kann man es mit der letzten Saison wohl schon. Allein dafür und im Rahmen gegebener Höflichkeit hat ein Trainer ehrenvoll verabschiedet zu werden. Alles andere ist stillos und wirft mal wieder ein schlechtes Bild auf den Vorstand - und auf die Fans, die hier mit Dreck schmeißen.

Von Platz 18 auf 3 - vielen Dank
Von Platz 3 auf Platz 18 - wir müssen uns leider trennen.

HHerInLeipzig
14.02.2007, 09:25
Schon eine komische Entwicklung, die dieser Thread genommen hat. Auch wenn man mit dem Tabellenstand und der Entwicklung in dieser Saison kaum zufrieden sein kann, kann man es mit der letzten Saison wohl schon. Allein dafür und im Rahmen gegebener Höflichkeit hat ein Trainer ehrenvoll verabschiedet zu werden. Alles andere ist stillos und wirft mal wieder ein schlechtes Bild auf den Vorstand - und auf die Fans, die hier mit Dreck schmeißen.

Von Platz 18 auf 3 - vielen Dank
Von Platz 3 auf Platz 18 - wir müssen uns leider trennen.

Hat sich irgendjemand bei Pagel bedanken wollen? Der wurde doch vom Hof gejagt, hat uns aber auch in einer schwierigen Phase - ohne viel Geld - übernommen, uns in die CL geführt, unglücklich ein UiCup Finale verloren. Ihm würde doch ein ebenso Großer Dank gebühren.

y2
14.02.2007, 09:26
Hat sich irgendjemand bei Pagel bedanken wollen? Der wurde doch vom Hof gejagt, hat uns aber auch in einer schwierigen Phase - ohne viel Geld - übernommen, uns in die CL geführt, unglücklich ein UiCup Finale verloren. Ihm würde doch ein ebenso Großer Dank gebühren.

Du weißt doch, warum das nicht in den Maßen wie bei TD sein kann/darf/soll, was auch immer. ;)

mulde
14.02.2007, 09:33
Du weißt doch, warum das nicht in den Maßen wie bei TD sein kann/darf/soll, was auch immer. ;)
ob nun raute im herzen oder gummibär im magen, herrjeh..

HHerInLeipzig
14.02.2007, 09:36
Du weißt doch, warum das nicht in den Maßen wie bei TD sein kann/darf/soll, was auch immer. ;)

Ja, ist mir bekannt... :rolleyes: Für mich der Beleg zur Unfreiheit des Willens und Manipulierbarkeit der breiten Masse... :p

MichaelBlock 27
14.02.2007, 09:37
Schon lustig, dass viele den Einzug in die CL und die Erfolge gegen Bayern Doll zuschreiben, den Misserfolg der letzten Monate aber allen möglichen Umständen, nur nicht dem Ex-Trainer.
Zweierlei Maß allez. :rolleyes:

Den Einzug in die CL haben wir ja nach Meinung einiger User auch NUR Collin zu verdanken, und nicht de Jong der den Treffer erzielt hatte. Und wer war der Schütze zum 1:2 in München?

Bevor man Doll dankt sollte man Toppmöller nicht vergessen, schliesslich war er mitverantwortlich für die Zusammenstellung des Kaders mit dem Doll dann arbeiten konnte.

@dreamboyhh

Ich sehe Doll nicht als Alleinschuldigen, aber ich bedanke mich nicht für ca. 10 gute Spiele in 2 Jahren ;)

Hong Kong
14.02.2007, 09:37
Neidisch???

noe - neid liegt mir da fern - ging nur mal um die verhaeltnissmaessigkeiten - zumal es sich fast so anhoert als weare Doll un auf alle tage erwerbslos. Das kann ich mir nicht orstellen hat er doch irgendwo auch die kogge im herzen ;)

sugarland
14.02.2007, 09:40
Ach komm, fällt dir nichts besseres ein? Ein wenig Leseverständnis, welches du sicher besitzt, verbunden mit dem Willen dies anzuwenden, welcher wohl gerade eingeschränkt war, hätten es dir ermöglicht eine andere Antwort zu bringen.
Es kam de rKommentar, dass von den 900.000 doch vermutlich "nur" 300.000 übrig bleiben werden und Doll davon seine Familie ernähren muss. Es tut mir leid, aber der Hinweis darauf, dass Doll auch weiterhin ne warme Mahlzeit am Tag bekommt ist da durchaus angebracht. Und es hat nichts mit Neid zu tun, wenn man darauf hinweist, dass man von 300.000 ganz sicher eine längere Arbeitslosigkeit überbrücken kann.



Für 2,5 Jahre Trainertätigkeit. Erfolgreich war das ja nicht die ganze Zeit über und zuletzt musste man sogar fragen, ob es sich dabei um Fußball handelt.


Ich finde mehr als ne kurze Meldung nach dem Motto: "Doll ist weg, vielen Dank für die Mühe, wir wünschen viel Erfolg bei der weiteren Karriere." ist nicht nötig.
Ich sehe keinen Grund ihn in irgendeinerweise zu glorifizieren. Er hat uns vor dem Abstieg gerettet, stimmt, aber es war der 8.Spieltag und wir hatten 1 Punkt Rückstand auf Platz 15 und 6 auf Platz 6. Er hat ein Team übernommen das den Anspruch hatte den Uefa Cup zu erreichen. Er hat seinen Job erfüllt, aber es war keine unvergleichliche Rettungstat. Bis auf die regelmäßigen Einbrüche am Saisonende hat Doll dann einigermaßen Erfolg gehabt und über die Quali die CL erreicht. Das war ein Erfolg, stimmt. Dann hat er aber auch mit Anlauf den Wagen an die Wand gesetzt und mehrfach Möglichkeiten den Job frei zu machen oder seine Arbeit deutlich zu verändern verstreichen lassen. Am Ende war er nicht mal bereit sein völliges scheitern zuzugeben und auf 300.000 zu verzichten. Dann hätte ich wenigstens noch Respekt davor, dass er es letztendlich eingesehen hat. So kann ich nur sagen, er hat sich im Grunde alles wofür er Dank verdient hätte auch ausreichend kaputt gemacht. Also aus reiner Höflichkeit: Danke für die Tätigkeit für den HSV und viel Erfolg in der Zukunft.

Er wird sich nun ne Auszeit nehmen und sich in Italien erholen. Wenn er noch mal den HSV in ferner Zukunft übernehmen sollte, dann hoffe ich, dass er vorher ausreichend dazugelernt hat. Wenn er z.B. zum BVB gehen würde, dann wäre es auch ok, wenn er einige Fehler da wiederholt ;)

Sehr schön. hsvklatsch

xy201
14.02.2007, 09:41
wer soviele Namen hat, kann doch kein armer Mensch sein - oder ? :D

wenn dem so ist, sollten die bb's mal langsam anfangen ihre arbeit zu machen !

finde ich.

und damit meine ich nicht, mich zu sperren :D

dicksy
14.02.2007, 09:51
Ach komm, fällt dir nichts besseres ein? Ein wenig Leseverständnis, welches du sicher besitzt, verbunden mit dem Willen dies anzuwenden, welcher wohl gerade eingeschränkt war, hätten es dir ermöglicht eine andere Antwort zu bringen.
Es kam de rKommentar, dass von den 900.000 doch vermutlich "nur" 300.000 übrig bleiben werden und Doll davon seine Familie ernähren muss. Es tut mir leid, aber der Hinweis darauf, dass Doll auch weiterhin ne warme Mahlzeit am Tag bekommt ist da durchaus angebracht. Und es hat nichts mit Neid zu tun, wenn man darauf hinweist, dass man von 300.000 ganz sicher eine längere Arbeitslosigkeit überbrücken kann.



Für 2,5 Jahre Trainertätigkeit. Erfolgreich war das ja nicht die ganze Zeit über und zuletzt musste man sogar fragen, ob es sich dabei um Fußball handelt.


Ich finde mehr als ne kurze Meldung nach dem Motto: "Doll ist weg, vielen Dank für die Mühe, wir wünschen viel Erfolg bei der weiteren Karriere." ist nicht nötig.
Ich sehe keinen Grund ihn in irgendeinerweise zu glorifizieren. Er hat uns vor dem Abstieg gerettet, stimmt, aber es war der 8.Spieltag und wir hatten 1 Punkt Rückstand auf Platz 15 und 6 auf Platz 6. Er hat ein Team übernommen das den Anspruch hatte den Uefa Cup zu erreichen. Er hat seinen Job erfüllt, aber es war keine unvergleichliche Rettungstat. Bis auf die regelmäßigen Einbrüche am Saisonende hat Doll dann einigermaßen Erfolg gehabt und über die Quali die CL erreicht. Das war ein Erfolg, stimmt. Dann hat er aber auch mit Anlauf den Wagen an die Wand gesetzt und mehrfach Möglichkeiten den Job frei zu machen oder seine Arbeit deutlich zu verändern verstreichen lassen. Am Ende war er nicht mal bereit sein völliges scheitern zuzugeben und auf 300.000 zu verzichten. Dann hätte ich wenigstens noch Respekt davor, dass er es letztendlich eingesehen hat. So kann ich nur sagen, er hat sich im Grunde alles wofür er Dank verdient hätte auch ausreichend kaputt gemacht. Also aus reiner Höflichkeit: Danke für die Tätigkeit für den HSV und viel Erfolg in der Zukunft.

Er wird sich nun ne Auszeit nehmen und sich in Italien erholen. Wenn er noch mal den HSV in ferner Zukunft übernehmen sollte, dann hoffe ich, dass er vorher ausreichend dazugelernt hat. Wenn er z.B. zum BVB gehen würde, dann wäre es auch ok, wenn er einige Fehler da wiederholt ;)


Ich finde den Beitrag auch sehr gut, weil er Erfolg und Mißerfolg des TD gegeneinander abwägt und letztlich zu einem zutreffenden Urteil kommt.

Ergänzend vielleicht noch eine Abwägung aus emotionaler Sicht :

TD hat mir mit der Mannschaft über ca. 1,5 Spielzeiten überwiegend Freude bereitet und auch zwei ABSOLUTE Highlights beschert, nämlich die Siege gegen Bayern. Auch die Spiele gegen Kopenhagen und das Heimspiel gegn Valencia sind hier zu nennen. Das war wirklich wahnsinnig geil.

In dieser Saison bin ich aber auch fast krank geworden vor Ärger über das Verhalten von TD. Es gab mal einen Thread über die Emotionen, die TDs Verhalten auslöst. Da war zutreffend von Wut, Depression, Hoffnungslosigkeit und Machtlosigkeit die Rede.
Insgesamt wiegen diese negativen Emotionen wirklich sehr schwer. und ich bin auch nicht bereit, jetzt nur noch das Gute zu sehen, weil mich TD wirklich schwerstens genervt hat und er den Verein in eine existenziell bedrohliche Situation gebracht hat ! Und diese Situation dauert nach wie vor an, was sich einige vielleicht einmal klarmachen sollten!

KittyHawk
14.02.2007, 10:10
Ich finde mehr als ne kurze Meldung nach dem Motto: "Doll ist weg, vielen Dank für die Mühe, wir wünschen viel Erfolg bei der weiteren Karriere." ist nicht nötig.



wenn ich mich recht entsinne,gab es nicht mal die z.b. in der hsvlive...

Maetthy
14.02.2007, 11:16
Hat sich irgendjemand bei Pagel bedanken wollen? Der wurde doch vom Hof gejagt, hat uns aber auch in einer schwierigen Phase - ohne viel Geld - übernommen, uns in die CL geführt, unglücklich ein UiCup Finale verloren. Ihm würde doch ein ebenso Großer Dank gebühren.

Kann ich mich nicht erinnern, ist aber genauso arm. So viel Wert wie hier die meisten auf "Traditionsclub" und "alter Verein von 1887" legen, sollte man den Satz "Adel verpflichtet" nicht ganz außer Acht lassen. So wie unsere Führungsriege sich in vielen Dingen - leider seit Jahrzehten (immerhin ein wenig Kontunität :p ) aufführt, sind wir nicht besser als ein Provinzclub.

HSVChico
14.02.2007, 11:31
Dank wofür, Mann? Dass er vor die Tür gesetzt wurde, hatte schon seinen guten Grund, wahrscheinlich sogar mehr als einen. Dafür braucht man sich nicht auch noch zu bedanken.

Dummerweise wird er einige Probleme bei der Jobsuche bekommen, weil er versucht hatte, sich in der Öffentlichkeit immer als Rauten-Träger und Intensiv-HSVer zu profilieren.

Seine Ossi-Imagepolitik hat ihm bestimmt 6 Monate den Job gerettet. Sonst hätte man ihm schon viel früher das Handwerk gelegt.

Erinnert ihr euch nicht mehr an sein eitles Eigen-Werbe-Sprüchlein, dass er sofort kündigen würde, wenn er die Mannschaft nicht mehr erreiche?

Nichts davon war wahr - er wollte schön seine 900 Zacken abziehen statt nur 600, wenn er selbst das Handttuch geworfen hätte. Wirklich ganz übel.

Doll war wirklich einer der größten Schaumschläger, die je beim HSV unter Vertrag gestanden haben. Und Abertausende sind auf ihn reingefallen!

Und wollen allen Ernstes, dass man sich jetzt noch bei ihm bedankt? Dass wir zwei Jahre in der Entwicklung verloren haben?

Mann, Mann, Mann!

Volle Zustimmung! Danke Doll für die zweite Liga! Und sonst für nichts.

Sir Eric Meijer
14.02.2007, 11:51
Dank wofür, Mann? Dass er vor die Tür gesetzt wurde, hatte schon seinen guten Grund, wahrscheinlich sogar mehr als einen. Dafür braucht man sich nicht auch noch zu bedanken.

Dummerweise wird er einige Probleme bei der Jobsuche bekommen, weil er versucht hatte, sich in der Öffentlichkeit immer als Rauten-Träger und Intensiv-HSVer zu profilieren.

Seine Ossi-Imagepolitik hat ihm bestimmt 6 Monate den Job gerettet. Sonst hätte man ihm schon viel früher das Handwerk gelegt.

Erinnert ihr euch nicht mehr an sein eitles Eigen-Werbe-Sprüchlein, dass er sofort kündigen würde, wenn er die Mannschaft nicht mehr erreiche?

Nichts davon war wahr - er wollte schön seine 900 Zacken abziehen statt nur 600, wenn er selbst das Handttuch geworfen hätte. Wirklich ganz übel.

Doll war wirklich einer der größten Schaumschläger, die je beim HSV unter Vertrag gestanden haben. Und Abertausende sind auf ihn reingefallen!

Und wollen allen Ernstes, dass man sich jetzt noch bei ihm bedankt? Dass wir zwei Jahre in der Entwicklung verloren haben?

Mann, Mann, Mann!
Ja nee is klar...Danke für 1,5 Jahre guten Fußball und das internationale Geschäft...dafür kann MANN ruhig DANKE sagen!!!Thomas...es geht weiter!!!!!!!!

y21
14.02.2007, 11:57
kernig am strand liegen!sich gut aufstellen und dann den bock umstossen:D

ich glaube das macht unser dolli;)

HUBSI
14.02.2007, 12:08
Ach komm, fällt dir nichts besseres ein? Ein wenig Leseverständnis, welches du sicher besitzt, verbunden mit dem Willen dies anzuwenden, welcher wohl gerade eingeschränkt war, hätten es dir ermöglicht eine andere Antwort zu bringen.
Es kam de rKommentar, dass von den 900.000 doch vermutlich "nur" 300.000 übrig bleiben werden und Doll davon seine Familie ernähren muss. Es tut mir leid, aber der Hinweis darauf, dass Doll auch weiterhin ne warme Mahlzeit am Tag bekommt ist da durchaus angebracht. Und es hat nichts mit Neid zu tun, wenn man darauf hinweist, dass man von 300.000 ganz sicher eine längere Arbeitslosigkeit überbrücken kann.


Eben!
Es kam der "Kommentar"...;)
Es war nicht T. Doll, der sich beschwert hatte...!
Hier meinen nur wieder irgendwelche Leute ihren Senf abladen zu müssen.
Darum mein (nicht ganz ernstgemeinter) Kommentar dazu.

Gnatterton
14.02.2007, 12:16
Wen interessiert´s? :confused:

JensHSV
14.02.2007, 12:18
Urlaub in Italien

Der Waechter
14.02.2007, 12:18
Der fährt mit einem Mofa durch Italien. Jedenfalls stand das mal im Stadionheft

Der Wissende
14.02.2007, 12:19
Und sonst für nichts.

Fass Dir mal an den Kopf und überleg nochmal was da so alles war....

Raybryg18
14.02.2007, 12:33
Dank wofür, Mann? Dass er vor die Tür gesetzt wurde, hatte schon seinen guten Grund, wahrscheinlich sogar mehr als einen. Dafür braucht man sich nicht auch noch zu bedanken.

Dummerweise wird er einige Probleme bei der Jobsuche bekommen, weil er versucht hatte, sich in der Öffentlichkeit immer als Rauten-Träger und Intensiv-HSVer zu profilieren.

Seine Ossi-Imagepolitik hat ihm bestimmt 6 Monate den Job gerettet. Sonst hätte man ihm schon viel früher das Handwerk gelegt.

Erinnert ihr euch nicht mehr an sein eitles Eigen-Werbe-Sprüchlein, dass er sofort kündigen würde, wenn er die Mannschaft nicht mehr erreiche?

Nichts davon war wahr - er wollte schön seine 900 Zacken abziehen statt nur 600, wenn er selbst das Handttuch geworfen hätte. Wirklich ganz übel.

Doll war wirklich einer der größten Schaumschläger, die je beim HSV unter Vertrag gestanden haben. Und Abertausende sind auf ihn reingefallen!

Und wollen allen Ernstes, dass man sich jetzt noch bei ihm bedankt? Dass wir zwei Jahre in der Entwicklung verloren haben?

Mann, Mann, Mann!

Komm mal klar du sänger! Er ist weg, was auhc jetzt gut so ist, trotzdem habven wir ihm eine ganze menge zu verdanken! Er war derjenige der letztes jahr dafür gesorgt hat das wir wieder ganz oben mitspielen, und das wir dieses Jahr ganz unten mit Spielen, ist nicht Dolls alleinige schuld, da sind so viele faktoren, aber das kapierste wohl eh nicht.

dreamboyhh
14.02.2007, 12:36
Volle Zustimmung! Danke Doll für die zweite Liga! Und sonst für nichts.

Mann Mann Gedächtnis wie ein Sieb...aber klar dir hat die Champleague keinen Spass gemacht und bei den Siegen über die Bauern hast du geweint...:mad::mad::mad:

y1
14.02.2007, 12:37
Dank wofür, Mann? Dass er vor die Tür gesetzt wurde, hatte schon seinen guten Grund, wahrscheinlich sogar mehr als einen. Dafür braucht man sich nicht auch noch zu bedanken.

Dummerweise wird er einige Probleme bei der Jobsuche bekommen, weil er versucht hatte, sich in der Öffentlichkeit immer als Rauten-Träger und Intensiv-HSVer zu profilieren.

Seine Ossi-Imagepolitik hat ihm bestimmt 6 Monate den Job gerettet. Sonst hätte man ihm schon viel früher das Handwerk gelegt.

Erinnert ihr euch nicht mehr an sein eitles Eigen-Werbe-Sprüchlein, dass er sofort kündigen würde, wenn er die Mannschaft nicht mehr erreiche?

Nichts davon war wahr - er wollte schön seine 900 Zacken abziehen statt nur 600, wenn er selbst das Handttuch geworfen hätte. Wirklich ganz übel.

Doll war wirklich einer der größten Schaumschläger, die je beim HSV unter Vertrag gestanden haben. Und Abertausende sind auf ihn reingefallen!

Und wollen allen Ernstes, dass man sich jetzt noch bei ihm bedankt? Dass wir zwei Jahre in der Entwicklung verloren haben?

Mann, Mann, Mann!

Du hast gar nichts verstanden aber vor einem Jahr Doll noch verehrt wie den größten und ihm zugejubelt und seinen Namen gegröhlt.

Also halt, wenns angebracht ist die Fresse!

Es hat gar nichts damit zu tun, dass die Entlassung richtig war, sondern lediglich was mit Anstand, denn auch Toppmöller und Jara ist nach deren Entlassung in der Vereinszeitschrift gedankt worden für 2 Jahre harte Arbeit.
Und die haben uns nicht in die CL gebracht.

Offensichtlich hat ein Hannefatzke wie du aber keinen Schimmer von Anstand.

Echt...da fällt mir nix mehr zu ein...so ein Spaten...:mad: :mad:

sugarland
14.02.2007, 12:38
Mann Mann Gedächtnis wie ein Sieb...aber klar dir hat die Champleague keinen Spass gemacht und bei den Siegen über die Bauern hast du geweint...:mad::mad::mad:

Hat Dir die CL Spaß gemacht? Hast anscheinend masochistische Anlagen... :confused:

dreamboyhh
14.02.2007, 12:40
Du hast gar nichts verstanden aber vor einem Jahr Doll noch verehrt wie den größten und ihm zugejubelt und seinen Namen gegröhlt.

Also halt, wenns angebracht ist die Fresse!

Es hat gar nichts damit zu tun, dass die Entlassung richtig war, sondern lediglich was mit Anstand, denn auch Toppmöller und Jara ist nach deren Entlassung in der Vereinszeitschrift gedankt worden für 2 Jahre harte Arbeit.
Und die haben uns nicht in die CL gebracht.

Offensichtlich hat ein Hannefatzke wie du aber keinen Schimmer von Anstand.

Echt...da fällt mir nix mehr zu ein...so ein Spaten...:mad: :mad:


hsvklatschhsvklatschhsvklatschhsvklatschhsvklatsch hsvklatschhsvklatschhsvklatschhsvklatschhsvklatsch hsvklatschhsvklatschhsvklatschhsvklatsch

lol noch bist du nicht banned...das wär auch nach so einem super Beitrag schade...besser sollte man den Verfasser des anderen Beitrages bannen...kommt nur so ein Müll raus

hsvklatschhsvklatschhsvklatschhsvklatschhsvklatsch hsvklatschhsvklatschhsvklatschhsvklatschhsvklatsch hsvklatschhsvklatschhsvklatschhsvklatschhsvklatsch

dreamboyhh
14.02.2007, 12:41
Hat Dir die CL Spaß gemacht? Hast anscheinend masochistische Anlagen... :confused:

maybe...wär ich sonst HSV Fan?:D:D:D

m11
14.02.2007, 12:41
Also wie hier über unseren Ex-Trainer hergezogen wird find ich nicht gut!

Da gab es doch schon ganz andere!

Also on Topic:

Ich denke er macht Urlaub, und dann schnappt er sich einen Trainerposten in Italien!

sugarland
14.02.2007, 12:42
maybe...wär ich sonst HSV Fan?:D:D:D

Jetzt, wo Du es sagst. :D

früherwaralles...
14.02.2007, 12:44
Mann Mann Gedächtnis wie ein Sieb...aber klar dir hat die Champleague keinen Spass gemacht und bei den Siegen über die Bauern hast du geweint...:mad::mad::mad:

Also richtig viel Spass haben mir diese peinlichen Auftritte und die (Fast)Blamage als Deppen Europas nicht gemacht :mad:
Aber klar: Schuld waren ja der Schiri, die Verletzten, die UEFA, das Wetter usw.

Maetthy
14.02.2007, 12:51
Also richtig viel Spass haben mir diese peinlichen Auftritte und die (Fast)Blamage als Deppen Europas nicht gemacht :mad:
Aber klar: Schuld waren ja der Schiri, die Verletzten, die UEFA, das Wetter usw.

Nein, Schuld war nur Doll. Wie auch daran, dass die eigene Arbeit keinen Spaß macht, die Olle einen nicht ranlässt, die Sonne zu wenig scheint, die Miete zu hoch ist und man im Stadion für die Eintrittskarten auch noch frech Geld verlangt. Es wird immer deutlicher: Doll muss Gott sein, bei dem Einfluss, den er auf das Leben einiger "Boredler" hat .... :rolleyes:

y2
14.02.2007, 12:57
Doll muss Gott sein, bei dem Einfluss, den er auf das Leben einiger "Boredler" hat .... :rolleyes:

Bei dem standing, welches er hier teilweise hatte, kann ich dem nur zustimmen. :D
Basiert aber auf einer anderen Begründung. ;)

y1
14.02.2007, 13:11
Hat Dir die CL Spaß gemacht? Hast anscheinend masochistische Anlagen... :confused:

Mir persönlich hat die Tour nach London Spaß gemacht mit einer ersten Halbzeit, in der ich alles für möglich gehalten habe.
London war einfach grandios, auch wenn wir im Endeffekt verloren haben.

Und der Sieg gegen Moskau war dann doch noch ein versöhnlicher Abschluss der CL.

Aber ich fands geil wieder mit dabei zu sein.
Alleine die Hymne vor den Heimspielen war schon der Oberhammer, Gänsehaut pur.

Muggel
14.02.2007, 13:23
Könnt ihr mich gerne für sperren, aber du bist ein totaler Vollidiot.

Du hast gar nichts verstanden aber vor einem Jahr Doll noch verehrt wie den größten und ihm zugejubelt und seinen Namen gegröhlt.

Also halt, wenns angebracht ist die Fresse!

Es hat gar nichts damit zu tun, dass die Entlassung richtig war, sondern lediglich was mit Anstand, denn auch Toppmöller und Jara ist nach deren Entlassung in der Vereinszeitschrift gedankt worden für 2 Jahre harte Arbeit.
Und die haben uns nicht in die CL gebracht.

Offensichtlich hat ein Hannefatzke wie du aber keinen Schimmer von Anstand.

Echt...da fällt mir nix mehr zu ein...so ein Spaten...:mad: :mad:

Absolute Zustimmung!!! hsvklatsch hsvklatsch hsvklatsch hsvklatsch

Man ich dachte, ich stehe mit meiner Meinung alleine da.

An die Doll Verflucher:
Euch ist bewußt, dass TD mit seiner Ausstrahlung und seinem Konzept (leider in der letzten Instanz gescheitert) uns Spieler wie van de Vaart, Kompany, Mathijsen, Demel, usw.beschert hat. Dafür sei ihm gedankt. Ohne so eine Galionsfigur Thomas Doll wären die nicht gekommen.

HSV Horn
14.02.2007, 13:29
Also ich danke Thomas Doll, für 2 sehr gute Jahre, für den Marsch vom 18. Platz über den UI Cup in den UEFA Cup innerhalb einer Saison. Dafür, daß es direkt weiter ging in die Championsleague mit geilen Siegen in der BuLi gegen die Bayern. Der erste Sieg in München seit 23 Jahren, dafür das wir in Deutschland und Europa wieder positive Schlagzeilen gemacht haben.

Negativ bleibt natürlich diese Saison hängen, wo er offenbar überfordert war, den Karren, den der Verein in den Dreck gefahren hat, alleine wieder herauszuziehen.

Er war ganz sicher nicht frei von Fehlern, er hat für mich sogar sehr große und entscheidende Fehler begangen.

Daß er nicht früher seinen Hut genommen hat, kann ich zwar nicht nachvollziehen, kann es mir aber nur so erklären, daß die Mannschaft ihm weiterhin vorgegaukelt hat, von ihm erreicht zu werden und betont hat, daß sie es mit Dolly schaffen würde. Ich finde es gut, daß er nicht einfach aufgegeben hat, obwohl ihm ein Rücktritt wesentlich besser zu Gesicht gestanden hätte.

Es gibt viele Punkte, für die wir Dolly danken sollten, viele Punkte die er absolut versaubeutelt hat aber im großen und ganzen hat er uns sicher nie vorsätzlich Schaden zugefügt sondern alles in seiner Macht stehende getan, den HSV erfolgreich zu machen. Es ist ihm eine Zeit gelungen, danach nicht mehr und damit sollte auch gut sein.

Jetzt noch schmutzige Wäsche zu waschen, ist mal so ganz schlechter Stil.

früherwaralles...
14.02.2007, 13:34
Nein, Schuld war nur Doll. Wie auch daran, dass die eigene Arbeit keinen Spaß macht, die Olle einen nicht ranlässt, die Sonne zu wenig scheint, die Miete zu hoch ist und man im Stadion für die Eintrittskarten auch noch frech Geld verlangt. Es wird immer deutlicher: Doll muss Gott sein, bei dem Einfluss, den er auf das Leben einiger "Boredler" hat .... :rolleyes:

Du meinst damit die, die nach seinem Abgang jetzt wahrscheinlich Massenselbstmord auf einer Farm in Texas begehen werden (da gab es och mal so ne Sekte) weil das Leben ohne ihn keinen Sinn mehr macht???

Falls er aber einen neuen Verein findet wird bei uns das Stadion wahrscheinlich nur noch halb voll sein weil ja eine Menge HSV-Fans jetzt ihrem Thommy hinterherreisen würden...

...Smileys erspare ich mir.

jarne
14.02.2007, 13:39
An die Doll Verflucher:
Euch ist bewußt, dass TD mit seiner Ausstrahlung und seinem Konzept (leider in der letzten Instanz gescheitert) uns Spieler wie van de Vaart, Kompany, Mathijsen, Demel, usw.beschert hat. Dafür sei ihm gedankt. Ohne so eine Galionsfigur Thomas Doll wären die nicht gekommen.

Genau diese Ausstrahlung hat aber auch einen Großteil der Fans und unseren Vorstand derart verblendet, dass gegen die Regeln des Marktes (und der Vernunft) ein einem gescheiterten Trainer festgehalten wurde - und wir jetzt um den Verbleib in der Liga kämpfen.

dreamboyhh
14.02.2007, 13:41
Genau diese Ausstrahlung hat aber auch einen Großteil der Fans und unseren Vorstand derart verblendet, dass gegen die Regeln des Marktes (und der Vernunft) ein einem gescheiterten Trainer festgehalten wurde - und wir jetzt um den Verbleib in der Liga kämpfen.

Unseren Vorstand verblendet? Das ist ein sehr guter Witz...die sind so sehr von sich selbst verblendet...das kann man nicht mehr überbleden

HSV Horn
14.02.2007, 13:43
Genau diese Ausstrahlung hat aber auch einen Großteil der Fans und unseren Vorstand derart verblendet, dass gegen die Regeln des Marktes (und der Vernunft) ein einem gescheiterten Trainer festgehalten wurde - und wir jetzt um den Verbleib in der Liga kämpfen.

Mainz hat auch einem "gescheitertem" Trainer festgehalten und haben uns mittlerweile überholt.

Ich fand die Idee, am Trainer festzuhalten nicht schlecht. Ich hatte die Hoffnung, daß es genauso funktioniert, wie es jetzt in Mainz funktioniert. Leider hat es das bei uns nicht und der Trainer musste, absolut zu Recht, seinen Hut nehmen.

Aber die Idee ansich war nicht so verkehrt. Und schaffen werden wir es auch so... versprochen!

Reutershausen
14.02.2007, 13:48
Also ich danke Thomas Doll, für 2 sehr gute Jahre, für den Marsch vom 18. Platz über den UI Cup in den UEFA Cup innerhalb einer Saison. Dafür, daß es direkt weiter ging in die Championsleague mit geilen Siegen in der BuLi gegen die Bayern. Der erste Sieg in München seit 23 Jahren, dafür das wir in Deutschland und Europa wieder positive Schlagzeilen gemacht haben.

Negativ bleibt natürlich diese Saison hängen, wo er offenbar überfordert war, den Karren, den der Verein in den Dreck gefahren hat, alleine wieder herauszuziehen.

Er war ganz sicher nicht frei von Fehlern, er hat für mich sogar sehr große und entscheidende Fehler begangen.

Daß er nicht früher seinen Hut genommen hat, kann ich zwar nicht nachvollziehen, kann es mir aber nur so erklären, daß die Mannschaft ihm weiterhin vorgegaukelt hat, von ihm erreicht zu werden und betont hat, daß sie es mit Dolly schaffen würde. Ich finde es gut, daß er nicht einfach aufgegeben hat, obwohl ihm ein Rücktritt wesentlich besser zu Gesicht gestanden hätte.

Es gibt viele Punkte, für die wir Dolly danken sollten, viele Punkte die er absolut versaubeutelt hat aber im großen und ganzen hat er uns sicher nie vorsätzlich Schaden zugefügt sondern alles in seiner Macht stehende getan, den HSV erfolgreich zu machen. Es ist ihm eine Zeit gelungen, danach nicht mehr und damit sollte auch gut sein.

Jetzt noch schmutzige Wäsche zu waschen, ist mal so ganz schlechter Stil.


Es gibt keinen Grund, Doll für seine Arbeit zu danken. Er sollte sich vielmehr dafür entschuldigen.

Doll ist - gemessen am Kader, den zur Verfügung hatte - einer der unerfolgreichsten HSV-Trainer der letzten Jahre und vermutlich sogar der Vereinsgeschichte. Jara und Pagelsdorf haben mit jeweils deutlich schlechteren Mannschaften vergleichbare Ergebnisse erzielt und den Verein danach nicht an den Abgrund geführt.

Dass der HSV bei Dolls Amtsantritt auch 18. war, ist zwar richtig, spricht aber nicht für Doll. Damals war der Verein zu Beginn der Saison (8. Spieltag) nur zufällig Letzter. Anders als heute waren wir damals nicht die schlechteste Mannschaft der Liga, sondern hatten nur ein schweres Auftaktprogramm und in vielen Spielen außerdem Pech.

Doll hat dann für zig Millionen neue Spieler von internationalem Format zur Verfügung gestellt bekommmen und trotzdem eine Mannschaft hinterlassen, die - trotz zwischenzeitlicher Erfolge - viel schlechter ist als die, die er übernommen hat. Wir waren unter Doll - nach 20 Spieltagen - nicht zufällig Letzter, sondern tatsächlich die schlechteste Mannschaft in der Liga. Das macht ihm keiner nach. Was er angerichtet hat, ist ein Verbrechen am Verein und seinen Mitgliedern. Mit schmutziger Wäsche hat all das überhaupt nichts zu tun.

Dass ihm hier und im Stadion immer noch gedankt wird, ist rational nicht zu begreifen.

z1
14.02.2007, 13:51
Es gibt keinen Grund, Doll für seine Arbeit zu danken. Er sollte sich vielmehr dafür entschuldigen.

Doll ist - gemessen am Kader, den zur Verfügung hatte - einer der unerfolgreichsten HSV-Trainer der letzten Jahre und vermutlich sogar der Vereinsgeschichte. Jara und Pagelsdorf haben mit jeweils deutlich schlechteren Mannschaften vergleichbare Ergebnisse erzielt und den Verein danach nicht an den Abgrund geführt.

Dass der HSV bei Dolls Amtsantritt auch 18. war, ist zwar richtig, spricht aber nicht für Doll. Damals war der Verein zu Beginn der Saison (8. Spieltag) nur zufällig Letzter. Anders als heute waren wir damals nicht die schlechteste Mannschaft der Liga, sondern hatten nur ein schweres Auftaktprogramm und in vielen Spielen außerdem Pech.

Doll hat dann für zig Millionen neue Spieler von internationalem Format zur Verfügung gestellt bekommmen und trotzdem eine Mannschaft hinterlassen, die - trotz zwischenzeitlicher Erfolge - viel schlechter ist als die, die er übernommen hat. Wir waren unter Doll - nach 20 Spieltagen - nicht zufällig Letzter, sondern tatsächlich die schlechteste Mannschaft in der Liga. Das macht ihm keiner nach. Was er angerichtet hat, ist ein Verbrechen am Verein und seinen Mitgliedern. Mit schmutziger Wäsche hat all das überhaupt nichts zu tun.

Dass ihm hier und im Stadion immer noch gedankt wird, ist rational nicht zu begreifen.

liegt Reutershausen in der Nähe von Schönnach?

Edith sagt: flugs geändert (nn)

FrankausB
14.02.2007, 13:54
liegt Reutershausen in der Nähe von Schönach?
Schönnach bitte.
Ansonsten ist das glaub´ich´n Stadtteil....

z1
14.02.2007, 13:58
Schönnach bitte.
Ansonsten ist das glaub´ich´n Stadtteil....

von welcher Stadt?

BAL
14.02.2007, 13:58
Nein, aber in der nähe von der Wahrheit

früherwaralles...
14.02.2007, 13:59
Es gibt keinen Grund, Doll für seine Arbeit zu danken. Er sollte sich vielmehr dafür entschuldigen.

Doll ist - gemessen am Kader, den zur Verfügung hatte - einer der unerfolgreichsten HSV-Trainer der letzten Jahre und vermutlich sogar der Vereinsgeschichte. Jara und Pagelsdorf haben mit jeweils deutlich schlechteren Mannschaften vergleichbare Ergebnisse erzielt und den Verein danach nicht an den Abgrund geführt...


Dass ihm hier und im Stadion immer noch gedankt wird, ist rational nicht zu begreifen.

Bei früheren Trainern war es ja auch so, daß nach dem Erfolgsjahr die Bausteine des Erfolgs verkauft wurden (z.B. Albertz oder Doll (das bezieht sich auf 1991;) )), sich verletzten (Cardoso) oder keine Leistung mehr brachten (Kovac, Butt) OHNE dass adäquater Ersatz gefunden wurde.
Diesmal wurde bis auf barbarez vernüftiger, teilweise sogar besserer Ersatz gekauft und das Resultat kennen wir ja...

Rationalität und Fussball korrelieren leider nicht besonders stark ;)

Fiete
14.02.2007, 14:01
T.D. wird sicher hier im Forum lesen und sich Sorgen um verschiedene User machen.
Habt etwas Geduld, er schickt euch die nächsten Tage sicher ein Email, in dem er mitteilt, was er zur Zeit alles macht.

Muggel
14.02.2007, 14:01
Es gibt keinen Grund, Doll für seine Arbeit zu danken. Er sollte sich vielmehr dafür entschuldigen.

Doll ist - gemessen am Kader, den zur Verfügung hatte - einer der unerfolgreichsten HSV-Trainer der letzten Jahre und vermutlich sogar der Vereinsgeschichte. Jara und Pagelsdorf haben mit jeweils deutlich schlechteren Mannschaften vergleichbare Ergebnisse erzielt und den Verein danach nicht an den Abgrund geführt.

Dass der HSV bei Dolls Amtsantritt auch 18. war, ist zwar richtig, spricht aber nicht für Doll. Damals war der Verein zu Beginn der Saison (8. Spieltag) nur zufällig Letzter. Anders als heute waren wir damals nicht die schlechteste Mannschaft der Liga, sondern hatten nur ein schweres Auftaktprogramm und in vielen Spielen außerdem Pech.

Doll hat dann für zig Millionen neue Spieler von internationalem Format zur Verfügung gestellt bekommmen und trotzdem eine Mannschaft hinterlassen, die - trotz zwischenzeitlicher Erfolge - viel schlechter ist als die, die er übernommen hat. Wir waren unter Doll - nach 20 Spieltagen - nicht zufällig Letzter, sondern tatsächlich die schlechteste Mannschaft in der Liga. Das macht ihm keiner nach. Was er angerichtet hat, ist ein Verbrechen am Verein und seinen Mitgliedern. Mit schmutziger Wäsche hat all das überhaupt nichts zu tun.

Dass ihm hier und im Stadion immer noch gedankt wird, ist rational nicht zu begreifen.

Weil es Leute gibt, die im Gegensatz zu Dir mit offenen Augen, Anstand und Höfflichkeit durchs Leben marschieren und nicht alles schlecht reden. Erkenne doch endlich mal das es auch positives gab. Hast Du dich nicht über die Siege gegen Bayern gefreut oder war das für dich selbstverständlich?

FrankausB
14.02.2007, 14:03
Weil es Leute gibt, die im Gegensatz zu Dir mit offenen Augen, Anstand und Höfflichkeit durchs Leben marschieren und nicht alles schlecht reden. Erkenne doch endlich mal das es auch positives gab. Hast Du dich nicht über die Siege gegen Bayern gefreut oder war das für dich selbstverständlich?

Da Doll mit dem Kader eigentlich verlustpunktfrei Meister hätte werden müssen, waren die Siegen gegen Bayern selbstverständlich und nix Besonderes...

Kiebitz
14.02.2007, 14:06
Im Übrigen hat BH ja mittlerweile eingeräumt, dass man TD vor dem Cottbusspiel informiert hatte, dass man im Falle des Nichtsieges einen neuen Trainer verpflichten würde. Trotzdem hat TD auf der Pressekonferenz nach dem Spiel weiter seine Phrasen rausgehauen. Wenn er tatsächlich auch nur ein bisschen HSVer wäre, hätte er spätestens dort seinen Rücktritt verkündet. Stattdessen kam nur: Muss eine Nacht drüber schlafen.

dreamboyhh
14.02.2007, 14:11
Es gibt keinen Grund, Doll für seine Arbeit zu danken. Er sollte sich vielmehr dafür entschuldigen.

Doll ist - gemessen am Kader, den zur Verfügung hatte - einer der unerfolgreichsten HSV-Trainer der letzten Jahre und vermutlich sogar der Vereinsgeschichte. Jara und Pagelsdorf haben mit jeweils deutlich schlechteren Mannschaften vergleichbare Ergebnisse erzielt und den Verein danach nicht an den Abgrund geführt.

Dass der HSV bei Dolls Amtsantritt auch 18. war, ist zwar richtig, spricht aber nicht für Doll. Damals war der Verein zu Beginn der Saison (8. Spieltag) nur zufällig Letzter. Anders als heute waren wir damals nicht die schlechteste Mannschaft der Liga, sondern hatten nur ein schweres Auftaktprogramm und in vielen Spielen außerdem Pech.

Doll hat dann für zig Millionen neue Spieler von internationalem Format zur Verfügung gestellt bekommmen und trotzdem eine Mannschaft hinterlassen, die - trotz zwischenzeitlicher Erfolge - viel schlechter ist als die, die er übernommen hat. Wir waren unter Doll - nach 20 Spieltagen - nicht zufällig Letzter, sondern tatsächlich die schlechteste Mannschaft in der Liga. Das macht ihm keiner nach. Was er angerichtet hat, ist ein Verbrechen am Verein und seinen Mitgliedern. Mit schmutziger Wäsche hat all das überhaupt nichts zu tun.

Dass ihm hier und im Stadion immer noch gedankt wird, ist rational nicht zu begreifen.

Boah ich brech zusammen....soviel Schwachsinn verzapft von einem einzigen Menschen? Ich glaubs nicht...
Für was soll sich Doll enschuldigen?
Achso damals waren wir nur zufällig letzter und hatten einfach nur Pech..diese Saison sind die vielen Verletzten und falschen Schiedsrichterentscheidungen kein Pech sondern Dolls Fehler?
Damals waren wir 18. aber nicht die schlechtesten der Liga? Heute sind wir 18. und die schlechtesten der Liga? Wer auf dem 18. Tabellenplatz steht ist jederzeit der schlechteste der Liga oder siehst du noch was darunter?
Und sorry...aber so schlecht finde ich unsere Mannschaft die Doll hinterlassen hat gar nicht...wenn man von den Sturmkatastrophe mal absieht...sie gefällt mir zwar nicht so wie das dreamteam vom letzten Jahr aber so schlecht find ich sie nicht...
Wofür soll Doll sich entschuldigen? dafür dass er den HSV vor 2 Jahren gerettet hat...wir dann 2,5 Jahre international gespielt haben? dafür dass wir nach über 20 Jahren mal wieder in München gewonnen haben? Ja oder? Und dir wahrscheinlich am besten noch sein Gehalt für die 2,5 Jahre und die Abfindung auf dein Konto überweisen? Du sprichst von Verbrechen??? Lass dir gesagt sein üble Nachrede ist auch eins...

Maetthy
14.02.2007, 14:12
Bei früheren Trainern war es ja auch so, daß nach dem Erfolgsjahr die Bausteine des Erfolgs verkauft wurden (z.B. Albertz oder Doll (das bezieht sich auf 1991;) )), sich verletzten (Cardoso) oder keine Leistung mehr brachten (Kovac, Butt) OHNE dass adäquater Ersatz gefunden wurde.
Diesmal wurde bis auf barbarez vernüftiger, teilweise sogar besserer Ersatz gekauft und das Resultat kennen wir ja...

Rationalität und Fussball korrelieren leider nicht besonders stark ;)

Die Wahrheit liegt auf dem Platz und nicht in der Meinung der Redakteure. Ich sehe die Verbesserung nicht immer - obwohl ich nie ein Fan von Dannyboys hüftsteifen Auftritten war.

Muggel
14.02.2007, 14:14
Im Übrigen hat BH ja mittlerweile eingeräumt, dass man TD vor dem Cottbusspiel informiert hatte, dass man im Falle des Nichtsieges einen neuen Trainer verpflichten würde. Trotzdem hat TD auf der Pressekonferenz nach dem Spiel weiter seine Phrasen rausgehauen. Wenn er tatsächlich auch nur ein bisschen HSVer wäre, hätte er spätestens dort seinen Rücktritt verkündet. Stattdessen kam nur: Muss eine Nacht drüber schlafen.

Und wo ist jetzt dein Problem? Ich denke, es war Ernst gemeint. TD wollte nur keine überschnelle Reaktion, weil er vielleicht emotional aufgeladen war.
Geht es hier wirklich nur um die 300.000 Euronen mehr? Soll das wirklich der Grund sein, dass alles schlecht geredet wird oder niveaulos über TD hergezogen wird?

Reutershausen
14.02.2007, 14:16
Weil es Leute gibt, die im Gegensatz zu Dir mit offenen Augen, Anstand und Höfflichkeit durchs Leben marschieren und nicht alles schlecht reden. Erkenne doch endlich mal das es auch positives gab. Hast Du dich nicht über die Siege gegen Bayern gefreut oder war das für dich selbstverständlich?

Meinetwegen kann man Doll ruhig aus einem Gefühl von "Höflichkeit und Anstand" danken; die üblichen Dankesfloskeln eben, die jeder andere Versager nach seinem Rauswurf auch mit auf den Weg bekommt. Aus einem ehrlichem Gefühl der Dankbarkeit sollte das aber nicht geschehen.

Im übrigen: Natürlich habe ich mich über die Siege gegen Bayern gefreut. Aber erstens sind das auch nur sechs Punkte und zweitens können diese Siege lange nicht das kompensieren, was Doll an Schaden angerichtet hat. Mir wäre es lieber gewesen, er hätte diese Saison überhaupt zweimal gewonnen, und zwar am besten gegen Mitkonkurrenten im Abstiegskampf und nicht gegen Bayern.

HSV Horn
14.02.2007, 14:23
Es gibt keinen Grund, Doll für seine Arbeit zu danken. Er sollte sich vielmehr dafür entschuldigen.

Doll ist - gemessen am Kader, den zur Verfügung hatte - einer der unerfolgreichsten HSV-Trainer der letzten Jahre und vermutlich sogar der Vereinsgeschichte. Jara und Pagelsdorf haben mit jeweils deutlich schlechteren Mannschaften vergleichbare Ergebnisse erzielt und den Verein danach nicht an den Abgrund geführt.

Dass der HSV bei Dolls Amtsantritt auch 18. war, ist zwar richtig, spricht aber nicht für Doll. Damals war der Verein zu Beginn der Saison (8. Spieltag) nur zufällig Letzter. Anders als heute waren wir damals nicht die schlechteste Mannschaft der Liga, sondern hatten nur ein schweres Auftaktprogramm und in vielen Spielen außerdem Pech.

Doll hat dann für zig Millionen neue Spieler von internationalem Format zur Verfügung gestellt bekommmen und trotzdem eine Mannschaft hinterlassen, die - trotz zwischenzeitlicher Erfolge - viel schlechter ist als die, die er übernommen hat. Wir waren unter Doll - nach 20 Spieltagen - nicht zufällig Letzter, sondern tatsächlich die schlechteste Mannschaft in der Liga. Das macht ihm keiner nach. Was er angerichtet hat, ist ein Verbrechen am Verein und seinen Mitgliedern. Mit schmutziger Wäsche hat all das überhaupt nichts zu tun.

Dass ihm hier und im Stadion immer noch gedankt wird, ist rational nicht zu begreifen.

Tut mir leid, aber das ist Blödsinn. Du verwechselst da offenbar was. Unter Toppmöller waren wir nämlich tatsächlich völlig zurecht letzter und die schlechteste Mannschaft der Liga. Wir hatten kaum Verletzung, dafür 8 mal in den ersten 8 Spieltagen eine andere Mannschaft auf dem Rasen. Ich erinnere mich noch genau, wie die Spieler sagten, unter Doll wissen wir endlich, was wir auf unsere Position zu spielen haben. Dazu hat er die Mannschaft alleine gelassen nach Niederlagen.

Wir sind ganz sicher im Moment nicht die schlechteste Mannschaft der Liga. Wir haben ein Potential mit dem man normalerweise gesichert in den UEFA Cup Rängen landen müsste. Diese Saison hatten wir Pech mit extrem vielen Verletzten, gesperrten und einer Mannschaft, die den Ernst der Lage viel zu Spät erkannt hat.

Doll hat sehr viele Fehler gemacht und ist völlig zurecht nicht mehr unster Trainer, aber ihn als schlechtesten Trainer der Vereinsgeschichte hinzustellen ist einfach quatsch. Seit wann bist du Fan, wieviele Trainer hast du miterlebt? Dolly hatte bis zu Saisonbeginn eine bessere Punkteausbeute als der gute alte Ernst Happel.

Die Mannschaft ist übrigens mit sicherheit nicht schlechter als die Mannschaft, die er übernommen hat. Doll hat es zuletzt nur nicht mehr geschafft, das Potential der Mannschaft zu wecken!

Unter Huub werden wir schon sehen, daß unsere Mannschaft ein enormes Potential hat, da hab ich gar keine Angst.

benebelter
14.02.2007, 14:23
Es werfe derjenige den ersten Stein, der noch nie im Stadion "Thomas Doll, TD, TDoooool" oder "Wir woll´n den Trainer sehn´n...wir woll´n" gesungen hat.

Vielleicht sehen wir TD ja bald in Bielefeld oder irgendwo anders :-)

TOLUK
14.02.2007, 14:33
Es werfe derjenige den ersten Stein, der noch nie im Stadion "Thomas Doll, TD, TDoooool" oder "Wir woll´n den Trainer sehn´n...wir woll´n" gesungen hat.


hsvklatsch hsvklatsch hsvklatsch

genau so sehe ich es auch!

als die spiele gewonnen wurden und wir erfolgreich waren da habt ihr Ihn hochleben lassen und jetzt wo er wech is war alles scheiße was er gemacht hat????

Thomas Doll hat uns allen mit seiner Mannschaft eine schöne Zeit bescherrt und dafür sollten wir Ihm dankbar sein!


ich hoffe das es Ihm gut geht und er schnell wieder zu alter stärke findet und dann einen job bekommt der seiner würdig ist!



wenn diejenigen die hier so über Ihn herziehen auch nur den funken der raute in ihren herzen haben so wie Thomas Doll sie in seinem herzen hat dann würden sie sich nicht sooooo negativ über ihn äussern!

y1
14.02.2007, 14:47
Mainz hat auch einem "gescheitertem" Trainer festgehalten und haben uns mittlerweile überholt.

Ich fand die Idee, am Trainer festzuhalten nicht schlecht. Ich hatte die Hoffnung, daß es genauso funktioniert, wie es jetzt in Mainz funktioniert. Leider hat es das bei uns nicht und der Trainer musste, absolut zu Recht, seinen Hut nehmen.

Aber die Idee ansich war nicht so verkehrt. Und schaffen werden wir es auch so... versprochen!

Seh ich genauso. :)

Reutershausen
14.02.2007, 14:48
Tut mir leid, aber das ist Blödsinn. Du verwechselst da offenbar was. Unter Toppmöller waren wir nämlich tatsächlich völlig zurecht letzter und die schlechteste Mannschaft der Liga. Wir hatten kaum Verletzung, dafür 8 mal in den ersten 8 Spieltagen eine andere Mannschaft auf dem Rasen. Ich erinnere mich noch genau, wie die Spieler sagten, unter Doll wissen wir endlich, was wir auf unsere Position zu spielen haben. Dazu hat er die Mannschaft alleine gelassen nach Niederlagen.

Wir sind ganz sicher im Moment nicht die schlechteste Mannschaft der Liga. Wir haben ein Potential mit dem man normalerweise gesichert in den UEFA Cup Rängen landen müsste. Diese Saison hatten wir Pech mit extrem vielen Verletzten, gesperrten und einer Mannschaft, die den Ernst der Lage viel zu Spät erkannt hat.

Doll hat sehr viele Fehler gemacht und ist völlig zurecht nicht mehr unster Trainer, aber ihn als schlechtesten Trainer der Vereinsgeschichte hinzustellen ist einfach quatsch. Seit wann bist du Fan, wieviele Trainer hast du miterlebt? Dolly hatte bis zu Saisonbeginn eine bessere Punkteausbeute als der gute alte Ernst Happel.

Die Mannschaft ist übrigens mit sicherheit nicht schlechter als die Mannschaft, die er übernommen hat. Doll hat es zuletzt nur nicht mehr geschafft, das Potential der Mannschaft zu wecken!

Unter Huub werden wir schon sehen, daß unsere Mannschaft ein enormes Potential hat, da hab ich gar keine Angst.


Ich habe anscheinend missverständlich ausgedrückt: Natürlich ist die jetzige Mannschaft vom Kader nicht schlechter als die, die Doll übernommen hat. Sie ist viel, viel besser. Das ist es ja!!

Die Mannschaft war aber, solange Doll noch Trainer war, zurecht Letzter. Doll hat es nicht geschafft, aus hochkarätigen Spielern eine eine erfolgreiche Mannschaft zu machen. Nicht nur das: Er hat daraus einen Abstiegskandidaten gemacht, den Verein in der CL blamiert und ist im DFB-Pokal in der ersten Runde bei einem Drittligisten rausgeflogen, ohne dass dabei der der Schiedsrichter bestochen gewesen wäre. Das lässt sich allein mit Verletzen, Gesperrten und anderen Ausreden nicht erklären.

Warum wird Doll eine Verehrung zuteil, die anderen Trainer (Jara, Pagelsdorf usw) nicht zukommt? Das ist irrational, um das einmal an sich das treffendere Wort dumm zu vermeiden.

Um auch noch Deine Frage zu beantworten: Meine Erinnerung an HSV-Trainer, die ich bewusst erlebt habe, setzt bei Branko Zebec ein. Dass Doll der schlechsteste Trainer der Vereinsgeschichte sei, habe ich im übrigen so nicht behauptet. Vielleicht stimmt es aber.

sugarland
14.02.2007, 14:50
Ich habe anscheinend missverständlich ausgedrückt: Natürlich ist die jetzige Mannschaft vom Kader nicht schlechter als die, die Doll übernommen hat. Sie ist viel, viel besser. Das ist es ja!!

Die Mannschaft war aber, solange Doll noch Trainer war, zurecht Letzter. Doll hat es nicht geschafft, aus hochkarätigen Spielern eine eine erfolgreiche Mannschaft zu machen. Nicht nur das: Er hat daraus einen Abstiegskandidaten gemacht, den Verein in der CL blamiert und ist im DFB-Pokal in der ersten Runde bei einem Drittligisten rausgeflogen, ohne dass dabei der der Schiedsrichter bestochen gewesen wäre. Das lässt sich allein mit Verletzen, Gesperrten und anderen Ausreden nicht erklären.

Warum wird Doll eine Verehrung zuteil, die anderen Trainer (Jara, Pagelsdorf usw) nicht zukommt? Das ist irrational, um das einmal an sich das treffendere Wort dumm zu vermeiden.

Um auch noch Deine Frage zu beantworten: Meine Erinnerung an HSV-Trainer, die ich bewusst erlebt habe, setzt bei Branko Zebec ein. Dass Doll der schlechsteste Trainer der Vereinsgeschichte sei, habe ich im übrigen so nicht behauptet. Vielleicht stimmt es aber.

Ist zwar unpopulär. Trotz allem kann ich Dir nicht widersprechen.

Muggel
14.02.2007, 14:51
Meinetwegen kann man Doll ruhig aus einem Gefühl von "Höflichkeit und Anstand" danken; die üblichen Dankesfloskeln eben, die jeder andere Versager nach seinem Rauswurf auch mit auf den Weg bekommt. Aus einem ehrlichem Gefühl der Dankbarkeit sollte das aber nicht geschehen.

Im übrigen: Natürlich habe ich mich über die Siege gegen Bayern gefreut. Aber erstens sind das auch nur sechs Punkte und zweitens können diese Siege lange nicht das kompensieren, was Doll an Schaden angerichtet hat. Mir wäre es lieber gewesen, er hätte diese Saison überhaupt zweimal gewonnen, und zwar am besten gegen Mitkonkurrenten im Abstiegskampf und nicht gegen Bayern.

Dann dürfte sich ja auch kein Verein bei einem entlassenen Trainer bedanken.
Weil letzendlich treten sie alle nicht am Höhepunkt ab.
Obwohl der Vergleich nicht gerne gesehen wird, aber dann hätten die Bauern Fans FM auch nicht danken brauchen für die 2 Double.

Mir geht es nur um die Art und Weise, wie über TD hergezogen wird. Für einige hier auf dem Board gibt es nur Negatives. Ich erwarte auch nicht nur Lobeshymnen (wäre auch falsch am Platz), da man die letzten Monate nicht schön reden kann. Aber einen gewissen Grad an Respekt sollten man ihn schon zollen, in dem man ihn dankt und alles gute wünscht und nicht weiterhin Schmutz hinterher wirft. Lasst es gut sein und uns lieber auf den HSV mit seinem neuen Trainer Huub Stevens konzentrieren.

Reutershausen
14.02.2007, 14:58
Dann dürfte sich ja auch kein Verein bei einem entlassenen Trainer bedanken.
Weil letzendlich treten sie alle nicht am Höhepunkt ab.
Obwohl der Vergleich nicht gerne gesehen wird, aber dann hätten die Bauern Fans FM auch nicht danken brauchen für die 2 Double.

Mir geht es nur um die Art und Weise, wie über TD hergezogen wird. Für einige hier auf dem Board gibt es nur Negatives. Ich erwarte auch nicht nur Lobeshymnen (wäre auch falsch am Platz), da man die letzten Monate nicht schön reden kann. Aber einen gewissen Grad an Respekt sollten man ihn schon zollen, in dem man ihn dankt und alles gute wünscht und nicht weiterhin Schmutz hinterher wirft. Lasst es gut sein und uns lieber auf den HSV mit seinem neuen Trainer Huub Stevens konzentrieren.

Darauf können wir uns im großen und ganzen einigen. Wenn wir allerdings tatsächlich absteigen, wird man nicht umhin können, Doll dafür die Schuld zu geben. Ich möchte aber niemandem dafür danken, dass er den HSv in die zweite Liga führt, und finde auch nicht, dass jemand dafür Dank verdient hätte. Deswegen empfinde die Verehrung für Doll, die sich in den ganzen Dankesbezeugungen ausdrückt, als völlig irrational, Respekt, wie ihn jeder Mensch verdient, ist aber in Ordnung.

Eroblaster
14.02.2007, 15:14
Raute im Herzen hin oder her, Thomas hatt sicher viele Fehler gemacht aber Schuld an dem späten Trainerwechsel trägt allein der Arbeitgeber.


Von mir aus kann Doll in ein paar Jahren mit mehr Erfahrung wieder auf der HSV Trainerbank platz nehmen (meine ich völlig ernst)


Doll wird nochmal ein Großer, bei der ersten Profistation darf man auch mal auf die Schnauze fallen.

früherwaralles...
14.02.2007, 15:35
Es werfe derjenige den ersten Stein, der noch nie im Stadion "Thomas Doll, TD, TDoooool" oder "Wir woll´n den Trainer sehn´n...wir woll´n" gesungen hat.

Vielleicht sehen wir TD ja bald in Bielefeld oder irgendwo anders :-)

Hier kommt meiner geflogen......auch wenn ich vom Steine schmeissen sonst nichts halte :)

DerBrustlöser
14.02.2007, 16:29
Er legt in Ruhe seine 300.000 Tacken an, die er für das Aussitzen
bis zum Rausschmiss extra kassiert hat.

früherwaralles...
14.02.2007, 16:45
Er legt in Ruhe seine 300.000 Tacken an, die er für das Aussitzen
bis zum Rausschmiss extra kassiert hat.

Und mit dem Zinsgewinn kauft er aus den Archiven des Hessischen Rundfunks sämtliche Kopien alter Sendungen vom "Blauen Bock" mit Heinz Schenk, um diese dann zu Hause in Ruhe umzustossen ;)

DerBrustlöser
14.02.2007, 17:05
14.02.07 17:46

--------------------------------------------------------------------------------

"Es war eine großartige Zeit"

Am 1. Februar 2007 trennten sich die Wege des Hamburger SV und seinem Cheftrainer Thomas Doll. Nach zweieinhalbjähriger Tätigkeit tauchte der 40-Jährige in den Wochen danach komplett unter. "Ich musste erst mal ein bisschen Abstand gewinnen und das Geschehene verarbeiten." Jetzt gab Doll exklusiv für hsv.de sein erstes Interview und dankt dem Verein "für eine großartige Zeit".











hsv.de: Thomas Doll, wie geht es Ihnen?



Doll: Es geht mir gut. Ich habe Zeit gebraucht, um alles sacken zu lassen. Ich wollte mich auch nicht öffentlich äußern, ohne ausreichend über alles nachgedacht zu haben.



Was haben Sie gemacht?



Doll: Ich habe meine Familie geschnappt und war ein paar Tage in Italien. Das hat gut getan. In der nächsten Woche mache ich mit meiner ältesten Tochter noch Urlaub in Dubai. Ich habe jetzt wieder mehr Zeit, um meinen Vaterpflichten nachzukommen, das ist schön.



Wie blicken Sie auf Ihre Zeit beim HSV zurück?



Doll: Es war eine Zeit mit Höhen und Tiefen. Aber unter dem Strich war es großartig. Ich bekam als Trainer-Nobody die Chance, den HSV zu übernehmen. Bernd Hoffmann und Dietmar Beiersdorfer haben mir damals das Vertrauen geschenkt, weil sie von meinen Qualitäten überzeugt waren. Vom ersten bis zum letzten Tag hatte ich tolle Leute um mich herum, die mich immer unterstützt haben. In der heutigen Zeit ist es keine Selbstverständlichkeit, so lange zu seinem Trainer zu halten, wenn es nicht läuft. Natürlich hätte ich auch gern weitergemacht. Ich habe die Hoffnung während der ganzen Zeit auch nie aufgegeben und war überzeugt, dass wir es packen. Aber dann hat auch ein bisschen Glück gefehlt, um die Wende zu schaffen. Ich hoffe, dass dieses Glück jetzt wieder zurückkommt. Personell sieht es ja schon wieder besser aus. Ein van der Vaart ist auch endlich wieder dabei. Und der Sieg gegen Dortmund war wichtig für das Selbstvertrauen.



Wie verfolgen Sie den HSV momentan?



Doll: Ich habe zweimal mit Huub Stevens telefoniert und mich mit ihm ausgetauscht. Ich habe ihm alles Gute für die Aufgabe gewünscht. Und ich bin mir hundertprozentig sicher, dass er gemeinsam mit der Mannschaft aus dem Keller kommt. Das Spiel gegen Bremen am Wochenende werde ich mir im Fernsehen angucken und die Daumen drücken. Aber ins Stadion werde ich erst mal nicht kommen, das würde mir zu nahe gehen. Außerdem wäre es wahrscheinlich auch nicht gut. Der ganze Verein braucht doch Ruhe, um sich auf das Wesentliche zu konzentrieren und keinen Wirbel um Thomas Doll.



Ist es nicht komisch, die Spiele des HSV nach so einer intensiven Zeit plötzlich auf der Couch zu gucken?



Doll: So ist es wohl im Trainergeschäft, das habe ich gelernt. Ich denke, dass ich jetzt das nötige Rüstzeug für die Zukunft habe. Traurig bin ich nur darüber, dass ich keine richtige Gelegenheit hatte, um mich von den Fans zu verabschieden. Die Unterstützung war einzigartig, gerade in dieser Saison. Vielleicht kann ich hier die Möglichkeit nutzen, um mich dafür zu bedanken.



Wie geht es jetzt weiter mit dem Trainer Thomas Doll?



Doll: Man soll ja niemals nie sagen, aber ich gehe nicht davon aus, dass ich so schnell wieder einen Job annehmen werde. Der HSV war ja weit mehr als nur meine erste Trainerstation. Jeder weiß, wie sehr mir der Verein am Herzen gelegen hat und immer noch liegt. Stellen Sie sich mal vor, ich würde jetzt irgendeinen Verein in der Bundesliga übernehmen und müsste dann noch in dieser Saison gegen den HSV antreten - wie soll das denn gehen? Nein, ich werde jetzt ein bisschen hospitieren. Das wollte ich ja schon machen, bevor es für mich als Cheftrainer beim HSV losging. Aber dann war keine Zeit mehr dafür. Ich habe schon Kontakte nach England geknüpft, werde mich sicher mal bei Arsenal London umsehen. Danach vielleicht auch in Italien. Und irgendwann sieht man mich vielleicht auch in der Bundesliga wieder. Vielleicht führt der Weg ja eines Tages auch zurück zum HSV. In acht oder zehn Jahren.



Vielen Dank für das Gespräch und alles Gute für die Zukunft.

Muggel
14.02.2007, 17:06
Er legt in Ruhe seine 300.000 Tacken an, die er für das Aussitzen
bis zum Rausschmiss extra kassiert hat.

Bist Du neidisch? Was haben die 300.000 Euronen mit der Leistung von TD zu tun. Das ist eine Vertragsgeschichte, die jeder Arbeitnehmer frei bei der Einstellung verhandeln kann. Zumindest ab einer gewissen Position und ist in der Wirtschaft absolut normal. Da regt sich keiner auf. Ziehe mal von den 300.000 Euronen, die Summe ab die der HSV durch TD verdient hat. Glaube mir es wird ein Vielfaches sein von den 300.000. Oder denkst Du etwa TD hat keinen Anteil daran, dass das Volksparkstadion trotz des Tabellenplatzes meist ausverkauft war/ist. Er war eine Galionsfigur, die nach einer ziemlichen Durststrecke Stars oder potentielle Stars in unseren Verein gelockt hat.

y21
14.02.2007, 17:07
14.02.07 17:46
"Es war eine großartige Zeit"

du warst schneller ;)

The Great Cornholio
14.02.2007, 17:23
Wen interessiert´s? :confused:
Eben, ob in Quickborn jemand einen Bock umstoßen möchte interessiert mich mittlerweile noch in etwa so sehr wie ob ein chinesischer Reisbauer einen Furz gelassen hat...
Soll sich sich wohl gehaben oder gehackt legen der alte Vorwegmarschierer - mir ist es wurscht!

Muggel
14.02.2007, 17:38
[QUOTE=DerBrustlöser;2543234]14.02.07 17:46

--------------------------------------------------------------------------------

"Es war eine großartige Zeit"


Doll: Es war eine Zeit mit Höhen und Tiefen. Aber unter dem Strich war es großartig. Ich bekam als Trainer-Nobody die Chance, den HSV zu übernehmen. Bernd Hoffmann und Dietmar Beiersdorfer haben mir damals das Vertrauen geschenkt, weil sie von meinen Qualitäten überzeugt waren. Vom ersten bis zum letzten Tag hatte ich tolle Leute um mich herum, die mich immer unterstützt haben. In der heutigen Zeit ist es keine Selbstverständlichkeit, so lange zu seinem Trainer zu halten, wenn es nicht läuft. Natürlich hätte ich auch gern weitergemacht.


Das Spiel gegen Bremen am Wochenende werde ich mir im Fernsehen angucken und die Daumen drücken. Aber ins Stadion werde ich erst mal nicht kommen, das würde mir zu nahe gehen. Außerdem wäre es wahrscheinlich auch nicht gut. Der ganze Verein braucht doch Ruhe, um sich auf das Wesentliche zu konzentrieren und keinen Wirbel um Thomas Doll.

Traurig bin ich nur darüber, dass ich keine richtige Gelegenheit hatte, um mich von den Fans zu verabschieden. Die Unterstützung war einzigartig, gerade in dieser Saison. Vielleicht kann ich hier die Möglichkeit nutzen, um mich dafür zu bedanken.


Doll: Man soll ja niemals nie sagen, aber ich gehe nicht davon aus, dass ich so schnell wieder einen Job annehmen werde. Der HSV war ja weit mehr als nur meine erste Trainerstation. Jeder weiß, wie sehr mir der Verein am Herzen gelegen hat und immer noch liegt. Stellen Sie sich mal vor, ich würde jetzt irgendeinen Verein in der Bundesliga übernehmen und müsste dann noch in dieser Saison gegen den HSV antreten - wie soll das denn gehen?

Und irgendwann sieht man mich vielleicht auch in der Bundesliga wieder. Vielleicht führt der Weg ja eines Tages auch zurück zum HSV. In acht oder zehn Jahren.


Ich habe mal für mich die wesentlichen Punkte heraus gesucht.

Alle die über TD so hergezogen sollten sich dieses Interview mal genau anschauen.
Das nenne ich Stil. Auch in der Niederlage denkt er nur an den HSV und seine Fans.
Geht nicht ins Stadion, weil immer noch mitleidet. TD sieht aber die schönen Momente aus siener Trainerzeit beim HSV und bedankt sich beim Vorstand und den Fans.

Und einige hier haben nichts Besseres zu tun als ihn schmutzige Wäsche hinterher zu schmeißen.

Thomas Doll, vielen Dank für die schöne Zeit und ich wünsche Dir alles Gute. Vielleicht kehrst Du mal wieder zurück zu unserem HSV

DerBrustlöser
14.02.2007, 18:41
Bist Du neidisch? Was haben die 300.000 Euronen mit der Leistung von TD zu tun. Das ist eine Vertragsgeschichte, die jeder Arbeitnehmer frei bei der Einstellung verhandeln kann. Zumindest ab einer gewissen Position und ist in der Wirtschaft absolut normal. Da regt sich keiner auf. Ziehe mal von den 300.000 Euronen, die Summe ab die der HSV durch TD verdient hat. Glaube mir es wird ein Vielfaches sein von den 300.000. Oder denkst Du etwa TD hat keinen Anteil daran, dass das Volksparkstadion trotz des Tabellenplatzes meist ausverkauft war/ist. Er war eine Galionsfigur, die nach einer ziemlichen Durststrecke Stars oder potentielle Stars in unseren Verein gelockt hat.

Du hast seinen Weggang immer noch nicht verkraftet, was?
Hättest ihn lieber behalten, was?

Hätte ihm wirklich etwas an den Fans oder dem HSV gelegen, wäre er nach dem 17.
Spieltag abgetreten. Dann hätte er sogar meine Achtung gehabt. Er würde aber heute
(nach einer knappen Heimniederlage unter ihm gegen Dortmund) immer noch nicht von
selbst auf die Idee kommen sein, von selbst zu gehen. Lies das Interview mal genau!

Neidisch auf 300.000 €? Logo!

xy258
14.02.2007, 18:56
14.02.07 17:46

--------------------------------------------------------------------------------

"Es war eine großartige Zeit"

Am 1. Februar 2007 trennten sich die Wege des Hamburger SV und seinem Cheftrainer Thomas Doll. Nach zweieinhalbjähriger Tätigkeit tauchte der 40-Jährige in den Wochen danach komplett unter. "Ich musste erst mal ein bisschen Abstand gewinnen und das Geschehene verarbeiten." Jetzt gab Doll exklusiv für hsv.de sein erstes Interview und dankt dem Verein "für eine großartige Zeit".


hsv.de: Thomas Doll, wie geht es Ihnen?



Doll: Es geht mir gut. Ich habe Zeit gebraucht, um alles sacken zu lassen. Ich wollte mich auch nicht öffentlich äußern, ohne ausreichend über alles nachgedacht zu haben.



Was haben Sie gemacht?



Doll: Ich habe meine Familie geschnappt und war ein paar Tage in Italien. Das hat gut getan. In der nächsten Woche mache ich mit meiner ältesten Tochter noch Urlaub in Dubai. Ich habe jetzt wieder mehr Zeit, um meinen Vaterpflichten nachzukommen, das ist schön.



Wie blicken Sie auf Ihre Zeit beim HSV zurück?



Doll: Es war eine Zeit mit Höhen und Tiefen. Aber unter dem Strich war es großartig. Ich bekam als Trainer-Nobody die Chance, den HSV zu übernehmen. Bernd Hoffmann und Dietmar Beiersdorfer haben mir damals das Vertrauen geschenkt, weil sie von meinen Qualitäten überzeugt waren. Vom ersten bis zum letzten Tag hatte ich tolle Leute um mich herum, die mich immer unterstützt haben. In der heutigen Zeit ist es keine Selbstverständlichkeit, so lange zu seinem Trainer zu halten, wenn es nicht läuft. Natürlich hätte ich auch gern weitergemacht. Ich habe die Hoffnung während der ganzen Zeit auch nie aufgegeben und war überzeugt, dass wir es packen. Aber dann hat auch ein bisschen Glück gefehlt, um die Wende zu schaffen. Ich hoffe, dass dieses Glück jetzt wieder zurückkommt. Personell sieht es ja schon wieder besser aus. Ein van der Vaart ist auch endlich wieder dabei. Und der Sieg gegen Dortmund war wichtig für das Selbstvertrauen.



Wie verfolgen Sie den HSV momentan?



Doll: Ich habe zweimal mit Huub Stevens telefoniert und mich mit ihm ausgetauscht. Ich habe ihm alles Gute für die Aufgabe gewünscht. Und ich bin mir hundertprozentig sicher, dass er gemeinsam mit der Mannschaft aus dem Keller kommt. Das Spiel gegen Bremen am Wochenende werde ich mir im Fernsehen angucken und die Daumen drücken. Aber ins Stadion werde ich erst mal nicht kommen, das würde mir zu nahe gehen. Außerdem wäre es wahrscheinlich auch nicht gut. Der ganze Verein braucht doch Ruhe, um sich auf das Wesentliche zu konzentrieren und keinen Wirbel um Thomas Doll.



Ist es nicht komisch, die Spiele des HSV nach so einer intensiven Zeit plötzlich auf der Couch zu gucken?



Doll: So ist es wohl im Trainergeschäft, das habe ich gelernt. Ich denke, dass ich jetzt das nötige Rüstzeug für die Zukunft habe. Traurig bin ich nur darüber, dass ich keine richtige Gelegenheit hatte, um mich von den Fans zu verabschieden. Die Unterstützung war einzigartig, gerade in dieser Saison. Vielleicht kann ich hier die Möglichkeit nutzen, um mich dafür zu bedanken.



Wie geht es jetzt weiter mit dem Trainer Thomas Doll?



Doll: Man soll ja niemals nie sagen, aber ich gehe nicht davon aus, dass ich so schnell wieder einen Job annehmen werde. Der HSV war ja weit mehr als nur meine erste Trainerstation. Jeder weiß, wie sehr mir der Verein am Herzen gelegen hat und immer noch liegt. Stellen Sie sich mal vor, ich würde jetzt irgendeinen Verein in der Bundesliga übernehmen und müsste dann noch in dieser Saison gegen den HSV antreten - wie soll das denn gehen? Nein, ich werde jetzt ein bisschen hospitieren. Das wollte ich ja schon machen, bevor es für mich als Cheftrainer beim HSV losging. Aber dann war keine Zeit mehr dafür. Ich habe schon Kontakte nach England geknüpft, werde mich sicher mal bei Arsenal London umsehen. Danach vielleicht auch in Italien. Und irgendwann sieht man mich vielleicht auch in der Bundesliga wieder. Vielleicht führt der Weg ja eines Tages auch zurück zum HSV. In acht oder zehn Jahren.



Vielen Dank für das Gespräch und alles Gute für die Zukunft.

hsvklatsch hsvklatsch hsvklatsch

Danke Thomas

Muggel
14.02.2007, 19:06
Du hast seinen Weggang immer noch nicht verkraftet, was?
Hättest ihn lieber behalten, was?

Hätte ihm wirklich etwas an den Fans oder dem HSV gelegen, wäre er nach dem 17.
Spieltag abgetreten. Dann hätte er sogar meine Achtung gehabt. Er würde aber heute
(nach einer knappen Heimniederlage unter ihm gegen Dortmund) immer noch nicht von
selbst auf die Idee kommen sein, von selbst zu gehen. Lies das Interview mal genau!

Neidisch auf 300.000 €? Logo!


Wenn Du meine Beiträge mal richtig lesen würdest, könntest Du dir die Antwort selber geben.

Nein, Dolls Zeit war vorbei. Es musste eine Veränderung geben. Des wegen muss man ihn nicht mit allen Mitteln für Alles im Verein schuldig machen. Er hatte auch seine Vorteile, aber die willst Du nicht wahr haben. Und wie sehr Doll darunter gelitten hat und noch leidet, hat sein Beitrag eindeutig gezeigt. Er spricht nur positiv über den HSV, den Vorstand und die Fans und bedankt sich bei allen. Aber ich denke solche Fans wie Du hat er bestimmtnicht gemeint. Die ewig nur nörgeln, den man nichts Recht machen kann, usw.

HSVMitglied84
14.02.2007, 19:12
Na, er soll jetzt nicht aufstecken und gefälligst nen neuen Verein suchen um weiter auch an sich zu arbeiten. Ansonsten wird das nix mit nem Comeback bei uns irgendwann in der Zukunft.

Wenn er an sich arbeitet, möchte ich ihn wieder hier irgendwann sehen.

xy254
14.02.2007, 19:16
Tut mir leid, aber das ist Blödsinn. Du verwechselst da offenbar was. Unter Toppmöller waren wir nämlich tatsächlich völlig zurecht letzter und die schlechteste Mannschaft der Liga. Wir hatten kaum Verletzung, dafür 8 mal in den ersten 8 Spieltagen eine andere Mannschaft auf dem Rasen. Ich erinnere mich noch genau, wie die Spieler sagten, unter Doll wissen wir endlich, was wir auf unsere Position zu spielen haben. Dazu hat er die Mannschaft alleine gelassen nach Niederlagen.

Wir sind ganz sicher im Moment nicht die schlechteste Mannschaft der Liga. Wir haben ein Potential mit dem man normalerweise gesichert in den UEFA Cup Rängen landen müsste. Diese Saison hatten wir Pech mit extrem vielen Verletzten, gesperrten und einer Mannschaft, die den Ernst der Lage viel zu Spät erkannt hat.

Doll hat sehr viele Fehler gemacht und ist völlig zurecht nicht mehr unster Trainer, aber ihn als schlechtesten Trainer der Vereinsgeschichte hinzustellen ist einfach quatsch. Seit wann bist du Fan, wieviele Trainer hast du miterlebt? Dolly hatte bis zu Saisonbeginn eine bessere Punkteausbeute als der gute alte Ernst Happel.
Die Mannschaft ist übrigens mit sicherheit nicht schlechter als die Mannschaft, die er übernommen hat. Doll hat es zuletzt nur nicht mehr geschafft, das Potential der Mannschaft zu wecken!

Unter Huub werden wir schon sehen, daß unsere Mannschaft ein enormes Potential hat, da hab ich gar keine Angst.

OHHHHH,wie lautete die schlechteste Platzierung in der Happelzeit jemals??????????


Aber der Dolly ist ja sonnnnnnnn doller Bockumschmeisser und Schaum vorm Mundtrainer und und und

2foxy
14.02.2007, 19:25
OHHHHH,wie lautete die schlechteste Platzierung in der Happelzeit jemals??????????


Aber der Dolly ist ja sonnnnnnnn doller Bockumschmeisser und Schaum vorm Mundtrainer und und und

Lesen und verstehen ist nicht so Dein Ding, oder? ;)

Punkteausbeute bzw. -schnitt ist nicht gleichbedeutend mit Platzierung. :rolleyes:

Ach ja, und Nachtreten verdient eigentlich 'ne rote Karte - aber das wirst Du wieder nicht kapieren. :(

xy254
14.02.2007, 19:36
Lesen und verstehen ist nicht so Dein Ding, oder? ;)

Punkteausbeute bzw. -schnitt ist nicht gleichbedeutend mit Platzierung. :rolleyes:

Ach ja, und Nachtreten verdient eigentlich 'ne rote Karte - aber das wirst Du wieder nicht kapieren. :(

Wenn ich die punkteregel von der Happelzeit auf Dolls Zeit umlege kommt die von dem User angegebene Punktzahl nur in seinen Träumen vor.

Ich brauche nicht nachzutreten,ich habe meine Meinung zu Pattex auch schon vor seiner viel zu späten Entlassung kundgetan!

xy258
14.02.2007, 19:52
Wenn ich die punkteregel von der Happelzeit auf Dolls Zeit umlege kommt die von dem User angegebene Punktzahl nur in seinen Träumen vor.

Ich brauche nicht nachzutreten,ich habe meine Meinung zu Pattex auch schon vor seiner viel zu späten Entlassung kundgetan!

Na, dann halt doch einfach mal die Finger still. Du Supermerker. Hier ist dir doch sowieso niemand gewachsen. Warum gibst du dich dann überhaupt mit den ganzen Ahnungslosen hier ab??
Suchst du etwa nach Bestätigung??

2foxy
14.02.2007, 20:00
Wenn ich die punkteregel von der Happelzeit auf Dolls Zeit umlege kommt die von dem User angegebene Punktzahl nur in seinen Träumen vor.

Ich brauche nicht nachzutreten,ich habe meine Meinung zu Pattex auch schon vor seiner viel zu späten Entlassung kundgetan!

Dann nenn' mal Zahlen zum Beweis und geh' damit auf den von Dir zitierten Beitrag und die von Dir hervorgehobene Stelle ein.

Wenn Du es nicht brauchst, warum tust Du es dann?

xy254
14.02.2007, 20:02
Lesen und verstehen ist nicht so Dein Ding, oder? ;)

Punkteausbeute bzw. -schnitt ist nicht gleichbedeutend mit Platzierung. :rolleyes:

Ach ja, und Nachtreten verdient eigentlich 'ne rote Karte - aber das wirst Du wieder nicht kapieren. :(

Die schlechtesten platzierungen unter Happel:
Bundesliga Saison 1985/1986 34. Spieltag

7 Hamburger SV 34 17 5 12 52:35 39
ergäbe bei der 3 Punkte Regel: 56
Bundesliga Saison 1984/1985 34. Spieltag

5 Hamburger SV 34 14 9 11 58:49 37
ergäbe bei der 3 Punkte Regel 51


mit 51 Punkten und 11 Niederlagen wurde man 84/85 Fünfter

mit 51 Punkten und 15 Niederlagen wurde man 2004/2005 achter

und was ist jetzt entscheidend?Punkteausbeutung oder Platzierung?

xy258
14.02.2007, 20:06
Dann nenn' mal Zahlen zum Beweis und geh' damit auf den von Dir zitierten Beitrag und die von Dir hervorgehobene Stelle ein.

Wenn Du es nicht brauchst, warum tust Du es dann?


Na, dann halt doch einfach mal die Finger still. Du Supermerker. Hier ist dir doch sowieso niemand gewachsen. Warum gibst du dich dann überhaupt mit den ganzen Ahnungslosen hier ab??
Suchst du etwa nach Bestätigung??

Alles klar? ;)

2foxy
14.02.2007, 20:13
Die schlechtesten platzierungen unter Happel:
Bundesliga Saison 1985/1986 34. Spieltag

7 Hamburger SV 34 17 5 12 52:35 39
ergäbe bei der 3 Punkte Regel: 56
Bundesliga Saison 1984/1985 34. Spieltag

5 Hamburger SV 34 14 9 11 58:49 37
ergäbe bei der 3 Punkte Regel 51


mit 51 Punkten und 11 Niederlagen wurde man 84/85 Fünfter

mit 51 Punkten und 15 Niederlagen wurde man 2004/2005 achter

und was ist jetzt entscheidend?Punkteausbeutung oder Platzierung?

Willst Du es nicht verstehen oder kannst Du es einfach nicht? :confused: :rolleyes:

2foxy
14.02.2007, 20:14
Alles klar? ;)

Mir schon. ;)

xy254
14.02.2007, 20:14
Willst Du es nicht verstehen oder kannst Du es einfach nicht? :confused: :rolleyes:


Soll ich Dir Die PunktQuote von Happel und Doll vorrechnen oder was?

2foxy
14.02.2007, 20:20
Soll ich Dir Die PunktQuote von Happel und Doll vorrechnen oder was?

Ja, bitte! Und zwar für die vom User HSV Horn angegebenen Zeiträume.

batmichi
14.02.2007, 20:22
Soll ich Dir Die PunktQuote von Happel und Doll vorrechnen oder was?

:eek: du kannst rechnen? :eek:

xy254
14.02.2007, 20:34
Ja, bitte! Und zwar für die vom User HSV Horn angegebenen Zeiträume.

und die beträfen die ersten 1,5 jahre oder wie?

2foxy
14.02.2007, 20:38
und die beträfen die ersten 1,5 jahre oder wie?

Das mußt Du HSV Horn fragen. So wie ich ihn verstanden habe, ging es ihm um Happels Gesamtpunkte und Dolls Punkte bis zum Ende der letzten Saison.

xy254
14.02.2007, 20:43
Das erste Happeljahr:


1 Hamburger SV 34 18 12 4 95:45 48 nach 3 punkteregel:66

das zweite Happeljahr:

1 Hamburger SV 34 20 12 2 79:33 52 -"- :72

Das dritte Happeljahr:


1 VfB Stuttgart 34 19 10 5 79:33 48
2 Hamburger SV 34 21 6 7 75:36 48 -"- :69


das beste Dolljahr:

3 Hamburger SV 34 21 5 8 53:30 68

Alleine wenn Du die Zahl der Niederlagen nimmst siehste schon das Happel besser war!
Doll mit Happel auf eine Stufe zu stellen bzw.Doll sogar besser als Happel darzustellen ist schon ne frechheit an sich!Zudem n Trainer halt nicht nur an seinen Erfolgszeiten gemessen werden kann!!

buxtown
14.02.2007, 20:50
Ach Mensch Schönnach, du hast es nicht verstanden. Du sollst die schlechteste Happel Zeit mit der besten Doll Zeit vergleichen, damit unser Dolly besser dasteht. Mann.

BP-Trikot-1983
14.02.2007, 20:54
Ich denke mal, Doll hat einfach keinen BOCK mehr. :p

z7
14.02.2007, 21:09
Ernst Happel mit Thomas Doll zu vergleichen ist schon abenteuerlich...

Blue-Rheinländer
14.02.2007, 21:10
Was kann Thomas Doll dafür, dass wir uns immer den letzten Minuten noch ein Tor eingefangen haben?:mad: Oder wir am Anfang der Sasion das Spiel mit 10 Mann beendet haben:mad::mad:. Sicherlich hat es in der letzten Zeit nicht mehr gestimmt und ein Trainer wechsel musste her.

Doch bedenkt auch bitte, dass er uns letzte Saison einen traumhaften Fussball geboten hat. Jeder war stolz ein HSV-Fan zu sein. Sogar von vielen anderen nicht HSV-Fans gab es viel Lob:).

Also lasst uns die letzte Saison gut in erinnerung behalten und schaut jetzt nach vorne und hoffen, dass es noch gut aus geht.hsvklatsch


Danke Thomas für die letzte Saison

2foxy
14.02.2007, 21:11
Das erste Happeljahr:


1 Hamburger SV 34 18 12 4 95:45 48 nach 3 punkteregel:66

das zweite Happeljahr:

1 Hamburger SV 34 20 12 2 79:33 52 -"- :72

Das dritte Happeljahr:


1 VfB Stuttgart 34 19 10 5 79:33 48
2 Hamburger SV 34 21 6 7 75:36 48 -"- :69


das beste Dolljahr:

3 Hamburger SV 34 21 5 8 53:30 68

Alleine wenn Du die Zahl der Niederlagen nimmst siehste schon das Happel besser war!
Doll mit Happel auf eine Stufe zu stellen bzw.Doll sogar besser als Happel darzustellen ist schon ne frechheit an sich!Zudem n Trainer halt nicht nur an seinen Erfolgszeiten gemessen werden kann!!

Siehst Du, es geht doch und tut auch überhaupt nicht weh! Das hättest Du doch auch gleich auf das Posting von HSV Horn antworten können. ;)

Amsterdam77
14.02.2007, 21:31
Ach ja, und Nachtreten verdient eigentlich 'ne rote Karte - aber das wirst Du wieder nicht kapieren. :(

Da Doll uns und den HSV dermaßen getreten hat , wie es seit Egon Coordes wohl keiner tat , halte ich Freibier fürs nachträgliche Doll Bashing für durchaus angemessen.

Amsterdam77
14.02.2007, 21:33
Ernst Happel mit Thomas Doll zu vergleichen ist schon abenteuerlich...

War seit 3 Stunden nicht da , und dachte auch ich hätte es mit Grenzdebilen zu tun. Danke:)

2foxy
14.02.2007, 21:37
Da Doll uns und den HSV dermaßen getreten hat , wie es seit Egon Coordes wohl keiner tat , halte ich Freibier fürs nachträgliche Doll Bashing für durchaus angemessen.

Ansichtssache und mE eine Frage des persönlichen Anstands, den man so hat. Und auch hierbei macht letztendlich der Ton die Musik.

Amsterdam77
14.02.2007, 21:40
Ansichtssache und mE eine Frage des persönlichen Anstands, den man so hat. Und auch hierbei macht letztendlich der Ton die Musik.

Nein ist es ganz sicher nicht.
Der Ton kann für das was er in den letzten 7 Monaten verbrochen hat gar nicht scharf genug sein.

2foxy
14.02.2007, 21:43
War seit 3 Stunden nicht da , und dachte auch ich hätte es mit Grenzdebilen zu tun. Danke:)

Wieso ist ein Vergleich grenzdebil? :confused:

Kommt es hierbei nicht auf das Ergebnis an, das man aus diesem Vergleich zieht? Und ich habe nicht erkennen können, daß jemand Doll als den besseren (wie auch immer man das mit völlig unterschiedlichen Mannschaften zu völlig unterschiedlichen Zeiten überhaupt zu beurteilen vermag) Trainer angesehen hat, sondern es ging um die Punktausbeute! Und hierbei lagen in dem vom User HSV Horn angegebenen Zeitraum eben keine Welten zwischen Happel und Doll, wie der User schönnach ja so schön aufgeführt hat (Danke dafür nochmals).

the-fan-mario
14.02.2007, 21:43
hsv bezug?!

sollte man in den fussballtreff bitte verschieben!

2foxy
14.02.2007, 21:46
Nein ist es ganz sicher nicht.
Der Ton kann für das was er in den letzten 7 Monaten verbrochen hat gar nicht scharf genug sein.

:confused: Nur weil jemand etwas nicht zu Deiner Zufriedenheit tut, begeht er wahrlich noch kein Verbrechen! :rolleyes:

Amsterdam77
14.02.2007, 21:51
Wieso ist ein Vergleich grenzdebil? :confused:

Kommt es hierbei nicht auf das Ergebnis an, das man aus diesem Vergleich zieht? Und ich habe nicht erkennen können, daß jemand Doll als den besseren (wie auch immer man das mit völlig unterschiedlichen Mannschaften zu völlig unterschiedlichen Zeiten überhaupt zu beurteilen vermag) Trainer angesehen hat, sondern es ging um die Punktausbeute! Und hierbei lagen in dem vom User HSV Horn angegebenen Zeitraum eben keine Welten zwischen Happel und Doll, wie der User schönnach ja so schön aufgeführt hat (Danke dafür nochmals).

Dann hast du eine schwere Lese oder Begriffsschwäche.Gustafes fragte , wie man überhaupt Happel mit einem ex-Amateurbetreuer namens Doll vergleichen könne , darauf bezog sich dieses von mir.
ggf. sprachen Gustafes und ich über den Vergleich von Fussballverstand und eben diesem nicht vorhandenem.Coordes fuehrte ich nur an , um die Dummschwaetzer Reihe zu Doll zu schliessen.

luwisi
14.02.2007, 21:51
Jo, er ist der Hauptverantortliche für den drohenden Abstieg. Das hat der HSV in seiner über 40 jährigen Bundesligageschichte noch nicht geschafft. Respekt !!!

Aber Hallo !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! :eek:

Nun wollen wir aber mal den Herrn Hoffmann und seinen Didi nicht ganz vergessen - die haben nämlich auch einen nicht unerheblichen Anteil an unserer Misere. :mad:

Bitte nicht alles T.Doll (allein) in die Schuhe schieben.

Danke.

Amsterdam77
14.02.2007, 21:56
:confused: Nur weil jemand etwas nicht zu Deiner Zufriedenheit tut, begeht er wahrlich noch kein Verbrechen! :rolleyes:

Das nun wieder spricht dir wirklich jedweden Fussballverstand ab.
Ich halte es fuer ein Verbrechen am HSV e.v., diesem seinen Stand als Urgestein ungestraft berauben zu duerfen , dieses Verbrechens ist Herr Thomas Doll u.U. schuldig.

xy254
14.02.2007, 22:00
Ach Mensch Schönnach, du hast es nicht verstanden. Du sollst die schlechteste Happel Zeit mit der besten Doll Zeit vergleichen, damit unser Dolly besser dasteht. Mann.

Ich dachte schon ,ich bin der einzige realist hier!



Danke

2foxy
14.02.2007, 22:02
Dann hast du eine schwere Lese oder Begriffsschwäche.Gustafes fragte , wie man überhaupt Happel mit einem ex-Amateurbetreuer namens Doll vergleichen könne , darauf bezog sich dieses von mir.
ggf. sprachen Gustafes und ich über den Vergleich von Fussballverstand und eben diesem nicht vorhandenem.Coordes fuehrte ich nur an , um die Dummschwaetzer Reihe zu Doll zu schliessen.

Danke gleichfalls. Einfach die letzten Posts (auch meine noch mal lesen) und versuchen zu verstehen. Es ging nicht um die Qualität der beiden Trainer, sondern um ihre Punktausbeute - kann/darf man die nicht vergleichen?

Amsterdam77
14.02.2007, 22:06
Aber Hallo !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! :eek:

Nun wollen wir aber mal den Herrn Hoffmann und seinen Didi nicht ganz vergessen - die haben nämlich auch einen nicht unerheblichen Anteil an unserer Misere. :mad:

Bitte nicht alles T.Doll (allein) in die Schuhe schieben.

Danke.

Du hast insofern recht , als das diese Herren den Gaukler nicht frueh genug als einen solchen erkannten.
Ab dem 18.01. wurden den Benannten dann allerdings bewusst Informationen zugetragen, welche gluecklicherweise zur Erloesung fuehrten.

2foxy
14.02.2007, 22:07
Das nun wieder spricht dir wirklich jedweden Fussballverstand ab.
Ich halte es fuer ein Verbrechen am HSV e.v., diesem seinen Stand als Urgestein ungestraft berauben zu duerfen , dieses Verbrechens ist Herr Thomas Doll u.U. schuldig.

Da sind wir mal froh, daß Dein Rechtsempfinden in Deutschland nullinger maßgeblich ist! :rolleyes:

Du kannst ihm die Punktausbeute vorwerfen, von mir aus auch schlechte Arbeit (wenn Du das objektiv beurteilen kannst), oder mangelndes taktisches Verständnis vorwerfen, aber ein Verbrechen? Sorry, lächerlich! Es geht um Fußball. Auch wenn unser HSV für jeden einzelnen hier sehr wichtig ist, aber ein Verbrechen ist dann doch wirklich etwas ganz anderes.

Amsterdam77
14.02.2007, 22:09
Danke gleichfalls. Einfach die letzten Posts (auch meine noch mal lesen) und versuchen zu verstehen. Es ging nicht um die Qualität der beiden Trainer, sondern um ihre Punktausbeute - kann/darf man die nicht vergleichen?

Doch ja , darf man. Wobei mal steigt man mit 38 ab mal mit 36 nicht.

Doll hat nichts , Happel hat ... ach nee spar ich mir jetzt , weiss ja eh jeder...

Amsterdam77
14.02.2007, 22:11
Da sind wir mal froh, daß Dein Rechtsempfinden in Deutschland nullinger maßgeblich ist! :rolleyes:

Du kannst ihm die Punktausbeute vorwerfen, von mir aus auch schlechte Arbeit (wenn Du das objektiv beurteilen kannst), oder mangelndes taktisches Verständnis vorwerfen, aber ein Verbrechen? Sorry, lächerlich! Es geht um Fußball. Auch wenn unser HSV für jeden einzelnen hier sehr wichtig ist, aber ein Verbrechen ist dann doch wirklich etwas ganz anderes.

Schoenen Dank fuer das Gespraech.
Bitte gehe in ein Juristenforum , oder kaufe dir eine Goldwaage.Nein Rechtlich hat Herr Doll dieses nicht , ich gebe dir da voellig recht .



Jungs mit deiner einstellung mag ich sehr gerne wollt ich im Nachgang noch mal sagen ,

2foxy
14.02.2007, 22:19
Du hast insofern recht , als das diese Herren den Gaukler nicht frueh genug als einen solchen erkannten.
Ab dem 18.01. wurden den Benannten dann allerdings bewusst Informationen zugetragen, welche gluecklicherweise zur Erloesung fuehrten.

Geht's auch etwas weniger geheimnisvoll?

Doch ja , darf man. Wobei mal steigt man mit 38 ab mal mit 36 nicht.

Doll hat nichts , Happel hat ... ach nee spar ich mir jetzt , weiss ja eh jeder...

Tut mir leid, das Du gerade geistig etwas überfordert bist, was sich leider ja auch in Deinem nachfolgenden Post äußert.

Schoenen Dank fuer das Gespraech.
Bitte gehe in ein Juristenforum , oder kaufe dir eine Goldwaage.Nein Rechtlich hat Herr Doll dieses nicht , ich gebe dir da voellig recht .

Flachpfefife :mad:

Jungs mit deiner einstellung mag ich sehr gerne wollt ich im Nachgang noch mal sagen ,

Bezüglich der Flachpfeiffe noch mal ein Danke gleichfalls. ;)

Deinen nachträglich eingefügten Satz verstehe ich gerade nicht - evtl. erklärst Du ihn mir?

Campari
14.02.2007, 22:23
Ironisch müsste man jetzt sagen: Dolli wird der neue Bauchladenmann:D

Ich finde es aber schon heftig, wenn man überhaupt Vergleiche Happel/ Doll heranzieht! Da sind Punkte wenig aussagekräftig, da zählt dann auch die Qualität des Fußballs! Wie oft hatte ich es letzte Saison, dass ich mir nur einfach gesagt habe:"Scheißegal, Hauptsache gewonnen!" Richtig zufrieden bin ich selten gewesen, was jetzt überheblich klingen mag! Wir sind Dritter geworden, war schon spitze! Waren auch tolle Spiele dabei, z.B. Auswärtssieg in Kaiserslautern, besser als die Bayernspiele, von der Qualität des Fußballs! Ich will auch anerkennen, dass es seine Art gewesen ist, wie er aus Spielern eine richtige Truppe werden ließ. Als das dann aber aufgebraucht gewesen ist, zeigen sich die wahren Qualitäten! Er ist und bleibt für mich ein großer HSVer, der wohl auf seine Art immer "einer von uns" bleiben wird. Es ist jedoch nicht zu verzeihen, dass er fast stur an einem Posten hing, den er nicht mehr bekleiden durfte! Er wäre einer der Größten gewesen, hätte er selbst die Reißleine gezogen, die Chance war mehrfach da! Nach dem Bayernspiel am 25.11 wäre der absolute Zeitpunkt gewesen, wir hätten heute bestimmt 5-6 Punkte mehr!

Ich wünsche mir ganz einfach zu lesen, dass Dolli irgendwo im Nachwuchsbereich auftaucht, da brauchen wir Leute seiner Art! Ein Berti Vogts wurde auch 1996 Europameister, wäre aber von Anfang an immer nur im Nachwuchsbereich am Besten aufgehoben gewesen!

Amsterdam77
14.02.2007, 22:27
Geht's auch etwas weniger geheimnisvoll?



Tut mir leid, das Du gerade geistig etwas überfordert bist, was sich leider ja auch in Deinem nachfolgenden Post äußert.



Bezüglich der Flachpfeiffe noch mal ein Danke gleichfalls. ;)

Deinen nachträglich eingefügten Satz verstehe ich gerade nicht - evtl. erklärst Du ihn mir?

Das zu dem Datum geheimnissvolle stand dann anfang Februar in den Zeitungen in HH.

Schoen , derartige Posts mag ich

Pro Doll

Nein , aber dafuer fehlt dir der Geist , nehms es dir aber nicht zu sehr zu Herzen

2foxy
14.02.2007, 22:32
Das zu dem Datum geheimnissvolle stand dann anfang Februar in den Zeitungen in HH.

Schoen , derartige Posts mag ich

Pro Doll

Nein , aber dafuer fehlt dir der Geist , nehms es dir aber nicht zu sehr zu Herzen

:confused:

Was auch immer Du mir zu sagen gedenkst, sag es bitte klar bzw. in möglichst verständlichen Sätzen. Dazke! ;)

HOPE
14.02.2007, 23:02
:confused:

Was auch immer Du mir zu sagen gedenkst, sag es bitte klar bzw. in möglichst verständlichen Sätzen. Dazke! ;)


Lass mal gut sein. Amsterdam 77 ist einfach etwas besonderes, zumindest in der Selbstwahrnehmung. Kann man, muss man aber nicht unbedingt ernst nehmen.

xy258
14.02.2007, 23:16
"Es war eine großartige Zeit"

Am 1. Februar 2007 trennten sich die Wege des Hamburger SV und seinem Cheftrainer Thomas Doll. Nach zweieinhalbjähriger Tätigkeit tauchte der 40-Jährige in den Wochen danach komplett unter. "Ich musste erst mal ein bisschen Abstand gewinnen und das Geschehene verarbeiten." Jetzt gab Doll exklusiv für hsv.de sein erstes Interview und dankt dem Verein "für eine großartige Zeit".


hsv.de: Thomas Doll, wie geht es Ihnen?



Doll: Es geht mir gut. Ich habe Zeit gebraucht, um alles sacken zu lassen. Ich wollte mich auch nicht öffentlich äußern, ohne ausreichend über alles nachgedacht zu haben.



Was haben Sie gemacht?


Doll: Ich habe meine Familie geschnappt und war ein paar Tage in Italien. Das hat gut getan. In der nächsten Woche mache ich mit meiner ältesten Tochter noch Urlaub in Dubai. Ich habe jetzt wieder mehr Zeit, um meinen Vaterpflichten nachzukommen, das ist schön.



Wie blicken Sie auf Ihre Zeit beim HSV zurück?



Doll: Es war eine Zeit mit Höhen und Tiefen. Aber unter dem Strich war es großartig. Ich bekam als Trainer-Nobody die Chance, den HSV zu übernehmen. Bernd Hoffmann und Dietmar Beiersdorfer haben mir damals das Vertrauen geschenkt, weil sie von meinen Qualitäten überzeugt waren. Vom ersten bis zum letzten Tag hatte ich tolle Leute um mich herum, die mich immer unterstützt haben. In der heutigen Zeit ist es keine Selbstverständlichkeit, so lange zu seinem Trainer zu halten, wenn es nicht läuft. Natürlich hätte ich auch gern weitergemacht. Ich habe die Hoffnung während der ganzen Zeit auch nie aufgegeben und war überzeugt, dass wir es packen. Aber dann hat auch ein bisschen Glück gefehlt, um die Wende zu schaffen. Ich hoffe, dass dieses Glück jetzt wieder zurückkommt. Personell sieht es ja schon wieder besser aus. Ein van der Vaart ist auch endlich wieder dabei. Und der Sieg gegen Dortmund war wichtig für das Selbstvertrauen.



Wie verfolgen Sie den HSV momentan?



Doll: Ich habe zweimal mit Huub Stevens telefoniert und mich mit ihm ausgetauscht. Ich habe ihm alles Gute für die Aufgabe gewünscht. Und ich bin mir hundertprozentig sicher, dass er gemeinsam mit der Mannschaft aus dem Keller kommt. Das Spiel gegen Bremen am Wochenende werde ich mir im Fernsehen angucken und die Daumen drücken. Aber ins Stadion werde ich erst mal nicht kommen, das würde mir zu nahe gehen. Außerdem wäre es wahrscheinlich auch nicht gut. Der ganze Verein braucht doch Ruhe, um sich auf das Wesentliche zu konzentrieren und keinen Wirbel um Thomas Doll.



Ist es nicht komisch, die Spiele des HSV nach so einer intensiven Zeit plötzlich auf der Couch zu gucken?



Doll: So ist es wohl im Trainergeschäft, das habe ich gelernt. Ich denke, dass ich jetzt das nötige Rüstzeug für die Zukunft habe. Traurig bin ich nur darüber, dass ich keine richtige Gelegenheit hatte, um mich von den Fans zu verabschieden. Die Unterstützung war einzigartig, gerade in dieser Saison. Vielleicht kann ich hier die Möglichkeit nutzen, um mich dafür zu bedanken.



Wie geht es jetzt weiter mit dem Trainer Thomas Doll?



Doll: Man soll ja niemals nie sagen, aber ich gehe nicht davon aus, dass ich so schnell wieder einen Job annehmen werde. Der HSV war ja weit mehr als nur meine erste Trainerstation. Jeder weiß, wie sehr mir der Verein am Herzen gelegen hat und immer noch liegt. Stellen Sie sich mal vor, ich würde jetzt irgendeinen Verein in der Bundesliga übernehmen und müsste dann noch in dieser Saison gegen den HSV antreten - wie soll das denn gehen? Nein, ich werde jetzt ein bisschen hospitieren. Das wollte ich ja schon machen, bevor es für mich als Cheftrainer beim HSV losging. Aber dann war keine Zeit mehr dafür. Ich habe schon Kontakte nach England geknüpft, werde mich sicher mal bei Arsenal London umsehen. Danach vielleicht auch in Italien. Und irgendwann sieht man mich vielleicht auch in der Bundesliga wieder. Vielleicht führt der Weg ja eines Tages auch zurück zum HSV. In acht oder zehn Jahren.



Vielen Dank für das Gespräch und alles Gute für die Zukunft.

luwisi
14.02.2007, 23:19
Du hast insofern recht , als das diese Herren den Gaukler nicht frueh genug als einen solchen erkannten.
Ab dem 18.01. wurden den Benannten dann allerdings bewusst Informationen zugetragen, welche gluecklicherweise zur Erloesung fuehrten.



Na ja, ich meinte da eher die absolut verfehlte Personalpolitik zum Ende der letzten/Beginn dieser Saison, welche sicherlich auch nicht ohne T.Doll ablief, wofür er aber sicher die wenigste Verantwortung trägt.

xy254
14.02.2007, 23:20
"Es war eine großartige Zeit"

.

Wie oft willste den unwichtigen Müll denn noch posten?

xy258
14.02.2007, 23:21
Wie oft willste den unwichtigen Müll denn noch posten?

Na, dann halt doch einfach mal die Finger still. Du Supermerker. Hier ist dir doch sowieso niemand gewachsen. Warum gibst du dich dann überhaupt mit den ganzen Ahnungslosen hier ab??
Suchst du etwa nach Bestätigung??

xy254
14.02.2007, 23:23
Na, dann halt doch einfach mal die Finger still. Du Supermerker. Hier ist dir doch sowieso niemand gewachsen. Warum gibst du dich dann überhaupt mit den ganzen Ahnungslosen hier ab??
Suchst du etwa nach Bestätigung??




Kannst auch noch was anderes,ausser Dich zu wiederholen?Du hast Dir zuviel von deim Dolly abgeschaut!

the-fan-mario
14.02.2007, 23:25
bitte in den fussballtreff verschieben... kein hsv bezug!!!

xy258
14.02.2007, 23:27
Kannst auch noch was anderes,ausser Dich zu wiederholen?Du hast Dir zuviel von deim Dolly abgeschaut!

Antworte mir doch lieber einmal, bzgl. deiner, von mir attestierten Profilneurose. ;)

xy254
14.02.2007, 23:30
Antworte mir doch lieber einmal, bzgl. deiner, von mir attestierten Profilneurose. ;)


Ich wüsste nicht,warum ich deine Hirngespinste beantworten sollte,schliesslich gehts hier um Deinen Liebling Doll und nicht um mich.Zudem kennst Du mich gar nicht,als das Du Dir ein Urteil über mich erlauben könntest!

xy258
14.02.2007, 23:34
Ich wüsste nicht,warum ich deine Hirngespinste beantworten sollte,schliesslich gehts hier um Deinen Liebling Doll und nicht um mich.Zudem kennst Du mich gar nicht,als das Du Dir ein Urteil über mich erlauben könntest!

Na, dann halt doch einfach mal die Finger still. Du Supermerker. Hier ist dir doch sowieso niemand gewachsen. Warum gibst du dich dann überhaupt mit den ganzen Ahnungslosen hier ab??
Suchst du etwa nach Bestätigung??

Merkste was?? Nee, du eher weniger!

z4
15.02.2007, 06:45
Antworte mir doch lieber einmal, bzgl. deiner, von mir attestierten Profilneurose. ;)

Ich wüsste nicht,warum ich deine Hirngespinste beantworten sollte,schliesslich gehts hier um Deinen Liebling Doll und nicht um mich.Zudem kennst Du mich gar nicht,als das Du Dir ein Urteil über mich erlauben könntest!

Ich denke auch, dass "Profilneurose" der Sache nicht wirklich gerecht wird...........

z5
15.02.2007, 12:28
Das zu dem Datum geheimnissvolle stand dann anfang Februar in den Zeitungen in HH.

Schoen , derartige Posts mag ich

Pro Doll

Nein , aber dafuer fehlt dir der Geist , nehms es dir aber nicht zu sehr zu Herzen

Herr Amsterdam, ich dachte eigentlich Du wärst schon etwas reifer. Versuch doch mal zu berücksichtigen, daß Happel als ein gestandener Trainer mit internationalen Erfolgen zum HSV kam, während für Doll das die erste Trainerstation im Profi-Fußball war.

Kiebitz
15.02.2007, 12:41
bitte in den fussballtreff verschieben... kein hsv bezug!!!

:D :D :D

x1
15.02.2007, 12:49
[...]

Jeder weiß, wie sehr mir der Verein am Herzen gelegen hat und immer noch liegt. Stellen Sie sich mal vor, ich würde jetzt irgendeinen Verein in der Bundesliga übernehmen und müsste dann noch in dieser Saison gegen den HSV antreten - wie soll das denn gehen?

[...]

Achja? Wie lange wollte er sich dann noch einreden, er würde die Mannschaft noch erreichen? Wenn ihm der HSV so am Herzen gelegen hätte, dann wär er schon vor Monaten zurückgetreten, um einem Kollegen die Rettung zu ermöglichen... aber zum Glück klebte TD ja nicht an seinem Stuhl :rolleyes:

y2
15.02.2007, 12:52
Achja? Wie lange wollte er sich dann noch einreden, er würde die Mannschaft noch erreichen? Wenn ihm der HSV so am Herzen gelegen hätte, dann wär er schon vor Monaten zurückgetreten, um einem Kollegen die Rettung zu ermöglichen... aber zum Glück klebte TD ja nicht an seinem Stuhl :rolleyes:

Ich bin sicher, selbst bei Abstieg wäre er der Meinung gewesen, er hätte die Mannschaft noch erreicht.

sugarland
15.02.2007, 13:02
Ich bin sicher, selbst bei Abstieg wäre er der Meinung gewesen, er hätte die Mannschaft noch erreicht.

Traurig aber wahr.

z5
15.02.2007, 13:04
Ich bin sicher, selbst bei Abstieg wäre er der Meinung gewesen, er hätte die Mannschaft noch erreicht.

Wahrscheinlich wurde ihm das von der Mannschaft so suggeriert. Wenn z. B. Reinhardt, der in der Öffentlichkeit immer pro Doll aufgetreten ist, nach dem BVB-Spiel erzählt, er hätte sich vor einem Spiel noch nie so sicher (oder irgendein anderes blabla) gefühlt, entstehen doch einige Zweifel an der Aufrichtigkeit der Spieler.

HSV Horn
15.02.2007, 13:20
Das erste Happeljahr:


1 Hamburger SV 34 18 12 4 95:45 48 nach 3 punkteregel:66

das zweite Happeljahr:

1 Hamburger SV 34 20 12 2 79:33 52 -"- :72

Das dritte Happeljahr:


1 VfB Stuttgart 34 19 10 5 79:33 48
2 Hamburger SV 34 21 6 7 75:36 48 -"- :69


das beste Dolljahr:

3 Hamburger SV 34 21 5 8 53:30 68

Alleine wenn Du die Zahl der Niederlagen nimmst siehste schon das Happel besser war!
Doll mit Happel auf eine Stufe zu stellen bzw.Doll sogar besser als Happel darzustellen ist schon ne frechheit an sich!Zudem n Trainer halt nicht nur an seinen Erfolgszeiten gemessen werden kann!!

Meine behauptung, ich dachte eigentlich ich hätte sie klar ausgedrückt, war, daß Doll bis zum Beginn dieser Saison einen besseren Punkteschnitt hatte als Ernst Happel. Ich habe das nie nachgerechnet, sondern nur mal gelesen.

Das an Happel keiner rankommt und er mit sicherheit der beste und erfolgreichste Trainer war, den der HSV je hatte, steht ausser frage. Es sollte auch kein Vergleich der beiden Trainer sein. Es sollte nur klarstellen, daß Doll nicht sooo schlecht ist, wie er hier gemacht wird.

Wir hatten mit Doll eine großartige Zeit und eine katastrophale Zeit. Er ist halt leider auf die Nase gefallen, hoffen wir, daß nicht zu spät gehandelt wurde!

y2
15.02.2007, 13:26
Wahrscheinlich wurde ihm das von der Mannschaft so suggeriert. Wenn z. B. Reinhardt, der in der Öffentlichkeit immer pro Doll aufgetreten ist, nach dem BVB-Spiel erzählt, er hätte sich vor einem Spiel noch nie so sicher (oder irgendein anderes blabla) gefühlt, entstehen doch einige Zweifel an der Aufrichtigkeit der Spieler.

Das ist definitiv richtig. Trotz allem bin ich der Meinung, dass ein Trainer auf Grund des Zustandekommens der miesen Ergebnisse seine Schlüsse ziehen sollte und nicht danach, was irgendein Wichtigtuer wie Reinhardt in die Mikrofone blubbert.
Aber ich gebe Dir Recht, BR tut sich gerade besonders hervor, was die Aufrichtigkeit gegenüber Doll betrifft.

sugarland
15.02.2007, 13:35
Meine behauptung, ich dachte eigentlich ich hätte sie klar ausgedrückt, war, daß Doll bis zum Beginn dieser Saison einen besseren Punkteschnitt hatte als Ernst Happel. Ich habe das nie nachgerechnet, sondern nur mal gelesen.

Das an Happel keiner rankommt und er mit sicherheit der beste und erfolgreichste Trainer war, den der HSV je hatte, steht ausser frage. Es sollte auch kein Vergleich der beiden Trainer sein. Es sollte nur klarstellen, daß Doll nicht sooo schlecht ist, wie er hier gemacht wird.
Wir hatten mit Doll eine großartige Zeit und eine katastrophale Zeit. Er ist halt leider auf die Nase gefallen, hoffen wir, daß nicht zu spät gehandelt wurde!

Doll hatte das große Glück, daß er zum Zeitpunkt seiner Inthronisierung genau die Spieler im Kader hatte, die er für sein System braucht. Es hat sich aber schon in der vergangenen Rückrunde gezeigt, daß er Probleme bekommt, wenn entscheidende Säulen seines Systems (in dem Fall insbesondere Beinlich) wegbrechen. Und in der nun laufenden Saison wurde Dolls Problem mehr als offensichtlich. Ihm fehlt einfach (noch?) die Fähigkeit, flexibel auf Umstände und vorhandenes Personal zu reagieren. Sollte er diesbezüglich nicht lernfähig sein, wird er es im Trainerjob dauerhaft schwer haben. Die ihm wohl angeborene Begeisterungsfähigkeit nutzt sich mit der Zeit ab, so daß recht schnell die taktischen Defizite offenbar werden.

BeXXon
15.02.2007, 13:38
Können die üblichen Verdächtigen nicht mal langsam aufhören, Doll auch nachträglich (der Mann ist Geschichte) noch permanent mit Dreck zu beschmeißen? Geht euch dabei einer ab, oder was? Dieses rechthaberische ("ich hab´s ja schon immer gewußt") Nachtreten finde ich absolut niveaulos. Und Doll dann auch noch als Verbrecher zu bezeichen, ist einfach nur hochgradig peinliches, dümmliches Geblubber.

the-fan-mario
15.02.2007, 13:46
Können die üblichen Verdächtigen nicht mal langsam aufhören, Doll auch nachträglich (der Mann ist Geschichte) noch permanent mit Dreck zu beschmeißen? Geht euch dabei einer ab, oder was? Dieses rechthaberische ("ich hab´s ja schon immer gewußt") Nachtreten finde ich absolut niveaulos. Und Doll dann auch noch als Verbrecher zu bezeichen, ist einfach nur hochgradig peinliches, dümmliches Geblubber.

PRO THOMAS DOLL ALS GREENKEEPER

und da dieser mann geschichte ist, soll der thread nun aber wirklich in den fussballtreff verschoben werden - denn da gehört er hin! thomas "pattex" doll hat nix mehr mit dem hsv zu tun, und das ist auch gut so!

Olaf Ehlke
15.02.2007, 13:46
Können die üblichen Verdächtigen nicht mal langsam aufhören, Doll auch nachträglich (der Mann ist Geschichte) noch permanent mit Dreck zu beschmeißen? Geht euch dabei einer ab, oder was? Dieses rechthaberische ("ich hab´s ja schon immer gewußt") Nachtreten finde ich absolut niveaulos. Und Doll dann auch noch als Verbrecher zu bezeichen, ist einfach nur hochgradig peinliches, dümmliches Geblubber.

hsvklatsch hsvklatsch hsvklatsch

sugarland
15.02.2007, 13:47
Können die üblichen Verdächtigen nicht mal langsam aufhören, Doll auch nachträglich (der Mann ist Geschichte) noch permanent mit Dreck zu beschmeißen? Geht euch dabei einer ab, oder was? Dieses rechthaberische ("ich hab´s ja schon immer gewußt") Nachtreten finde ich absolut niveaulos. Und Doll dann auch noch als Verbrecher zu bezeichen, ist einfach nur hochgradig peinliches, dümmliches Geblubber.

Auch wenn ich mich nicht angesprochen fühle, darf es wohl erlaubt sein, in einem Doll-Thread auch den Namen Doll in den Mund zu nehmen. Mit Dreck beschmutzen muss man ihn nicht. Da bin ich bei Dir. Aufzeigen, welchen Defiziten er seine freie Zeit zu verdanken hat, halte ich aber für erlaubt.

HSV-Süd
15.02.2007, 13:58
Aufzeigen, welchen Defiziten er seine freie Zeit zu verdanken hat, halte ich aber für erlaubt.

Wenn dabei ALLE Umstände berücksichtigt werden, ist das natürlich ok. ;)

BeXXon
15.02.2007, 14:01
Auch wenn ich mich nicht angesprochen fühle, darf es wohl erlaubt sein, in einem Doll-Thread auch den Namen Doll in den Mund zu nehmen. Mit Dreck beschmutzen muss man ihn nicht. Da bin ich bei Dir. Aufzeigen, welchen Defiziten er seine freie Zeit zu verdanken hat, halte ich aber für erlaubt.

Naja, dieser Thread ist betitelt mit "Was macht eigentlich Thomas Doll jetzt" . Es geht eigentlich nicht darum, was Thomas Doll als Trainer "verbrochen" hat.

sugarland
15.02.2007, 14:04
Wenn dabei ALLE Umstände berücksichtigt werden, ist das natürlich ok. ;)

Es geht in einem Doll-Thread natürlich vorrangig um die Defizite des Herrn Doll.

sugarland
15.02.2007, 14:06
Naja, dieser Thread ist betitelt mit "Was macht eigentlich Thomas Doll jetzt" . Es geht eigentlich nicht darum, was Thomas Doll als Trainer "verbrochen" hat.

Na gut. JETZT sollte Thomas Doll versuchen, die vorher beschriebenen Defizite gedanklich aufzuarbeiten, damit er bei seiner nächsten Trainerstation langfristig erfolgreicher wird. ;)

BeXXon
15.02.2007, 14:17
Na gut. JETZT sollte Thomas Doll versuchen, die vorher beschriebenen Defizite gedanklich aufzuarbeiten, damit er bei seiner nächsten Trainerstation langfristig erfolgreicher wird. ;)

Kommt darauf, welches seine neue Trainerstation sein wird. Solange er nicht bei Grün-Orange anheuert, drücke ich ihm allerdings die Daumen, dass es gelingt. ;)

donmh
15.02.2007, 14:22
Erstes Interview nach Rauswurf
Doll: Erstmal kein Trainer-Job
– aus Liebe zum HSV

Am 1. Februar war für Thomas Doll (40) nach zweieinhalb Jahren Schluss in Hamburg. Der Ex-Coach tauchte ab. Jetzt gab Doll sein erstes Interview – auf der Internetseite seines alten Vereins.

Trotz Trennung bleibt der HSV Dolls große Liebe. Im Interview sagte er jetzt: „Es war eine Zeit mit Höhen und Tiefen. Aber unter dem Strich war es großartig.“

Nach dem Aus beim HSV schnappte er sich seine Familie, verbrachte einige Tage in Italien: „Ich musste erst mal ein bisschen Abstand gewinnen und das Geschehene verarbeiten." Für ihn steht erst einmal die Familie im Vordergrund.

Wann ist die Job-Pause vorbei, heuert Doll bald bei einem anderen Liga-Verein an?

Doll: „Ich gehe nicht davon aus, dass ich so schnell wieder einen Job annehmen werde. Jeder weiß, wie sehr mir der Verein am Herzen gelegen hat und immer noch liegt.“

Aus Liebe zum HSV will er erst einmal kein Trainer sein: „Stellen Sie sich mal vor, ich würde jetzt irgendeinen Verein in der Bundesliga übernehmen und müsste dann noch in dieser Saison gegen den HSV antreten – wie soll das denn gehen?“

Mit seinem Nachfolger Huub Stevens telefonierte er bislang zwei Mal, wünschte ihm Glück.

Doll über Stevens: „Ich bin mir hundertprozentig sicher, dass er gemeinsam mit der Mannschaft aus dem Keller kommt.“

Das Spiel gegen Bremen am Wochenende will er sich im TV angucken, live im Stadion will er nicht dabei sein („Das würde mir zu nahe gehen“).

Jetzt möchte Doll auf Europa-Tournee gehen. Nicht als Coach, sondern als eine Art Fußball-Praktikant. Erfahrungen sammeln.

Doll: „Ich habe schon Kontakte nach England geknüpft, werde mich sicher mal bei Arsenal London umsehen. Danach vielleicht auch in Italien. Und irgendwann sieht man mich vielleicht auch in der Bundesliga wieder. Vielleicht führt der Weg ja eines Tages auch zurück zum HSV. In acht oder zehn Jahren.“

www.bild.de

Joerginho
15.02.2007, 14:27
Kommt darauf, welches seine neue Trainerstation sein wird. Solange er nicht bei Grün-Orange anheuert, drücke ich ihm allerdings die Daumen, dass es gelingt. ;)


Ich bin überzeugt, lange wird es nicht dauern, bis er wieder Böcke unschmeissen darf und es geil findet, wenn er eine Chance bekommt und voranmaschieren kann.

Mein Tip:

Gladbach oder Aachen, wobei letzteres vlt. nicht gut genug für unseren ehemaligen Wundertrainer ist.

Daumen drücken tue ich ihm aber nicht, da überwiegt das Negative, was DOll dem HSV erbracht hat, dem Positiven mittlerweile doch erheblich.

Nordic
15.02.2007, 14:31
Können die üblichen Verdächtigen nicht mal langsam aufhören, Doll auch nachträglich (der Mann ist Geschichte) noch permanent mit Dreck zu beschmeißen? Geht euch dabei einer ab, oder was? Dieses rechthaberische ("ich hab´s ja schon immer gewußt") Nachtreten finde ich absolut niveaulos. Und Doll dann auch noch als Verbrecher zu bezeichen, ist einfach nur hochgradig peinliches, dümmliches Geblubber.

Das kann man wohl so sehen.

Andererseits:
- Empfinde ich persönlich Danksagungen, wie sie hier ja auch vorkommen, an den Hauptverantwortlichen der gegenwärtigen Krise nicht minder als "hochgradig peinliches, dümmliches Geblubber"
- Sind Analysen wichtig um zukünftig solche Fehler zu vermeiden

Vielleicht sollte man sich darauf verständigen persönliches Nachtreten gegenüber Doll, insbesondere hinsichtlich der Wortwahl, zu unterlassen. Sachliche Analysen oder Stellungnahmen, die -meinetwegen zum x-ten mal - die Fehler von Herrn Doll benennen, zu akzeptieren selbst wenn man Herrn Doll als Menschen symphatisch findet.

Mein Wort zum Sonntag.

HSV-Süd
15.02.2007, 14:34
Es geht in einem Doll-Thread natürlich vorrangig um die Defizite des Herrn Doll.

Allerdings müssen zur korrekten Ermittlung der Defizite ALLE Umstände in die Betrachtung einfliessen. :cool:

sugarland
15.02.2007, 14:51
Kommt darauf, welches seine neue Trainerstation sein wird. Solange er nicht bei Grün-Orange anheuert, drücke ich ihm allerdings die Daumen, dass es gelingt. ;)

Da simma dabei...

sugarland
15.02.2007, 14:55
Allerdings müssen zur korrekten Ermittlung der Defizite ALLE Umstände in die Betrachtung einfliessen. :cool:

Er hat es einfach versäumt, aus den sicher nicht durchweg glücklichen Umständen auch nur annähernd Vernünftiges zu erzielen. Daß er für die Umstände nicht gänzlich was kann, ist klar. Daß man trotz allem viel mehr hätte erreichen müssen, ist aber Fakt.

früherwaralles...
15.02.2007, 14:57
Doll hatte das große Glück, daß er zum Zeitpunkt seiner Inthronisierung genau die Spieler im Kader hatte, die er für sein System braucht. Es hat sich aber schon in der vergangenen Rückrunde gezeigt, daß er Probleme bekommt, wenn entscheidende Säulen seines Systems (in dem Fall insbesondere Beinlich) wegbrechen. Und in der nun laufenden Saison wurde Dolls Problem mehr als offensichtlich. Ihm fehlt einfach (noch?) die Fähigkeit, flexibel auf Umstände und vorhandenes Personal zu reagieren. Sollte er diesbezüglich nicht lernfähig sein, wird er es im Trainerjob dauerhaft schwer haben. Die ihm wohl angeborene Begeisterungsfähigkeit nutzt sich mit der Zeit ab, so daß recht schnell die taktischen Defizite offenbar werden.

Ich hatte bei ihm immer den Eindruck, daß er überhaupt nicht richtig erkannt hat, daß dieses System ursprünglich aufgrund der passenden Spieler (Barbarez, Beinlich, van Buyten) Erfolg hatte.
Vielmehr glaubte er, daß es primär an der vorhandenen Geilheit / Kernigkeit usw. lag. Dementsprechend sah er nach dem Personalwechel im Sommer (in der Abwehr technisch starke, das Spiel eröffnende Verteidiger anstelle von rustikalen Abräumern) auch keine Veranlassung das System zu ändern. Gleichzeitig forderte er für den Sturm ebenfalls technisch gute, schnelle Stürmer....das Resultat kennt man ja.

Lange Rede. kurzer Sinn: Das sind keine Fehler, die aus mangelnder Erfahrung resultieren, sondern strukturelle Defizite, die auch bei zukünftigen Stationen wieder auftauchen werden.

Olaf Ehlke
15.02.2007, 15:08
Mein Tip:

Gladbach oder Aachen, wobei letzteres vlt. nicht gut genug für unseren ehemaligen Wundertrainer ist.


In der Buli werden wir ihn in den nächsten Jahren nicht wiedersehen, er sagte doch das er sich in Europa umsehen möchte.

sugarland
15.02.2007, 15:09
Ich hatte bei ihm immer den Eindruck, daß er überhaupt nicht richtig erkannt hat, daß dieses System ursprünglich aufgrund der passenden Spieler (Barbarez, Beinlich, van Buyten) Erfolg hatte.
Vielmehr glaubte er, daß es primär an der vorhandenen Geilheit / Kernigkeit usw. lag. Dementsprechend sah er nach dem Personalwechel im Sommer (in der Abwehr technisch starke, das Spiel eröffnende Verteidiger anstelle von rustikalen Abräumern) auch keine Veranlassung das System zu ändern. Gleichzeitig forderte er für den Sturm ebenfalls technisch gute, schnelle Stürmer....das Resultat kennt man ja.

Lange Rede. kurzer Sinn: Das sind keine Fehler, die aus mangelnder Erfahrung resultieren, sondern strukturelle Defizite, die auch bei zukünftigen Stationen wieder auftauchen werden.

Hab ich anderes behauptet? :confused:

Nordwind 1887
15.02.2007, 15:17
Doll wird es erstmal ruhig angehen lassen so wie vor seiner Zeit beim Hsv ! Es gibt Kontakte nach England !
Jedoch will er auf keinen Fall zu besuch ins Hsv Stadion kommen - Er will die Geister ruhen lasen !
Ein anderer Trainerjob ware zu früh ,er würde nicht gegen den Hsv antretten wollen zu viele Emotionen !
Tja , die Zeit ist nun mal vorbei ,aber an seinem Kommentar merkt man schon das es mehr war als ein normaler Trainerjob !
Er hatte die Raute im Herzen !


So Stevens jetzt bist du daran !

HSV-Süd
15.02.2007, 15:17
Er hat es einfach versäumt, aus den sicher nicht durchweg glücklichen Umständen auch nur annähernd Vernünftiges zu erzielen. Daß er für die Umstände nicht gänzlich was kann, ist klar. Daß man trotz allem viel mehr hätte erreichen müssen, ist aber Fakt.

Da stimme ich Dir zu.

früherwaralles...
15.02.2007, 15:21
Hab ich anderes behauptet? :confused:

War eher als Unterstützung gedacht :)

Wenn wir Glück haben, heuert er noch diese Saison bei einem Abstiegskandidaten an (Gladbach??)...Das würde unsere Chancen auf den Klassenerhalt deutlich erhöhen!

PRO HSV

BeXXon
15.02.2007, 15:21
Vielleicht sollte man sich darauf verständigen persönliches Nachtreten gegenüber Doll, insbesondere hinsichtlich der Wortwahl, zu unterlassen. Sachliche Analysen oder Stellungnahmen, die -meinetwegen zum x-ten mal - die Fehler von Herrn Doll benennen, zu akzeptieren selbst wenn man Herrn Doll als Menschen symphatisch findet.



100 % Zustimmung.

Heidrun
15.02.2007, 17:51
Naja, dieser Thread ist betitelt mit "Was macht eigentlich Thomas Doll jetzt" . Es geht eigentlich nicht darum, was Thomas Doll als Trainer "verbrochen" hat.

Sa war es eigentlich auch gemeint. Mich wundert es sehr, wie dieser Thread hier verläuft!

DerBrustlöser
15.02.2007, 18:14
Einige hier haben Doll gegenüber echt ein schlechtes Gewissen! Unbegreiflich!

ER sollte aber ein schlechtes Gewissen haben...und zwar JETZT! Wenn man aber
sein Interview liest, hat man eher nicht den Eindruck. Er würde nämlich liebend gern
JETZT noch weiterwurschteln.

xy216
15.02.2007, 18:18
Dolly hat seinen Auftrag nicht erfüllt
ach wie gerne hätte er doch den Bock umgestossen :D

DerBrustlöser
15.02.2007, 18:37
sinngemäßes Zitat bei DSF:

"Doll kann sich nicht vorstellen, in der Saison bei einem anderen
Verein anzuheuern, weil er dann ja eventuell gegen seinen Herzensclub
antreten müsste"

Wie aus einer schlechten Seifenoper...seine Jünger wird´s freuen.

y20
15.02.2007, 18:37
sinngemäßes Zitat bei DSF:

"Doll kann sich nicht vorstellen, in der Saison bei einem anderen
Verein anzuheuern, weil er dann ja eventuell gegen seinen Herzensclub
antreten müsste"

Wie aus einer schlechten Seifenoper...seine Jünger wird´s freuen.

Naja, man mag zu Doll stehen wie man will, aber das nehme ich ihm schon ab.

olli320is
15.02.2007, 21:21
Er ist in Italien! Verdient hat er sichs,nach dem Psychostreß!:confused:

z7
15.02.2007, 21:25
Er ist in Italien! Verdient hat er sichs,nach dem Psychostreß!:confused:

Was haben wir uns dann erst verdient?

Campari
15.02.2007, 21:56
Was haben wir uns dann erst verdient?

Wenn es ganz beschissen läuft, dann ist er immer noch in Italien, während wir dann DSF gucken müssen ! Danke Dolli !

Blue-Rheinländer
15.02.2007, 22:47
Jetzt hört doch endlich auf!!! Wir müssen alle noch vorne blicken um unseren Dino zu retten und nicht nach hinten und alles in den schmutz zu ziehen.;)

HSV-Knuddelbaer
15.02.2007, 23:01
Er ist in Italien! Verdient hat er sichs,nach dem Psychostreß!:confused:

Oh Gott, ein Verblenderter....:rolleyes:

HSV-Knuddelbaer
15.02.2007, 23:02
Naja, man mag zu Doll stehen wie man will, aber das nehme ich ihm schon ab.

Du glaubst auch an den Weihnachtsmann, oder!?

HSV-Knuddelbaer
15.02.2007, 23:04
Dolly hat seinen Auftrag nicht erfüllt
ach wie gerne hätte er doch den Bock umgestossen :D

Er hat nur leider nie den Bock gefunden, den er umstossen hätte können...:D
Er hätte mal lieber sich selbst umstossen sollen, aber schon vor einigen Monaten, da war das Pattex aber sicher noch zu hart.... :mad:

z7
15.02.2007, 23:05
Er hat nur leider nie den Bock gefunden, den er umstossen hätte können...:D
Er hätte mal lieber sich selbst umstossen sollen, aber schon vor einigen Monaten, da war das Pattex aber sicher noch zu hart.... :mad:

Vielleicht war Doll ja auch der Bock, und er hat den Wald vor lauter Bäumen nicht gesehen...

HSV-Knuddelbaer
15.02.2007, 23:06
Einige hier haben Doll gegenüber echt ein schlechtes Gewissen! Unbegreiflich!

ER sollte aber ein schlechtes Gewissen haben...und zwar JETZT! Wenn man aber
sein Interview liest, hat man eher nicht den Eindruck. Er würde nämlich liebend gern
JETZT noch weiterwurschteln.
Er hat nichts gelernt und er hätte auch nie etwas gelernt.
Immer der eigenen Linie treu bleiben, bloß keine Fehler eingestehen.
Das war schon wirklich doll.....

HSV-Knuddelbaer
15.02.2007, 23:07
Vielleicht war Doll ja auch der Bock, und er hat den Wald vor lauter Bäumen nicht gesehen...

OKAY, das wäre dann wenigstens eine Erklärung, die selbst ich nachvollziehen könnte, wenn auch sehr schwer ...
Das solle s ja geben....

y2
16.02.2007, 06:37
Einige hier haben Doll gegenüber echt ein schlechtes Gewissen! Unbegreiflich!

ER sollte aber ein schlechtes Gewissen haben...und zwar JETZT! Wenn man aber
sein Interview liest, hat man eher nicht den Eindruck. Er würde nämlich liebend gern
JETZT noch weiterwurschteln.

Ganz genau so ist es. Und ich bin mir sicher, dass der eine oder andere hier himmelhochjauchzend Dankesgebete zum Himmel schicken würde, wenn TD weiterhin als Coach unseres Vereins stümpern dürfte.

z7
16.02.2007, 07:15
Ganz genau so ist es. Und ich bin mir sicher, dass der eine oder andere hier himmelhochjauchzend Dankesgebete zum Himmel schicken würde, wenn TD weiterhin als Coach unseres Vereins stümpern dürfte.

Außerdem sollte der Vorstand sich jetzt endgültig auf die Suche nach einem neuen Job machen, schließlich hat man die Chance verpasst Barbarez zur neuen Saison zurückzuholen.

sugarland
16.02.2007, 08:48
Vielleicht war Doll ja auch der Bock, und er hat den Wald vor lauter Bäumen nicht gesehen...

:D

z5
16.02.2007, 09:30
Ganz genau so ist es. Und ich bin mir sicher, dass der eine oder andere hier himmelhochjauchzend Dankesgebete zum Himmel schicken würde, wenn TD weiterhin als Coach unseres Vereins stümpern dürfte.
Das kann sein. Das ist ebenso wahrscheinlich, wie daß Ihr Knallschoten Euch 2 Saisons lang über die Erfolge, die der HSV unter Doll als Trainer feierte, wahnsinnig geärgert habt. Ausnahmen (aber die haben noch nie ein positives Wort über den HSV geschrieben) bestätigen die Regel.

MichaelBlock 27
16.02.2007, 10:44
http://www.travelworks.de/australien/img/schafe-scheren.jpg hsvklatsch :D hsvklatsch

olli320is
17.02.2007, 19:46
Moin!

Der hat sich sicher heut auch gefreut!!!

Danke Dolly!!! Für alles!

deadhead
17.02.2007, 20:16
Er ist in Italien! Verdient hat er sichs,nach dem Psychostreß!:confused:

genau. der arme, arme mann. zum glück hat er ja seine robbi, die hilft ihn über die schwere zeit. er wäre so geil (für ihn) gewesen, wenn er hätte weiter machen dürfen, er, didi und seine hilfstrainer. alles ist doch nur passiert, weil er soviel pech hatte. er ist eine ganz schlimme, ungerechte welt.

Eroblaster
17.02.2007, 20:41
genau. der arme, arme mann. zum glück hat er ja seine robbi, die hilft ihn über die schwere zeit. er wäre so geil (für ihn) gewesen, wenn er hätte weiter machen dürfen, er, didi und seine hilfstrainer. alles ist doch nur passiert, weil er soviel pech hatte. er ist eine ganz schlimme, ungerechte welt.


Kannst du dir keinen Italien-Urlaub leisten und bist neidisch?
Nach einem Raußschmiss und der Horror-Hinrunde sind ein paar Wochen abschalten das Mindeste.

Es ist für den HSV scheißegal was Thomas gerade macht, der späte Trainerwechsel geht auf die Kappe von Hoffmann.



Pagelsdorf, Jara, Flopmöller, Doll nach jedem Trainerwechsel kommen die Besserwisser aus der Versenkung.
In 2 Jahren ist Stevens der Arsch.

vierleiner
17.02.2007, 20:47
Kannst du dir keinen Italien-Urlaub leisten und bist neidisch?
Nach einem Raußschmiss und der Horror-Hinrunde sind ein paar Wochen abschalten das Mindeste.

Es ist für den HSV scheißegal was Thomas gerade macht, der späte Trainerwechsel geht auf die Kappe von Hoffmann.



Pagelsdorf, Jara, Flopmöller, Doll nach jedem Trainerwechsel kommen die Besserwisser aus der Versenkung.
In 2 Jahren ist Stevens der Arsch.

2 Jahre gibst Du ihm?...alter Optimist! ;)

GB1887
17.02.2007, 20:52
Kannst du dir keinen Italien-Urlaub leisten und bist neidisch?
Nach einem Raußschmiss und der Horror-Hinrunde sind ein paar Wochen abschalten das Mindeste.

Es ist für den HSV scheißegal was Thomas gerade macht, der späte Trainerwechsel geht auf die Kappe von Hoffmann.



Pagelsdorf, Jara, Flopmöller, Doll nach jedem Trainerwechsel kommen die Besserwisser aus der Versenkung.
In 2 Jahren ist Stevens der Arsch.

Ich denke mal eher, der spaete Trainerwechsel geht auf die Kappe von Beiersdorfer !

Nichtsdestotrotz sehe ich es aehnlich nuechtern wie Du in Deinem letzten Satz. Aktuell konnte Stevens eigentlich nur gewinnen ( womit ich seine Leistung nicht schmaelern will, Doll haette das Ruder nicht mehr rumgerissen). Aber in 2 Jahren wird es hoechstwahrscheinlich wieder anders aussehen. Ich hoffe nur, dass im Fall der Faelle nicht wieder zu lange auf einen Trainer gesetzt wird, der sich verbraucht hat.

Wulli
17.02.2007, 20:59
Klar kann es so laufen... Aber Huub ist in seiner gesamten Trainerkarriere nur ein einziges mal unfreiwillig gegangen worden... Nämlich bei Hertha, wo er schon von seinem ersten Spiel an nirgendwo wirklich beliebt war.

Spencer
17.02.2007, 21:24
Ich denke mal eher, der spaete Trainerwechsel geht auf die Kappe von Beiersdorfer !

.


Boah icj kann den Scheiss nich mehr hören,vor der Saison hat niemand erwartet das es alles so läuft,man hat an Doll festgehalten da er uns 2 wunderbare Jahre geschenkt hat zusammen mit Hoffmann und Beiersdorfer!Man hat gedacht das es man mit Doll den Hamburger Schaf gefunden hat,fand die letzte Chance für ihn garnicht sooo verkehrt.
Hätt ja evtl.funktionieren können..

wendale
17.02.2007, 21:36
Das kann man wohl so sehen.

Andererseits:
- Empfinde ich persönlich Danksagungen, wie sie hier ja auch vorkommen, an den Hauptverantwortlichen der gegenwärtigen Krise nicht minder als "hochgradig peinliches, dümmliches Geblubber"
- Sind Analysen wichtig um zukünftig solche Fehler zu vermeiden

Vielleicht sollte man sich darauf verständigen persönliches Nachtreten gegenüber Doll, insbesondere hinsichtlich der Wortwahl, zu unterlassen. Sachliche Analysen oder Stellungnahmen, die -meinetwegen zum x-ten mal - die Fehler von Herrn Doll benennen, zu akzeptieren selbst wenn man Herrn Doll als Menschen symphatisch findet.

Mein Wort zum Sonntag.

Zutreffend

vandervaart1102
12.03.2007, 18:27
Bei Bundesliga Aktuell haben sie gesagt das er vielleicht heute Abend noch in Dortmund vorgestellt wird.

y21
12.03.2007, 18:29
Bei Bundesliga Aktuell haben sie gesagt das er vielleicht heute Abend noch in Dortmund vorgestellt wird.

damit würde er ja seine wahre "raute im herzen" beweisen! 5-6 wochen nachdem sein traumclub ihn entlässt und er ne pause braucht geht er zum chaos club nummer 1!!

da frage ich mich echt ob er noch alle sinne beisamen hat :rolleyes:

Vicente
12.03.2007, 18:30
Bei Bundesliga Aktuell haben sie gesagt das er vielleicht heute Abend noch in Dortmund vorgestellt wird.

bitte was?! oh man, das wäre ja mal n ding :eek:

HSVSupi
12.03.2007, 18:33
bitte was?! oh man, das wäre ja mal n ding :eek:

Allerdings!

Dann hat er wahrscheinlch die Ringelsocken an den Beinen oder den Kohlenstaub in der Lunge!

Gibt es in Dortmund eigentlich auch Böcke?

y2
12.03.2007, 18:34
Bei Bundesliga Aktuell haben sie gesagt das er vielleicht heute Abend noch in Dortmund vorgestellt wird.

Scheint so, als hätte die Quelle meiner Quelle Recht. :D
Dann hat er wahrscheinlch die Ringelsocken an den Beinen oder den Kohlenstaub in der Lunge!

:D :D

scapa_flow
12.03.2007, 18:48
Scheint so, als hätte die Quelle meiner Quelle Recht. :D


:D :D

immerhin wäre dann ein abstiegskandidat mehr gefunden -> sehr gut für den hsv!!!

Bastrup82
12.03.2007, 18:54
immerhin wäre dann ein abstiegskandidat mehr gefunden -> sehr gut für den hsv!!!

hsvklatsch hsvklatsch hsvklatsch ...2.Liga ruft !!!

y2
12.03.2007, 18:55
immerhin wäre dann ein abstiegskandidat mehr gefunden -> sehr gut für den hsv!!!

Wer weiß, ich kann mir ernsthaft vorstellen, dass TD die Ruhrpott-Truppe derart motivieren kann, dass sie den Klassenerhalt schaffen. Aber das war es dann auch.

Hoffen tu' ich es allerdings nicht. :D