PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hansa setzt Fangruppe vor die Tür


KevinHSV
20.02.2007, 18:21
Hansa setzt Fangruppe vor die Tür
Zweitligist Hansa Rostock hat sich von der Fangruppierung "Suptras" distanziert.
Die Vereinigung war in der Vergangenheit mehrfach durch Krawalle und brutales Vorgehen aufgefallen, so dass der Verein jetzt Konsequenzen zog.

Quelle: http://www.sport1.de/de/apps/news/news-meldung/news_893636.html

KevinHSV
20.02.2007, 18:49
Rostock distanziert sich von `Suptras´
Fußball-Zweitligist Hansa Rostock hat sich von der Fangruppierung `Suptras´ distanziert. Die rund 75 Mitglieder der Anhänger-Vereinigung waren in der Vergangenheit mehrfach durch Krawalle und brutales Vorgehen aufgefallen, so dass der Verein jetzt seine Konseqzenzen zog. Hansa-Geschäftsführer Rainer Friedrich sprach von einem `nicht mehr akzeptablen Verhalten´ und kündigte der Gruppierung, in deren Dunstkreis sich offenbar rund 250 Anhänger befinden, die Zusammenarbeit auf. `Wir sind aber weiterhin für Gespräche offen´, so Friedrich.

Bislang konnten die `Suptras´, die eine besondere Stellung in der Ultra-Szene am Standort Rostock einnehmen, Räumlichkeiten sowie Technik im Ostseestadion nutzen. Auch in finanzieller Hinsicht half der Verein der Gruppierung unter die Arme - damit ist jetzt Schluss. Immer wieder waren die `Suptras´ in der Vergangenheit negativ aufgefallen. So gingen im vergangenen Jahr im Anschluss an eine Bahnhofsverwüstung in Stendal acht der insgesamt 47 ausgesprochenen Stadionverbote auf das Konto der Gruppierung. Auch bei Spielen der jüngeren Vergangenheit waren sie durch Ausschreitungen negativ aufgefallen.

Quelle www.reviersport.de

z4
21.02.2007, 06:55
Welche Instanz hätte denn in Hamburg eigentlich die Aufgabe und die Mittel, bei einer vergleichbaren Konstellation entsprechend zu handeln?

Läge die Verantwortung in den Händen des SC? Der dürfte immerhin den unterstützenden Part leisten, oder? Und wäre demzufolge auch gefragt, etwaige Unterstützung zu entziehen?

Oder liege ich da vollkommen falsch?

Universum
21.02.2007, 11:20
Welche Instanz hätte denn in Hamburg eigentlich die Aufgabe und die Mittel, bei einer vergleichbaren Konstellation entsprechend zu handeln?

Läge die Verantwortung in den Händen des SC? Der dürfte immerhin den unterstützenden Part leisten, oder? Und wäre demzufolge auch gefragt, etwaige Unterstützung zu entziehen?

Oder liege ich da vollkommen falsch?

Christian Reichert?
Gruß

z4
21.02.2007, 11:22
Christian Reichert?
Gruß

Wie frei wäre dieser in seiner Entscheidung? Wessen Interessen müßte er u.U. berücksichtigen?

Universum
21.02.2007, 11:35
@Swoop
Zu Frage 1: :confused:

Zu Frage 2: Die des HSV

Befürchtest du ähnliches im/für den HSV?
In Anbetracht der (noch) prekären sportliche Situation ist es m. E. relativ ruhig geblieben, wenn man von dem Rausreißen eines Einzelnen nach dem Hertha-Spiel einmal absieht.
Gruß

z4
21.02.2007, 11:59
@Swoop
Zu Frage 1: :confused:

Zu Frage 2: Die des HSV

Befürchtest du ähnliches im/für den HSV?
In Anbetracht der (noch) prekären sportliche Situation ist es m. E. relativ ruhig geblieben, wenn man von dem Rausreißen eines Einzelnen nach dem Hertha-Spiel einmal absieht.
Gruß

Es geht dabei gar nicht um die aktuelle sportliche Situation, sondern vielmehr um das grundsätzliche Gesamtkonstrukt HSV.
Das SC-interne Machtgefüge beispielsweise und die dadurch möglicherweise entstehenden Interessenkonflikte, wenn es tatsächlich einmal gelten sollte, innerhalb dieses Konstruktes regulierend einzugreifen.

Ich erinnere da an gewisse Reibungspunkte zwischen uniformierten Ordnungskräften innerhalb des Stadions und den Bewohnern von 22C, während der vergangenen Saison.

Wäre es damals tatsächlich zu einer Eskalation gekommen - wer hätte diese Geschichte auf welchem Wege sauber lösen können?

Das ist zugegebenermaßen eine sehr hypothetische Frage und ich will damit auch keinerlei Unterstellungen aussprechen, aber Fakt ist, dass seinerzeit tatsächlich die verbalen Kriegstrommeln gerührt wurden und das sollte allemal dazu berechtigen, sich mit dieser Frage auseinanderzusetzen.

KevinHSV
21.02.2007, 17:41
FC Hansa beendet Kooperation mit Ultra-Fans - "Ereignisse in Leipzig spielen Rolle"

Rostock. Der FC Hansa Rostock beendet seine privilegierte Zusammenarbeit mit den Ultra-Fans des Vereins. Wie der Club von der Ostsee mitteilte, wurde die Kooperation mit der Fangruppe Suptras ausgesetzt. Als Begründung für diesen Schritt führte der Verein an, dass Mitglieder der Gruppe immer wieder durch Gewalttaten aufgefallen seien. So sollen Suptras-Mitglieder bei den Randalen auf dem Bahnhof Stendal vor gut einem Jahr die Rädelsführer gewesen sein. Bei den Ausschreitungen war ein Schaden von 250 000 Euro entstanden.

„Die Ereignisse von Italien und Leipzig spielen im Hinterkopf sicherlich eine Rolle“, bemerkte Grabow, der Gesprächsbereitschaft ankündigte. Es müsse kein endgültiger Schlussstrich sein. Der Verein hatte die Suptras mit Geld für Auswärtsfahrten unterstützt oder Räumlichkeiten im Ostseestadion zur Verfügung stellten.

„Die Suptras beanspruchen eine führende Rolle in der Ultra-Szene in Deutschland“, erklärte Rainer Friedrich, Geschäftsführer des Ostseestadions. Hansas Fanbeauftragter Axel Klingbeil hofft, „dass die Suptras jetzt den richtigen Weg einschlagen“. Durch die Gruppe seien Schäden im und am Gelände des Ostseestadions von rund 10 000 Euro entstanden.

Hansa Rostocks Vorstandsvorsitzender Dirk Grabow hat derweil mit einem Machtwort auf die kritischen Äußerungen von Trainer Frank Pagelsdorf gegen Manager Stefan Studer reagiert. „Es gab ein Gespräch zwischen Pagelsdorf, Studer und mir. Ich habe dem Trainer klar gemacht, dass er als medienerfahrener Trainer weiß, welche Konsequenzen solche Aussagen haben“, erklärte Grabow am Dienstag. Pagelsdorf hatte nach dem 2:2 gegen den FC Augsburg Manager Studer für die momentan dürftigen Leistungen des Fußball- Zweitligisten mitverantwortlich gemacht. „Vielleicht sind einige Spieler mit ihrer Vertragssituation beschäftigt“, hatte Pagelsdorf gesagt.

„Der Trainer hat uns versichert, dass diese Aussage weder gegen den Manager noch gegen die Vereinsführung gerichtet war“, erklärte Grabow und versuchte die Wogen zu glätten: „Dass es unterschiedliche Meinungen zu einem Thema gibt, ist normal. Das werden wir aber intern besprechen.“ Grabow wies jedoch den Trainer noch einmal darauf hin, dass er sich zukünftig seine Aussagen überlegen sollte, um „keine Interpretationsmöglichkeiten“ zuzulassen.

Aus den vergangenen sieben Spielen hat der Tabellendritte der 2. Liga nur sieben Punkte geholt und tritt im Aufstiegsrennen momentan auf der Stelle. Zudem sind mehrere Personalfragen offen. So hat der brasilianische Abwehrchef Gledson noch nicht verlängert. „Seit sieben Monaten basteln wir an einer Vertragsverlängerung, bekommen es aber nicht hin“, hatte der Trainer vor Wochen in einem Zeitungsinterview festgestellt. Genau seit dieser Zeit ist Manager Studer im Amt.

Karsten Lehmann, dpa

---------------------------------------

Offizielle Stellungsnahme der Suptras

Wir versuchen nun die Dinge zusammenzufassen, welche in den letzten Stunden über uns „eingebrochen“ sind.

Der FC Hansa Rostock bzw. dessen Vorstand, ließ heute auf einer Pressekonferenz verkünden, dass Sie nicht weiter bereit sind, mit der Gruppe Suptras Rostock zusammenzuarbeiten. Das ganze ist keine endgültige Aussage, sondern soll der Gruppe Suptras nur klar machen, dass der FCH nicht weiter bereit ist, die Dinge zu akzeptieren, die rund um diesen Fanclub laufen, so der FC Hansa Rostock.

Dies wurde begründet mit den sich häufenden Vorkommnissen bei Heim- und Auswärtsspielen. Mit sofortiger Wirkung ist Andi kein Fanbeiratsmitglied mehr. Er war zuvor der Sprecher der Suptras im Fanbeirat.
Auch die Privilegien die der Verein den Suptras zukommen ließ sind ausnahmslos gestrichen.
Das sind die Verteilung des Kurven-Infoblattes „Greif Zu“, diverse Arbeitskarten, die Inanspruchnahme des Fancontainers, etc... Zusätzlich wurde der „Bastel-Raum“ aus bislang ungeklärten Gründen von der Polizei gesperrt, dabei wurden alle persönlichen Dinge konfisziert und beschlagnahmt.

Sozusagen gibt der Verein der Gruppe Suptras Rostock eine Auszeit um darüber nachzudenken, was diese nun eigentlich will bzw. sich so positionieren soll das der Verein es als „gut“ ansieht.

Es treten beim Lösen einiger wirklich vorherrschender Probleme Komplikationen auf, die man als Gruppe ohne weiteres nicht lösen kann. Dargestellt wird es zurzeit so, jedenfalls ist dies unsere Meinung, als wären wir eine Gruppe mit Mafiastrukturen, welche irgendwelche Anschläge plant und dann auch ausübt. Es findet eine sehr starke Pauschalisierung statt, wobei die gesamte Gruppe in ein schlechtes Licht gerückt wird (sicherlich auch bedingt durch die Presse).
Der Vorstand, welcher mit diesem Schritt zum ersten mal seit seinem Bestehen in Sachen Fanarbeit was tut, bleibt nach eigenen Angaben keine andere Möglichkeit. Sozusagen wird SR nicht ausgesperrt aber an den Rand gedrückt und soll ohne Hilfe von außen Dinge lösen, die man teilweise nicht sieht bzw. die anders interpretiert werden.
Die Gruppe selbst ist ein Spiegelbild der Gesellschaft wobei alle geistigen und auch finanziellen Schichten durchdrungen werden. Es ist nun im Interesse des FC Hansa Rostock’s, das Mitglieder die wohlmöglich negativ aufgefallen sind, ausgeschlossen werden sollen bzw. man sich von denen distanziert.
Persönlich übernehmen einige Mitglieder sogar eine Art sozialpädagogische Arbeit die in ihrer Konsequenz so gewürdigt wird, dass diese dann noch angezählt werden. Eine Unterstützung Seitens der Fanabteilung oder des Vereins gibt es bislang nicht. Man kann aber nicht von der Gruppe verlangen, auf jede Situation einfluss nehmen zu können.

Wir sind verständlicherweise sehr orientierungslos und empfinden eine Art „Ohnmachtsgefühl“, da wir nicht so genau wissen inwieweit wir als Gruppe auf diese zuvor erwähnten Gegebenheiten reagieren sollen. Wichtig wäre uns nur noch, dass kein Suptras-Mitglied, Fan oder allgemein Leute der Szene irgendwelche voreiligen Schlüsse ziehen und somit die derzeitige Situation noch verschärfen.

Es ist und war nie in unserem Interesse, eine solche Situation heraufzubeschwören. Wie so oft liegt die Wahrheit in der Mitte, dennoch wird es nicht so rübergebracht. Einen großen Anteil an der jetzigen Situation wird sicherlich auch die Fanbetreuung des FCH’s haben, die aus sozialpädagogischer Sicht bei null liegt und die auch ihnen bekannten „Problemfans“ links liegen lassen. Wir werden unseren Verein FC Hansa Rostock immer die Treue halten, „er“ ist für viele aus unserer Gruppe ein Teil des jeweiligen Lebens, welches man sich nicht wegnehmen lassen möchte.

Es stimmt uns traurig in welcher Form der Verein dies alles versucht durch die Medien zu kommunizieren. Sie haben uns bildlich gesprochen den „schwarzen Peter“ zugesteckt und uns in der Presse als „Gewaltgruppe“ dargestellt. Sicherlich besteht Kommunikationsbereitschaft seitens des Vereins, aber das ganze hätte man über andere Kanäle klären sollen. Die Öffentlichkeit ist gerade dabei unsere 6-jährige Arbeit kaputt zu schreiben.


Suptras Rostock im Februar 2007

Bande22769
22.02.2007, 12:32
Es geht dabei gar nicht um die aktuelle sportliche Situation, sondern vielmehr um das grundsätzliche Gesamtkonstrukt HSV.
Das SC-interne Machtgefüge beispielsweise und die dadurch möglicherweise entstehenden Interessenkonflikte, wenn es tatsächlich einmal gelten sollte, innerhalb dieses Konstruktes regulierend einzugreifen.

Ich erinnere da an gewisse Reibungspunkte zwischen uniformierten Ordnungskräften innerhalb des Stadions und den Bewohnern von 22C, während der vergangenen Saison.

Wäre es damals tatsächlich zu einer Eskalation gekommen - wer hätte diese Geschichte auf welchem Wege sauber lösen können?

Das ist zugegebenermaßen eine sehr hypothetische Frage und ich will damit auch keinerlei Unterstellungen aussprechen, aber Fakt ist, dass seinerzeit tatsächlich die verbalen Kriegstrommeln gerührt wurden und das sollte allemal dazu berechtigen, sich mit dieser Frage auseinanderzusetzen.

Sischa dat... Schon mal was von Äpfeln und Birnen gehört?

z4
22.02.2007, 14:19
Sischa dat... Schon mal was von Äpfeln und Birnen gehört?

Obst ist Obst mein Lieber und Haarspaltereien sind das Allerletzte, was sich selbsternannte Sprachrohre der "aktiven Fanszene" im Bezug auf derartige Geschichten momentan leisten sollten!

Klug wäre, sich um vernünftige Antworten zu bemühen!

Bande22769
23.02.2007, 09:51
Obst ist Obst mein Lieber und Haarspaltereien sind das Allerletzte, was sich selbsternannte Sprachrohre der "aktiven Fanszene" im Bezug auf derartige Geschichten momentan leisten sollten!

Klug wäre, sich um vernünftige Antworten zu bemühen!

Blubb, blubb. Vielleicht siehst ja selbst Du nen kleinen Unterschied zwischen Unmutskundgebungen und der Zerstörung eines ganzen Bahnhofes. Oder sollte ich mir da umsonst Hoffnungen gemacht haben? Übrigens, wo wir gerade bei Obst sind: Berufskritiker sollten eben diese fundiert äußern und nicht in Korinthenkackerei verfallen.
Was wir uns auf "derartige Geschichten" momentan leisten können, entscheidet im Übrigen zum Glück niemand, der seine Informationen aus der Quelle "Hörensagen" bezieht.

Marvin1887
23.02.2007, 13:11
Jo das wurde auch zeit das die mal eine vor den Kopf bekommen die sogenannten "treusten" des FCH hahahhaha der verein mag euch nicht Gute Reaktion des F.C. Hansa Rostock

H-Dreamer
23.02.2007, 23:33
Blubb, blubb. Vielleicht siehst ja selbst Du nen kleinen Unterschied zwischen Unmutskundgebungen und der Zerstörung eines ganzen Bahnhofes. Oder sollte ich mir da umsonst Hoffnungen gemacht haben? Übrigens, wo wir gerade bei Obst sind: Berufskritiker sollten eben diese fundiert äußern und nicht in Korinthenkackerei verfallen.
Was wir uns auf "derartige Geschichten" momentan leisten können, entscheidet im Übrigen zum Glück niemand, der seine Informationen aus der Quelle "Hörensagen" bezieht.

Kennst du den Unterschied zwischen einer Frage zu einem aktuellem Sachverhalt und einer Hypothetischen Frage?

Letztlich fragte er wie es ausgesehen hätte, wenn es zu Prügelein mit den Grünen gekommen wäre. (Konjunktiv for the win)

Problemfan
25.02.2007, 10:44
Jo das wurde auch zeit das die mal eine vor den Kopf bekommen die sogenannten "treusten" des FCH hahahhaha der verein mag euch nicht Gute Reaktion des F.C. Hansa Rostock

was soll der blödsinn? hast du überhaupt ne ahnung was da abgeht in hro?:rolleyes:

Marvin1887
25.02.2007, 11:26
1. das hat mein Bruder geschrieben sieht man ja auch 2. ich weiß was da abgeht bin näher dran als jeder andere es sich wünscht :eek: und 3.Finde ich das sehr sehr gut das diese Jungs nicht mehr räumlichkeiten oder auf finazielle unterstützung hoffen dürfen. Noch Fragen?

Problemfan
25.02.2007, 11:36
1. das hat mein Bruder geschrieben sieht man ja auch 2. ich weiß was da abgeht bin näher dran als jeder andere es sich wünscht :eek: und 3.Finde ich das sehr sehr gut das diese Jungs nicht mehr räumlichkeiten oder auf finazielle unterstützung hoffen dürfen. Noch Fragen?

aha du bist da also nah drann an der szene.wenn du es wärst dann würdest du nicht so einen schwachsinn schreiben;)

dann dürften deiner meinung nach ja auch hh fans von ihrem verein keine unterstützung erwarten,was aber doch auch öfters passiert,in welcher form auch immer.

fiede
25.02.2007, 12:14
Jo das wurde auch zeit das die mal eine vor den Kopf bekommen die sogenannten "treusten" des FCH hahahhaha der verein mag euch nicht Gute Reaktion des F.C. Hansa Rostock


1. das hat mein Bruder geschrieben sieht man ja auch 2. ich weiß was da abgeht bin näher dran als jeder andere es sich wünscht :eek: und 3.Finde ich das sehr sehr gut das diese Jungs nicht mehr räumlichkeiten oder auf finazielle unterstützung hoffen dürfen. Noch Fragen?

1) Lass Deinen Bruder nicht an Deinen Computer!

2) So, so, so! Bist also ganz nahe dran, wa? Warte mal, Du kennst einen, der einen kennt, der zu Hansa geht, und der kennt einen, der bei den Suptras ist? So ungefähr? Oder was soll dieses "ich bin näher dran, als jeder andere sich wünscht"-Gerede? Bist Du verdeckter Ermittler?

3) Ich frage mich, wie Du Dir gezielte Fanarbeit gerade in der ostdeutschen Szene vorstellst. Alle Stadionverbot und Vereinsausschluss? Klappt ganz bestimmt...

Bande22769
26.02.2007, 11:58
Kennst du den Unterschied zwischen einer Frage zu einem aktuellem Sachverhalt und einer Hypothetischen Frage?

Letztlich fragte er wie es ausgesehen hätte, wenn es zu Prügelein mit den Grünen gekommen wäre. (Konjunktiv for the win)

Tja... das ist mal ne Frage. Wie hätte es denn ausgesehen, wenn die Cops den Block gestürmt hätten und eben nicht ein Unschuldiger zusammengeschlagen worden wäre sondern eine Vielzahl? Vereinsausschluss und Stadionverbot am besten, oder?

Rautenfreund
26.02.2007, 23:06
Tja... das ist mal ne Frage. Wie hätte es denn ausgesehen, wenn die Cops den Block gestürmt hätten und eben nicht ein Unschuldiger zusammengeschlagen worden wäre sondern eine Vielzahl? Vereinsausschluss und Stadionverbot am besten, oder?

Nun es ist immer eine gewisse Sache, wie man sich gibt. Es waren ja auch Jungs der CFHH, die sich mit 20 Mann demonstrativ in den Weg stellten, um dann die Spieler zu bepöbeln. Man sollte sich dann auch ein wenig in Griff haben, wenn man sich für den Sport interessiert.

Heute beim Training habe ich mich mit einer Gruppe unterhalten, wo von mehreren geäussert wurde, das die CFHH bei anderen Fans recht schlechten Ruf haben. Und das solle der CFHH dann doch mal zu denken geben.

Dave
26.02.2007, 23:10
*hüstel* Das Thema in diesem Thread ist eigentlich "Hansa setzt Fangruppe vor die Tür" und ein Zusammenhang mit der CFHH scheint etwas weit hergeholt.

Zum eigentlichen Thema kann festgehalten werden, keiner weiß wirklich was.

Rautenfreund
26.02.2007, 23:59
*hüstel* Das Thema in diesem Thread ist eigentlich "Hansa setzt Fangruppe vor die Tür" und ein Zusammenhang mit der CFHH scheint etwas weit hergeholt.

Zum eigentlichen Thema kann festgehalten werden, keiner weiß wirklich was.

Es ging ja wohl auch um die Vorkommnisse im Block 22c. So groß ist der Schritt nicht mehr zur Randale. Wenn man mit den Männern in Uniform fast schon was anzettelt, ist es nur eine Frage der Zeit wann es mal eskaliert. Und was kommt dann als nächstes ??

Bevor wir uns gedanken um Hansa, Dynamo Dresden oder gar Dynamo BFC Berlin machen, sollten wir erstmal in eigenen Reihen dafür sorgen, das es bei uns nicht so weit kommt.

Erst vor der eigenen Tür fegen, bevor man auf den Dreck des Nachbarn hinweist.

Bande22769
27.02.2007, 11:47
Nun es ist immer eine gewisse Sache, wie man sich gibt. Es waren ja auch Jungs der CFHH, die sich mit 20 Mann demonstrativ in den Weg stellten, um dann die Spieler zu bepöbeln. Man sollte sich dann auch ein wenig in Griff haben, wenn man sich für den Sport interessiert.

Heute beim Training habe ich mich mit einer Gruppe unterhalten, wo von mehreren geäussert wurde, das die CFHH bei anderen Fans recht schlechten Ruf haben. Und das solle der CFHH dann doch mal zu denken geben.

Jo. Und der schlechte Ruf resultiert dann aus Erzählungen irgendwelcher Nixblicker, die zwar immer irgendwas von irgendwem gehört haben, sich jedoch nie ein Bild vor Ort von irgendeiner Sache oder auch der CFHH gemacht haben. Ist schon klar. Nichts ist peinlicher als Internetvermutungen und Leute, die krampfhaft ihren Senf zu einer Sache geben müssen, von der sie keine Ahnung haben. Get a life!

P.S.: Forum abschalten!

Bande22769
27.02.2007, 11:48
Es ging ja wohl auch um die Vorkommnisse im Block 22c. So groß ist der Schritt nicht mehr zur Randale. Wenn man mit den Männern in Uniform fast schon was anzettelt, ist es nur eine Frage der Zeit wann es mal eskaliert. Und was kommt dann als nächstes ??



Bullshit! Du hast keine Ahnung, Du redest über Leute und Situationen, die Du nicht einschätzen kannst und lässt hier den Moralapostel raushängen. Deine PC-Attitüde und Dein Gutmenaschengeheule sindeinfach nur erbärmlich. Ich würde drüber lachen, wenn es nicht so traurig wäre, dass Leute,. die so wenig Ahnung haben, sich auch noch öffentlich äußern. Lern die Relationen dieser realen sitation einzuschätzen, Tastatur-Supporter.

Pepe
27.02.2007, 12:47
Bullshit! Du hast keine Ahnung, Du redest über Leute und Situationen, die Du nicht einschätzen kannst und lässt hier den Moralapostel raushängen. Deine PC-Attitüde und Dein Gutmenaschengeheule sindeinfach nur erbärmlich. Ich würde drüber lachen, wenn es nicht so traurig wäre, dass Leute,. die so wenig Ahnung haben, sich auch noch öffentlich äußern. Lern die Relationen dieser realen sitation einzuschätzen, Tastatur-Supporter.

wir kennen uns zwar nicht persönlich, aber nachdem ich viele deiner posts zu gemüte führen konnte in meiner aktiven "tastatur-supporterei" (p.s.: geiles wortspiel :D ), wunder ich mich immer wieder, warum du auf geistigen dünnschiss anderer eingehst. lass die labern. jeder der vor ort war, weiß was wirklich vorgefallen ist - ob nun im block oder beim training. dass nun jemand ausm block 9C ganz genau gesehn hat, was sich abspielte in 22C oder durch ein einziges scharf geschossenes presse-foto sich eine fundierte meinung bilden kann, sei hier einfach dahingestellt, da es sich beim besten willen nicht lohnt darüber aufzuregen. scheiß egal ob ein einzelner meint, die oder die fan-gruppe habe in der szene einen schlechten ruf. in meinen augen auch reiner blödsinn...

Rautenfreund
27.02.2007, 13:01
Bullshit! Du hast keine Ahnung, Du redest über Leute und Situationen, die Du nicht einschätzen kannst und lässt hier den Moralapostel raushängen. Deine PC-Attitüde und Dein Gutmenaschengeheule sindeinfach nur erbärmlich. Ich würde drüber lachen, wenn es nicht so traurig wäre, dass Leute,. die so wenig Ahnung haben, sich auch noch öffentlich äußern. Lern die Relationen dieser realen sitation einzuschätzen, Tastatur-Supporter.

Wie schön das Du auch persönlich beleidigend werden kannst. :rolleyes:

Fakt ist das ich gestern auch mit anderen Fans gesprochen habe, und beim Thema CFHH keine guten Worte kamen. Fakt ist es doch auch, das es die Jungs der CFHH waren, die sich den Spielern in den Weg stellten, um diese dann zu bepöbeln.

Für die Presse war die Aktion ein gefundenes Fressen, wo wir doch schon so in der Presse zerfleischt werden.

Ich war nicht im Stadion zu dem Vorfall, da hast Du durchaus recht. Genug andere waren jedoch im Stadion und finden solche Konflikte nicht gerade förderlich.

So nun kannst Du mich weiter beleidigen wenn Dir danach ist :rolleyes:

Bande22769
27.02.2007, 13:09
wir kennen uns zwar nicht persönlich, aber nachdem ich viele deiner posts zu gemüte führen konnte in meiner aktiven "tastatur-supporterei" (p.s.: geiles wortspiel :D ), wunder ich mich immer wieder, warum du auf geistigen dünnschiss anderer eingehst. lass die labern. jeder der vor ort war, weiß was wirklich vorgefallen ist - ob nun im block oder beim training. dass nun jemand ausm block 9C ganz genau gesehn hat, was sich abspielte in 22C oder durch ein einziges scharf geschossenes presse-foto sich eine fundierte meinung bilden kann, sei hier einfach dahingestellt, da es sich beim besten willen nicht lohnt darüber aufzuregen. scheiß egal ob ein einzelner meint, die oder die fan-gruppe habe in der szene einen schlechten ruf. in meinen augen auch reiner blödsinn...

Ich krieg halt jedes Mal einen zu viel, wenn ich diesen Blödsinn lesen muss, den die Leute dann auch noch für wahr erachten und auf den dann der nächstbeste Drömelpott in diesem Forum mit einer riesigen Empörung reagiert.

FEE
27.02.2007, 13:20
Ich krieg halt jedes Mal einen zu viel, wenn ich diesen Blödsinn lesen muss, den die Leute dann auch noch für wahr erachten und auf den dann der nächstbeste Drömelpott in diesem Forum mit einer riesigen Empörung reagiert.

Aber geht es Dir da nicht auch wie mir: Ich hab immer seltener das Bedürfnis hier der Verbreitung der Dummheit paroli zu bieten.
"Die Ärzte" hatten also unrecht, es ist nicht das Böse das immer siegt - es ist das Dumme, Wichtigtuerische, aber damals war das Internet ja auch noch jung und unschuldig...

Pepe
27.02.2007, 13:29
Aber geht es Dir da nicht auch wie mir: Ich hab immer seltener das Bedürfnis hier der Verbreitung der Dummheit paroli zu bieten.
"Die Ärzte" hatten also unrecht, es ist nicht das Böse das immer siegt - es ist das Dumme, Wichtigtuerische, aber damals war das Internet ja auch noch jung und unschuldig...

dito... wenn ich mir angucke wer oder was hier einen auf dicke hose macht mt stolzen 13/14/15/16 jahren kriege ich echt das heulen und chäme mich insgeheim dafür. bevor einer meckert: es gibt auch "erwachsene" 16jährige bzw. "kindische" 50jährige und nein - mit meinen 23 jungen jahren sehe ich mich nicht als was besseres...

BJH-HAMBURGER-JUNG
27.02.2007, 14:22
und chäme mich insgeheim .

http://www.moviesection.de/v3/img/datenbank/1076166206brian1.jpg


;) ;) :D :D

Pepe
27.02.2007, 14:28
http://www.moviesection.de/v3/img/datenbank/1076166206brian1.jpg


;) ;) :D :D

ich bin schon seit fünf auf den beinen und am pauken. da kann so eine unachtsamkeit schnell passieren :D :D