PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kölner Fans wollen Profis boykottieren


Raffi
22.02.2007, 17:39
Aus Protest gegen das 0:5 in Essen wollen die in Fanclubs organisierten Anhänger des 1. FC Köln beim Heimspiel gegen den SC Paderborn am Sonntag erst zu den zweiten 45 Minuten in das Stadion kommen. „Keine Leistung: Keine Stimmung - keine Unterstützung!“, hieß es in einer Erklärung. Nach den zuletzt schwachen sportlichen Darbietungen des Teams von Trainer Christoph Daum sei jetzt ein Punkt erreicht, „an dem die Mannschaft aktuell für uns nicht mehr tragbar ist“.

Quelle: Bild Bundesliga-Telegramm


Mich würde mal interessieren, was Ihr von der Aktion haltet.

Der HSV hat ja in der Vergangenheit auch schwache sportliche Leistungen geboten und trotzdem wurden solche Aktionen, wie jetzt in Köln, nicht durchgezogen. Und ich bin stolz darauf, daß wir immer hinter der Mannschaft gestanden haben. Ich persönlich finde die Aktion in Köln nicht in Ordnung.

Also, gebt mal Eure Meinung dazu ab...

fuavarra
22.02.2007, 17:43
Wird eh nicht komplett klappen und dann wirds peinlich wenn das Stadion in der ersten HZ immer noch halbvoll ist

Fuxi
22.02.2007, 17:46
Wir hatten das doch auch mal - war's in der Toppmöller-Zeit? Groß organisiert - 10 Minuten keine Fans auf A-Nord. 'n paar waren es doch. Ich war einer von denen und hab die vier Minuten lang anhaltende tolle Sicht aufs Spiel sehr genossen... :D

KevinHSV
22.02.2007, 18:41
Stellungnahme vom 21. Februar 2007

DRAUSSEN BLEIBEN!

Wir als ein Teil der Fans des 1.FC Köln wollen hiermit offiziell Stellung zu den sportlichen Ereignissen der letzten Wochen und Monate, und speziell zum Auswärtsspiel bei Rot-Weiss Essen am vergangenen Sonntag beziehen:

War die Hinrunde dieser Saison von der Mannschaft schon ein Schlag ins Gesicht für alle Fans, so hoffte man zumindest durch die Verpflichtung von Trainer Christoph Daum zum Ende des Jahres 2006 die Wende einleiten zu können. Durch die Verpflichtung neuer Spieler in der Winterpause und eine intensive Vorbereitung vermittelte der Verein das Gefühl, dass man sich für die Rückrunde rüsten würde um eventuell doch noch das in weite Ferne gerückte Ziel „Aufstieg“ zu realisieren. War dies natürlich ein hoch gestecktes Ziel, so erhoffte man sich von der Mannschaft zumindest attraktiveren Fußball und vor allem Kampf. Diese Hoffnungen wurden in den letzten Tagen und Wochen nicht einmal annähernd erfüllt. Mit der Niederlage in Essen am vergangenen Sonntag ist jedoch der Höhepunkt der Enttäuschung erreicht:

Eine Mannschaft ohne Herz und Kampfgeist, die bei einem vermeintlichen Absteiger mit 0:5 sang und klanglos untergeht und nicht mal eine Torchance vorzuweisen hat. Mal wieder waren knapp 4000 Kölner Fans Vorort, die an Karneval die Reise auf sich genommen und dabei alles gegeben haben, um diese Mannschaft zu unterstützen. Mal wieder war der Auftritt der Mannschaft für diese mitgereisten Fans ein Schlag ins Gesicht. Hatte man vor dem Spiel in Essen noch Hoffnung durch die zumindest punktetechnisch bis dato positiv verlaufene Rückrunde, so wurden jedem Fan des 1.FC Köln in Essen die Realität und der wirkliche Zustand der Mannschaft vor Augen geführt. Wir Fans sind mit 100%iger Liebe und Leidenschaft für unseren Verein da und dies wird auch immer so bleiben. Doch jetzt ist ein Punkt erreicht, an dem die Mannschaft aktuell für uns nicht mehr tragbar ist! Wir sind nicht bereit, die aktuelle Situation ohne weiteres hinzunehmen:

KEINE LEISTUNG: KEINE STIMMUNG – KEINE UNTERSTÜTZUNG!

Somit werden wir als aktive Fans am kommenden Sonntag beim Heimspiel gegen den SC Paderborn erst zur zweiten Halbzeit das Stadion betreten und uns in der ersten Halbzeit auf den Vorplatz hinter der Südkurve außerhalb des Stadions versammeln. Des Weiteren werden am Sonntag Mitglieder der handelnden Fanclubs Infozettel im Umlaufgebiet des Stadions verteilen, um alle FC-Fans über die Gründe für dieses Vorgehen zu informieren. Wir wollen niemanden zwingen, nicht ins Stadion zu gehen. Jedoch ist für uns aktive Fans inzwischen eine Situation entstanden, die uns jegliche Motivation nimmt, diese Mannschaft zu unterstützen. Wir verlangen von der Mannschaft eine Reaktion durch Kampf und Leistung! Erst dann sind wir wieder bereit, wie gewohnt, alles zu geben und die Mannschaft lautstark anzupeitschen! Wir hoffen, dass sich viele FC-Fans und weitere Fanclubs der Aktion anschließen, um in Richtung Mannschaft und Verantwortliche ein Zeichen zu setzen.

WIR WOLL’N EUCH KÄMPFEN SEH’N!

Dachverband der Kölner Fanclubs e.V., vertreten durch: Troika Köln, Wilde Horde 1996, Cologne Billy-Goats, High Society Pulheim, Rote Böcke, Lauter Osten, Breite Geißböcke, Rheinmacht, Belgisch Hätz, Ultima Ratio Colonia/Forumsbus, Cologne Power East Belgium, Boyz Köln und Einzelpersonen

Kontakt: Holger Richter: kontakt@fanclubs-koeln.de

Dave
22.02.2007, 18:57
Jeder blamiert sich halt so gut er kann.

Germany2010
22.02.2007, 19:47
Gehört zwar nicht direkt hier hinein, aber ich erinnere mich gerne wie einige hier doch tatsächlich den Daum als Trainer gefordert haben. Einfach nur köstlich:D :rolleyes:

Dave
22.02.2007, 20:06
Gehört zwar nicht direkt hier hinein, aber ich erinnere mich gerne wie einige hier doch tatsächlich den Daum als Trainer gefordert haben. Einfach nur köstlich:D :rolleyes:

Ich hab zwar Daum nie gefordert, aber im Nachhinein gscheit daherreden kann jeder. Wer bitte in Deutschland hat nicht gesagt, dass Daum ein Toptrainer ist?

oipöpi
22.02.2007, 20:08
Ich hab zwar Daum nie gefordert, aber im Nachhinein gscheit daherreden kann jeder. Wer bitte in Deutschland hat nicht gesagt, dass Daum ein Toptrainer ist?



Ich!

Germany2010
22.02.2007, 20:13
Ich hab zwar Daum nie gefordert, aber im Nachhinein gscheit daherreden kann jeder. Wer bitte in Deutschland hat nicht gesagt, dass Daum ein Toptrainer ist?

Ich hab wohl die besten Jahre eines Daumes´ verpasst. Dass er ein guter Trainer war/ist kann sein. Na ja, vielleicht schafft es der FC ja übernächste Saison noch in die Champions League:D

xy201
22.02.2007, 21:04
Aus Protest gegen das 0:5 in Essen wollen die in Fanclubs organisierten Anhänger des 1. FC Köln beim Heimspiel gegen den SC Paderborn am Sonntag erst zu den zweiten 45 Minuten in das Stadion kommen. „Keine Leistung: Keine Stimmung - keine Unterstützung!“, hieß es in einer Erklärung. Nach den zuletzt schwachen sportlichen Darbietungen des Teams von Trainer Christoph Daum sei jetzt ein Punkt erreicht, „an dem die Mannschaft aktuell für uns nicht mehr tragbar ist“.

Quelle: Bild Bundesliga-Telegramm


Mich würde mal interessieren, was Ihr von der Aktion haltet.

Der HSV hat ja in der Vergangenheit auch schwache sportliche Leistungen geboten und trotzdem wurden solche Aktionen, wie jetzt in Köln, nicht durchgezogen. Und ich bin stolz darauf, daß wir immer hinter der Mannschaft gestanden haben. Ich persönlich finde die Aktion in Köln nicht in Ordnung.

Also, gebt mal Eure Meinung dazu ab...


da köln der letzte scheiss verein in meinen augen ist, wäre es mir sogar recht, wenn sie sich auflösen würden.


wäre für alle das beste !

amen

xy258
22.02.2007, 21:08
Ich hab zwar Daum nie gefordert, aber im Nachhinein gscheit daherreden kann jeder. Wer bitte in Deutschland hat nicht gesagt, dass Daum ein Toptrainer ist?

Ich :D

Dr. Spielchen
22.02.2007, 21:18
da köln der letzte scheiss verein in meinen augen ist, wäre es mir sogar recht, wenn sie sich auflösen würden.
wäre für alle das beste !
amen

Bei dem Saftladen ist wirklich jeder Stunt moeglich, auch ein Rausschmiss Daums in den naechsten Tagen...

xy258
22.02.2007, 21:31
Bei dem Saftladen ist wirklich jeder Stunt moeglich, auch ein Rausschmiss Daums in den naechsten Tagen...

Kennst dich da so gut aus??? :D

Dr. Spielchen
22.02.2007, 21:54
Kennst dich da so gut aus??? :D

Hab´ da mal in der Naehe gewohnt. Genauer: Ich musste da mal aus beruflichen Gruenden ausharren. Die Stadt ist nicht zum Aushalten, die Leute groesstenteils Panne, der Strassenverkehr ein Gigagau und der beruehmte Koelsche Kluengel sorgt dafuer, dass da nix funktioniert. Gar nix. Weder Politisch, noch Sportlich noch sonst irgendwas. Mich wuerde es nicht wundern, wenn die Spielbetrieb abmelden und auf Geissbockzucht umsteigen wuerden, oder so.
Und wer schon mal "Kannewaal in Koelle" miterleidet hat, weiss, warum Frankreich Atomraketen hat.
Nicht mal im Suff kann man dieses Scheisskaff ertragen. :mad:

Campari
22.02.2007, 22:29
...also, wenn wir nicht die letzten sechs möglichen Punkte auch wirklich geholt hätten, wäre von irgend jemand bestimmt auch derart Idee gekommen! Wenn die Kölner das nun durchziehen, dann Respekt! Respekt habe ich nicht vor der Aktion, sondern davor, sowas wirklich in die Tat umzusetzen! Man muss schon Verständnis aufbringen, denn am Kelch des Ruhmes durte ein FC-Fan schon lange nicht mehr nippen.
Vieleicht hat der Heilsbringer Daum den Mund aber auch zu voll genommen. Der FC sollte für ihn eine Herzensangelegenheit sein. Ein glatter Schaumschlag, dann hätte er nie in Leverkusen arbeiten dürfen! Genauso hat er auch noch vom Aufstieg gesprochen, obwohl er seine "neuen" Kölner noch gar nicht kannte. Nun müssen sie aufpassen, dass nicht bei ganz blödem Lauf nächstes Jahr ein Derby gegen Düsseldorf winkt!
Ist doch klar, dass sich ein FC-Fan da gehörig verarscht fühlt! Die tragen den Geisbock im Herzen, setzen den Profis die Hörner auf!
Ich mag den FC Köln nicht sonderlich, empfinde aber totale Sympathien mit Fußball-Fans, die mit ihren Club genauso leiden, wie ich mit meinem HSV!

Suetel
22.02.2007, 22:41
...also, wenn wir nicht die letzten sechs möglichen Punkte auch wirklich geholt hätten, wäre von irgend jemand bestimmt auch derart Idee gekommen! Wenn die Kölner das nun durchziehen, dann Respekt! Respekt habe ich nicht vor der Aktion, sondern davor, sowas wirklich in die Tat umzusetzen! Man muss schon Verständnis aufbringen, denn am Kelch des Ruhmes durte ein FC-Fan schon lange nicht mehr nippen.
Vieleicht hat der Heilsbringer Daum den Mund aber auch zu voll genommen. Der FC sollte für ihn eine Herzensangelegenheit sein. Ein glatter Schaumschlag, dann hätte er nie in Leverkusen arbeiten dürfen! Genauso hat er auch noch vom Aufstieg gesprochen, obwohl er seine "neuen" Kölner noch gar nicht kannte. Nun müssen sie aufpassen, dass nicht bei ganz blödem Lauf nächstes Jahr ein Derby gegen Düsseldorf winkt!
Ist doch klar, dass sich ein FC-Fan da gehörig verarscht fühlt! Die tragen den Geisbock im Herzen, setzen den Profis die Hörner auf!
Ich mag den FC Köln nicht sonderlich, empfinde aber totale Sympathien mit Fußball-Fans, die mit ihren Club genauso leiden, wie ich mit meinem HSV!

Kann man unterschreiben;)

The Great Cornholio
23.02.2007, 00:16
Die Profis hatten ja schon das letzte Spiel boykottiert, wenn die Fans sich jetzt auch einklinken, demonstriert das eine für Kölner Verhältnisse ungewohnte Geschlossenheit...

sven76
23.02.2007, 00:43
Ich hab zwar Daum nie gefordert, aber im Nachhinein gscheit daherreden kann jeder. Wer bitte in Deutschland hat nicht gesagt, dass Daum ein Toptrainer ist?

Ein Toptrainer WAR er zweifelsohne, aber in den letzten Jahren mit Fernerbahce nur recht erfolgreich national (aber mit sportlich-finanzieller Übermacht in den nahezu schottischen Verhältnissen der Süperlig!) - nach längerer Pause (aus den bekannten Gründen) - und mit wenig bis keinem europäischem Erfolg, trotz echt teurer Fener-Truppe, waren Zweifel angebracht, schon vor Kölle.
Wäre ich in der späten Doll-Phase schon im Forum aktiv gewesen, hätte ich mich also glatt skeptisch bis ablehnend zu Daum gestellt. Gut, dass könnte je jeder sagen... aber es stimmt aufs Wort! ;)
Übrigens wird die Leistung von Huub in Köln (sicher aufgestiegen - defensiv erstmal klar erstligareif zum Ende hin auch Kantersiege und Spielspaß - von den Kölner Fans vor seinem Weggang frenetisch gefeiert) durch das momentane Daum-Desaster nochmal aufgewertet. Niemand ging vor ihm aus anderen als sportlichen Gründen, alle wurden gegangen oder im nahezu wahrsten Sinne fortgejagt. Namhafte Kantonisten sind relativ kläglich gescheitert. Wer es da packt, der hat's drauf.:D :)

sven76
23.02.2007, 00:51
...also, wenn wir nicht die letzten sechs möglichen Punkte auch wirklich geholt hätten, wäre von irgend jemand bestimmt auch derart Idee gekommen! Wenn die Kölner das nun durchziehen, dann Respekt! Respekt habe ich nicht vor der Aktion, sondern davor, sowas wirklich in die Tat umzusetzen! Man muss schon Verständnis aufbringen, denn am Kelch des Ruhmes durte ein FC-Fan schon lange nicht mehr nippen.
Vieleicht hat der Heilsbringer Daum den Mund aber auch zu voll genommen. Der FC sollte für ihn eine Herzensangelegenheit sein. Ein glatter Schaumschlag, dann hätte er nie in Leverkusen arbeiten dürfen! Genauso hat er auch noch vom Aufstieg gesprochen, obwohl er seine "neuen" Kölner noch gar nicht kannte. Nun müssen sie aufpassen, dass nicht bei ganz blödem Lauf nächstes Jahr ein Derby gegen Düsseldorf winkt!
Ist doch klar, dass sich ein FC-Fan da gehörig verarscht fühlt! Die tragen den Geisbock im Herzen, setzen den Profis die Hörner auf!
Ich mag den FC Köln nicht sonderlich, empfinde aber totale Sympathien mit Fußball-Fans, die mit ihren Club genauso leiden, wie ich mit meinem HSV!

Die Sache mit der Empathie für Köllle-Fans kann ich schon nachvollziehen. Ich schwanke allerdings zwischen Mitleid (mit den von Dir erwähnten leidenden Fans) und ziemlicher Begeisterung über ein mögliches grandioses Scheitern eines gewissen Michael Meier, der eine Gefahr für den Profifussball darstellte, würde sich seine Linie wieder (in Form des kurzfristigen Erfolgs) durchsetzten. Selbstgerecht, populistisch und ein Unsympath vor dem Herrn. Also deshalb erst evtl. Sympathie, wenn Overath-Meier mitsamt Verschuldungsstrategie und Größenwahn gehen.:mad: Wenn neben der großen Raute noch Platz ist.. :cool:

Swansea
23.02.2007, 01:12
Wir hatten das doch auch mal - war's in der Toppmöller-Zeit? Groß organisiert - 10 Minuten keine Fans auf A-Nord. 'n paar waren es doch. Ich war einer von denen und hab die vier Minuten lang anhaltende tolle Sicht aufs Spiel sehr genossen... :D

Naja, wenn man nicht so oft im Stadion ist genießt man natürlich jede Minute doppelt...

dreamboyhh
23.02.2007, 05:12
Gehört zwar nicht direkt hier hinein, aber ich erinnere mich gerne wie einige hier doch tatsächlich den Daum als Trainer gefordert haben. Einfach nur köstlich:D :rolleyes:


puuuuuh zum Glück ist dieser Kelch an uns vorübergegangen...:eek::eek::eek:

dreamboyhh
23.02.2007, 05:14
Ich hab zwar Daum nie gefordert, aber im Nachhinein gscheit daherreden kann jeder. Wer bitte in Deutschland hat nicht gesagt, dass Daum ein Toptrainer ist?


Sowas hab ich garantiert nicht gesagt...

Teletrunken
23.02.2007, 07:23
...


Mich würde mal interessieren, was Ihr von der Aktion haltet.

Der HSV hat ja in der Vergangenheit auch schwache sportliche Leistungen geboten und trotzdem wurden solche Aktionen, wie jetzt in Köln, nicht durchgezogen. Und ich bin stolz darauf, daß wir immer hinter der Mannschaft gestanden haben. Ich persönlich finde die Aktion in Köln nicht in Ordnung.

Also, gebt mal Eure Meinung dazu ab...

Na ja , aber so ganz kannst du beiden Situationen nicht mit einander vergleichen. Immerhin spielt Köln 2.Liga und ist nicht mehr weit entfernt von den Abstiegsrängen zur 3.Liga !!
Möchte nicht wissen, was hier los wäre. Aber im Grunde bin ich der Meinung, das der Verein und nicht die Mannschaft unterstützt werden muß. Gegen die Mannschaft kann man innerhalb der Woche Aktionen starten, z.b. beim Training (natürlich nicht wie vor kurzem bei uns !!!!), aber am WE sollte, die volle Unterstützung dem Verein gelten.

Nur so nebenbei, ich werde mich den Kölnern anschließen und die Geißböcke nicht unterstützen :D

XENON
23.02.2007, 08:58
Ich hab zwar Daum nie gefordert, aber im Nachhinein gscheit daherreden kann jeder. Wer bitte in Deutschland hat nicht gesagt, dass Daum ein Toptrainer ist?

Ich auch !

Ich habe ihn im Hauptforum "Kokser" und "Koksnase" genannt und damit einen Sturm der Entrüstung ausgelöst. :D

XENON
23.02.2007, 09:00
Naja, wenn man nicht so oft im Stadion ist genießt man natürlich jede Minute doppelt...

Er sieht sonst ja kaum das Spielfeld, insofern musste er die Gelegenheit ausnutzen... :D

Tamara
23.02.2007, 22:57
Jeder blamiert sich halt so gut er kann.

Was ist daran blamabel?

smurf
23.02.2007, 23:06
Also, gebt mal Eure Meinung dazu ab...

ist doch genau wie spieler anzupöbeln, oder gar anzugehen - verständlich der unmut mancher, aber bringen tut das sicher nix! es bewirkt wohl eher genau das gegenteil!

fazit: dem denkenden fan der sowas macht, kann es nur um das zufriedenstellen seiner eigenen emotionen, nicht aber um das wohl des vereins, rspkt. den erfolg der mannschaft gehen!
wenn dem so ist, ok, dann soll man das aber auch so anmoderieren.

H-Dreamer
23.02.2007, 23:20
Fand ich damals bei uns auch schon Sinnlos. Bringt überhaupt nichts so ne Aktion, vielleicht hätte es früher was bewirkt als noch überwiegend Spieler aus der eigenen Stadt im Team waren, aber heutzutage? Was interessierts die Söldner ob die Fans da sin oder nich?

Doc Dre
24.02.2007, 08:55
Hab´ da mal in der Naehe gewohnt. Genauer: Ich musste da mal aus beruflichen Gruenden ausharren. Die Stadt ist nicht zum Aushalten, die Leute groesstenteils Panne, der Strassenverkehr ein Gigagau und der beruehmte Koelsche Kluengel sorgt dafuer, dass da nix funktioniert. Gar nix. Weder Politisch, noch Sportlich noch sonst irgendwas. Mich wuerde es nicht wundern, wenn die Spielbetrieb abmelden und auf Geissbockzucht umsteigen wuerden, oder so.
Und wer schon mal "Kannewaal in Koelle" miterleidet hat, weiss, warum Frankreich Atomraketen hat.
Nicht mal im Suff kann man dieses Scheisskaff ertragen. :mad:

Junge, Junge, bist Du ne arme Wurst.

Dave
24.02.2007, 10:02
Was ist daran blamabel?

Das hat das Niveau von Busblockaden.

Wer das Spiel nicht sehen will, weil er seine Lieblinge nicht mehr lieb hat, der soll gleich zuhause bleiben. Der ganze offene Brief mit "WIR WOLL’N EUCH KÄMPFEN SEH’N!" und so ist einfach nur kindisch.

Dr. Spielchen
24.02.2007, 13:18
Junge, Junge, bist Du ne arme Wurst.

Koelner?

Kurz geguckt: Homepaedsch -> denic/whois -> 535er PLZ -> "Suedkoelner" -> BINGO! :D :D :D ;)

Aber Hey! Immerhin haste den richtigen Fussballgeschmack hsvklatsch , und auf eurer Linkseite gibbet "SiW"! hsvklatsch :D hsvklatsch


-> Genehmigt!!

marco salle
25.02.2007, 01:07
Ich weiss ja nicht so recht, aber ist es nicht schon eigentlich schon fast eine Tradition, dass die Kölner Vereine zur Karnevalszeit - speziell über die fünf tollen Tage- absolut von der Rolle sind?

Auch die hochgelobten Kölner Basketballprofis verloren gegen die vermeintlich kleinen Ulmer Spatzen kurz vor Schluß eine 10 Punkte-Führung und damit das Spiel. Aber das nur am Rande. :D

Ich weiss ja, dass meine Schlussfolgerungen absolut nichts mit Sport zu tun haben.... abba is ja nu ma so.

Bin totzdem gespannt was diesen Sonntag in Köln passiert.

Rautenfreund
25.02.2007, 01:14
Bin totzdem gespannt was diesen Sonntag in Köln passiert.


Gibt doch nur zwei möglichkeiten:

Die Geißböcke gewinnen, und Daum freut sich wie ein kleines Kind.

ODER

Die Geißböcker verlieren, und Daum bekommt nen Herzanfall, weil er wieder so abtickt wie immer.

marco salle
25.02.2007, 02:29
Ich dachte weniger an das Spiel, als daran, wieviele kölsche Fans tatsächlich der ersten Halbzeit beiwohnen werden...

Szenario:
Kölner Fans bleiben vor der Tür. Durch die fehlende Unterstützung liegt der FC nicht nur zur Pause mit 0:4 gegen "Purzelbaum" zurück, sondern verliert das Spiel tatsächlich. Aus lauter Frust wird Daum ein wenig rückfällig und der Geissbock pisst schon wieder auf den Rasen... :D

Hennez
25.02.2007, 12:23
Eine Halbzeit später ins Stadion zu kommen käme für mich NIE in Frage...
ist doch rausgeschmissenes Geld :D:D:D:D

Procyon531
25.02.2007, 13:38
Aus Protest gegen das 0:5 in Essen wollen die in Fanclubs organisierten Anhänger des 1. FC Köln beim Heimspiel gegen den SC Paderborn am Sonntag erst zu den zweiten 45 Minuten in das Stadion kommen.

Also, gebt mal Eure Meinung dazu ab...

Hat jemand mitbekommen, ob die das wirklich durchziehen?

Vicente
25.02.2007, 14:18
Naja... weniger als 5000 Fans habens wohl gemacht, der Rest war dann doch auf der Tribüne.

XENON
25.02.2007, 15:58
Naja... weniger als 5000 Fans habens wohl gemacht, der Rest war dann doch auf der Tribüne.

Beeindruckend....

Crix
25.02.2007, 16:00
Beeindruckend....

Moment! Du vergisst die 14.000 Zuschauer die das Spiel ganz boykottiert haben und gar nicht erst ins Stadion gegangen sind! :D

Tamara
25.02.2007, 17:23
Das hat das Niveau von Busblockaden.

Wer das Spiel nicht sehen will, weil er seine Lieblinge nicht mehr lieb hat, der soll gleich zuhause bleiben. Der ganze offene Brief mit "WIR WOLL’N EUCH KÄMPFEN SEH’N!" und so ist einfach nur kindisch.

Hm. Aber wie sollen Fans den deiner Meinung nach eine Zeichen setzen, dass sie das hier nicht mehr länger mitmachen wollen? Oder darf man sich alles gefallen lassen?

Dave
25.02.2007, 19:53
Hm. Aber wie sollen Fans den deiner Meinung nach eine Zeichen setzen, dass sie das hier nicht mehr länger mitmachen wollen? Oder darf man sich alles gefallen lassen?

Daheimbleiben! Oder im Stadion die Klappe halten. Im Idealfall noch mehr supporten, um die Wende zu erzwingen.

Aber sich bitte nicht dem ultranaiven Kindertraum hingeben, wenn wir böse zu den Spielern sind, dann werden sie sich schon wieder zusammenreißen. Weder eine Partnerschaft, noch das Berufsleben und erst recht nicht der Profifußball funktionieren so.

Desweiteren haben die Fans von Vereinen, die sich noch nicht verkauft haben, die Möglichkeit, bei der Jahreshauptversammlung durch ihr Stimmverhalten Einfluss auf die Entwicklung zu nehmen. Und um die anderen Vereine ist es sowieso nicht schad.

Dave
25.02.2007, 19:55
Beeindruckend....

Die Krönung des Fanprotests, sich das Spiel hinter der Tribüne auf arena-TVs anzuschauen und dabei die Mannschaft weiterzubepöbeln. Selten so gelacht.

tunfisch2
25.02.2007, 19:58
Vor allem kommen 5000 Leute nicht von selbst auf so eine Idee. Die haben doch Vorturner. Und das müssen doch Leute sein , die länger dabei sind und zumindest etwas Einfluss haben. Und gerade diese sollten solche Scheissaktionen zu verhindern wissen, statt sie anzuzetteln. Wahrscheinlich wollen sie sich in der Fanszene Köln profilieren...
Das ist der Anfang vom Ende

H-Dreamer
25.02.2007, 20:53
Die Krönung des Fanprotests, sich das Spiel hinter der Tribüne auf arena-TVs anzuschauen und dabei die Mannschaft weiterzubepöbeln. Selten so gelacht.

Unter anderem auch den Torschützen zum Ausgleich nachdem der das Tor gemacht hat :rolleyes:

Tamara
25.02.2007, 21:08
Daheimbleiben! Oder im Stadion die Klappe halten. Im Idealfall noch mehr supporten, um die Wende zu erzwingen.

Aber sich bitte nicht dem ultranaiven Kindertraum hingeben, wenn wir böse zu den Spielern sind, dann werden sie sich schon wieder zusammenreißen. Weder eine Partnerschaft, noch das Berufsleben und erst recht nicht der Profifußball funktionieren so.

Desweiteren haben die Fans von Vereinen, die sich noch nicht verkauft haben, die Möglichkeit, bei der Jahreshauptversammlung durch ihr Stimmverhalten Einfluss auf die Entwicklung zu nehmen. Und um die anderen Vereine ist es sowieso nicht schad.

Zu dem Thema noch mehr supporten: Bitte ich soll diese sogenannte Leistung dann noch mehr unterstützen? Was sollen die Spieler da denken? Ach die Fans, die singen ja immer egal wie wir spielen.

Dave
25.02.2007, 21:25
Zu dem Thema noch mehr supporten: Bitte ich soll diese sogenannte Leistung dann noch mehr unterstützen? Was sollen die Spieler da denken? Ach die Fans, die singen ja immer egal wie wir spielen.

Hat keinen Sinn, das weiter zu diskutieren, Du denkst offensichtlich, dass die Spieler in Köln (und zuvor in Hamburg) absichtlich schlecht spielen und verlieren, warum auch immer.

Ich sehe das zweifelsohne anders.

Dr. Spielchen
25.02.2007, 22:58
Zu dem Thema noch mehr supporten: Bitte ich soll diese sogenannte Leistung dann noch mehr unterstützen?
Drei mal drei Punkte in Folge. Und jetz nochma der Fragesatz oben. Merkst selber, ne?

Tamara
26.02.2007, 12:24
Hat keinen Sinn, das weiter zu diskutieren, Du denkst offensichtlich, dass die Spieler in Köln (und zuvor in Hamburg) absichtlich schlecht spielen und verlieren, warum auch immer.

Ich sehe das zweifelsohne anders.

Ich habe das nicht geglaubt und glaube es auch aktuell nicht! Allerdings ist doch die Frage berechtigt wie lange unterstütze ich eine Mannschaft mit Support und wann ist der Punkt erreicht damit aufzuhören bzw. evtl. ein Zeichen -wie darüber kann man gerne diskutieren-zu setzen!?!

@Dr. Spielchen
3 Spiele - 9 Punkte = Friede Freude Eierkuchen???:rolleyes:
Wenn du mit der am Samstag gezeigten Leistung zufrieden bist, dann such die schon mal die Route nach Hoffenheim raus!

Dave
26.02.2007, 12:30
Ich habe das nicht geglaubt und glaube es auch aktuell nicht! Allerdings ist doch die Frage berechtigt wie lange unterstütze ich eine Mannschaft mit Support und wann ist der Punkt erreicht damit aufzuhören bzw. evtl. ein Zeichen -wie darüber kann man gerne diskutieren-zu setzen!?!

Dann, wenn die Mannschaft wirklich absichtlich schlecht spielt und verliert. Und hier reicht ein dumpfes Gefühl wie bei den Kölnern nicht aus, dafür muss es verdammt konkrete Indizien geben. Und gerade bei unserer Mannschaft gibt es keinerlei Hinweise darauf, deshalb ist jede Form des "Zeichen setzens" absolut unangebracht und aus meiner Sicht lächerliche Wichtigtuerei einiger Selbstdarsteller.

Absolut berechtigt hingegen ist Kritik bezüglich der dramatischen Fehlleistungen von Vorstand und Aufsichtsrat.

StutenAlex
26.02.2007, 12:41
http://www.hsv-forum.de/attachment.php?attachmentid=14313&stc=1&d=1172493538


soviel zum thema kölner fans!

FEE
26.02.2007, 13:00
http://www.hsv-forum.de/attachment.php?attachmentid=14313&stc=1&d=1172493538


soviel zum thema kölner fans!

Sowas im Volkspark und unsere "wirmüssenunsimmeralleganzdollliebhaben" Fraktion kippt bewustlos aus den Schalensitzen...

Dr. Spielchen
26.02.2007, 13:04
3 Spiele - 9 Punkte = Friede Freude Eierkuchen???:rolleyes:
Wenn du mit der am Samstag gezeigten Leistung zufrieden bist, dann such die schon mal die Route nach Hoffenheim raus!
Kind, geh´ lieber zur Eisrevue.
Da sind Konsumenten besser aufgehoben als im Abstiegskampf.
Und schoenere Kleidchen hamse da auch an. :D

Dr. Spielchen
26.02.2007, 13:13
http://www.hsv-forum.de/attachment.php?attachmentid=14313&stc=1&d=1172493538
soviel zum thema kölner fans!

:eek: Uebel. Sehr uebel. Aber bei Goelle wundert mich nichts mehr.
Ich frag´ mich, wer Patrick geraten hat, zu diesem Scheissverein zu gehen.
Das einzige, was aus Siegerlaender Sicht an Goelle ertraeglich ist, ist die Autobahnauffahrt zur A4 Richtung Olpe.

Braze
26.02.2007, 13:44
http://www.hsv-forum.de/attachment.php?attachmentid=14313&stc=1&d=1172493538


soviel zum thema kölner fans!

:eek:
Das ist schon heftig!

wobei ich den eigentlichen Frust der Fans absolut verstehen kann.

Crix
26.02.2007, 13:47
:eek:
Das ist schon heftig!

wobei ich den eigentlichen Frust der Fans absolut verstehen kann.Wenn ein Spieler den Verein wechselt wechselt er den Verein. So wie viele Fans auch ohne Probleme den Job wechseln. Wer da von "Verräter" spricht hat so einiges im Leben nicht verstanden. Ganz arme Würstchen.

Tamara
26.02.2007, 14:04
Kind, geh´ lieber zur Eisrevue.
Da sind Konsumenten besser aufgehoben als im Abstiegskampf.
Und schoenere Kleidchen hamse da auch an. :D

Boa bist du witzig!

@Dave
Danke für die zufriedenstellende Antwort!

StutenAlex
26.02.2007, 14:35
das mit dem helmes ist schon mehr als bitter,
dagegen sind die pfiffe gegen unsere spieler ein witz.

aber ich würde auch nicht in köln ein weiteres jahr in der 2ten buli spielen wollen

Baer1887
16.03.2007, 13:59
http://www.hsv-forum.de/attachment.php?attachmentid=14313&stc=1&d=1172493538


soviel zum thema kölner fans!
absolut widerlich...

Dr. Spielchen
16.03.2007, 14:32
absolut widerlich...
Vor allem, wenn man bedenkt, dass Helmes nie was boeses gegen Goelle gesagt und immer alles gegeben hat.
Ich frag´ mich, wie die bei einem "Fall Boula" abgegangen waeren...