PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Klinsmann bald Chelsea-Trainer?


y20
15.04.2007, 18:29
15. April 2007


Schrift:
MOURINHO-NACHFOLGE
Klinsmann bei Chelsea im Gespräch

Jürgen Klinsmann ist nach einem englischen Zeitungsbericht als neuer Coach beim FC Chelsea im Gespräch. Verantwortliche des Clubs sollen bereits Kontakt zum ehemaligen Bundestrainer aufgenommen haben. Klinsmann selbst schweigt.

London - Nach einem Bericht der englischen Zeitung "The Sun" vom Wochenende sollen Vertreter der Investmentfirma von Clubchef Roman Abramowitsch zu Klinsmann nach Kalifornien geflogen sein, um Kontakt zu dem Wahl-Amerikaner aufzunehmen. Darunter soll auch Chelsea-Direktor Eugene Tenenbaum sein. Trotz laufenden Vertrages gilt es als wahrscheinlich, dass der derzeitige Chelsea-Coach José Mourinho nach der Saison den Verein verlässt. Der Portugiese soll sich mit Clubchef Roman Abramowitsch überworfen haben.

Klinsmann selbst wollte sich zu den Gerüchten nicht äußern. "Kein Kommentar", ließ Klinsmann auf Anfrage des Sportinformationsdienstes sid durch seinen Berater Roland Eitel heute ausrichten. Ein Engagement Klinsmanns für den Verein von Nationalmannschafts-Kapitän Michael Ballack gilt allerdings als unwahrscheinlich. Der 42-Jährige, der als Profi auf der Insel bei Tottenham Hotspur aktiv war, lebt wie zu Zeiten seines Engagements beim Deutschen Fußball-Bund (DFB) in den USA. Für ein Amt als Club-Trainer in Europa müsste er seinen Wohnsitz am Pazifik aufgeben.

Klinsmann war vor rund neun Monaten als deutscher Bundestrainer zurückgetreten. Seither war immer wieder über seine berufliche Zukunft spekuliert worden. Konkret war ein Angebot des Fußballverbandes der USA, das Klinsmann jedoch letztlich ablehnte. Zudem war er als Nationalcoach Mexikos im Gespräch gewesen.

Unterdessen wird Mourinho als neuer Coach von Spaniens Rekordmeister Real Madrid gehandelt. Der Portugiese betont aber, dass er seinen Vertrag bei Chelsea, der bis 2010 datiert ist, unbedingt erfüllen will. "Mein Vertrag hier läuft. Ich habe meinem Agenten verboten, mit anderen Clubs Kontakt aufzunehmen", sagte Mourinho. Ein Bekenntnis der Chelsea-Bosse zu Mourinho steht seit Wochen aus.

Quelle: http://www.spiegel.de/sport/fussball/0,1518,477290,00.html

Stopfer
15.04.2007, 18:34
ach, das wird der nich machen... es sei denn er hat geldsorgen... aber das bezweifle ich.
er will nich aus kalifornien weg, und dabei wird er stur bleiben... nur warum hat los angeles ihn noch nicht mit ner milliarde gelockt?:D

y20
15.04.2007, 18:39
Ich kann mir eher nicht vorstellen, dass ein Club wie Chelsea ersthaftes Interesse an einem Mann mit null Vereinstrainererfahrung hat.

Stopfer
15.04.2007, 18:41
Ich kann mir eher nicht vorstellen, dass ein Club wie Chelsea ersthaftes Interesse an einem Mann mit null Vereinstrainererfahrung hat.
brauch er doch auch nich wirklich...
bei der natio hat jogi doch eigentlich die ganze arbeit gemacht, und klinsi hat das ganze schön verkauft...

y20
15.04.2007, 18:43
brauch er doch auch nich wirklich...
bei der natio hat jogi doch eigentlich die ganze arbeit gemacht, und klinsi hat das ganze schön verkauft...

Achso, und das würde bei Chelsea genau so funktionieren und Jogi wird mitgekauft? Verstehe deinen Pin nicht..

Stopfer
15.04.2007, 18:48
Achso, und das würde bei Chelsea genau so funktionieren und Jogi wird mitgekauft? Verstehe deinen Pin nicht..
chelsea hat doch das geld, nen 2. toptrainer zu holn und klinsi gleichzeitig zu beschäftigen und die arbeiten dann zusammen...
aber da die wahrscheinlichkeit dass klinsi nach england bei etwa 0 liegt is das eigentlich auch nich wirklich diskussionswürdig

y20
15.04.2007, 18:51
chelsea hat doch das geld, nen 2. toptrainer zu holn und klinsi gleichzeitig zu beschäftigen und die arbeiten dann zusammen...
aber da die wahrscheinlichkeit dass klinsi nach england bei etwa 0 liegt is das eigentlich auch nich wirklich diskussionswürdig

Wieso? Wenn er einen "Jogi" an die Seite kriegt, kann er die Mannschaft doch auch von Kalifornien aus "trainieren". ;)

the-fan-mario
15.04.2007, 22:30
Klinsi zu Chelsea:
Sagt er bei 10 Mio YES?

Dank eines Ballack-Treffers in der Verlängerung zum 2:1 (109.) gegen Blackburn stehen die Londoner im Endspiel des FA-Cups, treffen dort auf ManU. Vorher glich Roberts (63.) das 1:0 von Lampard aus (16.).

Chelsea gewann bereits den Ligapokal, ist zurzeit Zweiter in England und steht im Halbfinale der Champions League.

Obwohl Trainer José Mourinho alles gewinnen kann, spricht schon alles von seinem Nachfolger!

Es gibt Gespräche zwischen unserem Ex-Bundestrainer Jürgen Klinsmann (42) und Chelsea.

Am Freitag traf Klinsi in Los Angeles Chelsea-Direktor Eugene Tenenbaum.

Auch wenn Chelsea-Sprecher Simon Taylor und Klinsi-Berater Roland Eitel offiziell mauern: „Kein Kommentar.“

Was bietet Russen-Milliardär Abramowitsch?

Auf jeden Fall viel Geld! Wenn er jemanden haben will, spielt Kohle keine Rolle. Sogar ein Rekord-Gehalt von 10 Millionen Euro jährlich wäre kein Problem.

Sagt Klinsi bei dieser Summe Yes?

Klinsi müsste auch nicht zwingend täglich auf dem Trainingsplatz stehen.

Falls er nicht Trainer werden will, könnte er als Generalmanager mit allen Vollmachten die Linie vorgeben – wie in seinen zwei Jahren beim DFB bis zur WM 2006.

Der Holländer Guus Hiddink, auch Trainer der russischen Nationalelf, hatte diesen Nebenjob vergangene Woche abgelehnt.

Was würde Klinsi nach London ziehen?

Er liebt England seit seiner Spielerzeit bei Tottenham, wurde 1995 sogar englischer Fußballer des Jahres.

Mit Ehefrau Debbie lebte er damals glücklich im Norden der 8-Millionen-Metropole.

Wäre Klinsi ein guter Ober-Trainer im Verein?

Bundestrainer Joachim Löw, sein früherer Assistent: „Bisher war Jürgen eher einem Job im Klub abgeneigt. Aber mit einer Mannschaft jede Woche in den Wettkampf zu gehen – das kann auch Spaß machen. Bei ihm hängt viel vom Konzept ab.“

Alles spricht für Klinsi! In London zweifelt jedenfalls kaum noch jemand an der Ablösung von Mourinho zum Saisonende.

bild.de

xy205
15.04.2007, 23:31
Klinsi zu Chelsea:
Sagt er bei 10 Mio YES?

Dank eines Ballack-Treffers in der Verlängerung zum 2:1 (109.) gegen Blackburn stehen die Londoner im Endspiel des FA-Cups, treffen dort auf ManU. Vorher glich Roberts (63.) das 1:0 von Lampard aus (16.).

Chelsea gewann bereits den Ligapokal, ist zurzeit Zweiter in England und steht im Halbfinale der Champions League.

Obwohl Trainer José Mourinho alles gewinnen kann, spricht schon alles von seinem Nachfolger!

Es gibt Gespräche zwischen unserem Ex-Bundestrainer Jürgen Klinsmann (42) und Chelsea.

Am Freitag traf Klinsi in Los Angeles Chelsea-Direktor Eugene Tenenbaum.

Auch wenn Chelsea-Sprecher Simon Taylor und Klinsi-Berater Roland Eitel offiziell mauern: „Kein Kommentar.“

Was bietet Russen-Milliardär Abramowitsch?

Auf jeden Fall viel Geld! Wenn er jemanden haben will, spielt Kohle keine Rolle. Sogar ein Rekord-Gehalt von 10 Millionen Euro jährlich wäre kein Problem.

Sagt Klinsi bei dieser Summe Yes?

Klinsi müsste auch nicht zwingend täglich auf dem Trainingsplatz stehen.

Falls er nicht Trainer werden will, könnte er als Generalmanager mit allen Vollmachten die Linie vorgeben – wie in seinen zwei Jahren beim DFB bis zur WM 2006.

Der Holländer Guus Hiddink, auch Trainer der russischen Nationalelf, hatte diesen Nebenjob vergangene Woche abgelehnt.

Was würde Klinsi nach London ziehen?

Er liebt England seit seiner Spielerzeit bei Tottenham, wurde 1995 sogar englischer Fußballer des Jahres.

Mit Ehefrau Debbie lebte er damals glücklich im Norden der 8-Millionen-Metropole.

Wäre Klinsi ein guter Ober-Trainer im Verein?

Bundestrainer Joachim Löw, sein früherer Assistent: „Bisher war Jürgen eher einem Job im Klub abgeneigt. Aber mit einer Mannschaft jede Woche in den Wettkampf zu gehen – das kann auch Spaß machen. Bei ihm hängt viel vom Konzept ab.“

Alles spricht für Klinsi! In London zweifelt jedenfalls kaum noch jemand an der Ablösung von Mourinho zum Saisonende.

bild.de


das is doch net mehr schön der kauft sich einfach alles was er will...ich selbst empfinde Chelsea nicht als verein ....eher etwas andres aba kp wie ich das beschreiben soll^^


naya glaub net das klinsi dahin will oder eher geht

The Great Cornholio
16.04.2007, 01:06
Chelsea ist echt der Oberhammer - 10mio. für einen Animateur, absolut lächerlich...
Jetzt dreht der Russe völlig durch, der hätte Mourinho einfach die Spieler kaufen sollen die er verlangt hat. Lässt im Winter wochenlang mit einem 400 mio. Kader ohne IV spielen, drückt ihm Leute wie Shevchenko aufs Auge der Drogba nur im Weg steht aber spielen muss und wundert sich dann dass es nicht läuft... der soll sich mal den Grinsekasper ranholen.

xy205
16.04.2007, 10:26
Chelsea ist echt der Oberhammer - 10mio. für einen Animateur, absolut lächerlich...
Jetzt dreht der Russe völlig durch, der hätte Mourinho einfach die Spieler kaufen sollen die er verlangt hat. Lässt im Winter wochenlang mit einem 400 mio. Kader ohne IV spielen, drückt ihm Leute wie Shevchenko aufs Auge der Drogba nur im Weg steht aber spielen muss und wundert sich dann dass es nicht läuft... der soll sich mal den Grinsekasper ranholen.


hast absolut rechthsvklatsch

frecherfinger
16.04.2007, 16:04
das is doch net mehr schön der kauft sich einfach alles was er will...ich selbst empfinde Chelsea nicht als verein ....eher etwas andres aba kp wie ich das beschreiben soll^^


naya glaub net das klinsi dahin will oder eher geht

chelsea is eher ne firma als ein verein... die kaufen alles um damit noch mehr geld zu machen...

The Great Cornholio
16.04.2007, 16:09
chelsea is eher ne firma als ein verein... die kaufen alles um damit noch mehr geld zu machen...
Dafür machen sie aber reichlich Verlust ;)

Nordishbynature
16.04.2007, 16:12
chelsea is eher ne firma als ein verein... die kaufen alles um damit noch mehr geld zu machen...

Äh, die machen doch jedes Jahr richtig Miese. Chelsea ist weder Verein noch Firma, Chelsea ist das Spielzeug eines gelangweilten Russen geworden.

Lecavalier
16.04.2007, 16:15
Mourinho hat ausreichend potenzial zu verfügung auch in der IV eigentlich auf jeder position.

Denke das es einfach zwischen Mourinho und Abramovich nicht passt warum ist mir eigentlich egal, solte Mourinho Meisterschaft und vor allem die Championsleague vergeigen ( zum wiederholten male ! ) ist er weg und das zurecht bei dem kader.

Petermännchen
16.04.2007, 16:19
Hab lang nicht so gelacht!!

Unser Klinsi!! Zu Chelsea!!! Als Übungsleiter!!!!

Ist das geil!

SvenAtouba1887
16.04.2007, 16:26
Also ich würde den Job auch für 50 % weniger machen...=)
animieren lerne ich dann auch noch bis dahin und alles wird gut...
So ein Schwachsinn Klinsi zu Chelsea da muss man den Verein jeglichen fußballverstand absprechen!!!WENN ES SOWEIT KOMMT!!!

The Great Cornholio
16.04.2007, 16:47
Mourinho hat ausreichend potenzial zu verfügung auch in der IV eigentlich auf jeder position.

Denke das es einfach zwischen Mourinho und Abramovich nicht passt warum ist mir eigentlich egal, solte Mourinho Meisterschaft und vor allem die Championsleague vergeigen ( zum wiederholten male ! ) ist er weg und das zurecht bei dem kader.
Bezog sich auf die letzte Transferperiode als mit Ferreira und Essien in der IV gespielt werden musste weil Carvalho, Terry und Boulahrouz verletzt waren und Abramovich die Schatulle nicht aufmachen wollte. In dem Zeitraum wurden wichtige Punkte im Titelrennen verloren. Auch sonst fehlt Chelsea ein IV-Backup, sagt Mourinho ja auch ständig.

Lecavalier
16.04.2007, 17:01
Bezog sich auf die letzte Transferperiode als mit Ferreira und Essien in der IV gespielt werden musste weil Carvalho, Terry und Boulahrouz verletzt waren und Abramovich die Schatulle nicht aufmachen wollte. In dem Zeitraum wurden wichtige Punkte im Titelrennen verloren. Auch sonst fehlt Chelsea ein IV-Backup, sagt Mourinho ja auch ständig.

Wieso jammern wenn Abramovich einmal die schatulle nicht aufmacht ?? Wenn sich drei Spieler verletzten muss Chelsea das auch kompensieren, er hätte ja vorher daran denken können das sich drei verteidiger verletzten könnten. Er hätte ja in der Sommerpause noch einen mehr holen können. Das halte ich für eine fahdenscheinige aussage zumal man zurzeit sieht wie Stabil ein Essien auch in der IV sein kann. Ausserdem hat CHelsea ja auch noch gute Abfangjäger der ball muss da ja erstmal in den 16er kommen.....und bei dem angriff sollte chelsea immer in der lage sein zurückzuschlagen.

und schau mal hier

Gegentore

Man Utd -> 23
Chelsea -> 19
Liverpool -> 22
Arsenal -> 30

http://home.skysports.com/leaguetable.aspx?cpid=8&clid=

The Great Cornholio
16.04.2007, 17:16
Wieso jammern wenn Abramovich einmal die schatulle nicht aufmacht ?? Wenn sich drei Spieler verletzten muss Chelsea das auch kompensieren, er hätte ja vorher daran denken können das sich drei verteidiger verletzten könnten. Er hätte ja in der Sommerpause noch einen mehr holen können. Das halte ich für eine fahdenscheinige aussage zumal man zurzeit sieht wie Stabil ein Essien auch in der IV sein kann. Ausserdem hat CHelsea ja auch noch gute Abfangjäger der ball muss da ja erstmal in den 16er kommen.....und bei dem angriff sollte chelsea immer in der lage sein zurückzuschlagen.

und schau mal hier

Gegentore

Man Utd -> 23
Chelsea -> 19
Liverpool -> 22
Arsenal -> 30

http://home.skysports.com/leaguetable.aspx?cpid=8&clid=
Stimmt natürlich, sollen nicht rumheulen mit ihren Luxusproblemchen. Es ist halt nur irgendwie komisch, dass Abramovich sich auf einmal so angestellt hat. Insgesamt ist es schon eine merkwürdige Entwicklung, dass Mourinho diese Saison seine Wunschtransfers größtenteils nicht bekommen hat und durch den Sheva-Transfer quasi von oben zur Systemumstellung verdonnert wurde. Ich finde es jedenfalls, auch unabhängig von der sportlichen Entwicklung nicht verwunderlich, dass die Zeichen auf Trennung stehen und glaube Chelsea wäre diese Saison wesentlich besser gefahren wenn Abramovich sich etwas zurückgenommen hätte.
Mourinho macht irgendwie den Eindruck, als wäre er sehr allergisch was jegliche Form der Bevormundung angeht ;)

The Great Cornholio
17.04.2007, 12:18
Grinsmann hat laut englischen Medien abgesagt und Abramovich und Mourinho sich wieder versöhnt, Mourinho soll jetzt doch Trainer bleiben... wat ein Theater alles

Braze
17.04.2007, 12:47
Grinsmann hat laut englischen Medien abgesagt und Abramovich und Mourinho sich wieder versöhnt, Mourinho soll jetzt doch Trainer bleiben... wat ein Theater alles

die haben Probleme... :rolleyes:

the-fan-mario
18.04.2007, 22:37
Abramowitsch bietet jetzt sieben Mio. Pfund

Chelsea: Neues Angebot für Klinsi

Chelsea und Klinsi – das Thema bleibt heiß!

Multi-Milliardär und Klub-Eigentümer Roman Abramowitsch hat jetzt noch einmal nachgelegt, um unseren Ex-Teamchef an die Stamford Bridge zu locken: Stolze sieben Mio. Pfund, rund 10,5 Mio. Euro, bietet der Russe jetzt, um den in Ungnade gefallenen Jose Mourinho zu ersetzen, wie die „Sun“ berichtet.

Ein Gehalt, mit dem Jürgen Klinsmann (42) seinen Vorgänger von der Spitze der Bestverdiener im Fußballgeschäft verdrängen würde. Bisher hatte der Portugiese mit 6,8 Mio. Pfund inklusive Prämien, rund 10,2 Mio. Euro, das höchste Einkommen.

Nach Informationen der BILD-Zeitung soll sich Klinsmann trotz aller Absagen und Dementis auch weiter für den Job bei Chelsea interessieren.

Zuspruch bekommt der Schwabe von Franz Beckenbauer. „Jürgen und Chelsea – das passt einfach.“ Er kann sich auch vorstellen, dass Klinsi doch noch zusagt, sieht aber auch Gefahren.

Kaiser Franz in der „Sun“: „Er müsste aus Kalifornien nach England umziehen. Ein Klub in einer Liga mit 20 Mannschaften, die auch Weihnachten und Neujahr spielt, dazu die nationalen Cup-Wettbewerbe und die Champions League – das ist nicht aus der Ferne zu handhaben. London frisst dich auf mit Haut und Haaren. Da kann man nicht wie als deutscher Teamchef zwischendurch in Amerika ausspannen.“

Beckenbauer weiter: „Zwei Jahre in Chelsea können dich genauso fertig machen wie vier Jahre bei einem anderen Klub.“

Das verbesserte Angebot, ein sicheres Zeichen, dass Roman Abramowitsch noch immer an Jürgen Klinsmann glaubt. In seinen Augen ist der Deutsche die ideale Person, seinen Klub zu einem Sympathie-Träger in der ganzen Welt zu machen. Und genau dies traut er seinem jetzigen Coach, der immer wieder durch Pöbel-Attacken auffällt, nicht (mehr) zu.

Da passt ins Bild, dass Chelsea-Geschäftsführer Peter Kenyon eine halbe Woche im Ausland unterwegs war. „Geschäftlich“, wie es heißt. In Kalifornien..?


bild.de

Big Mäx
19.04.2007, 07:23
Abramowitsch bietet jetzt sieben Mio. Pfund

Chelsea: Neues Angebot für Klinsi

Chelsea und Klinsi – das Thema bleibt heiß!

Multi-Milliardär und Klub-Eigentümer Roman Abramowitsch hat jetzt noch einmal nachgelegt, um unseren Ex-Teamchef an die Stamford Bridge zu locken: Stolze sieben Mio. Pfund, rund 10,5 Mio. Euro, bietet der Russe jetzt, um den in Ungnade gefallenen Jose Mourinho zu ersetzen, wie die „Sun“ berichtet.

Ein Gehalt, mit dem Jürgen Klinsmann (42) seinen Vorgänger von der Spitze der Bestverdiener im Fußballgeschäft verdrängen würde. Bisher hatte der Portugiese mit 6,8 Mio. Pfund inklusive Prämien, rund 10,2 Mio. Euro, das höchste Einkommen.

Nach Informationen der BILD-Zeitung soll sich Klinsmann trotz aller Absagen und Dementis auch weiter für den Job bei Chelsea interessieren.

Zuspruch bekommt der Schwabe von Franz Beckenbauer. „Jürgen und Chelsea – das passt einfach.“ Er kann sich auch vorstellen, dass Klinsi doch noch zusagt, sieht aber auch Gefahren.

Kaiser Franz in der „Sun“: „Er müsste aus Kalifornien nach England umziehen. Ein Klub in einer Liga mit 20 Mannschaften, die auch Weihnachten und Neujahr spielt, dazu die nationalen Cup-Wettbewerbe und die Champions League – das ist nicht aus der Ferne zu handhaben. London frisst dich auf mit Haut und Haaren. Da kann man nicht wie als deutscher Teamchef zwischendurch in Amerika ausspannen.“

Beckenbauer weiter: „Zwei Jahre in Chelsea können dich genauso fertig machen wie vier Jahre bei einem anderen Klub.“

Das verbesserte Angebot, ein sicheres Zeichen, dass Roman Abramowitsch noch immer an Jürgen Klinsmann glaubt. In seinen Augen ist der Deutsche die ideale Person, seinen Klub zu einem Sympathie-Träger in der ganzen Welt zu machen. Und genau dies traut er seinem jetzigen Coach, der immer wieder durch Pöbel-Attacken auffällt, nicht (mehr) zu.

Da passt ins Bild, dass Chelsea-Geschäftsführer Peter Kenyon eine halbe Woche im Ausland unterwegs war. „Geschäftlich“, wie es heißt. In Kalifornien..?


bild.de


Ich glaub aber trotzdem nicht das Klinsmann Trainer wird bei Chelsea :rolleyes: .